Lahr

Kinder helfen bei der Aufforstung des Heidengrabens

Autor: 
Mark Alexander
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Dezember 2014

Der Waldkindergarten »Flitzebogen« hilft der Stadt bei der Aufforstung. Der Nachwuchs war gestern Morgen mit der Aussaat beschäftigt. ©Mark Alexander

Wo früher Kleingärten waren, sollen bald Bäume wachsen. Im Heidengraben hat gestern die Aufforstung begonnen. Das Besondere daran: Viele Beteiligte besuchen noch den Kindergarten.

Aufregung rund um das Tipizelt am Waldrand: 20 Kinder in dicken Jacken lassen sich durch den Morgenregen nicht stören. Ausgestattet mit kleinen Körbchen beginnen sie ihre Mission.  Dann sind Gitarrenklänge zu hören. »Bäume, jung und alt, stehen in unserem Wald«, singen die Kinder zusammen mit den Erzieherinnen. Um die Jungen kümmern sie sich heute selbst. Der Waldkindergarten »Flitzebogen« forstet im Heidengraben auf.

Förster Holger Rappenecker gibt die Anweisungen. »Die Kinder haben die Samen selbst gesammelt«, sagt er. Kastanien, Buchen, Linden oder Walnussbäume sollen im Ernet einmal wachsen. Die Entstehung des kleinen Waldstücks wird der Kindergarten begleiten. »Eichhörnchensaat« nennt Rappenecker das Projekt. Dabei werden Samen von typischen heimischen Bäumen im Boden vergraben. So wie es auch die Eichhörnchen tun, um Nahrungsvorräte anzulegen.

Rappenecker und Michael Heid, die beiden Förster des Lahrer Stadtwalds, hatten die Idee, die Aufforstung mit dem pädagogischen Projekt zu verbinden. Die Fläche von 1600 Quadratmetern soll in vier Abschnitten bepflanzt werden. Die Kinder kümmern sich jeweils um kleinere Parzellen. Somit kommen auch die nächsten Generationen noch zum Zug – insgesamt bis zu acht Jahrgänge.

- Anzeige -

Ärger nach Kündigung

So harmonisch wie gestern ging es im Bereich Heidengraben/Nadlergasse aber nicht immer zu. Wo heute eine Fläche brach liegt, waren mehr als 30 Jahre lang Kleingärtner beheimatet. Auf den Grundstücken des Hospital- und Armenfonds wuchs mit den Gärten aber auch der Waldbestand. Ende 2012 erhielt die IG der Lahrer Klein- und Hobbygärtner von der Stadt die Kündigung für die 19 Parzellen. »Bäume waren auf das Gelände gefallen«, erinnert Ralph Brucker vom Vermessungs- und Liegenschaftsamt. Aus Sicherheitsgründen entschied sich die Stadt für eine Umsiedlung und bot Flächen im Bereich Ernet-Krummhalde an. Nicht alle Pächter waren damit einverstanden. Weniger als die Hälfte sei diesen Weg gegangen, so Brucker gestern.

Aufforstung beginnt

Im September dieses Jahres waren die Gärten im Heidengraben schließlich geräumt. Laut Brucker hat die Stadt dort 6000 Euro investiert. Nun hat die Aufforstung begonnen. Rappenecker ist selbst gespannt, wie sich der kleine Wald entwickeln wird. »Im Frühjahr können die Kinder dann feststellen, welche Sämlinge keimen.« Später wird es darum gehen, die vitalsten Pflanzen von den übrigen zu trennen. Noch spricht der Förster von einer Vision. Das Ziel haben die Verantwortlichen aber klar vor Augen: Die Waldflächen sollen zusammen mit den Kindern wachsen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 28 Minuten
Lahr
Die Kriminalpolizei ermittelt seit Samstagabend im Zusammenhang mit einem mutmaßlichen Raubdelikt in Lahr. Im Fokus steht dabei ein 13-Jähriger. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.
vor 1 Stunde
Lahr - Kuhbach
Der Kuhbacher Ortschaftsrat hat sich bei der Fischtreppe beim Sägewerk Benz über das Bauwerk informieren lassen, das seit der Fertigstellung 2020 nicht nur Freunde gefunden hat.
vor 2 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Diskussionen um Nachverdichtung in Oberschopfheim und ein Offener Brief an Bürgermeister Weide von Rechtsanwalt und Altgemeinderat Franz Lögler.
vor 2 Stunden
Mietersheim
Nach neun Jahren Vakanz ist der Posten des Vereins mit Rudi Hoppe wieder besetzt. Vereinsheim soll nach Wunsch der Mitglieder nicht verkauft, sondern nur verpachtet werden. 
vor 3 Stunden
Lahr
Der Kulturwaggon auf dem Rathausplatz ist eingeweiht worden. Jugendcafé öffnet an drei Tagen und soll den Rathausplatz beleben und die Begegnungskultur fördern.
vor 19 Stunden
Rheinhausen
Ein 85-jähriger Audi-Fahrer soll am Freitag mit einer Radfahrerin kollidiert und dann einfach weitergefahren sein. Derweil sucht die Polizei noch nach der Radfahrerin.
27.09.2021
Lahr
Im Westen viel Rot, im Osten Schwarz. So sieht die Karte des Wahlkreises Emmendingen-Lahr zur Bundestagswahl aus. Entsprechend dem Bundestrend legte die SPD vielerorts deutlich zu.
27.09.2021
Lahr
Die neue Winkraftanlage auf dem Langenhard ist fertiggestellt, obwohl das ein Blitzeinschlag fast verhindert hätte. Das Umfeld der Baustelle soll jetzt aufgeforstet werden.
27.09.2021
Rechenzentrum
Auf dem Flugplatzareal bauen Leitwerk und E-Werk ein Rechenzentrum für 14 Millionen Euro. Es soll 2023 fertig sein. Der Bedarf sei da und werde weiter wachsen, sind sich die Fachleute sicher.
27.09.2021
Lahr
Der knappe Wahlausgang wirkte sich am Sonntagabend auf die Atmosphäre der Wahlpartys von Yannick Bury (CDU) und Johannes Fechner (SPD) aus.
27.09.2021
Friesenheim - Oberweier
Josef Eisenbeis publiziert ein Buch rund um Oberweierer Menschen. 53 Figuren, Institutionen und Betriebe hat der 84-Jährige ausgewählt. Der Anstoß zu dem Projekt war schwierig.
24.09.2021
Lahr
Die Mittelbadische Presse fühlt Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Emmendingen-Lahr auf den Zahn. Zu den Themen Rente, Wirtschaft, Corona und Afghanistan sind die Kandidaten aufgefordert, ihre Meinung auf den Punkt zu bringen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Wer aus seinem Garten ein Wohnzimmer für draußen machen will, findet in der "Holz im Garten"-Ausstellung der B+M HolzWelt GmbH in Appenweier viele Spielarten für die "Einrichtung". 
    25.09.2021
    B+M HolzWelt Appenweier: Beste Produkte, beste Beratung
    Holz ist ein lebendiger Werkstoff, klimaneutral und vielseitig dazu. Wie facettenreich die Verwendung ist, demonstriert die B+M HolzWelt GmbH in Appenweier eindrucksvoll auf mehr als 15000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Dazu gibt's Beratung aus einem Guss.
  • Die Überseecontainer des REDDY Cube ziehen am Check-In-Kreisel am Acherner Stadteingang die Blicke auf sich. 
    22.09.2021
    Innovatives Shopkonzept sorgt für Wow-Effekt beim Küchenkauf
    Ein einzigartiger Auftritt, ein einzigartiges Konzept und eine einzigartige Beratung: All das vereint der REDDY Cube in Achern. Dieses starke Paket sorgt für einen absoluten Wow-Effekt beim Küchenkauf.
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.