Meißenheim - Kürzell

Kürzell feiert das erste Brunnenfest bis in die Nacht

Autor: 
Hans Spengler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2018
Gemütlich plaudern und genießen – auch das gehörte zum ersten Brunnenfest in Kürzell.

Gemütlich plaudern und genießen – auch das gehörte zum ersten Brunnenfest in Kürzell. ©Hans Spengler

Das erste Brunnenfest in Kürzell war ein Erfolg. Die Besucher strömten am Samstag zur alten Schule. Nun will die Vereinsgemeinschaft die Veranstaltung alle zwei Jahre ausrichten.

Ein neues Fest zu etablieren, das ist nicht einfach. In Kürzell scheint es auf Anhieb geklappt zu haben. Am Samstag hatte die Vereinsgemeinschaft zum ersten Mal zum Brunnenfest an die alte Schule geladen. Von Nachmittags bis in den Abend hinein wurde ein Programm geboten – und die Besucher nahmen die neue Veranstaltung an, wie Hugo Wingert, Ortsvorsteher und Vereinsvorsitzender, am Schluss zufrieden feststellen konnte.

Das Wetter meinte es aber auch gut mit dem Brunnenfest. Die Sonne schien zur Eröffnung um 15 Uhr. Die Temperaturen waren ideal für einen gemütlichen Aufenthalt im Freien. Es sah also bereits zu Beginn gut aus für die sieben Vereine, die sich aber auch mächtig Mühe gegeben hatten, ihren Gästen etwas zu bieten. 

Der örtliche Musikverein eröffnete das Programm mit einem kleinen Platzkonzert. Dirigent Gerald Arbogast war es gelungen, Ohrwürmer zusammenzustellen. Das kam bei den Zuhörern an. Für Staunen sorgte Zauberer Trikobelli mit seiner Show der Wunder. Immer ein Garant für viele Besucher und lautstarken Beifall ist der Kinder- und Jugendchor des MGV Kürzell, »Die Unditzspatzen«. »Sweet home Alabama« erklang es aus vielen Kehlen. Unter der Leitung von Sabrina Schneider harmonierten die Mädchen und Jungen perfekt. Der verdiente Applaus blieb nicht aus. 

- Anzeige -

Flammenkuchen und Feuerwehr

Neben Musik und Gesang konnten sich die Gäste beim Glücksrad oder an der Wurfbude vergnügen. Zudem bot Uwe Reichart Fahrten mit der Pferdekutsche an, was sehr gerne angenommen wurde. Der Renner bei den Kindern waren die Rundfahrten mit dem Feuerwehr-Auto. Und für den Magen gab es natürlich auch etwas. Unter anderem zog der Duft von Flammenkuchen lecker über das Fest.  

Abends ging das Programm mit Michael Fliehler und Annette Schröder weiter. Die beiden Sänger aus dem Ort gaben Stück »Halt dich fest an mir«, »Heaven« oder »Hinter dem Horizont« zum Besten. Das kam super an. Danach griff die Band »Live Akkord« zu ihren Gitarren (»Marmor, Stein und Eisenbricht«), bevor um halb zehn »Crossroots« die Bühne betrat. Zu ihrer Musik konnte dann das Tanzbein geschwungen werden. Bereits eine Stunde zuvor hatte die Bar im Feuerwehrheim ihre Türen geöffnet. 

Das Brunnenfest soll nun alle zwei Jahre stattfinden. Es ersetzt den Brauchtumsabend,  den es seit 2015 nicht mehr gibt. Das Aus riss nicht nur ein Loch in den Fasentkalender in Kürzell, sondern auch in die Kasse der Vereinsgemeinschaft. Das Brunnenfest soll nun wieder für Einnahmen sorgen, die wiederum durch das Engagement der Vereine dem Dorf zugute kommen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 7 Stunden
Schwanau - Allmannsweier
Einhellig hat der Allmannsweierer Ortschaftsrat in seiner Sitzung am Donnerstag dem Schwanauer Gemeinderat empfohlen, den B-Plan »Waldweg« als Satzung zu beschließen. Zuvor wurde auf die Ergebnisse der Offenlage ausführlich eingegangen.
vor 11 Stunden
Schwanau (42)
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Juli bis Dezember 1987.
vor 14 Stunden
Friesenheim - Schuttern
»Friesenheim bewegt« war im vergangenen Jahr der Höhepunkt im Ortsteil Schuttern. Den weiteren Rückblick hat Ortsvorsteher Hans-Jürgen Kopf in der ersten Sitzung des Rates gegeben.
vor 14 Stunden
Friesenheim
Die aus Oberweier stammende Violinistin Stefanie Bühler steht am 25. Januar vor ihrem ersten großen Konzert in ihrer Heimat. Um 19 Uhr startet das Konzert im Friesenheimer Georg-Schreiber-Haus.
vor 16 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Die Stadt ist aus dem Winterschlaf erwacht. Man merkt es in der Redaktion. Gut so!
vor 16 Stunden
Kolumne des Lahrer Anzeiger
Am Donnerstag bekam ich eines der schönsten Komplimente meines Lebens. Ich war zur Mittagspause im Café Burger, als eine bekannte Lahrer Dame auf mich zukam und sagte: »Also, Herr Dold! Momentan gfalle Sie mir gar nimmi! Sie sinn zu dünn!«
vor 23 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Das Bähnle ist in Lahr nicht vergessen. Der Vortragssaal am Donnerstagabend war demzufolge gut gefüllt. Norbert Klein, Vorsitzender des Historischen Vereins Geroldsecker Land, erzählte anschaulich und unterhaltsam Geschichten aus der Geschichte der Lahrer Eisenbahn.  
18.01.2019
OB-Wahl
Es hieß immer, dass Lahrs neuer Oberbürgermeister im Herbst gewäht werde. Jetzt kennt man das Wahldatum: Es soll Sonntag, 22. September, werden. Einen Kandidaten gibt es schon: Es ist der Linke Lukas Oßwald. Der Lahrer Anzeiger hat zudem einmal bei Gemeinderäten nachfragt, wen sie sich denn als...
18.01.2019
Schwanau - Ottenheim
Zum Jahreswechsel ist die Geschäftsleitung der Ottenheimer Metzgerei Erb auf die vierte Generation übergegangen. Die Brüder Steffen und Hannes Erb nehmen das Steuer in die Hand, wobei sich bei den Abläufen erst einmal nichts ändert.
18.01.2019
Schwanau
Vier Monate vor der Kommunalwahl am 26. Mai beginnt allmählich auch aus Sicht der Schwanauer Fraktionen der Endspurt in der Suche nach Kandidaten für die jeweiligen Gemeinde- und Ortschaftsratslisten. Ein aktueller Zwischenstand.
18.01.2019
Friesenheim
Schüler der Realschule Friesenheim machten sich kürzlich auf den Weg ins Elsass. Hier erwartete sie ein Geschichtsexkurs unter anderem zur Gedenkstätte des ehemaligen  Konzentrationslagers "Natzweiler-Struthof".
18.01.2019
Meißenheim
Der Bau des »Pumpwerks Kaiserswald«, das den Zufluss im Schutter/Unditz-System entlasten könnte, verzögert sich weiter. Die Verbandsgemeinden des ZV »Hochwasserschutz Schuttermündung« wollen beim Thema am Ball bleiben.