Friesenheim - Heiligenzell

Kartenverlosung für Roberto Legnani in Heiligenzell

Autor: 
Anja Rolfes
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juni 2018
Roberto Legnani kommt mit seiner Gitarre nach Heiligenzell.

Roberto Legnani kommt mit seiner Gitarre nach Heiligenzell. ©Markus Weiler

Bekannte Stücke, aber auch neu entdeckte Werke lässt Roberto Legnani auf seiner Gitarre erklingen. Derzeit ist er auf Deutschland-Tournee. Am Sonntag, 24. Juni, 18 Uhr, tritt er im Schlössle in Heiligenzell auf. Der Lahrer Anzeiger verlost dreimal zwei Karten für das Konzert.

Er spielt mit der Gitarre – und das auf eine unverwechselbare Art und Weise. Immer wieder kamen Zuhörer bereits in den Genuss, im Heiligenzeller Schlössle Roberto Legnanis Hände an seinem Instrument zu erleben. Mal als Duo mit Ariana Burstein, mal solo im Rampenlicht. Am Sonntag, 24. Juni, reist Legnani alleine an. Nur er und seine Gitarre auf der Bühne – das wird ab 18 Uhr geboten. 
 

Legnani hat sich der Musik mit Haut, Haaren und Herz verschrieben. Konsequent schlug er auch diesen Weg beruflich ein. Von 1979 bis 1984 studierte er an der Staatlichen Hochschule für Musik und an der Universität in Freiburg. Danach hatte er Lehraufträge im In- und Ausland. Unter anderem war er Gastdozent für Gitarren-Seminare in Minneapolis (USA) und in Seoul, Cheju und Pohang (Südkorea). Von 1985 bis 1996 hatte er Lehraufträge an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Er nahm Schallplatten und CDs unter anderem bei Daedo und ELEG auf, entweder als Solist oder im Ensemble. Zudem veröffentlichte er Notentext-Ausgaben beispielsweise bei BMG Ricordi (Milano) und dem Musikverlag F. Hofmeister (Leipzig). Im Fernsehen und Radio ist Legnani ebenfalls ein gern gesehener Gitarren-Gast – bei Auftritten oder für Kompositions- und Arrangementaufträge.

Derzeit tourt Roberto Legnani durch Deutschland. Seine Konzerte sind eine Hommage an die klassische Gitarre. Meine Meistergitarre wwurde von Carl-Hermann Schäfer gebaut. Mit ihr spielt er klassische Kompositionen wie »Recuerdos de la Alhambra« von Francisco Tárrega (1852-1909, spanischer Komponist und Gitarrist der Romantik), aber auch neu entdeckte Meisterwerke und Eigenschöpfungen wie »Moods from the song of King David«. Unter den musikalischen Highlights sind »La Catedral« von Agustín Barrios, eine der »Le Rossiniane« aus Opus 119 von Mauro Giuliani und Kompositionen aus Deutschland, Irland, Italien und Spanien. Mit Milongas und Valses Portenos zaubert Legnani die Heiterkeit und Melancholie Lateinamerikas auf das Podium. 

- Anzeige -

Entscheidende Frage

Dreimal zwei Karten verlost der Lahrer Anzeiger für das Konzert in Heiligenzell. Wer bei dem Gewinnspiel dabei sein will, muss zuerst folgende Frage richtig beantworten: In welcher badischen Stadt hat Roberto Legnani studiert? Die Lösung kann entweder postalisch an den Lahrer Anzeiger geschickt werden: Friedrichstraße 3 in 77933 Lahr – oder per E-Mail an die Adresse lokales.lahr@reiff.de (Stichwort Legnani). Einsendeschluss ist Dienstag, 19. Juni. Berücksichtigt werden nur Einsendungen, die neben dem vollen Namen des Absenders auch Adresse und Telefonnummer beinhalten. 

Wer Tickets für das Konzert am Sonntag, 24. Juni, kaufen will: Internet tourneebuero-cunningham.com oder • 0 78 52/93 30 34. Die Abendkasse öffnet um 17.30 Uhr.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Der Seepark war ein Herzstück der LGS in Lahr. Nach Abschluss der Blumenschau ist das Gelände mit hohem Freizeitwert nun kostenlos zugänglich und städtebaulich wertvoll für die Stadt.
Lahr/Schwarzwald
vor 45 Minuten
Nach einem halben Jahr ist die Landesgartenschau in Lahr am Sonntag zu Ende gegangen. Der Lahrer Anzeiger hat bei den Fraktionsvorsitzenden im Lahrer Gemeinderat nachgefragt, ob sie ihre Erwartungen erfüllt hat und was für die Nachnutzung des Geländes jetzt wichtig ist.
Hausfriedensbruch und Diebstahl
vor 4 Stunden
Die Polizei hat am Sonntagabend zwei mutmaßliche Diebe auf einer Deponie in Lahr-Sulz vorläufig festgenommen. Beim Eintreffen der Beamten befanden sich die zwei Männer in einem Wertstoffcontainer.
Mit dem Auto illegal nach Deutschland einreisen - das ist eine Straftat.
Lahr/Schwarzwald
vor 5 Stunden
Das Verfahren gegen einen angeklagten Schleuser ging vor dem Lahrer Amtsgericht ohne Urteil zu Ende. Tim Richter, der in Lahr die Strafprozesse leitet, stellte das Verfahren nach Paragraf 205 der Strafprozessordnung –  vorläufig – ein.
Friesenheim - Schuttern
vor 6 Stunden
Schuttern und Herbsheim pflegen seit 20 Jahren eine Gemeindepartnerschaft. Nach den Feierlichkeiten in Herbsheim wird nun am Samstag die Jumelage in Schuttern groß gefeiert.  
Schwanau
vor 9 Stunden
Manches unterschied die Herbstabschlussübung der Schwanauer Gesamtwehr von gängigen Szenarien. Das Gebäude der ehemaligen Altenpflegeschule in Nonnenweier stellte am Samstag ebenso fordernde wie realistische Anforderungen.   
Überlingen 2020
vor 12 Stunden
Im Zelt vor der E-Werk-Bühne im Seepark ist am Sonntagmittag feierlich die Landesgartenschau beendet worden. Mit der Fahnenübergabe an Vertreter der nächsten Landesgartenschau in Überlingen, war nach 186 Tagen und mehr als 4000 Veranstaltungen Schluss.
Lahr/Schwarzwald
vor 13 Stunden
Die Landesgartenschau erlebte am Samstag und Sonntag ihre letzten Höhepunkte.
Lahr/Schwarzwald
vor 15 Stunden
Samstag, kurz nach 17 Uhr. Ein Oberweierer Bürger wundert sich über starke Rauchentwicklung an Oberweiers derzeit neben dem Emmaus-Komplex zweiter Großbaustelle, einem ehemaligen Fabrikgebäude in der Oberweierer Hauptstraße, das sich noch in der Umbauphase zu einem Wohnkomplex mit 40 Wohnungen...
Lahr/Schwarzwald
14.10.2018
Ein Teilgeheimnis ist gelüftet. Am Donnerstag wird der sogenannte »Dianastein« in seiner vollen Pracht an der Friesenheimer Römersiedlung feierlich übergeben.
Lahr/Schwarzwald
14.10.2018
Eine Deutsch-Französische Feuerwehr-Übung stand am Samstag in Meißenheim statt. Außer den Meißenheimer Wehrmännern waren auch sieben Mann der Truppe aus Gerstheim im Elsass mit von der Partie.
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
14.10.2018
Der Lindenplatz in Reichenbach bekam im Rahmen des wöchentlichen Dorfmarkts nun offiziell ein Namensschild. Jetzt ist der Platz für alle Besucher mühelos zu finden.  
lahraus, lahrein
13.10.2018
Am Sunndig isch unseri Landesgartenschau fertig. Mancher wird sage: »Endlich!« un ä Anderer sait: »Schad!« Ich finds schad, wil-mir hets viehmäßig gfalle!