Friesenheim

Katholische Kirche Friesenheim pilgert ins Brudertal

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Juni 2018
Den Gottesdienst zelebrierten Pfarrer Steffen Jelic, Diakon Thomas Schneeberger und Vikar Pater Tijo Thomas Parathottiyil.

Den Gottesdienst zelebrierten Pfarrer Steffen Jelic, Diakon Thomas Schneeberger und Vikar Pater Tijo Thomas Parathottiyil. ©Wolfgang Schätzle

Die idyllisch im Brudertal gelegene kleine Wallfahrtskirche bekam am Sonntag wieder Besuch aus der Katholischen Kirchengemeinde Friesenheim. Erstmals brach auch eine Fußgruppe mit Kindern und ihren Eltern in Kuhbach zur Brudertalkapelle auf.

Sie haben eine lange Tradition: Die Wallfahrten ins Brudertal, nahe Kuhbach, die auf ein über 50-jähriges Versprechen zurückgehen, haben insbesondere für Schutterner und Heiligenzeller eine lange Geschichte. Die kleine Kapelle, die auf Grund und Boden der Großgemeinde Friesenheim liegt und in der die schmerzhafte Mutter Gottes verehrt wird, gilt als einziges Überbleibsel einer ehemaligen Einsiedelei der Kolsterbrüder aus Schuttern. 

Premiere für Kinder

Im vergangenen Jahr wurde die kleine Wallfahrtskirche erstmals von Gläubigen aus allen Pfarreien der Katholischen Kirchengemeinde Friesenheim gemeinsam aufgesucht. Und auch am vergangenen Sonntag pilgerten Heiligenzeller, Schutterner, Oberweierer, Oberschopfheimer, Friesenheimer und Kürzeller vereint zu dem Gotteshaus bei Kuhbach, das aus dem 15. Jahrhundert stammt. 

- Anzeige -

Einige nutzten wie gewohnt wieder den Bus-Service (es fuhren in diesem Jahr zwei Busse). Andere radelten gemeinsam in Schuttern los. Gleich mehrere Gruppen pilgerten zu Fuß vom Kirchplatz in Oberschopfheim, vom Vollmer bei Oberweier und von der Heiligenzeller Pfarrkirche zur Brudertalkapelle. Und dann gab es in diesem Jahr noch eine ganz andere Fußgruppe, nämlich die mit den kleinsten Füßen, die von der Sankt-Gallus-Kapelle in Kuhbach ins Brudertal aufbrach. Für Familien mit kleineren Kindern bot die Kinder- und Familienliturgie-Gruppe einen gesonderten Fußweg entlang der Kreuzwegstationen an. Die Kinder sammelten Naturmaterialien entlang des Wegs, mit denen an der letzten Station ein mitgeführter Buchstabe ausgeschmückt wurde.

Zum Vater Unser trafen die Kinder und ihre Eltern an der Wallfahrtskirche ein und trugen das »E« nach vorne zum Altar, wo bereits andere Gruppen das Wort »Dank« gebildet hatten – aus »Dank« wurde »Danke«. »Schön, dass ihr mitgegangen seid und dass ihr einen so schönen Buchstaben gemacht habt«, begrüßte Pfarrer Steffen Jelic, der zusammen mit Vikar Pater Tijo Thomas Parathottiyil und Diakon Thomas Schneeberger den Gottesdienst zelebrierte, die Kinderschar.

Umrahmt wurde der Wallfahrtsgottesdienst wie gewohnt vom Musikverein Schuttern unter Leitung von Roland Gutbrod und den Jagdhornbläsern aus dem elsässischen Holtzheim. Beide Musikformationen gaben nach der Eucharistiefeier nacheinander ein kleines Platzkonzert. Dabei mussten diesmal Sonnenschirme, mitgebrachte Regenschirme und umliegende Bäume keinen Schatten spenden wie im vergangenen Jahr. Den Wallfahrern blieb ein extrem heißer Sonntagmorgen wie in den Vorjahren erspart. Es war für alle ein angenehmer Tag im Wald zum gemeinsamen Feiern – im Gottesdienst und anschließend zum Genießen mit Gegrilltem sowie Kaffee und Kuchen, serviert vom Schutterner Musikverein. Am frühen Nachmittag ging es dann zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Bus zurück in die Friesenheimer Ortsteile und nach Kürzell.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Schwanau - Ottenheim
vor 2 Stunde
Vieles lief beim sonntäglichen Gemeindefest der evangelischen Kirchengemeinde Ottenheim am Sonntag in gewohntem Rahmen ab, so manches aber auch nicht.   
"Meine Landesgartenschau" (112)
vor 4 Stunden
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 112 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Heidi Klenert (50) aus Karlsruhe von ihren Beweggründen, die LGS zu besuchen:  
Lahr/Schwarzwald
vor 11 Stunden
Die Landesgartenschau war gestern, Montag, einmal mehr im Gemeinderat Thema. Sie scheint sich von den Besuchern her dort einzupendeln, wie es zu Anfang geschätzt wurde.
Friesenheim - Oberschopfheim
vor 14 Stunden
Die DJK Oberschopfheim setzt alles daran, die Jugend mehr und mehr in die Vereinsarbeit zu integrieren. Gleichzeitig sollen die Bedürfnisse von den Jüngsten im Verein und deren Eltern Berücksichtigung finden. Dieses neue Konzept wurde nun vorgestellt.  
Lahr/Schwarzwald
vor 17 Stunden
Die Vielfalt des Turnens – für fast jedes Alter – haben viele Vereine aus Baden, die im Badischen Turnerbund zusammengeschlossen sind, am Sonntag auf der Bühne im Seepark gezeigt. Das »Gymwelt Festival« bot, neben Tänzen, Gymnastik und Artistik auf der Bühne, den Besuchern den ganzen Tag über auch...
Friesenheim-Schuttern
vor 18 Stunden
Nach einem Brand in einem Geräteschuppen in Friesenheim-Schuttern am Freitagmorgen ermittelt die Kriminalpolizei Offenburg gegen einen 48-jährigen Mann. Er wird verdächtigt, das Feuer gelegt zu haben.
Lahr/Schwarzwald - Mietersheim
vor 20 Stunden
Das gemeinsame Herbstfest der Mietersheimer Feuerwehr und der Narrenzunft "Schärmies" kam am Sonntag bei den Besuchern gut an. Beim Spieleklassiker "Mensch ärgere dich nicht" traten Jugendliche der Feuerwehr in Mietersheim gegen Erwachsene des Löschzuges fünf aus Reichenbach und Kuhbach gegen...
Anstoßen aufs DRK-Herbstfest (von links): Ortsvorsteher Hugo Wingert, DRK-Bereitschaftsleiter Dirk Buss, DRK-Vorsitzende Christa Lechleiter und Bürgermeister Alexander Schröder.
Meißenheim
vor 23 Stunden
Deftige und süße Düfte wehten am Wochenende rund ums Rotkreuzhaus in Meißenheim. Der DRK-Ortsverband feierte sein Herbstfest. Es war mittlerweile das 35.
Jetzt weiß Harry Klein (links) aus Herbsheim wer sein Vater war. Schutterns Historiker Martin Buttenmüller führte seine Suche zu einem glücklichen Ende.
Friesenheim - Schuttern
24.09.2018
Ein Schutterner Historiker hilft einem Herbsheimer Bürger seinen Vater zu finden. 402 Soldaten standen zur Auswahl. Am Freitag wurde im Herbsheimer Rathaus über die Suche informiert.
"Meine Landesgartenschau" (111)
24.09.2018
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 111 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Heide Kollmar (76) aus Wiesental von ihren Beweggründen, die LGS zu besuchen:  
Lahr
23.09.2018
Bei einer Fachtagung zum ehrenamtlichen Engagement auf der Landesgartenschau wurde auch der Lahrer Stadtgulden vorgestellt. Zudem ging am Freitag die Ehrenamtsbörse der Stadt an den Start.  
Lahr
23.09.2018
»Dundu« genoss das Bad in der Menge sichtlich. Dass bei Händels »Feuerwerksmusik« auch ein Hauch der »Wassermusik« dabei war, störte die vielen Besucher im Seepark am Samstagabend nicht. »Music, Fire & Lights« als Zusammenspiel von Städtischer Musikschule, Puppenspieler Tobias Husemann und der...