Historischer Förderverein

Knapp 300 Besucher beim Sommerfest in Nonnenweier

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Juli 2019

Steven Bailey begeisterte das Publikum beim Sommerfest in Nonnenweier am Samstag. ©Thorsten Mühl

Anlässlich seines laufenden 25-jährigen Bestehens richtete der Historische Förderverein (HFV) Schwanau am Wochenende sein Sommerfest diesmal über zwei Tage aus.

Die Veranstaltung erwies sich insbesondere am Samstagabend als großer Erfolg. Passend zum Anlass wurde der Abend rund ums Nonnenweierer Heimethues als Open-Air-Countrykonzert gestaltet, wobei Steven Bailey die musikalische Unterhaltung versah. Der Musiker versteht sich auf viele Rollen, pflegt einen ganz eigenwilligen Stil, seine Zuhörer für sich einzunehmen. Und er traf dabei auf ein großes Publikum. Zwischen 250 und 300 Besuchern lag im Laufe des Abends laut Schätzung der Verantwortlichen die stattliche Menge. Nicht nur aus Schwanaus Ortsteilen, auch aus den Umlandgemeinden fanden sich Interessierte ein, um Steven Bailey zu erleben.

Glück oder Pech

In seinem Sprachen-Mix aus Englisch und Badisch brachte Bailey immer wieder Musik, Einlagen und Anekdoten an den Mann. Längere Zeit erkundigte er sich beim Publikum anhand einer Geschichte, ob Vogelkot auf dem Hemd Glück oder Pech bringe.

- Anzeige -

Auf eine entsprechende Umfrage hin waren sich allerdings nicht einmal die Gäste selbst einig untereinander. Gitarre und Geige sind Baileys musikalische Steckenpferde, letzteres Instrument studierte er gar einst in heimischen Gefilden. »Brown Eyed Girl« von den Rolling Stones war eines von zahlreichen Rock- und Popstücken während des dreieinhalbstündigen Konzerts. Auch an die Damenwelt dachte der Protagonist des Abends, als er ihr auf pfeifende Art und Weise besondere Grüße übersandte. Gespielt irritiert gab sich der Künstler: »Nach solch einem Lied müsste eigentlich mal ein BH fliegen.« 

Treibende Kraft

HFV-Vorsitzender Uwe Vogelmann, zugleich auch treibende Kraft dafür, dass Steven Bailey beim Sommerfest auftrat, zeigte sich mit dem Verlauf des Samstagabends überaus zufrieden. »Bis zu 300 Besucher sind eine überragend gute Ausbeute für uns und eine schöne Bestätigung für all die Arbeit, die in diesem Sommerfest steckt«, fasste er zusammen. Man stelle keine Konkurrenz zu den Partys der Ottenheimer ­»Beachdays« dar, weil ein gänzlich anderes Publikum angesprochen werde.
Der Festsonntag fand im üblichen Rahmen der Vorjahre statt.

Gemütliches Beisammensein stand im Mittelpunkt, ein Boule-Turnier bildete die Rahmenunterhaltung. Der Besuch fiel einigermaßen zufriedenstellend aus, reichte aber natürlich nicht an den starken Samstagabend heran. Unter dem Strich zwei Festtage, die dem Anlass entsprechend etwas Besonderes darstellten. Aller Helfereinsatz, viele davon waren über beide Tage von Start bis zum Abschluss aktiv, hatte sich gelohnt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Lahr
Schlecht platziert: Der Seniorenbeirat findet, das Mitfahrbänkle in der Geroldsecker Vorstadt erfülle seinen Zweck nicht. Außerdem sucht er weiterhin Spielplatzpaten.
vor 2 Stunden
Vor-Ort-Termin
Der Umbau der leer stehenden Marktschenke auf dem Lahrer Marktplatz soll im Frühjahr beginnen. Besitzer und Architekt Michael Schaible hat viel für das Neubauprojekt geplant. Sein grobes Ziel: In zwei Jahren soll alles fertig sein.
vor 5 Stunden
Ortschaftsrat
Der in Friesenheim geplante Naturkindergarten nimmt die nächste Hürde. Der Ortschaftsrat Oberweier hat die Pläne für das Projekt am Sternenberg einstimmig abgesegnet. Noch bleibt aber die Frage nach dem richtigen Standort.
vor 7 Stunden
Oberschopfheim
Seit es die Adventsfenster-Aktion gibt, ist auch der Sankt-Franziskus-Kindergarten dabei. Bereits zum dritten Mal gestalteten Erzieherinnen und Kinder in Oberschopfheim ein stimmungsvolles Fenster unter dem diesjährigen Motto „Sterntaler“.
vor 7 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest" (11)
Noch 11 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
vor 7 Stunden
Lahr
Zehn Freiwillige des Caritasverbands Lahr und der Katholischen Kirche an der Schutter sind gemeinsam in das „Projekt im Freiwilligendienst“ gestartet. 
vor 7 Stunden
Lahr - Sulz
Der Förderverein zum 750-Jahre-Dorfjubiläum, Sulz 2020, hatte Hauptversammlung. Fast alle Vereine bringen sich in die Planungen ein.
vor 7 Stunden
„Wir essen an Weihnachten...“
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend,  24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 
vor 14 Stunden
Meißenheim
Am Mittwochabend fand im Gasthaus „Westend“ in Kürzell ein offenes Bürgergespräch, Bürgermeisterstammtisch, statt. Hierzu hatten sich einige Bürger aus Meißenheim und Kürzell zusammengefunden. Unter ihnen war neben Bürgermeister Alexander Schröder auch der Ortsvorsteher von Kürzell, Hugo Wingert.  
vor 20 Stunden
Oberschopfheim
Mit einem Probensonntag hat sich die Chorgemeinschaft gemeinsam mit dem Kirchenchor und dem Kosakenchor aus Diersburg auf das Jubiläumskonzert von Chorleiter Peter Kupfer vorbereitet. Dieses findet am Sonntag, 18 Uhr, in der Auberghalle statt.
vor 23 Stunden
Schwanau - Allmannsweier
Mit dem symbolischen ersten Spatenstich ist die Gemeinde Schwanau am Mittwochabend in die Erschließungsphase des Allmannsweierer Baugebiets „Waldweg“ gestartet. Hier entstehen 23 neue Bauplätze.  
Die Gruppenmitglieder von St. Stephan und einige Firmanden verwandeln den nüchternen Pfarrsaal für die Krippen-Ausstellung in einen stimmungsvollen Raum.
12.12.2019
Lahr
Seit Jahrzehnten gehört die Krippen-Ausstellung in Reichenbach zu den Vorboten der festlichen Tage. Sie zeigt Krippen im heimatlichen und alpenländischen Stil, aber auch orientalische und südländische Krippen.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • a2 Metallbau Armbruster sucht Verstärkung im Team.
    vor 16 Stunden
    Metallbauer und Projektleiter
    a2 Metallbau Armbruster in Oberwolfach gilt als Experte rund um Metall- und Edelstahlverarbeitung. Das Familienunternehmen hat sich mit seinen individuellen Lösungen im Schlosserhandwerk weit über das Wolf- und Kinzigtal einen breiten Kundenstamm erarbeitet. Die Metallspezialisten suchen...
  • 11.12.2019
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.