44 Parzellen aufgebrochen

Keller-Einbruchserie in Lahr beschäftigt die Polizei

12. Januar 2018
&copy Pixabay - Symbolbild

Eine Einbruchserie in Lahr beschäftigt die Polizei seit Mitte November. Insgesamt ist in 44 Kellerparzellen von Mehrfamlienwohnhäusern eingebrochen und vorwiegend Werkzeug entwendet worden

Die Beamten des Lahrer Polizeireviers sind seit Mitte November fieberhaft auf der Suche nach einem Einbrecher, der eine fragwürdige Vorliebe für den Inhalt diverser Keller innenstadtnaher Mehrfamlienwohnhäusern zeigt, meldet die Polizei.

Seit dem 18. November dürften laut Polizei insgesamt 44 aufgebrochene Kellerparzellen in den Untergeschossen von insgesamt neun Häusern auf das Konto des gesuchten Langfingers gehen. Die ermittelnden Beamten gehen davon aus, dass der Einbrecher in fast allen Fällen durch die Nachlässigkeit der Bewohner in die Häuser gelangt sein dürfte.

Aufs Werkzeug abgesehen

In einigen Fällen sollen die Hauseingangstüren nicht richtig verschlossen gewesen sein. Einmal in den Hausfluren und Kellern angelangt, interessierte sich der Dieb vornehmlich für die in den Parzellen gelagerten Werkzeuge. Der bislang entstandene Sach- und Diebstahlschaden wird derzeit auf insgesamt etwa 1000 Euro geschätzt. Die Polizei rät, die Hauseingangstüren von Mehrfamilienhäusern nicht nur anzulehnen, sondern nach dem Betreten oder dem Verlassen tatsächlich auch zu verschließen.

Autor:
red/jr

- Anzeige -

Videos

Rumple Bumple Nacht in Bohlsbach

Rumple Bumple Nacht in Bohlsbach

  • Parkinson Klinik Ortenau in Wolfach wird umgebaut - 18.01.2018

    Parkinson Klinik Ortenau in Wolfach wird umgebaut - 18.01.2018

  • Kinzigtorturm: Fallgitter senkt sich anlässlich des Narrentreffens - 18.01.2018

    Kinzigtorturm: Fallgitter senkt sich anlässlich des Narrentreffens - 18.01.2018

  • Dachstuhlbrand in Willstätt-Sand

    Dachstuhlbrand in Willstätt-Sand

  • Kein Baustopp für den Windpark Nillkopf im Kinzigtal - 17.01.2018

    Kein Baustopp für den Windpark Nillkopf im Kinzigtal - 17.01.2018