Lahr

Lahrer Band singt gegen Trump - "War is hell"

red/aro
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Januar 2020

Die Lahrer Band „Oil“ singt gegen den Krieg und gegen Donald Trump. ©Punchline Studio

Donald Trump dominiert derzeit wieder die Schlagzeilen. Die Lahrer Metal-Band „Oil“ hat nun einen Song veröffentlicht, der wie eine Abrechnung mit dem amerikanischen Präsidenten klingt. 

Rock und Metal – das ist die Musik von „Oil“. Nun hat sich die Lahrer Band Donald Trump in einem Song vorgenommen.

„War is hell“ heißt das Stück der drei Musiker, das als Live-Video diese Woche bei You-Tube veröffentlicht wurde, heißt es in der Pressemitteilung des Punchline Studios.

„War is hell” klingt wie eine Abrechnung mit dem amerikanischen Präsidenten. „War is hell, but the sound is great” heißt es im Refrain. Und diesem Thema ordnen die drei Rocker den gesamten Text unter. „You’ll speak the truth, but I know it’s fake, dear.

It’s all fake news, and you can’t escape fear” heißt beispielsweise eine Strophe – zu Deutsch: „Du sprichst die Wahrheit, aber ich weiß, dass es gelogen ist. Es sind alles Falschnachrichten und du kannst der Angst nicht entkommen.”

Was klingt wie eine Persiflage auf die Gedankengänge eines Donald Trump passt ins momentane Weltgeschehen. 

- Anzeige -

Musikalisch wird das Kriegsszenario ebenfalls umgesetzt. Gitarre, Bass und Drums steigern sich immer weiter in einen kriegsähnlichen Sound. Fast meint man, einen Einmarsch von Soldaten zu hören, dann beginnt mit Einwürfen am Schlagzeug plötzlich Kanonendonner, der sich in Gewehrsalven steigert. 

Auch wenn der Song bereits ein halbes Jahr vor der drohenden Eskalation im nahen Osten aufgezeichnet wurde, enthält er doch eine aktuelle Botschaft an die Verantwortlichen des Konflikts: „Lasst euch nicht blenden – Krieg ist die Hölle, egal wie es vorher klingen mag.“

 

Gert Endres (Gitarre, Gesang) und Marc Vetter (Drums) sind keine Unbekannten in der musikalischen Szene. Sie hatten bereits von 1984 bis 1993 in der Rockformation „Acres Wild“ auf der Bühne gestanden, von 1993 bis 2001 traten sie beiden mit ihrer Band „Scaramouche“ auf Festivals und in Fernsehsendungen in ganz Deutschland und Luxemburg auf. Noch in diesem Jahr erscheint der Film „Heart and soul“, der die Geschichte von „Scaramouche“ erzählt. 

2013 starteten Endres und Vetter ihr neues Bandprojekt. Bassist Rainer Jauch komplettierte die Band. Im Dezember 2014 feierte das Trio unter dem Namen „Oil“ im Lahrer Schlachthof sein Debüt. Die Band spielt Rockmusik im Stil des 1970er-Jahre-Hard-Rocks und zeichnet sich durch zweistimmigen Gesang in englischer Sprache aus. Das Markenzeichen der Band ist ein Mikroständer in Form einer Tankstellen-Zapfsäule. Am 5. Mai 2017 veröffentlichte „Oil“ das erste Studioalbum „Feed your brains“ beim Musik-Label BCL Records. In den Jahren 2016 und 2017 trat „Oil“ neben Konzerten in Deutschland auch in Afrika auf.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Goße Trauerfeier für ehemaligen Bürgermeister
Abschied von Ex-Oberbürgermeister Werner Dietz mit dessen Namen „zahlreiche Projekte verbunden sind und der sich nie selber in den Vordergrund stellte“, so Oberbürgermeister Markus Ibert.
vor 3 Stunden
Friesenheim - Oberweier
„Holz trifft Leinwand“ ist das Motto der aktuellen Ausstellung im Heimatmuseum Oberweier, die noch bis zum 6. Januar läuft. Zu sehen sind Holzarbeiten des Ehepaars Bettina und Klaus Koller sowie Bilder von Bärbel Wilhelm.
vor 3 Stunden
Lahr
 „Wie können wir am besten das Gemeinwesen der Zukunft gestalten?“ Diese Frage hat Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert am Freitag im Jugend- und Kulturzentrum Schlachthof aufgeworfen. In seiner Ansprache verdeutlichte er, dass sich auch Jugendliche einbringen sollen.
vor 4 Stunden
Lahr
Sprecher Falk Auer der lokalen Agenda-Gruppe zieht nach zehn Jahren eine wenig positive Bilanz über das Klimaschutzkonzept der Stadt. Zur Umsetzung der Großprojekte habe der politische Wille gefehlt.
vor 4 Stunden
Windpark Streit
Die Lahrer Flugbetriebsgesellschaft sieht die Windpark-Befürworter aus Ettenheim am Ball, diese spielen den Ball zurück
vor 4 Stunden
Friesenheim - Schuttern
Gleich mehrere Probleme hatte es beim Start des Verkehrsversuchs auf der Brücke zwischen Kürzell und Schuttern gegeben. Nach dem Pannen-Start beim Verkehrsversuch hat das Regierungspräsidium nachjustiert und bedauert den unglücklichen Start.
06.10.2022
Meißenheim
Vor 50 Jahren haben Peter Robert und Erika Waltraud Reichenbach, geborene Hasemann geheiratet. Am Donnerstag feiert das Paar goldene Hochzeit. Kennengelernt haben sie sich im Gasthaus Hechten in Ichenheim.
06.10.2022
Friesenheim - Schuttern
Trotz Dauerregens sind am Sonntag beim fünften Klosterlauf in Schuttern 238 Läuferinnen und Läufer an den Start gegangen. Auch viele Schulkinder waren mit Begeisterung dabei.
06.10.2022
Festakt in Schwanau
Schwanau hat endlich wieder einen Bürgermeister. Beim Festakt zeigten sich Stellvertreter Patrick Fertig und Hauptamtsleiter Michael Fertig erleichtert. 
06.10.2022
"Popup-Grünflächen"
Das Konzept, das beim Aktionstag zum Thema Nachhaltigkeit vorgestellt wurde, sieht als ersten Schritt mehr Bäume für den Lahrer Rathausplatz vor. 
06.10.2022
Neuer Käufer gesucht
Die Resonanz auf die digitale Lernplattform für Musikschüler eines Lahrer Start-up fiel deutlich geringer aus als erhofft. Nun hofft man einen Käufer zu finden, damit die Inhalte nicht verloren gehen. Die App kann jedoch noch genutzt werden.
05.10.2022
Amtsantritt
An seinem ersten Arbeitstag als Bürgermeister in Schwanau wurde Marco Gutmann mit Blumen begrüßt. Zu den ersten Aufgaben gehören die Haushaltsberatungen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • JEAN D'ARCEL in Kehl-Bodersweier steht für exklusive Kosmetik. Der Fabrikverkauf wurde von Samstag, 8. Oktober, auf Samstag, 3. Dezember, verschoben. 
    vor 14 Stunden
    Exklusiv Shoppen bei JEAN D'ARCEL in Kehl.Bodersweier
    Die Kosmetikmarke JEAN D’ARCEL hat weltweit einen exklusiven Ruf. Ursprünglich hatte das Unternehmen aus Kehl-Bodersweier am Samstag, 8. Oktober, einen Fabrikverkauf geplant, der jetzt aber kurzfristig wegen Krankheit auf 3. Dezember verschoben werden muss.
  • Weitsprung-Star Malaika Mihmabo ist Schirmherrin des ersten Tag des Mineralwassers. 
    vor 14 Stunden
    111 Jahre natürliches Mineralwasser: Das feiern die Brunnen in Deutschland heute beim ersten Tag des Mineralwassers mit vielen Einzelaktionen. Die Ortenau gibt volle Power: Peterstaler, Griesbacher und Schwarzwald Sprudel packen den Aktionstag gemeinsam an.
  • Claudio Labianca lädt zum verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in Offenburg zum Streifzug durch die modernisierten Räume in der Zährigerstraße ein. 
    30.09.2022
    Geschäfts- und Ausstellungsräume rundum modernisiert
    Das Klavierhaus Labianca in der Zährigerstraße in Offenburg präsentiert sich am verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in neuem Glanz. Verkaufs- und Ausstellungsflächen wurden nach 17 Jahren von Grund auf modernisiert und neu strukturiert – es hat sich sichtbar gelohnt!
  • Das E5-Team vor dem Studio in der Offenburger Okenstraße 65. 
    30.09.2022
    Wendepunkt: Für mehr Effektivität und Wohlbefinden im Leben
    Egal ob Rückenprobleme oder einfach mehr körperliche Fitness – wer rasche Erfolge erzielen möchte, für den bietet sich das EMS-Training im Studio von Simone Metz in der Okenstraße 65 in Offenburg an.