Lahr

Kulturamt Lahr präsentiert neues "Spielzeit-Magazin"

Autor: 
Daniel Wunsch
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2018

Das neue Spielzeit-Magazin »Lahr Kultur« hat einiges zu bieten: »Saturday Night Fever«, »Paulette – Oma zieht durch«, »The Sound of Motown« sowie »Alex und die gelbe Maus« sind nur einige Beispiele des abwechslungsreichen Gesamtprogramms. ©Frank Serr Showservice

Das druckfrische Spielzeit-Magazin »Lahr Kultur« enthält neben den Theater- und Konzertveranstaltungen der Abo-Reihen auch eine Vielzahl weiterer Angebote unterschiedlichster Genres: von Musik- und Tanzshows über Kabarett, Kindertheater bis hin zu Ballett und Kunstausstellungen.
 

Kulturamtsleiter Gottfried Berger und der Erste Bürgermeister Guido Schöneboom haben am Freitag das Programm der »Spielzeit« für die Saison 2018/2019 vorgestellt. Schöneboom freute sich vor allem über zwei Dinge: die erste »Spielzeit« im neu benannten Parktheater (ehemals Stadthalle) und die »stabilen über der Tausender-Marke liegenden Abozahlen – in diesem Jahr 1049«. Auch Berger ließ bei der Vorstellung des Programms sein »Herzblut« erkennen, mit dem er und sein Team die Veranstaltungen zusammengestellt hat.

Einen ersten Höhepunkt im Programm markiert die »Nacht der Gitarren« mit vier Gitarrenspieler, die Mitte November zu einem Konzert in den Lahrer Schlachthof kommen. Ein Rock-Pop-Konzert ganz ohne Instrumente bringt die A-Capella-Band »OnAir« Anfang Dezember ins Parktheater. »Das Russische Nationalballett ist im Advent mit dem Weihnachtsballett ›Nussknacker‹ zu Gast. Das Opern-Vorspiel von Richard Wagners monumentaler Ring-Tetralogie ›Das Rheingold‹ ist im Januar mit einem großem Orchester im Parktheater zu erleben«, sagt Berger.

Musikalisches Kuba

Anfang Februar lässt die siebenköpfige Band Son del Nene ein Stück musikalisches Kuba in den Lahrer Schlachthof einziehen. Eine Woche später erklingt der Zauber der goldenen Ära des weltbekannten Soul-Labels Motown mit der Konzert-Show »The Sound of Motown« mit 20 Musikern im Parktheater. Und Berger ergänzt: »Im März verwandeln 16 Sänger und Tänzer und einer großartigen Live-Band den gleichen Ort mit dem Musical ›Saturday-Night-Fever‹ in eine Disko«. Für den Abschluss der Saison öffnet der Stadtpark seine Pforten zum zweiten Stadtpark-Open-Air mit einer Verneigung vor einem der größten Musiker der Rock- und Pop-Ära: Sir Elton John.

Verschiedene Reihen

- Anzeige -

Das Spielzeit-Magazin ist in verschiedene Veranstaltungsreihen eingeteilt: In der Reihe »Einspruch! Lahr Kabarett«, die das Lahrer Kulturamt in Kooperation mit dem Kulturkreis Lahr veranstaltet, gibt es wieder Futter für Lachmuskeln und fürs Gehirn. In der Reihe »Songs’n’Singers« in Kooperation mit der Lahrer Rockwerkstatt kommen viele Stimmen aus aller Welt, geschnürt in fünf Konzert-Paketen, in die Stadt Lahr.

Für leuchtende Kinderaugen sorgt die Reihe »Potzblitz! Kultur für Kids« auch in der Saison 2018/2019, so Berger. Sechsmal Schauspiel, einmal Oper bietet die Abo-Reihe »Stadt-Theater Lahr«, zum Beispiel bei »Paulette – Oma zieht durch« nach dem gleichnamigen französischen Kinohit von Jérôme Enrico.

Gesellschaftskomödie

Die Reihe »Lahr Boulevard« startet mit der Gesellschaftskomödie »Sommerabend« mit Jutta Speidel, Daniel Friedrich, Ralf Komorr und Carin C. Tietze in die neue Spielzeit. In der dreiteiligen Reihe »Symphonie Konzerte« geben die Stuttgarter Philharmoniker den Auftakt. Zwei Theaterworkshops bietet das Kulturamt in Kooperation mit Babel, junges Theater Baal novo an. Die Rubrik »Kunst in Sicht« enthält Infos zur »KunstVisite Lahr« und zu aktuellen Ausstellungen.

Das neue Stadtmuseum Lahr erhält erstmalig eine eigene Rubrik, in der auf Führungen und sonstige Veranstaltungen in der Tonofenfabrik, der Römeranlage und dem Storchenturm hingewiesen wird. Interessantes aus der Lahrer Kulturszene ist auf den Seiten »Forum Stadtkultur« zu erfahren. 

www.kultur.lahr.de

Info

Magazin und Abos erhältlich

Ab sofort liegt das Spielzeit-Magazin »Lahr Kultur« 18/19 zur kostenlosen Mitnahme in vielen öffentlichen Auslagestellen sowie im KulTourBüro Lahr im Alten Rathaus aus. Tickets sind dort dienstags bis freitags, von 10 bis 16.30 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr. Erhältlich unter • 0 78 21/95 02 10. Auch Abo-Tickets, wie die Theater- und Konzert-Abonnements A bis C mit unterschiedlichen Veranstaltungen, Wahl-Abos mit acht oder elf Karten nach freier Wahl oder das Spezialabo »RampenFieber Six Pack« für Jugdendliche mit Preisvorteil gegenüber dem regulärem Eintrittspreis, können erworben werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Friesenheim
vor 59 Minuten
Einen unterhaltsamen Nachmittag erlebten die Alterskameraden des Feuerwehrverbands Ortenaukreis bei ihrem Treffen in Friesenheim. Dazu gehörte auch exzellente Musik, Showtanz und »badische Komedi«.  
Lahr
vor 3 Stunden
Nichts Neues an der Spitze der Friesenheimer Fasent-Zunft (FFZ): Petra Müller-Huber und Christine Sturm werden auch künftig als Zunftmeisterinnen die Geschicke der Zunft lenken. Dies ergaben die Neuwahlen am Sonntagabend im Rahmen der Hauptversammlung in der Zunftstube in der »Alten Post«.
Meißenheim und Schwanau
vor 4 Stunden
Aufgrund eines technischen Defekts an der Zubringerleitung aus dem Wasserwerk des Wasserversorgungsverbands Ried muss in der Nacht des 6. Dezember das Trinkwasser in Meißenheim und Schwanau abgestellt werden. Laut Mitteilung der Badenova soll die Abstellung etwa ab 23 Uhr erfolgen und rund vier...
Lahr
vor 6 Stunden
Wollte man am vergangenen Montag die Produktionshalle der Firma Fleig GmbH in Lahr betreten, so durfte man über einen langen roten Teppich laufen, um dann gleich danach mit einem Glas Sekt empfangen zu werden. Bistrotische, Stuhlreihen, eine Leinwand und Monitore vervollständigten das nicht...
Auferstehungsgemeinde
vor 15 Stunden
Die vier Kirchengemeinden des Lahrer Westen werden im Februar 2019 zu einer zweiten Gemeinde zusammengefasst. Wie die neue Auferstehungsgemeinde aussehen wird, welche Vorteile, Chancen und Änderungen diese Fusion haben wird, stellte Dekan Rainer Becker im Vereinsheim des Dinglinger Fußballvereins (...
Es tut sich was in puncto B 415: Bürgermeister Tilmann Petters sieht gute Chancen, dass die Bundesstraße in Kuhbach und Reichenbach einen leisen Asphalt bekommt. Zudem werde das Lkw-Nachtfahrverbot verstärkt verfolgt.
Lahr/Schwarzwald
vor 19 Stunden
Nicht nur Blumen sind in Lahr das große Thema. Da die Bevölkerung wächst, rückt besonders das Wohnen in den Mittelpunkt. Am Dienstag informierte die Stadtspitze unter anderem über den Kanadaring, aber auch über die B 415 und einen China-Besuch.
Schwanau
vor 21 Stunden
Der Schwanauer Feuerwehr-Bedarfsplan wird bis 2023 fortgeschrieben. Das beschloss der Gemeinderat am Montag einhellig. Der Plan wurde konzeptionell erstmals in anderem Rahmen erarbeitet, zeigt Ist-Zustand und Perspektiven auf.  
Ortschaftsrat
13.11.2018
Oberschopfheims Ortschaftsrat sah Handlungsbedarf und stimmte angesichts einer derzeitigen Kostendeckungsrate von 28 Prozent der Vorlage der Verwaltung zur Anhebung bei den Bestattungs- und Grabnutzungsgebühren zu. Die Gremien von Schuttern und Heiligenzell einigten sich auf die gleiche Empfehlung...
Friesenheim - Oberweier
13.11.2018
Ein großer Tag für Oberweier und Dorlisheim. Gemeinsam wurde dem Ende des Ersten Weltkriegs gedacht, für den Frieden gebetet und die Freundschaft zwischen Deutschen und Franzosen in Europa gefeiert.
Feinkost Brüderle
13.11.2018
Der Abschied fällt ihr nicht leicht: Ottilia Brüderle-Müller schließt zum 24. November ihren Feinkost-Laden in der Innenstadt. 28 Jahre hat sie das Geschäft geführt – und sich damit einen Kindheitstraum erfüllt. In Zeiten der Supermärkte und Discounter hat sie eine Nische besetzt.  
Nach dem Blumenfestival
12.11.2018
Schon am frühen Morgen fahren die ersten Interessenten mit dem Auto auf den Urteilsplatz, um sich Chrysanthemen zu sichern. Ehrenamtliche Helfer des Freundeskreises »Blumen öffnen Herzen« haben gestern wieder Chrysanthemen gegen einen kleinen Obolus an vier Plätzen in Lahr abgegeben.   
Die 58 Millionen Euro, die für die Landesgartenschau geplant worden waren, haben nicht gereicht.
Von 58 auf 60,4 Millionen Euro
12.11.2018
58 Millionen Euro sollte die Lahrer Landesgartenschau mal kosten. Nun sind es 60,4 Millionen Euro. Am kommenden Montag soll der Gemeinderat deshalb grünes Licht für überplanmäßige Haushaltsmittel geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige
Ortenau
06.11.2018
Jetzt im Herbst zieht es viele Ortenauer wieder nach draußen - denn die Natur präsentiert sich in den schönsten Farben. Und bei was könnte man die herbstliche Ruhe besser genießen, als bei einer der vielen möglichen Wanderungen im Schwarzwald? Doch bevor es los geht, sollte man an die richtige...
Anzeige
Claudia und Markus Nass, die Inhaber der Goldgalerie.
01.11.2018
Was tun mit Schmuck, der nicht mehr dem eigenen Stil entspricht? Oder Goldstücken, die man geerbt hat? Liegen lassen? Das muss nicht sein. Schmuckstücke kann man ganz einfach verkaufen. Die Goldgalerie Nass in Lahr und Offenburg bietet dies an und gibt Tipps für den Schmuckverkauf.
Anzeige