18. Lahrer Kunst-Visite

Künstler öffnen in Lahr am Wochenende wieder ihre Ateliers

Autor: 
Dominik Kaltenbrunn
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. November 2018

Der Lahrer Künstler Heinz Kneile ist mit seinem Atelier umgezogen und nimmt nun wieder an der Kunst-Visite teil. Hier ist er vor seinem Bild »Seven Sisters« zu sehen. ©Andreas Buchta

Kunstinteressierte kommen am Wochenende in Lahr und der Umgebung voll auf ihre Kosten. Das Kulturamt der Stadt Lahr hat die 18. KunstVisite organisiert. 24 Künstler öffnen ihre Ateliers und geben Einblicke in ihr Schaffen.

Ins Gespräch kommen mit Künstlern, sich über noch nicht fertige Werke austauschen oder Einblicke in 24 Ateliers erhalten. Das können Interessierte wieder bei der 18. Kunst-Visite, die das Kulturamt der Stadt Lahr organisiert hat. Morgen, Samstag, laden die Künstler von 14 bis 18 Uhr zu sich ein. Am Sonntag, 18. November, können sich Kunstliebhaber von 11 bis 18 Uhr umschauen und informieren. Neu dabei sind dieses Jahr die Künstlerinnen Gudrun Bertsche aus Mietersheim, Christina Hanser mit ihrer Werkstatt in Sulz und Christa Ferreira Pires in Lahr. Der Lahrer Anzeiger hat mit den drei Frauen gesprochen.

Hanser ist Kunstpädagogin und Malerin und hat ihr 280 Quadratmeter großes Atelier in einem Haus gegenüber dem Rathaus in Sulz eingerichtet. Mitte Oktober 2017 hat sie es eröffnet. Davor war sie in Freiburg künstlerisch tätig. Während der Landesgartenschau hat sie Kurse, etwa zur Aquarellmalerei gegeben, erzählt sie. In ihrem Atelier wird sie zur Kunst-Visite auch einen kleinen Verkaufsstand haben. »Vielleicht finden die Besucher da ein schönes Weihnachtsgeschenk. Auch für das kleine Portemonnaie ist etwas dabei«, sagt Hanser. Die Künstlerin malt viel auf Leinwänden, die sie ebenso wie ihre Farben selbst herstellt. »Der handwerkliche Teil in der Malerei ist mir wichtig.«

Gudrun Bertsche ist pensionierte Grundschullehrerin. »An der Kunstschule in Offenburg habe ich dann ein Abendstudium absolviert«, erzählt sie. Sie freut sich darauf, Freunde und Bekannte in ihrem Haus-Atelier in Mietersheim zu begrüßen. »Ich will zeigen, was ich in den letzten Jahren gearbeitet habe und hoffe auf nette Gespräche«, sagt sie.

Die dritte im Bunde ist die gebürtige Belgierin Christa Ferreira Pires. »Ich habe lange in Lörrach gewohnt und hauptsächlich in der Schweiz ausgestellt. In Lahr bin ich bislang noch nicht sehr aktiv geworden«, sagt sie. Abstrakte Malerei ist der Bereich, in dem kreativ wird. Ihre Ausbildung absolvierte sie von 2004 bis 2009 an der Assenzamalschule in Münchenstein (Schweiz) in den Bereichen Malerei und Malpädagogik. »Schwerpunktmäßig zielen meine Werke auf das Erleben von Farben und Flächen.

»Auf Resonanz gespannt«

»Sehr oft geht es in meinen Werken um Menschen. Der Betrachter muss sich im Bild selbst finden und zurechtfinden«, beschreibt Pires ihre Malerei. »Prinzipiell finde ich es sehr wichtig, sich in anderen Ateliers umzuschauen. Ich bin gespannt, wie die Resonanz sein wird und kann mir vorstellen, auch in den nächsten Jahren teilzunehmen.« Während der Kunst-Visite erhofft sie sich, viele neue Gesichter in ihrem Atelier in der Lahrer Kaiserstraße begrüßen zu können. »Es sollen Unterhaltungen und Auseinandersetzungen über meine Kunstwerke entstehen«, sagt Pires.

Info

Diese 24 Künstler machen mit

Lahr: Ina Breig-Köchling (Bei der Stiftskirche 8), Dorothea Jöster (Feuerwehrstraße 72), Renate Henninger (Bertholdstraße 20), Marianne Hopf (Kähnergässle 4), Heinz Kneile (Obststraße 19), Emanuel Ogrodniczek (Marktstraße 10), Christa Ferreira Pires (Kaiserstraße 37 Hinterhaus), Susanne Scheurer (Werderstraße 66), Lothar Zierer (Bertholdstraße 50).

Mietersheim: Gudrun Bertsche (Rebhalde 12), Susanne Moussa (An der Wolfsgurgel 11).

Reichenbach: Susanne Hofmann (Burgstraße 11).

Sulz: Christina Hanser (Lahrer Straße 21), Susanne Lenz (Lahrer Straße 42), Pirmin Wilhelm (Am Sulzbach 4), Tom Wilhelm (Hans-Bauer-Straße 2/1).

Friesenheim: Barbara Heer (Friesenheimer Hauptstraße 110).

Heiligenzell: Sibylle Krastel-Dibbern und Ulrich Dibbern (Heiligenzeller-Hauptstraße 14).

Oberweier: Alfons Weiss (Oberweierer Hauptstraße 14).

Meißenheim: Laura Justus und Rainer Zimmermann (Oberdorfstraße 17).

Kippenheim: Regine Staudenmeyer-Türck und Johann Türck (Schmieheimerstraße 12).

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
vor 17 Stunden
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Schwanau - Ottenheim
vor 2 Stunden
Zum zweiten Mal luden Erzieherinnen und Kinder des katholischen Kindergartens Sankt Elisabeth am Montag  die Öffentlichkeit zu ihrer kleinen besinnlichen Feierstunde im Advent ein.
Friesenheim
vor 5 Stunden
Fast einstimmig verabschiedete der Gemeinderat den 38,91 Millionen umfassenden Haushalt für das kommende Jahr. Die geplante Kreditaufnahme von 1,86 Millionen und die Entnahme von zwei Millionen aus den Rücklagen sorgten dennoch für Unbehagen. Nur Joseph Hugelmann (GLU) stimmte gegen den...
Schwanau - Allmannsweier
vor 7 Stunden
Als ein Beweis für das gute Miteinander von Grundschule und Kirchengemeinde konnte einmal mehr der Familiengottesdienst am vergangenen Sonntag, in der evangelischen Kirche Allmannsweier gelten.
Lahr/Schwarzwald
vor 7 Stunden
In einem Abschlussbericht haben Pfarrerin Henriette Gilbert und Dekan Rainer Becker beim Oberkirchenrat in Karlsruhe ein Resümee zum Projekt »Hirtenhütte« gezogen.
Lahr/Schwarzwald
vor 7 Stunden
Das Stadtmuseum verfügt neuerdings über eine Tüftler-Werkbank, die einen Einblick in Erfindungen von Lahrer Bürgern und deren Geschichten vermittelt. Die Themen-Insel im ersten Obergeschoss zeigt Pläne zu Windkraftanlagen von Hermann Honnef, einem Windkraftpionier der ersten Stunde, neben dem...
Friesenheim
vor 7 Stunden
Nachdem sich bis auf Schuttern alle anderen Ortschaftsräte mit einer entsprechenden Empfehlung an den Gemeinderat mit einer Anhebung der Abwassergebühren anfreunden konnten, vollzog der Gemeinderat nun die Erhöhung.
Lahr/Schwarzwald
vor 7 Stunden
Am kommenden Samstag, 15. Dezember, findet in Lahr wieder der »Liturgische Lichtermarsch«  statt. Gestartet wird um 17 Uhr in der Kirche Sancta Maria, wo um 20.15 Uhr auch der Abschluss mit einer Andacht gefeiert wird.
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
vor 7 Stunden
Zu einem gehaltvollen Adventskonzert hatte der Harmonikaverein Geroldseck Reichenbach vergangene Woche in die Pfarrkirche Sankt Stephanus eingeladen. Das erste Orchester erfreute die Besucher unter der Leitung von Andreas Schmid mit ausgesuchten Weisen und konzertanten Musikstücken.
Lahr/Schwarzwald - Sulz
vor 14 Stunden
Der Weihnachtsmarkt ist zwischen den Häusern der Dammenmühle und rund um dem See zu finden. Neu in diesem Jahr ist, dass die Buden und wetterfesten Zelte bis einschließlich Sonntag, 23. Dezember, viele Geschenkideen neben Unterhaltung sowie Kulinarisches bieten.  
Lahr/Schwarzwald
vor 17 Stunden
Der Vorsitzende der Tafeln Baden-Württemberg hat auf die zunehmende Überalterung der ehrenamtlichen Mitarbeiter in den Vorständen hingewiesen. Nachwuchs sei schwer zu finden. Der Lahrer Anzeiger hat bei der Tafel in Lahr nachgefragt, wie sich das Problem dort darstellt.  
Ortschaftsrat
vor 19 Stunden
Zuhörer und Ortschaftsräte beanstandeten im Rahmen der Ortschaftsratssitzung in Schuttern unter anderem die Vergabe von Gutachten durch die Gemeinde. Zudem wurde die Informationspolitik im Zusammenhang mit dem geplanten Güterverkehrszentrum zwischen Flugplatz und Autobahn kritisiert.
Meißenheim
vor 23 Stunden
Marius und Melissa Kern organisieren im bereits dritten Jahr hintereinander wieder einen »lebendigen Adventskalender« in Meißenheim. Insgesamt 16 Familien öffnen dabei bis zum 24. Dezember ein geschmücktes und hell erleuchtetes Fenster.