Lahr/Schwarzwald

In Lahr: »Neue Arbeit« hat ihren Preis

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2018

Senja Töpfer ist die neue Leiterin des Amts für Soziales, Schule und Sport. ©www.katrindenkewitz.de

Neben dem Tätigkeitsbericht des Amtes für Soziales, Schule und Sport, wurde dem Sozialausschuss auch die Arbeit der »Neuen Arbeit Lahr« und die vor sieben Monaten eingerichtete Stelle für »Bürgerschaftliches Engagement und Bürgerbeteiligung« vorgestellt.

Senja Töpfer, die neue Leiterin des Amts für Soziales, Schule und Sport, hat sich in der Sitzung des Sozialausschusses mit einem kurzen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres begnügt. Im Zentrum ihrer Ausführungen standen vor allem die laufenden Projekte und die Kernaufgaben des Amtes, das mit dem größten Einzelbudget im städtischen Haushalt vertreten ist.

Deutlich beschränkt hat sich auch Djahan Salar, der Geschäftsführer der »Neuen Arbeit Lahr« (NAL). Es ist mittlerweile 35 Jahre her, dass die NAL aus der kirchlichen Gemeinwesenarbeit Flugplatzstraße hervorgegangen sei. Ihr Tätigkeitsfeld ist vielschichtig und breit gefächert. 

Die gemeinnützige GmbH, die zu den zehn ältesten Beschäftigungsgesellschaften Deutschlands zähle, fördere und qualifiziere Langzeitarbeitslose und Flüchtlinge, engagiere sich im Bereich der Berufsvorbereitung, unterstütze wichtige Sozialprojekte. Letztendlich beschränkte sich Djahan Salar in seinem Bericht aber weitgehend auf die Kooperationsprojekte mit der Stadt. 

»Beruf und Co«

Die wichtigste Säule ist hier das bereits vor vielen Jahren initiierte Projekt »Beruf und Co«, das vor allem über die alljährliche Berufsinfomesse in der Sulzberghalle wahrgenommen werde. Die NAL sei hier aber weit über die eigentliche Messe hinaus aktiv. Sie ist an den Schulen präsent, betreut Übungsfirmen, organisiert Praktika und Berufseinstiegskurse, stärkt im Dialog mit den Jugendlichen selbstständiges Denken. 

Weiter hilft sie, Kompetenzen und die Fähigkeit zur Selbstkritik zu entwickeln, kooperiert mit allen Schularten, hat ihre Fühler längst auch ins benachbarte Elsass ausgestreckt, wie Salar erläuterte. Das angesichts des Fachkräftemangels durchaus auch der Wirtschaftsförderung dienende Projekt habe letztendlich aber auch seinen Preis. 

- Anzeige -

Der von der Stadt Lahr und der Agentur für Arbeit jeweils zur Hälfte zur Verfügung gestellte Zuschuss müsse ab 2018 von zuletzt 67 500 Euro auf 75 000 Euro erhöht werden. Ebenfalls in Kooperation mit der Stadt wurde das Projekt »Erfolgreich in Arbeit« aufgelegt, das fast 500 Jugendliche in der Theodor-Heuss-Schule, der Friedrichschule und der Otto-Hahn-Realschule erreicht.

Noch im Anfangsstadium befindet sich die im Oktober 2017 gestartete Arbeit der zentralen Stelle für »Bürgerschaftliches Engagement und Bürgerbeteiligung«. Stelleninhaberin Karin Brixel skizzierte in ihrem Bericht die Ergebnisse einer ersten Ehrenamtsumfrage, kündigte für den Herbst den Start der »Engagementbörse Lahr« an. 

Sie will Integration über bürgerschaftliches Engagement in der Zivilgesellschaft fördern, kündigte eine Veranstaltungsreihe dem Titel »Engagement begeistert« an. Im Juni und September sind hier zwei Veranstaltungen in Kooperation mit dem Städtetag Baden-Württemberg auf der Landesgartenschau geplant. 

Kritik in der Diskussion

In der anschließenden Diskussion des Berichts kritisierte Dorothee Granderath (Grüne) die verbesserungswürdige Anerkennungskultur, die gerade auch bei den ehrenamtlichen Helfern auf der Landesgartenschau sichtbar werde. »Etwas mehr Entgegenkommen wäre bei der Gewinnung zusätzlicher Helfer sicherlich hilfreich«, wie Granderath betonte. 

Eberhard Roth (Freie Wähler) erinnerte in dem Zusammenhang aber auch an die ehrenamtliche Vereinsarbeit. »Es darf hier keine Ungleichheit entstehen«, wie ihr Roth entgegenhielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Lahr/Schwarzwald
Das Bähnle ist in Lahr nicht vergessen. Der Vortragssaal am Donnerstagabend war demzufolge gut gefüllt. Norbert Klein, Vorsitzender des Historischen Vereins Geroldsecker Land, erzählte anschaulich und unterhaltsam Geschichten aus der Geschichte der Lahrer Eisenbahn.  
vor 4 Stunden
OB-Wahl
Es hieß immer, dass Lahrs neuer Oberbürgermeister im Herbst gewäht werde. Jetzt kennt man das Wahldatum: Es soll Sonntag, 22. September, werden. Einen Kandidaten gibt es schon: Es ist der Linke Lukas Oßwald. Der Lahrer Anzeiger hat zudem einmal bei Gemeinderäten nachfragt, wen sie sich denn als...
vor 6 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Zum Jahreswechsel ist die Geschäftsleitung der Ottenheimer Metzgerei Erb auf die vierte Generation übergegangen. Die Brüder Steffen und Hannes Erb nehmen das Steuer in die Hand, wobei sich bei den Abläufen erst einmal nichts ändert.
vor 13 Stunden
Schwanau
Vier Monate vor der Kommunalwahl am 26. Mai beginnt allmählich auch aus Sicht der Schwanauer Fraktionen der Endspurt in der Suche nach Kandidaten für die jeweiligen Gemeinde- und Ortschaftsratslisten. Ein aktueller Zwischenstand.
vor 15 Stunden
Meißenheim
Der Bau des »Pumpwerks Kaiserswald«, das den Zufluss im Schutter/Unditz-System entlasten könnte, verzögert sich weiter. Die Verbandsgemeinden des ZV »Hochwasserschutz Schuttermündung« wollen beim Thema am Ball bleiben.
vor 15 Stunden
Friesenheim
Schüler der Realschule Friesenheim machten sich kürzlich auf den Weg ins Elsass. Hier erwartete sie ein Geschichtsexkurs unter anderem zur Gedenkstätte des ehemaligen  Konzentrationslagers "Natzweiler-Struthof".
vor 16 Stunden
Sternenberghalle
Er sollte in bester Erinnerung bleiben, dieser nun zweite offizielle Neujahrsempfang der Gemeinde Friesenheim, den Bürgermeister Erik Weide im vergangenen Jahr erstmals einführte. Heiter im Blick auf das Ganze, nachdenklich und mahnend im Blick auf manches Detail.
vor 18 Stunden
Friesenheim - Oberweier
Der neue Ortsvorsteher von Oberweier, Andreas Bix, wurde am Montag vom gesamten Dorf offiziell willkommen geheißen. Sogar die Feuerwehr-Abteilung Friesenheim war mit einem Sondersignal und Sirenengeheul dabei. 
vor 18 Stunden
Friesenheim - Schuttern
Ein großzügiges Geburtstagsgeschenk über 8000 Euro erhielten die »Kruttstumpe« Schuttern zum 66. Geburtstag von der Sparkasse Offenburg/Ortenau am vergangenen Dienstag.
vor 18 Stunden
Meißenheim
Immer wieder führt der hochqualifizierte Pferdefachmann, Fahrlehrer und Fahrtrainer Wolfgang Lohrer auf seinem Fahrstall Lohrer und in der Gemeinde Meißenheim und dort auch in den weiten Fluren und Wäldern Fahrlehrgänge durch.
vor 18 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Diana Körner ist aus zahlreichen TV-Produktionen wie »Liebling Kreuzberg«, »Girlfriends« und »Der Bulle von Tölz« einem größeren Publikum bekannt. In der Komödie »Paulette – Oma zieht durch«, die das »a.gon«-Theater München am Mittwoch, 23. Januar, auf die Bühne des Parktheaters bringt, spielt sie...
17.01.2019
Lahr/Schwarzwald
Der technische Ausschuss der Stadt Lahr hat am Mittwoch einstimmig die Aufstellung des Bebauungsplans für die Feuerwache West beschlossen. Diskutiert wurde vor allem über die ökologischen Ausgleichsflächen für die Versiegelung des Geländes.