Allmannsweier

Jubiläumspfad Allmannsweier wird im Februar eingeweiht

Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Januar 2016
750 Stück wurden gedruckt. Der Bildband »Allmannsweier im Wandel der Zeit« blickt auf 100 Jahre Dorfentwicklung zurück.

750 Stück wurden gedruckt. Der Bildband »Allmannsweier im Wandel der Zeit« blickt auf 100 Jahre Dorfentwicklung zurück. ©Thorsten Mühl

Der Start ins Jubiläumsjahr ist Allmannsweier gelungen. Während der Auftaktabend ein breites positives Echo fand und sich der Bildband eines regen Absatzes erfreut, wird bereits emsig auf die nächste monatliche Aktion am 20. Februar hingearbeitet.

Rund 600 Besucher feierten beim fünfstündigen Festabend zum Auftakt des Jubiläumsjahrs 1000 Jahre Allmannsweier am 16. Januar. Ein großer Erfolg für das Rieddorf, das wie berichtet mit einem breit gestuften Programm aufzuwarten wusste. »Wir haben zahlreiche positive Rückmeldungen erhalten. Alle Mühe und Aufwand haben sich gelohnt. Jetzt wird es wichtig sein, dass wir dieses Feuer, diese Begeisterung weiterhin am Lodern halten«, sagt Ortsvorsteherin Ria Bühler im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger. 

Premiere hatte im Rahmen des Auftaktabends der Bildband »Allmannsweier im Wandel der Zeit«. »Das Ziel, mit diesem Band eine dauerhafte Erinnerung an das Jubiläum zu schaffen, das Ganze jenseits des bereits vor einigen Jahren erschienen Dorfsippenbuchs, ist gelungen«, hält Ria Bühler erfreut fest. Auf 136 Seiten kann der Betrachter anhand von 383 Fotos eine Zeitreise unternehmen nach Allmannsweier, das sich in der Entwicklung der vergangenen 100 Jahre präsentiert. Erschienen ist der Bildband in einer Auflage von 750 Stück, wobei sich der Absatz bis jetzt erfreulich entwickelt hat. »Ein gutes Drittel ist bereits an den Mann gebracht worden«, berichtet Manfred Nierlin von der Ortsverwaltung auf Nachfrage. Wer eines der im DinA 4-Querformat zusammengestellten Exemplare erwerben möchte, kann dies nach wie vor bei der Ortsverwaltung (• 0 78 24/22 19) tun. Der Bildband kostet 24,80 Euro.

- Anzeige -

Wo mit dem Auftaktabend ein erster Pflock erfolgreich gesetzt wurde, laufen bereits die Vorbereitungen für die nächste Monatsaktion im Laufe des Jubiläumsjahrs. Rund um das »Grünloch« wurde bereits im Oktober vergangenen Jahres damit begonnen, auf 700 Metern Länge einen Jubiläumspfad zu realisieren. Angelegt wurde der Pfad ausschließlich mit natureigenen Materialien. Allein 120 Tonnen Grubenkies wurden dabei an Untergrund verarbeitet. Darüber wurde eine Naturmischung verlegt.

Details in Arbeit

Abwechslung spielt auch bei diesem Projekt eine Rolle, denn der Nutzer begeht nicht nur weichen Untergrund, sondern auch einen Teil mit Holzbohlen und einem kleinen Steg – der »Panoramateil« des Jubiläumspfads, wenn man so will. Dafür sind aktuell die Arbeiten im Gange, da ohnehin noch Geländer angebracht und andere Details umgesetzt werden müssen. »Der Zuspruch bei den Arbeitseinsätzen im vergangenen Herbst hat gezeigt, dass auch dieses Projekt seitens der Bevölkerung angenommen wurde. Die jetzigen Arbeiten befinden sich auf einem guten Weg. Wir sind optimistisch, bis zum angesetzten Eröffnungstermin fertig zu werden«, so die Ortsvorsteherin. Freigegeben wird der Jubiläumspfad offiziell mit einer kleinen Einweihungsfeier am Samstag, 20. Februar, ab 11.30 Uhr.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Schuttertal - Dörlinbach
In Dörlinbach ist am Freitagabend eine Werkstatt in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich auf die Wohnung darüber aus. Ein Mensch hat Rauch eingeatmet und wurde leicht verletzt.
vor 10 Stunden
Friesenheim
Der Gemeinderat Friesenheim vergibt den Auftrag für den Lückenschluss des Fahrradwegs zwischen Friesenheim und Schuttern. Kritik kommt wegen der geplanten Verkehrsführung auf.
vor 10 Stunden
Meißenheim
Erfolgreiche Azubis: Paul Frenk aus Ottenheim hat seine Ausbildung als bester Elektroniker der Handwerkskammer Freiburg abgeschlossen. Seinen Ausbildungsbetrieb lernte er schon vor dem Abitur durch Ferienjobs kennen.
vor 10 Stunden
Schwanau
Schwanau stockt Plätze der beiden Kitas Regine Jolberg und Oberau in Nonnenweier auf. Im Gemeinderat gab es Diskussionen um die Eigentumsverhältnisse.
vor 10 Stunden
Lahr
Das Sportangebot soll in den Alltag aller Lahrer integrierbar sein. Das Ausdauer- und Muskeltraining funktioniert durch den Einsatz des eigenen Körpergewichts.
vor 10 Stunden
Lahr
Die Bevölkerungsentwicklung der Stadt im Lauf der Jahrzehnte und die Veränderungen, die damit einhergehen, bergen Chancen und Risiken. In wenigen Jahr wird wohl die 50.000-Einwohner-Marke überschritten.
vor 11 Stunden
Lahr
Baden im Stegmattensee wird wohl erst wieder im Juli 2023 möglich sein. Die Ausschreibung für die Sanierung des undichten Gewässers wird erst kommendes Jahr erfolgen.
01.12.2022
Friesenheim - Schuttern
Der Friesenheimer Gemeinderat hebt die Gebühren für Dauercamping und Kurzzeitgäste an, manchen Gemeinderatsmitgliedern nicht weit genug. Das Naherholungsgebiet Baggersee ist ein Eigenbetrieb der Gemeinde.
01.12.2022
Lahr
Das Schauspieltrio von der Theaterbühne im Keller überzeugt mit der Komödie „Play Strindberg“ nach Dürrenmatt und stellt die Charaktere facettenreich dar.
01.12.2022
Lahr
Die Gewinner sind der Obst- und Gartenbauverein Kuhbach und die Narro Gruppe Lahr. Insgesamt wurden 54.000 Blüten verklebt.
01.12.2022
Hauptversammlung
Der SC Lahr steht sportlich sehr gut da. Für den Fall eines Aufstiegs sieht der Verein Luft nach oben beim Unterstützer-Umfeld. Bei den Sportstätten wird sich in den nächsten Jahren noch nichts tun.
30.11.2022
Friesenheim - Oberweier
Die Gemeinde Friesenheim trägt den Großteil der Instandsetzungskosten des Kindergartens St. Michael. Ohne Kritik nahm der Gemeinderat die Abrechnung aber nicht nur Kenntnis.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Autohaus Allgeier – seit 40 Jahren ein zuverlässiger Partner in Biberach.
    30.11.2022
    Beim Autohaus Allgeier in Biberach steht zum 1. Dezember ein Generationenwechsel an: Joachim Allgeier (66) geht in Ruhestand, Verkaufsleiter Frank Welte wird neuer Geschäftsführer, Theresa Allgeier erhält Prokura und rückt in die Geschäftsleitung auf.
  • Der Hauptstandort in Rheinau-Linx.
    26.11.2022
    Traditionsunternehmen in Rheinau-Linx braucht Verstärkung
    Seit 1960 führend am Fertighaus-Markt, ist der Slogan - Du verdienst mehr - kein leeres Versprechen: Wer Mitglied im Mitarbeiter-Team wird, kann mit kollegialer Atmosphäre, fairen Bedingungen und vielen Extras rechnen.
  • Burger nach amerikanischem Vorbild stehen ebenfalls auf der Karte - in vielen Varianten.
    25.11.2022
    Pizza, Burger, Pasta, Musikevents und noch viel mehr
    Gemütliches Ambiente, große Gastfreundschaft, Fußballspiele direkt vor der Tür, Musikevents und jede Menge Köstlichkeiten: Für das alles steht die OFV-Gaststätte "Zum Elfer" in Offenburg.
  • Am neuen Stammsitz in Gengenbach ist ein hochmodernes Logistikzentrum entstanden. Das Familienunternehmen bietet Berufserfahrenen und Berufseinsteigern beste Entwicklungsmöglichkeiten. 
    25.11.2022
    STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG wächst weiter
    Büroeinrichtung, Bürotechnik, Bürobedarf und Logistik – das sind die Kernbereiche der STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Gengenbach. Das Familienunternehmen in dritter Generation expandiert weiter – und auch das Team soll wachsen.