Lahr

Lärmschutzplan für Bürgerpark Lahr

Autor: 
Mark Alexander
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Dezember 2014
Mehr zum Thema

Die B 415 im Süden und die B 3 im Westen grenzen direkt an den Bürgerpark im Mauerfeld. Die Grafik zeigt die Immissionen durch den Straßenverkehr tagsüber zwischen 6 und 22 Uhr. In den Randbereichen liegt sie im roten Bereich oder darüber. Die Kindertagesstätte im Zentrum wäre davon weniger betroffen. Der Orientierungswert für Parks wird mit 55 Dezibel beziffert. Dieser wird in großen Teilen des Geländes im Mauerfeld erreicht oder überschritten. Dezibelwerte: blau: über 70, hellblau: 65 bis 70, dunkelrot: 60 bis 65, hellrot: 55 bis 60, gelb: 50 bis 55 ©Büro Heine und Jud (Grafik)

Im neuen Bürgerpark  wird es laut werden – zumindest in einigen Bereichen. Zwei Bundesstraßen verlaufen in direkter Nähe. Im Gemeinderat ist daher für Tempo 50 plädiert worden. Eine Lärmschutzwand würde mindestens eine halbe Million Euro kosten.
 

Knapp 70 Dezibel im Hain der Philosophen. Äußerst fraglich, ob derartiger Lärm zum Dichten und Denken im Grünen anregen wird. Im Süden die B 415, im Westen die B 3 – dass es in Randbereichen des Bürgerparks im Mauerfeld lauter werden wird, liegt auf der Hand. »Tempo 50 statt 70 wäre an der B 415 sinnvoll«, forderte Gerhard Straubmüller (CDU) am Montagabend im Gemeinderat. Claus Vollmer (Grüne) fügte an: »Es geht um beide Bundesstraßen.« Jeweils im Bereich des Bürgerparks sollten die Autofahrer den Fuß vom Gas nehmen. Tempo 50 sei angebracht.

Schutzwand wäre teuer

Anlass war der Bebauungsplan für den Bürgerpark. Bei zwei Enthaltungen aus den Reihen der Grünen (Dorothee Granderath und Miriam Waldmann) hat der Gemeinderat diesem zugestimmt. Granderath wollte zugesichert haben, dass es rund um die neue Kindertagesstätte nicht zu laut wird.

- Anzeige -

Das Büro Heine und Jud aus Freiburg hat eine schalltechnische Untersuchung erstellt. Darin heißt es: »Wie erwartet, wird die neue Parkanlage in Teilbereichen – parallel zu den Bundesstraßen – stärker mit Lärm belastet sein.« Tagsüber werde der Orientierungswert von 55 Dezibel überschritten. Das Büro schätzt diese Situation dennoch als akzeptabel ein. Schließlich sei die Verkehrsbelastung an Sonn- und Feiertagen »erheblich geringer«. Und an diesen Tagen seien die meisten Menschen im Park zu erwarten.

Wäre eine Lärmschutzwand eine Option? Für Jörg Uffelmann (FDP) keinesfalls: »Schallschutzwände kommen nicht infrage«, machte er deutlich. Dass dies eine teure Alternative wäre, zeigte Diplom-Geograf Axel Jud. Er geht von 500 000 bis 750 000 Euro aus.
Bleibt also die Temporeduzierung auf den Bundesstraßen. »Die Verwaltung wird sich vehement dafür einsetzen«, sagte OB Wolfgang G. Müller.

Enteignung rückt näher

Der Plan für den Park wird Anfang März in die Offenlage gehen. Dabei gibt es nach wie vor einen Haken: Denn ein Lahrer hat weiterhin etwas gegen die Neuordnung im Mauerfeld. Werner Grafmüller will sein Grundstück nicht verkaufen. Die Sportanlagen, die dort vorgesehen  sind, bezeichnet er als »Fehlplanung«. Für die Verwaltung bedeutet das: Eine Enteignung ist unvermeidlich. »Es ist leider keine Einigung zu erwarten«, sagte Roland Hirsch (SPD) dazu im Gemeinderat. »Wir werden den Rechtsweg beschreiten müssen.«

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 11 Stunden
„Oberweier von 1945 bis heute“ (4/4)
In dieser Folge erzählt Josef Eisenbeis vom Eintritt ins Zeitalter der Globalisierung. Das Wachstum bringt auch Nachteile für Oberweier und verzeichnet Verlierer.
vor 15 Stunden
Lahr
Die Camper genießen die Natur. In Meißenheim, Kuhbach und Schuttern füllen sich mittlerweile die Camping- beziehungsweise die Wohnmobilplätze. Einige waren über Pfingsten ausgebucht. Es gelten strengere Hygienevorschriften. 
vor 19 Stunden
Zum Mühlentag
Traditionell wird am Pfingstmontag der Mühlentag begangen. In diesem Jahr wurde er deutschlandweit abgesagt. Stadthistorikerin Elise Voerkel hat sich auf Spurensuche zu den Lahrer Mühlen begeben.
30.05.2020
Lahraus, Lahrein
Warum Abstand halten Sinn macht, darum geht es in dieser Woche in der Kolumne vom Bürkle Paul.
29.05.2020
"Moment mal... Straßengeschichten" (4)
Wir schlendern einmal im Monat durch Lahr und sprechen einen Menschen an. Was hat er oder sie zu erzählen? Dieses Mal kommt eine Downhillfahrerin zu Wort, die die rasante Abfahrt liebt und erzählt wie sie die Liebe zum Fahrrad entdeckte.
29.05.2020
Lahr
Gemälde aus der Villa Jamm ziehen ins neue Depot im Stadtmuseum Lahr um. Stadt will so die Zeugnisse der Vergangenheit und Gegenwart dauerhaft erhalten und für die Zukunft sichern.
29.05.2020
Lahr
Traditionell wird am Pfingstmontag der Mühlentag begangen. In diesem Jahr wurde er deutschlandweit abgesagt. Stadthistorikerin Elise Voerkel hat sich auf Spurensuche zu den Lahrer Mühlen begeben.
28.05.2020
„Oberweier von 1945 bis heute“ (3/4)
In dieser Folge erzählt Josef Eisenbeis vom Aufblühen der Wirtschaft in Oberweier. In diesen Jahren gründeten sich zahlreiche Handwerks-Betriebe.
28.05.2020
Schwanau-Ottenheim
Weil ein Unbekannter Radmuttern an einem Oldtimer in Schwanau-Ottenheim gelöst hatte, ermitteln die Beamten des Polizeipostens Schwanau wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Die Polizei sucht Zeugen.
28.05.2020
Überblick verschafft
Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert hat die Schutterlindenbergschule, die Gemeinwesensarbeit im Bürgerpark und den Sophie-Scholl-Kindergarten in Kippenheimweiler besucht.
27.05.2020
Schwanau
Der Gemeinderat Schwanau hat für die Sanierungen in Nonnenweier grünes Licht gegeben. Die Maßnahmen werden vom Land gefördert. Sie könnten jedoch zehn bis zwölf Jahre dauern.
27.05.2020
Neuer Investor
Die Deutsche Bauwert AG hat das ehemalige Akad-Gelände im Hohbergweg gekauft. Dort sollen 70 bis 80 Wohneinheiten entstehen. Auch im Nestler-Areal und am Altenberg soll es bald los gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...