Hauptversammlung

Kulturkreis Lahr ist mit erstem Halbjahr 2019 zufrieden

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juli 2019

Das Theater im Keller hat sich mutig auf das Feld des surrealen Theaters vorgewagt, vor allem aber mit der selbst erarbeiteten Bühnenfassung von Hans Weides Roman »Rote Sonne, dunkle Nacht« gepunktet. ©Archiv:

Der Kulturkreis Lahr hat in den vergangenen zwölf Monaten einen kleinen Überschuss erwirtschaftet, der zu Investitionen in die Veranstaltungstechnik genutzt werden soll. Bei der Hauptversammlung des Vereins wurde der Vorstand mit kleinen Änderungen im Amt bestätigt.

Im August 2018 hat der kommissarische Kassenwart des Kulturkreises Lahr, Matthias Morton, noch zu äußerster Ausgabendisziplin aufgerufen. Nach ein paar eher schlecht besuchten Veranstaltungen im Frühsommer, waren die Rücklagen des Vereins auf rund 2500 Euro geschrumpft. In der mittlerweile 36. Hauptversammlung des Vereins konnte er nun Entwarnung geben. Das erste Halbjahr 2019 ist sehr gut gelaufen, die Kassenbilanz schließt mit einem Plus von rund 3900 Euro, die Rücklagen sind auf 8800 Euro angewachsen. Der Verein will zudem in den nächsten Monaten einige Investitionen in die Licht- und Tontechnik tätigen.

2198 Besucher angelockt

Überaus positiv fiel am Dienstagabend auch die Bilanz des Versammlungsleiters Christopher Kern aus. Die »neue Mannschaft«, die im Sommer 2015 nach einem kompletten Umbau der Vereinsstruktur durchgestartet ist, agiert längst als eingespieltes Team. In den vergangenen zwölf Monaten wurden insgesamt 32 Veranstaltungen aufgelegt und 2198 Besucher in den altehrwürdigen Stiftsschaffneikeller gelockt. Die damit erwirtschafteten Eintrittsgelder, immerhin rund 32 000 Euro, sind komplett in die Kulturförderung, die Gagen der aufgetretenen Künstler geflossen.

Im Programm nimmt die Musik einen großen Raum ein. Neben der neu aufgelegten Reihe »Jazz im Keller«, wurden die Sparten Klassik, Chanson und Rockmusik bedient. In die »Top Ten« des zurückliegenden Vereinsjahres, haben es aber nur die Konzerte mit »Sammelsurium« und Rebekka Ziegler, mit ihren Jazzprojekt »Salomea« geschafft.

- Anzeige -

Die Blockbuster kommen aus den Sparten Kabarett und Theater, wo vor allem auch die von Christopher Kern geleitete Theatergruppe des Vereins gepunktet hat. Das Theater im Keller hat sich mutig auf das Feld des surrealen Theaters vorgewagt, vor allem aber mit der selbst erarbeiteten Bühnenfassung von Hans Weides Roman »Rote Sonne, dunkle Nacht« gepunktet.

Junge Truppe

Die noch junge Truppe ist mit dem Stück erstmals auf Tournee gegangen und in Weisweil, Breisach, Offenburg, Bahlingen, Ringsheim und Waldkirch aufgetreten. Der Südwestrundfunk hat über das Stück berichtet, im November wird das Stück über den Kampf gegen das in den 1970er-Jahren in Whyl geplante Kernkraftwerk, im Freiburger »Vorderhaus« gezeigt.

◼ In der turnusgemäß anstehenden Neuwahl wurde die amtierende Mannschaft mit kleinen Änderungen in ihrem Amt bestätigt. Ralf Kuchheuser, Christopher Kern, Katrin Spindler, Christine Buck, Neuzugang Eva Christoph, Kassierer Matthias Morton und Schriftführerin Rebecca Fischer, bilden den geschäftsführenden Vorstand. Als Beisitzer fungieren Markus Kienle, Susanne Weber, Andreas Fischer, Annette Birnbaum, Günter Göppert und Doris Hurst.

Info

Kulturkreis Lahr

◼ Vorsitzender: Geführt von einem siebenköpfigen, gleichberechtigten Vorstand, • 01522/ 5903687 oder info@kulturkreis-lahr.de
◼ Gegründet: 1983
◼ Mitglieder: 206
◼ Internet: www.kulturkreis-lahr.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 9 Stunden
Lahr
Lust auf etwas Abwechslung im Alltag? Der Lahrer Anzeiger sucht freie Mitarbeiter.
vor 12 Stunden
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
vor 14 Stunden
Lahrer Stadtgeflüster
Weltlich geht es dieses Mal im „Lahrer Stadtgeflüster“ zu.
vor 17 Stunden
Lahraus, Lahrein
Der Bürkle Paul – der erzählt immer herrliche Geschichten aus dem Alltag und das in Mundart.
vor 19 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Der evangelische Oberau-Kindergarten Nonnenweier setzte sich zum diesjährigen Weltkindertag intensiv mit dem Thema „Kinder haben Rechte ... auf eine gute Kita-Zeit“ auseinander. In die Projektarbeit wurden viele verschiedene Akteure eingebunden.  
vor 19 Stunden
Mitmachen noch möglich
Ab dem 1. Dezember leuchtet in Friesenheim und Oberschopfheim jeden Tag ein anderes Fenster. Noch sind sowohl beim lebendigen Adventskalender der Kolpingsfamilie in Friesenheim als auch bei den Advenstfenstern der Frauengemeinschaft in Oberschopfheim Fenster frei.
vor 19 Stunden
Thema im Ortschaftsrat
Täglich fahren 1556 Fahrzeuge von der B 3 nach oder durch Hugsweier. Das hat eine Verkehrszählung ergeben. Der Ortschaftsrat hat die Ergebnisse in der Sitzung am Donnerstag besprochen.
Der Stegmattensee hat schon deutlich sichtbar Wasser verloren.
15.11.2019
Lahr/Schwarzwald
Der Wasserspiegel des Stegmattensees sinkt und sinkt. Die Pumpen wurden abgestellt, um herauszufinden, warum der See nicht dicht ist. Anfang 2020 sollen erste Ergebnisse vorliegen. 
15.11.2019
Am Sonntag um 20.15 Uhr
Er soll den kleinen Doppelgänger von Reiner Calmund darstellen und bewertet mit „Calli“ die Speisen der Promis: Der 9-jährige Leonidas Herrmann aus Lahr ist bei der TV-Show „Grill den Henssler“ am Sonntag dabei. Wie kam es dazu?
15.11.2019
Oberweierer Hauptstraße
Die Parkflächen in der Oberweierer Hauptstraße sind immer wieder bei den Bürgern auf Kritik gestoßen. Der Ortschaftsrat hat deshalb eine Firma beauftragt, neue Flächen zu markieren. Der Lahrer Anzeiger hat nachgefragt, wie der Stand der Dinge ist.
Gut besucht war wieder das Spitalmahl in der Sulzberghalle.
15.11.2019
Lahr/Schwarzwald
Das Theaterstück zum Spitalmahl in der Sulzberghalle hat mehr als 300 Gäste gut unterhalten. Was wäre, wenn es diesen Armenfonds am Ende des 17. Jahrhunderts nicht mehr gegeben hätte? Ein historisches Theaterstück ist der Frage unterhaltsam nachgegangen.
15.11.2019
Schwanau - Wittenweier
Das Thema Lärm in der Elzhalle in Wittenweier ist immer noch ein großes Ärgernis für Anwohner – vor allem bei privaten Festen. Sollte sich die Lage nicht verbessern, droht dem Ort eine heikle Konsequenz.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 15.11.2019
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • 15.11.2019
    Der Experte in der Region
    Das Motto: von Meisterhand – auserlesen, erstklassig und geschmackvoll. Der Anspruch: der Ansprechpartner für Uhren und Schmuck in der Region zu sein. Das ist Juwelier Spinner in Offenburg. Mit Leidenschaft und Präzision dreht sich seit 1992 alles um die liebsten Schmuckstücke und wertvolle Uhren.
  • 15.11.2019
    Lampen, Deko und Geschenke
    Das Zuhause so einrichten, wie es nicht jeder hat – dafür ist „Fischer: Lampen, Deko, Geschenke“ in Achern die perfekte Adresse. Ob im Vintage-, Industrie- oder Landhaus-Look – hier lässt sich finden, was es sonst nirgendwo gibt. Auch jetzt zur Weihnachtszeit!
  • 15.11.2019
    Durbach
    [maki:‘dan] – so nennt sich das neue Genusskonzept im Hotel Ritter in Durbach. Es ist eine völlig neue Art, wie Gäste ihr Essen genießen und die exklusiven Produkte schätzen und kennenlernen können. Wir verraten, warum hier ein ganz besonderes Erlebnis wartet!