Schwanau - Ottenheim

Kiesabbau seit fast 80 Jahren in Ottenheim

Autor: 
Hans Weide
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Januar 2017
Heute ruht der »Alte Baggersee« bei Ottenheim still vor sich hin – außer im Sommer, wenn heiße Temperaturen ins kühle Nass locken. Entstanden ist er durch den Kiesabbau, den die Firma Vogel-Bau seit 1938 an dieser Stelle betrieb.

(Bild 1/2) Heute ruht der »Alte Baggersee« bei Ottenheim still vor sich hin – außer im Sommer, wenn heiße Temperaturen ins kühle Nass locken. Entstanden ist er durch den Kiesabbau, den die Firma Vogel-Bau seit 1938 an dieser Stelle betrieb. ©Hans Weide

Fast 80 Jahre ist es her, dass die Firma Vogel-Bau ihr erstes Kieswerk in Betrieb nahm – in Ottenheim. Noch heute ist das Lahrer Unternehmen in dem Ort aktiv.

Eine Säule der heutigen Unternehmensgruppe Vogel-Bau ist die Kiesgewinnung und die für den Straßenbau entsprechende Aufbereitung. Sie ist untrennbar mit der Erfolgsgeschichte der Firma verbunden, die 1927 von dem Pflaster- und Straßenbauer Otto Vogel in Lahr gegründet wurde. Er war mit seinen Brüdern Heinrich, Fritz und Oskar aus Köln nach Süddeutschland gekommen und gemeinsam waren sie bei einem Straßenbauunternehmer in Ulm beschäftigt. Aufträge dieser Firma führten sie unter anderem nach Lahr und in die Umgebung. Sie beschlossen, hier zu bleiben und gründeten  eigene Bauunternehmen: Fritz in Offenburg, Oskar in Lörrach und Otto – mit Heinrich als Angestelltem – in Lahr. 

Richtung Norden

1938 erweiterte Otto Vogel seinen Pflaster- und Straßenbaubetrieb mit der Errichtung eines Kieswerks in Ottenheim. Das war der Beginn einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der Lahrer Firma und der damals noch selbstständigen Gemeinde Ottenheim, die bis heute besteht, wobei inzwischen der Vertragspartner die Gemeinde Schwanau ist. 

1948 wurde ein weiteres Kieswerk in Ottenheim im Gewann »Rappenköpfle« aufgebaut und im Laufe der Zeit durch eine Asphalt-Mischanlage erweitert. Hinzu kam 1956 eine Schiffsverladestelle, für die die Firma einen 1,5 Kilometer langen Kanal, den sogenannten »Vogel-Kanal«, zum Rhein anlegte. Auch heute werden hier noch Schiffe in Richtung Norden verladen. 1991 wurde außerdem ein neues Kies- und Edelsplittwerk und eine neue Schiffverladeanlage seiner Bestimmung übergeben. Ein Jahr zuvor hatte man bereits eine große Schlosserei im Werk Ottenheim gebaut, die für alle Werke innerhalb der Firmengruppe zuständig ist.  

- Anzeige -

Für den Haushalt von Ottenheim – und nach der Gemeindereform 1972 für Schwanau – ist die Kiespacht eine relativ verlässliche Nettoeinnahme, da sie nicht (wie zum Beispiel die Gewerbesteuer) mit den Gesamteinnahmen verrechnet werden muss. Auch haben im Laufe der Jahre viele Ottenheimer einen Arbeitsplatz im Kieswerk oder als Lkw-Fahrer gefunden. Trotzdem wurden Anträge auf Erweiterungen oder Verlängerung des Kiesabbaus in den zuständigen Gremien stets widersprüchlich diskutiert. Nach entsprechenden Zugeständnissen beider Parteien konnte man sich bisher jedoch jeweils im Rahmen eines Vertrags einigen.  

Mit der Inbetriebnahme des »Neuen Vogelsees« hatte der »Alte Baggersee« seine Bedeutung verloren. Deshalb wurde aus ihm im Laufe der Jahre ein Angel- und Badesee. Dazu hat die Gemeinde einen viel frequentierten Badestrand angelegt. Außerdem wird er vom Verein der Angler- und Naturfreunde aus Ottenheim bewirtschaftet und gepflegt. Lange Zeit schwamm auf ihm auch noch der ausgediente Kiesbagger der Firma, der den Kindern als willkommenes Sprungbrett diente, obwohl dies selbstverständlich verboten war. 

Standort wird verlegt

Im Rahmen eines Erweiterungsvertrages 1999 musste sich das Unternehmen unter anderem verpflichten, auch am neuen Baggersee einen Badestrand mit Liegewiesen anzulegen. Da er jedoch auf der Westseite des Sees in unmittelbarer Nähe zum Rheinwald liegt, wird er in Jahren mit besonders viel Schnaken – zum Beispiel im vergangenen Frühsommer – nur von besonders Unempfindlichen aufgesucht. Auch in diesem See wird geangelt, wobei er rechtlich als Gewässer erster Ordnung eingestuft ist, sodass die Angelerlaubnis vom Regierungspräsidium Freiburg ausgegeben wird. 

Wie von der Firmenleitung zu erfahren war, soll in absehbarer Zeit die Asphaltmischanlage abgebaut und an einen anderen Standort verlegt werden. Dies bedeutet für die Gemeinde einerseits weniger Einnahmen, andererseits jedoch eine Entlastung der Straßen in Ottenheim vom Lkw-Verkehr. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Feuerwehr Lahr
30 weitere Lahrer Feuerwehrleute wurden für die Flugzeugbrandbekämpfung ausgebildet. Übungsort war der Flugplatz im Lahrer Westen. Es ist nach 2015 der zweite Lehrgang, der wesentliche Grundlagen der Flugzeugbrandbekämpfung vermittelt, teilt die Stadt mit. 
An dieser fast schon historischen Märklin-Rennbahn dürfen Kinder am Samstag beim Spielwarengeschäft Haupt-Bucherer gegeneinander antreten
vor 5 Stunden
Barstreet-Festival startet ebenfalls
Die 15. Lahrer Mobilparty bringt am Samstag eine Oldtimer-Show in die Innenstadt. Außerdem präsentieren die Autohäuser ihre neuen Modelle. Auch alternative Fortbewegungsmittel sind Thema bei der Veranstaltung.
vor 7 Stunden
Amtsgericht Lahr
Nach 30 Jahren Tätigkeit tritt Roland Schmidt Ende April seinen Ruhestand an. Drei Jahrzehnte war der Justizhauptwachmeister das Bindeglied zwischen den Lahrern und der Justizbehörde. Ein Blick zurück auf die Tätigkeit eines bekannten Stadtgesichts. Von Thorsten Mühl
Peter Gerth (links) und Rüdiger Wingert waren erfolgreich bei den Deutschen Wurfmeisterschaften.
vor 7 Stunden
Meißenheim
Zwei Meißenheimer Sportler waren erfolgreich - im Werfen.
vor 7 Stunden
Wahlprüfstein zur Kommunalwahl
Baden Online hat die Lahrer Parteien und Gruppierungen zu ihren Meinungen zu den Themen bezahlbarer Wohnraum und Sozialquote gebeten. Die Kommunalpolitiker beziehen Position.
vor 13 Stunden
Muscial in Kürzell
In der Kürzeller Unditzhalle wird am Freitag, 26. April, und am Samstag, 27. April, vom Kinder- und Jugendchor Unditzspatzen zum vierten Mal ein Musical aufgeführt. Los geht es jeweils ab 18 Uhr.
vor 18 Stunden
Osterkaffee in Wittenweier
Der inzwischen traditionelle Osterkaffeetreff fand zwar nicht am Osterbrunnen in Wittenweier, sondern im Rathaus nebenan statt. Gut besucht war er dennoch.
vor 18 Stunden
Historische Serie
In einer Serie stellen wird »Alt-Lahr in Bildern« vor. In der 8. Ausgabe zu sehen: das Rappentor.
Sind mit Freude beim Musical dabei (von links): Julia, Joschua, Hans Werner Erb, Jan, Andreas Korinth, Josua, Claudia Korinth, Jannes und Anna, die dann an Pfingsten mit von der Partie ist.
vor 19 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Bereits zum zehnten Mal gastiert am Donnerstag, 25. April, die »Teens Tournee« von »Adonia« mit einem Musical in Reichenbach. Rund 70 Jugendliche sind wieder dabei, ihren letzten Schliff hat die Aufführung in einem Ostercamp in der Freien Evangelischen Schule in Lahr erhalten.  
Lars Kölble (Ausbildungsleiter bei Welter, links) erklärt Sascha Schmitt, was ein Zerspanungsmechaniker macht.
23.04.2019
14 Firmen öffnen sich für Schüler
Firmen suchen Fachkräfte, während Schüler überlegen, was nach dem Unterricht kommen könnte – je näher der Abschluss rückt. Die »Jobxpedition« soll bei der Entscheidung helfen. 14 Lahrer Firmen bieten seit Dienstag jungen Leuten die Möglichkeit, sich über Berufe zu informieren. Wir schauten in zwei...
23.04.2019
Friesenheim - Schuttern
Auf Einladung des Bil­dungswerks berichtet das Ehepaar Irene und Bernhard Gißler am morgigen Donnerstag, 25. April, von seiner Reisse zur peruanischen Kirchengemeinde in Callao. Der Bilder-Vortrag findet im Schutterner Pfarrheim statt.  
23.04.2019
Kirche in Lahr
Einen besseren Termin als Ostern hätte es für die Verabschiedung von Pater Gottfried Borth aus der Seelsorgeeinheit »Kirche an der Schutter« nicht geben können. Auch, wenn sich dadurch Wehmut in den Osterjubel mischte: Von Alfons Vögele