Meißenheim

In Meißenheim wird erfolgreich Handball gespielt

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Dezember 2018

Dass in Meißenheim erfolgreich Handball gespielt wird, ist vielleicht auch den begeisterten Schlachtenbummlern zu verdanken. ©www.handball-server.de

Dass in Meißenheim und auf den Damenbereich bezogen, zusätzlich in Nonnenweier, erfolgreich Handball gespielt wird, ist kein Geheimnis. Aktuell mischen Herren und Damen – nicht zuletzt dank Impulsen aus der eigenen Jugend – in der Landesliga-Spitze mit.
 

Nachlassendes Interesse am Handball im Ried ist dieser Tage wahrlich nicht auszumachen. Vorige Woche besiegten die Herren I des HTV Meißenheim vor über 600 Zuschauern Nachbar und Lokalrivale TuS Ottenheim. Mit 26:0 Punkten behauptet Meißenheim die Tabellenspitze – eine Entwicklung, die einem breiten Kader geschuldet ist. 

In den bringen sich auch einige Kräfte der eigenen Reserve und A-Jugend gewinnbringend ein. Kevin Wilhelm, Luka Lederle, Robin Link, Dennis Ammel – nur einige wenige Beispiele, wie der Riedverein in der laufenden Runde unterwegs ist. 
Im Sommer tätigten die Verantwortlichen bereits eine klare Ansagen. »Das Lehrjahr ist nun vorbei. Der Weg der Entwicklung geht auch dieses Jahr weiter, wir sind noch nicht am Ende. Gerade bei den A-Jugendlichen wollen wir die Entwicklung aber auch sehen«, so Trainer Frank Ehrhardt. Angesichts der sportlichen, jenseits aller Erfolge aber auch spielerischen Entwicklung herrscht derzeit große Zufriedenheit vor. Der Schritt, die A-Jugend gemeinsam mit Herren I und II trainieren zu lassen, hat auch seinen Teil zum Gesamtbild beigetragen. 

»Ich hätte in einzelnen Spielen gerade unsere ganz Jungen gerne noch öfter eingesetzt. Das war leider – bedingt durch Taktik oder Spielsituation – nicht immer so möglich. Aber sie sind dabei, zum Teil schon feste Bestandteile des Kaders. Wir können uns noch auf einiges freuen in der Rückrunde, auch hinsichtlich unserer jungen Spieler«, zeigt sich Frank Ehrhardt überzeugt. 

Massive Entwicklung

- Anzeige -

Der Weg soll auch zukünftig maßgeblich über die eigene Jugend führen. »Die Durchlässigkeit ist groß aus der Jugend, wir brauchen diesen Hunger in der ersten, aber auch der zweiten Mannschaft. Wir wollen auf diese Spieler bauen, sie sind und sollen unsere Zukunft sein«, unterstreicht Frank Ehrhardt, bekanntlich ein Verfechter der intensiven Arbeit mit jungen Spielern. 

Während die Herren den Blick zumindest perspektivisch in Richtung Südbadenliga richten, durchlaufen auch die Damen, als Handball-Spielgemeinschaft Meißenheim/Nonnenweier in der Landesliga aktiv, seit Sommer einen massiven Entwicklungs-Prozess. Allein sechs neue Kräfte (Celine Frenk, Lisa Bader, Lisa Bertrand, Lisa Luick, Katharina Greiner, Elena Kern) wurden aus der eigenen Jugend in den Damenkader hochgezogen. Im Sommer blieb Trainer Stefan Wilhelmi betont realistisch: »Ich kann nicht erwarten, dass die Mannschaft mit so vielen neuen Jugendspielerinnen in der Landesliga alles einreißen wird.« 

Zum Jahresende spielt die Mannschaft, geführt von erfahrenen, aber nicht zuletzt geprägt durch ganz junge Spielerinnen, um die Plätze zwei und drei mit. Eine Entwicklung, die den Coach natürlich  freut: »Wir sind gut unterwegs, gerade die Jungen machen erfreuliche Fortschritte. Nicht nur sportlich, auch in menschlicher Hinsicht macht es sehr viel Spaß, eine richtig gute Truppe«, beschreibt Wilhelmi. 

Das Potenzial sieht man längst nicht ausgeschöpft, gerade an eigenen Jugendspielerinnen bieten sich noch mehr Möglichkeiten. »Wir haben auch schon erste B-Mädchen dabei gehabt, da könnte sich für die Zukunft weiteres ergeben«, so Wilhelmi. Ob das in einer noch engeren Verzahnung oder perspektivisch wieder im Aufbau einer zweiten Damenmannschaft besteht, ist offen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 21.03.2019
    In Friesenheim-Oberschopfheim
    Klasse statt Masse und Lebensmittel aus der Region – dieser Lebensstil ist nicht erst seit gestern immer mehr Menschen wichtig. Doch für viele ist es schwierig, diese Produkte vor Ort zu finden. Abhilfe schaffen hier kleinere Lebensmittelläden, wie „Xaver‘s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Das Angebot...
  • 20.03.2019
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 55 Minuten
Meißenheim
Der gut aufgestellte Musikverein Meißenheim hat am Freitag im Nebenzimmer des Gasthauses Eintracht seine Hauptversammlung abgehalten. Die beiden Vorsitzenden Eckhart Klotz und Maik Bartkowiak sowie der Dirigent Thomas Huber bieten mit ihrer Kapelle immer wieder Blasmusik auf höchstem Niveau.
Die noch bis Ende März anhaltende Baustelle an der Tramplerstraße sorgt derzeit für Verkehrsbeeinträchtigung.
23.03.2019
Stadtgeflüster aus Lahr
Redakteur David Bieber hat zusammengekehrt, was Lahr und seine Bewohner diese Woche bewegt hat.
23.03.2019
Meißenheim - Kürzell
Im Rahmen der Aktionen »Fridays for Future« hat die »Gruppe für Umwelt und Leben« (GUL) im Ried mit Gerhard Bidermann und Meinrad Maier an der Spitze zu einer Zebrastreifenaktion im Bereich der Bushaltestellen vor dem Rathaus Kürzell aufgerufen.
Der Bürkle Paul
23.03.2019
Lahraus, Lahrein
Sit Johre schniedet mir jetzt schun de Jean-Luc minni Hoor un ich freu mich eigentlich jedes Mol so richtig uff die halb Stund bi minnem Frisör.
23.03.2019
"Blick ins Amtsblatt" Schwanau (51)
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: erstes Halbjahr 1992.
23.03.2019
Friesenheim - Schuttern
Der Schutterner Ortschaftsrat hat sich bei seiner Sitzung in dieser Woche vor allem mit Fragen des Verkehrs im Ortsteil beschäftigt.
23.03.2019
Friesenheim
Der Landessieger in Baden-Württemberg beim Turn-Wettbewerb im Rahmen von »Jugend trainiert für Olympia« kommt in diesem Jahr aus Friesenheim.
23.03.2019
Meißenheim
Nachdem der Riedhof in Meißenheim als Flüchtlingsunterkunft derzeit geschlossen ist, gibt es nun eine Alternative fürs Riedhofcafé: Heute, Samstag, findet daher ab 15 Uhr mit dem Café Miteinander ein erster Schnuppertreff im Foyer in der Meißenheimer Festhalle statt. Dazu sind alle Mitbürger...
23.03.2019
Schwanau
Der Schwanauer Gemeinderat hat einen einhelligen Grundsatzbeschluss getroffen, mit den Nachbarkommunen des alten Landkreises Lahr eine Vereinbarung zur Bildung eines gemeinsamen Gutachterausschusses (mit Geschäftsstelle in Lahr) zu erarbeiten.
22.03.2019
Friesenheim - Schuttern
Bei der Versammlung des Historischen Vereins in Schuttern sind die Weichen für die kommenden Jahre gestellt worden. Den Vorsitz übernimmt nach Nachwahl Matthias Rudolf. Der Neustart ist durch ein beträchtliches Minus in der Kasse belastet.
Auch über die Baustelle am Altenberg, hier im Bild, wurde am Donnerstag eifrig diskutiert.
22.03.2019
Treffen
Wie hält es der Lahrer Gemeinderat nach den Kommunalwahlen mit den Themen Natur und Umwelt? Der Naturschutzbund (Nabu) Lahr fragte am Donnerstagabend Vertreter der Fraktionen des bestehenden Gemeinderates. Wolfgang Bahr, zweiter Vorsitzender des Vereins, moderierte eine sachliche Debatte.  
22.03.2019
Lahr/Schwarzwald - Mietersheim
Auf einem Parkplatz des ehemaligen Landesgartenschaugeländes in Lahr-Mietersheim hat am Freitagnachmittag ein Auto gebrannt. Es ist ein weiterer Brand von vielen in den vergangenen Monaten. Die Kriminalpolizei ermittelt.