Friesenheim - Heiligenzell

Katholischer Kirchenchor feiert Luzernarium in Heiligenzell

Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Januar 2020

Stimmungsvolles Licht und Gitarrenklänge gab es beim Luzernarium in Heiligenzell. ©Wolfgang Schätzle

Den Abschluss des Weihnachtsfestkreises feiert Heiligenzell alljährlich mit einem besonderen Ritus. Am Sonntag hat der Kirchenchor zur Lichterfeier in die Herz-Jesu-Kirche bei schummrigem Kerzenschein und virtuosen Gitarrenklängen eingeladen.

Es gibt verschiedene Schreibweisen, verschiedene Bezeichnungen. Am Sonntag wurde in Heiligenzell zum Luzernar geladen. Ob Lucernarium, Lichtfeier oder Licht-Liturgie: In Heiligenzell spricht man vom Luzernarium. Diese feierliche Lichterfeier ist für viele Heiligenzeller immer etwas Besonderes, aber auch Gläubige aus den umliegenden Orten sowie einige Leute aus den Umlandgemeinden zog es wieder in die abgedunkelte Herz-Jesu Kirche. Nur wenig Licht leuchtete den Besuchern den Weg zu dieser Lichterfeier, zu der wie gewohnt der katholische Kirchenchor eingeladen hatte. Im weiten Rund des Kirchenschiffs war es dunkel – nur die Kerzen der Weihnachtsbäume im Altarraum, ein Stern sowie das Licht in der Weihnachtskrippe leuchteten. 

Besinnliche Stimmung

- Anzeige -

Der feierliche Charakter zur Eröffnung prägte Pfarrer Steffen Jelic, der in einem mäßig langsamen Tempo zur Pavane des katalanischen Renaissance-Komponisten Luis Milán die leuchtende Osterkerze bedächtig hereintrug, begleitet von den Ministranten. Die Pavane des katalanischen Renaissance-Komponisten wurde hervorragend und einfühlsam von Linda Tsardakas aus Offenburg auf der klassischen Gitarre interpretiert. Tsardakas sorgte zudem mit Werken von Johann Sebastian Bach für wohlklingende, besinnliche Stimmung im Heiligenzeller Gotteshaus. 

Zum Luzenarsgesang „Du Licht vom Lichte“ wurde das Licht von den Ministranten in die Reihen der rund 200 Gläubigen getragen und von Kerze zu Kerze weitergegeben. Und im Altarraum wurden auf dem Boden rund um den Altar sowie auf dem Altar rot leuchtende Lichter entzündet, ebenso an der Krippe. Das Kircheninnere wurde nach und nach von unzähligen kleinen Lichtlein erfüllt – mal weiß, mal rot leuchtend. Pfarrer Jelic erinnerte daran, dass mit der Taufe Jesus der Weihnachtsfestkreis schließt. Immer am Sonntag nach Erscheinung des Herrn (6. Januar) feiert die Kirche dieses Fest der Taufe des Herrn. 

Bis zum Schluss wurden keine Leuchten in dem Gotteshaus angemacht. Ausnahmen bildeten zeitweise nur ein kleines, dezentes künstliches Licht für die Gitarrensoli von Linda Tsardakas sowie ein weiteres künstliches Licht für den gastgebenden Kirchenchor auf der Empore, dem Jungen Chor Heiligenzell als auch die Schola Friesenheim, die weitere musikalische Akzente, sei es beispielsweise in Psalmen oder Fürbitten setzten. Die musikalische Gesamtleitung oblag Georg Eichner. Mit der alten gregorianischen Melodie „Ite, missa est“, die von Leo Langer mit dem neuen Lied „Bewahre uns Gott, behüte uns Gott“ geschickt zu einem Nachtlied kombiniert wurde, klang die Lichterfeier aus.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 11 Stunden
Amtsantritt
An seinem ersten Arbeitstag als Bürgermeister in Schwanau wurde Marco Gutmann mit Blumen begrüßt. Zu den ersten Aufgaben gehören die Haushaltsberatungen. 
vor 11 Stunden
Ein unermüdlicher Kümmerer
Die CDU im Wahlkreis Emmendingen-Lahr hat ihren langjährigen Bundestagsabgeordneten Peter Weiß in einer Feier mit 150 geladenen Gästen verabschiedet.
vor 13 Stunden
Kein Grund zum Aufgeben
Kulturveranstalter und das Kulturamt in Lahr erleben auch nach dem Wegfall der Corona-Beschränkungen ein zurückhaltendes Publikum.
vor 13 Stunden
Konzert in Reichenbach
Zwei Chöre und ein Orchester haben beim Konzertabend des Männergesangvereins Reichenbach in der Geroldseckerhalle den Zuhörern ein Konzert der gehobenen Klasse geboten. Zum Abschluss wurde mit dem gemeinsamen Auftritt bei „Conquest of Paradise“ ein besonderer Farbtupfer unter das abwechslungsreiche...
04.10.2022
Mitbürger mit Putin verglichen
Am Fest des Kirchenpatrons Leodegar entdeckten Kirchenbesucher an den Wänden des Gotteshauses Aufschriften, mit denen ein Mitbürger gebrandmarkt wurde.  
04.10.2022
Harmonische Goldhochzeit
50 Jahre nach dem Zusammenschluss der Rieddörfer Meißenheim und Kürzell feierten die Einwohner und Einwohnerinnen das Jubiläum in ungezwungener Atmosphäre. Auf Reden wurde hierbei verzichtet. 
04.10.2022
Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer
Eine große Mehrheit im Gemeinderat sprach sich für die Sanierung im westlichen Abschnitt zwischen der Willy-Brandt-Straße und dem Rosenpark aus. Die Situation von Radlern und Fußgängern soll deutlich verbessert werden. 
04.10.2022
Interkulturelle Tage
Frauen haben es schwer, politisches Engagement und Familie unter einen Hut zu bekommen, insbesondere Migrantinnen.   Wie sich das ändern lässt, war Thema einer Gesprächsrunde bei den interkulturellen Tagen.   
04.10.2022
Debatte um das Kinderbecken
Das Familienbad Reichenbach braucht für dringende Sanierungsarbeiten schnelle Unterstützung  der Stadt. OB und Gemeinderat wollen die Sache aber erst rechtlich und finanziell prüfen. 
04.10.2022
Kein Holz für Neukunden
Die Nachfrage nach Brennholz treibt die Preise auf bis zu über 100 Euro pro Ster. Waldbauern und Heizöfenhändler wurden von der rasanten Entwicklung überrascht. Grund: die durch die Energiekrise ausgelöste Panik. 
04.10.2022
geforderte Vereinbarung nicht eingehalten
Der Gemeinderat kritisierte die immer noch fehlende Vereinbarung zwischen dem künftigen Vermieter der Feriendomizile und dem benachbarten Pferdehofbetreiber. Entschluss soll im Einvernehmen mit dem Landratsamt gefasst werden. 
04.10.2022
Früherkennung kann Leben retten
Im Rahmen der Aktion Pinktober wurde an einem Infostand in Lahr über die Wichtigkeit der frühzeitigen Brustkrebserkennung aufmerksam gemacht.  Schirmherrin ist die ehemalige Spitzensportlerin Christina Obergföll. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Im neu eingerichteten Küchenstudio können die Kunden 40 Musterküchen in Augenschein nehmen.
    30.09.2022
    4. bis 15. Oktober: Küchen-Service-Wochen bei Möbel Seifert
    Fünf Etagen, 5000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, Qualität zu fairem Preis und immer wieder Sonderaktionen – das ist Möbel Seifert in Achern. Aktuell rücken die Küchen in den Fokus. Im neu eingerichteten Studio gibt es ab 4. Oktober Sonderkonditionen beim Küchenkauf.
  • Claudio Labianca lädt zum verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in Offenburg zum Streifzug durch die modernisierten Räume in der Zährigerstraße ein. 
    30.09.2022
    Geschäfts- und Ausstellungsräume rundum modernisiert
    Das Klavierhaus Labianca in der Zährigerstraße in Offenburg präsentiert sich am verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in neuem Glanz. Verkaufs- und Ausstellungsflächen wurden nach 17 Jahren von Grund auf modernisiert und neu strukturiert – es hat sich sichtbar gelohnt!
  • Das E5-Team vor dem Studio in der Offenburger Okenstraße 65. 
    30.09.2022
    Wendepunkt: Für mehr Effektivität und Wohlbefinden im Leben
    Egal ob Rückenprobleme oder einfach mehr körperliche Fitness – wer rasche Erfolge erzielen möchte, für den bietet sich das EMS-Training im Studio von Simone Metz in der Okenstraße 65 in Offenburg an.
  • Modern, sicher, barrierefrei und zentrumsnah in Achern wohnen.
    30.09.2022
    Attraktives Konzept: AcherApartments – Wohnungen fürs Alter
    Wir werden immer älter, bleiben dabei meist fit und gesund. Neue Wohnformen für die Generation 65plus sind gefragt. Und genau hier wird in Achern eine Lücke gefüllt. "Unser Konzept ist einzigartig in der Region", so Diplom Ingenieur und Architekt Michael Wilhelm.