Lahr

Konzert für die Flüchtlingshilfe »Musik hilft Menschen«

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Dezember 2015
Freuen sich auf das Benefizkonzert zugunsten der Lahrer Diakonie-Flüchtlingshilfe (von links): Annedore Braun von der Diakonie Lahr, Konzertinitiator Martin Groß und Pfarrer Frank-Uwe Kündiger von der Luthergemeinde.

Freuen sich auf das Benefizkonzert zugunsten der Lahrer Diakonie-Flüchtlingshilfe (von links): Annedore Braun von der Diakonie Lahr, Konzertinitiator Martin Groß und Pfarrer Frank-Uwe Kündiger von der Luthergemeinde. ©Jürgen Haberer

Auf einer Reise durch Namibia hat der Musiker Martin Groß vor rund 15 Jahren spontan die Aktion »Musik hilft Menschen« aus der Taufe gehoben, um Menschen in Not zu unterstützen. Mittlerweile ist daraus ein Verein geworden, der sich am Sonntag bei einem Benefizkonzert zugunsten der Flüchtlingsarbeit in Lahr vorstellt.

Das Benefizkonzert am kommenden Sonntag, 6. Dezember, 17 Uhr, in der Martinskirche, ist ein Geschenk im doppelten Sinne und ganz nebenbei auch eine doppelte Geburtstagsfeier. Martin Groß wird am Sonntag 60 Jahre alt, und zu seinem runden Geburtstag will er andere im Geiste Albert Schweitzers beschenken. Die in der Martinskirche erklingende Musik soll ein Geschenk an alle Zuhörer sein – und deren Spende soll Menschen zugute kommen, die aus ihrer angestammten Heimat flüchten mussten.

Karitatives Engagement

Die an das Konzert anschließende Feier im Gemeindehaus der Luthergemeinde markiert aber auch die offizielle Geburtsstunde des neu gegründeten Vereins »Musik hilft Menschen«. Martin Groß, der seit seiner Reise durch Namibia immer wieder Benefizkonzerte für ganz unterschiedliche Hilfsorganisationen und Projekte organisiert, will über den Verein eine breitere Basis für sein karitatives Engagement aufbauen. Für 2016 geplant ist unter anderem ein großes Konzert in Straßburg, an einer der Wirkungsstätten von Albert Schweitzer.

- Anzeige -

Derzeit liegt das Augenmerk von Martin Groß aber auf der Vereinsvorstellung und dem Konzert am Nikolaustag, dessen Spendenerlös in die Arbeit der Lahrer Diakonie fließen wird. Der Erlös kommt zur Hälfte dem Jugendmigrationsdienst zugute, der an 24 Standorten in ganz Deutschland das Projekt »JMD2start« aufgelegt hat, um über die Kulturarbeit die Integration von Flüchtlingen im Alter von zwölf bis 27 Jahren voranzutreiben. Dieses Projekt richtet sich auch in Lahr ganz gezielt an Flüchtlinge mit ungeklärtem Rechtsstatus. Es soll keine Zeit verloren gehen, während die Flüchtlinge auf die Anerkennung oder Ablehnung ihres Asylantrags warten. Die andere Hälfte des Erlöses ist für die allgemeine Flüchtlingsarbeit des Diakonischen Werks in Lahr bestimmt.

Breites Konzertspektrum

Das von Martin Groß für das Konzert zusammengestellte Programm deckt ein breites musikalisches Spektrum ab. Es werden Werke von Händel, Mendelssohn-Bartholdy und Telemann erklingen sowie eine Arie aus Bachs Weihnachtsoratorium und das »Alleluja«,aus Mozarts »Exultate jubilate«, aber auch Kompositionen von Craig Sellar Lang, Traugott Fünfgeld und dem Spanier Antonio Soler, von dem ein Concierto für zwei Orgeln erklingen wird. Georg Philipp Telemann steuert unter anderem ein Rondeau bei, das Günter Bläsi für zwei Sackpfeifen und Orgel bearbeitet hat.

Martin Groß selbst wird erstmals eine von ihm komponierte Toccata zu dem Choral »Wo soll ich fliehen hin« aufführen. Zu den Mitwirkende zählen die Sopranistin Sibylla Haag und Almut Püngel (Mezzosopran), ein Streicher-Ensemble und das Friesenheimer Bläserensemble unter der Leitung von Michael Fünfgeld. Die beiden Sackpfeifen werden von Günter und Dagmar Bläsi gespielt.

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Lahr/Schwarzwald
19.05.2018
Eine lange Woche geht endlich zu Ende. Nun ist es freilich so, dass ein Zeitungsmann am Sonntag häufig arbeiten muss. Sie wollen ja auch am Montag etwas lesen. Aber diesmal, das wissen sie, gibt es erst am Dienstag das Neueste der zurückliegenden Tage zu schmökern. Wegen Pfingsten. 
Lahr/Schwarzwald
19.05.2018
Am Mittwoch durfte ich mit meinen wunderbaren Kollegen und Freunden Hermann Bruderhofer und Wolfgang Mörike auf der Landesgartenschau ein Konzert geben.
Eine exklusive LGS-Führung mit Volker Kugel, SWR-Gartenexperte und Direktor »Blühendes Barock« Ludwigsburg, gab es für Leser der Mittelbadischen Presse.
Lahr/Schwarzwald
19.05.2018
Exklusiv für 20 Leser der Mittelbadischen Presse reiste SWR-Gartenexperte Volker Kugel nach Lahr, um bei einer Führung durch die Landesgartenschau dabei zu sein. 
"Blick ins Amtsblatt" Schwanau (7)
19.05.2018
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Mai 1973.
Hart um den Ball gekämpft wird am Pfingstmontag im Lahrer Dammenmühle-Stadion. Hier eine Szene aus der Runde zwischen Lahr (blau) und Linx.
Lahr/Schwarzwald
18.05.2018
Am Pfingstmontag spielt im Dammenmühle-Stadion der SV Linx gegen den FC Villingen um den Rothaus-Pokal. Nicht nur für die zwei Endspiel-Teilnehmer ein Höhepunkt, sonern auch für den Gastgeber SC Lahr.
Um Tore, aber vor allem den Spaß ging es beim Fußballturnier der Grundschulen in Oberschopfheim.
Friesenheim
18.05.2018
Die Friesenheimer Grundschulen spielten am Donnerstag in Oberschopfheim um die Fußballkrone. Beide Titel gingen diesmal nach Oberweier.
Manfred Beck aus Allmannsweier spendete zum 18. Mal sein Blut. Antje Riehle vom Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen ließ ihn zur Ader.
Meißenheim
18.05.2018
164 Spendenwillige kamen am Donnerstag zur Blutspende-Aktion nach Meißenheim. 158 durften sich letztlich den wertvollen Lebenssaft anzapfen lassen.
Lahr
18.05.2018
Seit fast zehn Jahren gibt es die Kooperation der Georg-Wimmer-Schule mit der Ökologiestation auf dem Langenhard. Bei einem Pressetermin am Mittwoch stellten die Macher das Projekt »Voneinander und miteinander lernen – der Vielfalt auf der Spur« vor.
Änderungen im Vorstand der TTF Schwanau/Meißenheim (von links): Lothar Hahn-Leonhardt ist neuer stellvertretender Vorsitzender; ihm gratulierten Vorsitzender Florian Bieber und Stellvertreter Marco Sous.
Meißenheim/Schwanau
18.05.2018
Das Jahr der Tischtennisfreunde Schwanau/Meißenheim fiel recht erfolgreich aus. Die Vorstandswahlen in der Hauptversammlung ergaben kaum Veränderungen.
Lahr/Schwarzwald
17.05.2018
Da hatte der SC Lahr nicht mit gerechnet: Zum Abschluss der Vorbereitungen für das Pokalendspiel gab es noch eine Kröte zu schlucken, die Vorsitzender Frank Müller so kommentierte: »Das Stadion heißt ›Dammenmühle‹. Punkt.«
Lahr/Schwarzwald
17.05.2018
Der Technische Ausschuss hat in seiner Sitzung am Mittwoch den Bebauungsplan »Hohbergweg« beschlossen. Er ist auch bekannt als Akad-Gelände. Zwei Gegenstimmen und eine Enthaltung gab es.
Mindestens zwei Küken wachsen im Nest auf der Alten Fabrik in Kürzell heran.
Meißenheim/Schwanau
17.05.2018
Neues von den Störchen: Seit gut zwei Wochen wächst in Kürzell der nächste Nachwuchs von Adelheid heran. Nachwuchs gibt es auch schon auf dem Horst in Nonnenweier. Senderstorch Angela war nur auf Stippvisite in der alten Heimat.