"Fremde Welten"

Kinderprogramm bei der Stadtranderholung auf dem Langenhard

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. August 2018

Geschäftiges Treiben herrschte bei der 48. Stadtranderholung auf dem Langenhard: 22 Gruppen konnten an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen. ©Thorsten Mühl

Die 48. Stadtranderholung des Lahrer Kinder- und Jugendbüros auf dem Freizeithof »Langenhard« entführt dieses Jahr rund 250 Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren in »Fremde Welten«. Zu schaffen machten allen Beteiligten die Temperaturen.

Auch in diesem Jahr wird der Freizeithof »Langenhard« wieder im Rahmen zweier zweiwöchiger Stadtranderholungen für zahlreiche Lahrer Kinder zu einem der Schwerpunkte ihrer Feriengestaltung. Wie beliebt die Veranstaltungen sind, zeigte sich am Mittwoch angesichts der riesigen Resonanz im Rahmen des Familientags zum Abschluss des ersten Stadtranderholungs-Termins. »Fremde Welten« lautete das übergeordnete Motto der zweiwöchigen Freizeit, die die Stadt Lahr jährlich mit einem Betrag von 20 000 Euro unterstützt. Und so durfte es nicht verwundern, dass die Besucher am Mittwoch mit Betreten des Freizeithof-Geländes durch Zeit und Raum in die »Ga-Lahr-xis« versetzt wurden.

Rund 250 Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren sowie die 45 haupt- und ehrenamtlichen Betreuer erlebten zwei überaus eindrucksvolle, aber auch intensive Wochen. Das lag nicht zuletzt an konstanten Temperaturen von bis zu 40 Grad. »Nach zwei Wochen merkt man schon, dass man morgens ein wenig länger Anlauf benötigt«, erzählt Andreas Himmelsbach vom Betreuer-Team. Er ist zum mittlerweile fünften Mal als Betreuer bei der Stadtranderholung mit von der Partie. 

Wie gewohnt wurden die Kinder in diesmal 22 Gruppen aufgeteilt, wobei sich diese vermischen konnten. Neben Gruppenangeboten wurden auch verschiedene Spiel- und Werkstätten geboten, diesmal insgesamt fünf. Im »Alien« konnte gebastelt werden, hier entstanden beispielsweise Jetpacks aus alten Plastikflaschen oder auch das »Weltall im Glas«, einer Art Schneekugel. Der »Dreckplanet« (Holzwerkstatt/Schnitzen) diente als Plattform, um beispielsweise einen Barfußpfad mit natürlichen Materialien herzustellen. Das »Astronauten-Zentrum« stellte die sportlichen Belange in den Mittelpunkt, im »Medion« (Medien-Werkstatt) entstand zum Beispiel ein Stop-Motion-Film, der beim Familientag den Interessierten vorgeführt wurde. Abgerundet wurden die Angebote durch den »Cookie-Planet« (Bistro).

- Anzeige -

Den Kindern war es möglich, jeweils zwischen den einzelnen Stationen zu wechseln und sich über das Areal zu bewegen. Überall herrschte Leben, je nachdem, wie es die Wetterbedingungen für die Kinder eben zuließen. »Gerade bei der Nutzung des Sportbereichs haben wir zwischendurch die Aktivitäten dem Wetter entsprechend angepasst, aber die Kids waren dabei auch sehr vernünftig«, erläuterte Himmelsbach. 

Betreuer bleiben am Ball

Erfreulich war auch der Umstand, dass rund ein Drittel des Betreuerteams zum ersten Mal dabei war. »Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass wir den Großteil auch kommendes Jahr hier wiedersehen werden«, ist Himmelsbach optimistisch.

 
Für den Familientag, bei dem sich zahlreiche Eltern einen persönlichen Eindruck davon verschaffen konnten, was die Kinder in den zwei Freizeitwochen erlebt hatten, war auch wieder ein kleines Programm zusammengestellt worden. An den Vorführungen nahmen unter anderem Teile der Lahrer Verwaltungsspitze und des Gemeinderats teil. Auch Senja Töpfer (Amtsleitung Schulen, Soziales und Sport) suchte beim Besuch am Mittwoch den Kontakt zu Betreuern und Kindern, um sich eine Rückmeldung geben zu lassen. 
Aus den »Fremden Welten« konnten die Kinder wieder ins Hier und Jetzt zurückkehren. Aber auch im kommenden Jahr wird sich für sie der Langenhard zur Sommerferienzeit wieder in ein Paradies ganz eigener Art verwandeln.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
  • 03.01.2019
    Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Die Ortsgruppe Lahr des Naturschutzbundes spricht sich gegen eine weitere Zerschneidung des Schuttertals durch die geplanten Trassen der Ortsumgehung aus.
vor 33 Minuten
Ortsumfahrung Kubach/Reichenbach
Der Vorstand der Ortsgruppe Lahr des Deutschen Naturschutzbundes (Nabu) hat sich gegen eine Ortsumfahrung in Kuhbach und Reichenbach ausgesprochen, die das Schuttertal noch weitergehend zerschneidet. Nach eingehender Diskussion, so heißt es in einer Pressemitteilung, fordere man dazu auf, keine...
vor 1 Stunde
Friesenheim - Heiligenzell
Helmut Britsch möchte die Heim - und Gartenfreunde Heiligenzell im Verband Wohn­eigentum in eine attraktive Zukunft führen. Dies war der Tenor bei der Hauptversammlung des Ortsverbands.
vor 1 Stunde
Friesenheim - Oberweier
Bei der Hauptversammlung des katholischen Kirchenchors St. Michael hat die Vorsitzende Karin Dehring neben zahlreichen Sängern, Präses Pfarrer Steffen Jelic, Vereinsvertreter, den Ortsvorsteher Andreas Bix sowie den Altortsvorsteher und Ehrenvorsitzenden Richard Haas begrüßen können.
Das alte FCO-Heim diente als Unterkunft für die zehn Flüchtlinge.
vor 8 Stunden
Schwanau
1990 kamen zehn junge Männer aus Afrika nach Schwanau. Hans Weide, der damals Ortsvorsteher von Ottenheim war, erinnert sich an die Zeit.
Das neue kommunale Haushaltsrecht setzt die Stadt Lahr zum 1. Januar 2020 um. Die Buch­führung ist künftig doppisch statt kameralistisch.
vor 11 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Die Vorbereitungen für die Umstellung auf das neue kommunale Haushaltsrecht laufen in der Stadtverwaltung auf Hochtouren. 2020 muss Lahr damit starten. Am Montag nimmt der Gemeinderat einen zentralen Teil des neuen Haushalts zur Kenntnis – den Produktplan.
vor 14 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Der formelle Akt der Genehmigung des 45. Motorradtreffens am Lendersbach vom 9. bis zum 11. August  war mit einstimmiger Zustimmung des Ortschaftsrates in Oberschopfheim schnell abgehandelt.
Bei der Gewässerreinigung.
vor 16 Stunden
Seit 42 Jahren
Zum 42. Mal werden im März die Ottenheimer Angelgewässer von Sportfischergruppe und Verein der Angler und Naturfreunde im Zuge einer gemeinsamen Aktion wieder gesäubert. Ausbaufähig blieb zuletzt wiederholt die Teilnehmerzahl.
vor 20 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Ein Rückgang bei den Geburtenzahlen bei gleichzeitig ansteigenden Todesfällen sorgten in Oberschopfheim für einen geringen Rückgang der Bevölkerung auf 2920 Bürger. Dies belegte die im Ortschaftsrat präsentierte Ortsstatistik.
Ordentlich Geld in die Hand nehmen will die Gemeinde Meißenheim, um das Areal bei der Friedrike-Brion-Grundschule neu zu gestalten.
vor 23 Stunden
Meißenheim
Einige große Projekte will Meißenheim in diesem Jahr umsetzen. Zum Beispiel soll der Schulhof neu gestaltet werden. Dennoch lassen sich 2019 nicht alle Wünsche realisieren, wurde bei der Haushaltsberatung im Gemeinderat deutlich.
Die Wasserpreise sollen in Friesenheim stabil bleiben.
21.02.2019
Friesenheim - Oberschopfheim
Auch der Ortschaftsrat in Oberschopfheim hat sich für die Beibehaltung der jetzigen Wasserverbrauchsgebühren der Gemeinde ausgesprochen und folgte somit dem Vorschlag der Gemeindeverwaltung.  
20.02.2019
Friesenheim - Schuttern
Die geplante Expansion der Firma Albea rückt näher. Der Ortschaftsrat in Schuttern stimmte sowohl der Teil­änderung des Flächennutzungsplans als auch der Aufstellung des Bebauungsplans »Auf dem Segel Nord« einstimmig zu.
Martine Weber reinigt den Innenraum des Autos. Ungefähr zehn Autos putzt sie pro Schicht.
20.02.2019
Serie »Sie machen den Dreck weg« (1)
Wer sorgt für einen sauberen Alltag? Antworten auf diese Frage gibt es in der neuen Serie des Lahrer Anzeigers. Einmal pro Woche sind wir mit Menschen unterwegs, für die gilt: »Sie machen den Dreck weg«. Los geht es mit der Autoaufbereitung bei der Firma Mosolf.