"Ich bin Allmannsweier" (40)

Karl-Martin Kögel: »Allmannsweier ist ein schönes Dorf«

Thorsten Mühl
Lesezeit 1 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. August 2016
Karl-Michael Kögel (44) gefiel der Abend des Glockengusses – »das sind Momente, von denen man seinen Enkeln noch erzählen wird« – besonders gut.

Karl-Martin Kögel (44) gefiel der Abend des Glockengusses – »das sind Momente, von denen man seinen Enkeln noch erzählen wird« – besonders gut. ©Thorsten Mühl

Allmannsweier feiert 2016 sein Jubiläum. 1000 Jahre besteht das Rieddorf. Viele Veranstaltungen sind geplant. Worauf sich die Bürger besonders freuen und warum sie gerne in Allmannsweier leben, das erzählen sie in der Serie des Lahrer Anzeigers »Ich bin Allmannsweier« immer donnerstags.  

»Ich heiße Karl-Martin Kögel und bin 44 Jahre alt.

Ich wohne in Allmannsweier von Geburt an.

Ich lebe gerne in Allmannsweier, weil wir einen gemütlichen Ort haben, der eine entsprechend entspannte Lebensart zulässt. Allmannsweier ist ein schönes Dorf, meine Frau kommt auch von hier. Beim hiesigen Posaunenchor bin ich schon lange aktiv und fühle mich ihm eng verbunden. Außerdem ist der Kirchturm ein markantes Wahrzeichen, der schon von weitem zu sehen ist.

- Anzeige -

Im Jubiläumsjahr freue ich mich besonders auf eine Fülle großartiger, ebenso toller wie spektakulärer Veranstaltungen. Auftaktveranstaltung, Festwochenende – all das war bemerkenswert, aber am allerbesten hat mir der Glockenguss gefallen. Allein diese Momente am Donnerstagabend, mit 1200 Besuchern in völliger Dunkelheit und bei nahezu kompletter Stille – das sind Momente, von denen man noch seinen Enkeln erzählen wird. Ich bin gespannt, was noch so alles auf uns zukommen wird. Ein ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Förderverein 1000 Jahre Allmannsweier, der viel, viel Einsatz gezeigt hat. Ohne dieses Engagement wäre unser Jubiläumsjahr in dieser Form überhaupt nicht machbar geworden.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Schuttertal - Dörlinbach
In Dörlinbach ist am Freitagabend eine Werkstatt in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich auf die Wohnung darüber aus. Ein Mensch hat Rauch eingeatmet und wurde leicht verletzt.
vor 11 Stunden
Friesenheim
Der Gemeinderat Friesenheim vergibt den Auftrag für den Lückenschluss des Fahrradwegs zwischen Friesenheim und Schuttern. Kritik kommt wegen der geplanten Verkehrsführung auf.
vor 11 Stunden
Meißenheim
Erfolgreiche Azubis: Paul Frenk aus Ottenheim hat seine Ausbildung als bester Elektroniker der Handwerkskammer Freiburg abgeschlossen. Seinen Ausbildungsbetrieb lernte er schon vor dem Abitur durch Ferienjobs kennen.
vor 11 Stunden
Schwanau
Schwanau stockt Plätze der beiden Kitas Regine Jolberg und Oberau in Nonnenweier auf. Im Gemeinderat gab es Diskussionen um die Eigentumsverhältnisse.
vor 12 Stunden
Lahr
Das Sportangebot soll in den Alltag aller Lahrer integrierbar sein. Das Ausdauer- und Muskeltraining funktioniert durch den Einsatz des eigenen Körpergewichts.
vor 12 Stunden
Lahr
Die Bevölkerungsentwicklung der Stadt im Lauf der Jahrzehnte und die Veränderungen, die damit einhergehen, bergen Chancen und Risiken. In wenigen Jahr wird wohl die 50.000-Einwohner-Marke überschritten.
vor 12 Stunden
Lahr
Baden im Stegmattensee wird wohl erst wieder im Juli 2023 möglich sein. Die Ausschreibung für die Sanierung des undichten Gewässers wird erst kommendes Jahr erfolgen.
01.12.2022
Friesenheim - Schuttern
Der Friesenheimer Gemeinderat hebt die Gebühren für Dauercamping und Kurzzeitgäste an, manchen Gemeinderatsmitgliedern nicht weit genug. Das Naherholungsgebiet Baggersee ist ein Eigenbetrieb der Gemeinde.
01.12.2022
Lahr
Das Schauspieltrio von der Theaterbühne im Keller überzeugt mit der Komödie „Play Strindberg“ nach Dürrenmatt und stellt die Charaktere facettenreich dar.
01.12.2022
Lahr
Die Gewinner sind der Obst- und Gartenbauverein Kuhbach und die Narro Gruppe Lahr. Insgesamt wurden 54.000 Blüten verklebt.
01.12.2022
Hauptversammlung
Der SC Lahr steht sportlich sehr gut da. Für den Fall eines Aufstiegs sieht der Verein Luft nach oben beim Unterstützer-Umfeld. Bei den Sportstätten wird sich in den nächsten Jahren noch nichts tun.
30.11.2022
Friesenheim - Oberweier
Die Gemeinde Friesenheim trägt den Großteil der Instandsetzungskosten des Kindergartens St. Michael. Ohne Kritik nahm der Gemeinderat die Abrechnung aber nicht nur Kenntnis.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Autohaus Allgeier – seit 40 Jahren ein zuverlässiger Partner in Biberach.
    30.11.2022
    Beim Autohaus Allgeier in Biberach steht zum 1. Dezember ein Generationenwechsel an: Joachim Allgeier (66) geht in Ruhestand, Verkaufsleiter Frank Welte wird neuer Geschäftsführer, Theresa Allgeier erhält Prokura und rückt in die Geschäftsleitung auf.
  • Der Hauptstandort in Rheinau-Linx.
    26.11.2022
    Traditionsunternehmen in Rheinau-Linx braucht Verstärkung
    Seit 1960 führend am Fertighaus-Markt, ist der Slogan - Du verdienst mehr - kein leeres Versprechen: Wer Mitglied im Mitarbeiter-Team wird, kann mit kollegialer Atmosphäre, fairen Bedingungen und vielen Extras rechnen.
  • Burger nach amerikanischem Vorbild stehen ebenfalls auf der Karte - in vielen Varianten.
    25.11.2022
    Pizza, Burger, Pasta, Musikevents und noch viel mehr
    Gemütliches Ambiente, große Gastfreundschaft, Fußballspiele direkt vor der Tür, Musikevents und jede Menge Köstlichkeiten: Für das alles steht die OFV-Gaststätte "Zum Elfer" in Offenburg.
  • Am neuen Stammsitz in Gengenbach ist ein hochmodernes Logistikzentrum entstanden. Das Familienunternehmen bietet Berufserfahrenen und Berufseinsteigern beste Entwicklungsmöglichkeiten. 
    25.11.2022
    STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG wächst weiter
    Büroeinrichtung, Bürotechnik, Bürobedarf und Logistik – das sind die Kernbereiche der STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Gengenbach. Das Familienunternehmen in dritter Generation expandiert weiter – und auch das Team soll wachsen.