Lahr/Schwarzwald

Lahrer Innenstadt: Gut aufgestellt oder langsames Sterben?

Autor: 
Karsten Bosch
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juni 2018

Die Lahrer Innenstadt. ©Karsten Bosch

Er hatte am Montag dem Lahrer Gemeinderat eine Analyse der Innenstadt samt möglichen Projektpläne mitgebracht: Peter Markert, Geschäftsführer der Imakomm Akademie (wir berichteten). Hier nun ein paar Vorschläge aus seiner Liste:

◼ Picknick auf einem der Plätze in der Innenstadt mit Beiprogramm unter dem Motto »Blumen«

◼ Einrichtung einer Stelle bei der Verwaltung, die gerade für kleine Unternehmen Bilder und Texte für die (Online)Werbung bereithält

◼ Selbstbild der Händler in Bezug auf die Innenstadt verbessern

◼ Eine Broschüre zur Innenstadt und ein virtueller Rundgang

◼ Kinder- und Jugend-Street-Art-Festival

◼ Fortführung der Blumenköpfe-Aktion

- Anzeige -

Die Lahrer Ratsfraktionen waren mit dem Ergebnis der Imakomm-Arbeit zufrieden und nahmen ihn einstimmig zur Kenntnis. 

»Es ist eine gute Aussage, dass wir positiv aufgestellt sind«, sagte Roland Hirsch seitens der SPD. Er sprach von einem »guten Dreiklang« aus Stadtverwaltung mit Gemeinderat, Stadtmarketing und Werbegemeinschaft. Man könne von »seinem Selbstbewusstsein her stolz auftreten«. 

Lahr habe eine »schöne, lebendige Stadt« und könne mit den Maßnahmen zusätzlich Lebendigkeit in die Innenstadt bringen. Ausruhen könne man sich wegen der gelben Punkte – Leistungen, die sich verbessern lassen – allerdings nicht, betonte er.

Hermann Burger (CDU) sah es nicht ganz so. »Die Innenstadt stirbt vor sich hin«, klagte er. Und dies, obwohl die Verwaltung und der Gemeinderat »vieles, wenn nicht sogar alles« tue. Auch der Gemeinderat fördere Veranstaltungen, man habe die Innenstadt aufgewertet. Aber: »Die Parkknöllchen zum Beispiel sind nicht jedem Kunden vermittelbar«, meinte er als Negativbeispiel. Man habe indes das Konzept mit verfolgt und werde dies auch weiter tun. Nicht zur zum Wohl der Einzelhändler, sondern auch für eine lebendige Innenstadt.

Eberhard Roth (FW) sah es wieder mehr in Richtung positiv. »Es wurde deutlich gemacht dass wir, also der Gemeinderat und das Stadtmarketing, aber auch die Werbegemeinschaft ihre Aufgaben wahrnehmen.« Gerade die Einzelhändler müssten bei allen negativen Begleiterscheinungen wie dem Internet für die Sache kämpfen. »Das Entscheidende ist jetzt, dass dieses Handlungskonzept nicht in der Schublade verschwindet.«

Für die Grünen meinte Claus Vollmer, dass das Konzept schon seit Monaten Grundlage des Handelns sei, man habe schon Entscheidendes verwirklicht. Als wichtig nannte er unter anderem die Sauberkeit in der Innenstadt. Jörg Uffelmann nannte das Gutachten »nicht die Bibel, aber einen Leitfaden für uns«. Als Beispiel nannte er unter anderem den Rathausplatz, der »tot ist wie die Maus«. Nicht nur, aber auch da gehöre etwas gemacht.

◼ Wir werden das Thema mit Hintergründen weiter beleuchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Lahr
Mit 300 Akteurinnen – darunter nicht wenige Akteure – hat der TV Lahr am Wochenende Maßstäbe gesetzt. Zur Show »Jukebox«  Wochenende im Parktheater, präsentierten die verschiedenen Abteilungen eine bunte und lebendige Darstellung.
vor 4 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Der »Winzerhügel« am südlichen Ortseingang Oberschopfheims verspricht ein Schmuckstück zu werden. Am Freitag wurden 150 Weinstöcke eingepflanzt.  
vor 6 Stunden
Lahr
Beim Institut für Ausbildung und Training in Lahr haben am vergangenen Freitag 191 Polizeimeisteranwärter und -anwärterinnen, davon 60 Frauen und 131 Männer des Einstellungsjahrgangs Frühjahr 2019, ihren Diensteid abgelegt.
18.05.2019
Lahrer Stadtgeflüster
Die Nachricht über den bekanntesten Obdachlosen Alfons hat die gesamte Bevölkerung in Lahr bewegt. Was sonst noch Lahr bewegte - unser Stadtgeflüster
18.05.2019
Friesenheimer Kolumne »Umgekrempelt«
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
18.05.2019
Schwanau
Die Tischtennis-Freunde Schwanau/Meißenheim blicken in ihrer Hauptversammlung auf ihr sportlich erfolgreichstes Jahr zurück.
18.05.2019
»Blick ins Amtsblatt« Schwanau (58)
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: erstes Halbjahr 1996.  
18.05.2019
"Tschüss Gemeinderat" Meißenheim (2/2)
Seit zehn Jahren sitzt Otto Meier im Gemeinderat Meißenheim, seit 39 Jahren Hans Spengler. Beide treten bei der Kommunalwahl am 26. Mai nicht mehr an. Was haben sie in ihren langen Jahren am Ratstisch erlebt? Was haben sie noch vor? Der Lahrer Anzeiger liefert in den Abschiedsporträts Antworten....
18.05.2019
Lahraus, Lahrein
Unser Bürkle Paul war dieses Mal mit seiner Renate beim Ohrendoktor.
17.05.2019
Hauptversammlung
Eine neue Verordnung namens Usta-VO sorgt für noch mehr Bürokratie. Auf der Hauptversammlung der Lahrer Nachbarschaftshilfe am Donnerstagabend im Ludwig-Frank-Haus waren die Mitglieder des Vorstands dennoch optimistisch, dass es weitergehen wird. 
In der Luisenschule tagt der Lahrer Gemeinderat – bald auch mit der AfD am Tisch?
17.05.2019
Lahr/Schwarzwald
Eine neue Partei will in den Lahrer Gemeinderat. Mit acht Kandidaten auf der Liste kämpft die Alternative für Deutschland um Stimmen bei der Kommunalwahl am Sonntag, 26. Mai. Hat sie eine Chance? Eine Analyse. 
17.05.2019
Lahr
Ein 59 Jahre alter betrunkener Mann ist am Donnerstagabend gleich mehrmals in Lahr mit der Polizei aneinander geraten. Ihn erwarten jetzt mehrere Anzeigen.