Meißenheim - Kürzell

"Kunterbunt" Kindergarten Kürzell erneut "Haus der Forscher"

Autor: 
Hans Spengler
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2018
Der evangelische Kindergarten »Kunterbunt« in Kürzell ist wieder ein »Haus der Forscher«. Darüber freuen sich unter anderem die Erzieherin Claudia Göppert und Leiterin Vanessa Polzin (von links, mit Urkunden).

Der evangelische Kindergarten »Kunterbunt« in Kürzell ist wieder ein »Haus der Forscher«. Darüber freuen sich unter anderem die Erzieherin Claudia Göppert und Leiterin Vanessa Polzin (von links, mit Urkunden). ©Hans Spengler

Ein »Haus der kleinen Forscher« – das ist der Kindergarten »Kunterbunt« in Kürzell. Bereits zum zweiten Mal bekam die Einrichtung die Auszeichnung verliehen. 2016 zum ersten Mal und jetzt am Montag zum zweiten Mal. 
 

Das Interesse für Naturwissenschaften, Mathematik und Technik möchte die Stiftung »Haus der kleinen Forscher« mit Sitz in Berlin bei Mädchen und Jungen in Kindergärten und Grundschulen wecken. Ein Netzwerkpartner ist die IHK Südlicher Oberrhein, die zur Zertifizierung am Montag einen Vertreter nach Kürzell geschickt hatte. 

Experimente

Um die großen Forscher auch fit für die Themen zu machen, werden Erzieher und Lehrer geschult. Im evangelischen Kindergarten »Kunterbunt« haben sich Leiterin Vanessa Polzin und Claudia Göppert für acht Themen fortbilden lassen. In den vergangenen sieben Jahren hat die IHK 1300 Fachkräfte geschult. Von den 650 Kindertagesstätten haben 70 Prozent die Workshop-Angebote genutzt. Die Experimente werden dann mit den Kindern geübt und vertieft und schriftlich festgehalten. Die schriftlichen Unterlagen müssen dann bei der Stiftung eingereicht und zur Zertifizierung begutachtet werden. 

- Anzeige -

Leiterin Polzin zeigte sich mit Müttern bei der Überreichung der Zertifizierungstafel durch Netzwerk-Koordinatorin und Referentin Wirtschaft/Schule Susanne Stuckmann von der IHK Südlicher Oberrhein stolz über das erneut Erreichte. Die Einrichtung darf sich nun weitere zwei Jahre als »Haus der kleinen Forscher« bezeichnen.  Dann kann sich »Kunterbunt« für diese Verleihung er bewerben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Nicht nur eine Kindertagesstätte soll auf dem Gelände der ehemaligen Ölfabrik in der Geroldsecker Vorstadt entstehen – auch Hort, Schule und Wohnungen sind geplant.
Lahr/Schwarzwald
vor 8 Stunden
Eigentlich sollten bald Bagger auf dem Areal der ehemaligen Ölfabrik anrücken. Doch weil angrenzende Firmen gegen den Bau der Kindertagesstätte sind, verschiebt sich das Projekt erst einmal zeitlich.
Um Kippenheim führt die angedachte Umfahrung noch herum, aber im Kreisverkehr Langenwinkel (Bild) endet sie. Die ursprünglichen Planungen sahen anders aus.
Lahr/Schwarzwald - Langenwinkel
vor 9 Stunden
Vorplanungen für eine neu Kreisstraße 5344 zwischen Ringsheim und Lahr haben im Langenwinkeler Ortschaftsrat offene Empörung erzeugt. Vor allem die Art und Weise der Darstellung rief scharfe Kritik bei den Räten hervor.
Der Geldautomat hielt der Sprengung stand. Die Täter mussten ohne Bargeld fliehen.
Oberschopfheim
vor 11 Stunden
Mitten in Oberschopfheim steht noch immer der gesprengte Geldautomat. Die Polizei hat nach wie vor keine heiße Spur in puncto Täter. Dafür gibt es eine gute Nachricht für den Ort.
Schwanau - Nonnenweier
vor 14 Stunden
Gerüchte standen schon länger im Raum, nun wird es offiziell: Voraussichtlich Ende 2019 soll am Nonnenweierer Ortseingang ein neuer Discountermarkt entstehen. Auf diese Weise könnte eine innerörtliche Versorgungslücke geschlossen werden.  
Meißenheim
vor 17 Stunden
Es ist wieder Herbstzeit und auch im Ried sind die Felder zu einem großen Teil abgeerntet und auch das Obst wurde eingefahren.
Schwanau - Ottenheim
vor 20 Stunden
Der Perukreis Friesenheim lud zu seinem obligatorischen Brunch mit vielen peruanischen Spezialitäten ein. Wieder einmal wurde gemeinsam gegessen und geteilt. Bei dieser Gelegenheit wurde auch zu weiteren Spenden für die Arbeit in Peru aufgerufen  
LGS-Zahlen
vor 23 Stunden
In der Gemeinderatssitzung am Montag zog Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller eine positive Bilanz der Landesgartenschau und dankte allen Beteiligten. Ulrike Karl präsentierte abschließende erfreuliche Zahlen. So gab es in den sechs Monaten LGS etwa nur drei kleinere Polizeieinsätze.  
Schwanau - Allmannsweier
16.10.2018
Man hatte sich mehr erwünscht. Mit 140 Spendenwilligen kamen am Montag in Allmannsweier zumindest etwas mehr als im Vorjahr. 128 Blutkonserven konnten gewonnen werden. Acht Erstspender wurden registriert.  
Güterverkehrsterminal
16.10.2018
Der Lahrer Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Montagabend intensiv über das geplante Güterverkehrsterminal und eine »Rollende Landstraße«-Anlage zwischen der A 5 und Lahr diskutiert. Schließlich wurde ein Grundsatzbeschluss zur Realisierung ohne Gegenstimmen und bei nur einer Enthaltung...
Fast wie in Ichenheim
16.10.2018
Die Spritztour eines 18-Jährigen von Seelbach nach Lahr ist in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Gewahrsamszelle geendet. Der Jugendliche hatte zuvor einen Linienbus gestohlen und war mit diesem letztlich an einer kleinen Brücke hängengeblieben. Erst am Montag hatte Baden Online von einem...
Luftig gekleidet
16.10.2018
Unten ohne durch die Straßen - Ein Unbekannter Radfahrer ist am Montagabend nur mit einer Jacke gekleidet in Meißenheim unterwegs gewesen. Gegen 20.15 Uhr sprach er zwei Mädchen an. 
Peter Zimmermann, Vorsitzender des Hospizvereins Lahr (von links), konnte beim Jubiläumsfest unter anderem Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller begrüßen.
Lahr/Schwarzwald
16.10.2018
Im Frühjahr des Jahres 1993 engagierten sich erstmals Lahrer für Menschen, deren Leben zu Ende geht. Der Hospizverein, der im selben Jahr gegründet wurde, feierte nun im vollbesetzten Pflugsaal 25 Jahre Bestehen.