„Marktplatz für Gute Geschäfte“

Lahrer Firma übergibt Grillstation für Abenteuerspielplatz

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juni 2019

Geschäftsführer Achim Redt der Firma BUT (rechts) übergibt die Grillplatte an Andreas Hummel (links) und Michael Kempf (mitte) vom Spielplatzteam ©BUT

Engagement auf Gegenseitigkeit, das ist die Grundidee des seit Februar laufenden Projekts „Marktplatzes für Gute Geschäfte“ in der Ortenau. Der Lahrer Blechbearbeitungsspezialist BUT ist Mitglied dieser Initiative und fand sich für ein Projekt mit dem Abenteuerspielplatz Lahr zusammen.

Wie in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung bekannt gegeben wird übergab der Geschäftsführer der Firma, Achim Redt, eine Grillplatte an Andreas Hummel und Michael Kempf vom Spielplatzteam. Das Grillfest für die BUT-Mitarbeiter als Gegenleistung soll im September stattfinden.

Das „Marktplatz-Konzept“ verfolgt das Ziel, Unternehmen, die sich für gesellschaftspolitische Belange engagieren, mit gemeinnützigen Organisationen zusammenzubringen. Die dabei umgesetzten „Guten Geschäfte“ beruhen auf gegenseitigem Engagement, denn jeder der Beteiligten gibt und bekommt etwas.

Unter der Schirmherrschaft des Ortenauer Landrats Frank Scherer und Lahrs Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller startete im Februar 2019 die Initiative mit einer Auftaktveranstaltung im Mietersheimer Rathaus, bei der sich Firmen und Organisationen kennenlernten. Hierbei fanden sich dann auch der Blechbearbeitungsspezialist BUT und der Abenteuerspielplatz Lahr für ein Projekt zusammen, heißt es von der Stadt.

In einer Engagement-Vereinbarung wurde zwischen den Partnern abgesprochen, dass die Firma BUT für den Abenteuerspielplatz eine Grillstation fertigt. Im Gegenzug organisiert das Spielplatzteam ein Grillfest für die Belegschaft des Lahrer Blechbearbeiters.

Grillfest für BUT-Belegschaft

Das Grillfest für die BUT-Mitarbeiter soll nach der Ferienzeit im September stattfinden. Der Abenteuerspielplatz Lahr bietet für Kinder und Jugendliche einen Raum, in dem ganzheitliches, sinnbetontes, freies Erleben rund um die vier Elemente Feuer, Erde, Wasser und Luft möglich wird. Haupt- und ehrenamtlich Tätige führen handwerkliche sowie erlebnis- und naturpädagogische Angebote durch. BUT ist Spezialist in der Herstellung von Laser-, Stanz- und Blechumformteilen, kompletten Maschinen- und Gerätegehäusen sowie komplexen Blech-Baugruppen, erklärt die Stadt.

Unternehmen des Maschinen- und Fahrzeugbaus, der Medizin-, Elektro- und Computertechnik, der Möbel- und Bauindustrie sowie der Energie- und Umwelttechnik gehören zu den Stammkunden des Unternehmens. BUT ist im gesamten süddeutschen Raum sowie dem angrenzenden Elsass und der Nordschweiz aktiv und beschäftigt aktuell rund 40 Mitarbeiter.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 4 Stunden
Agrarpaket und Bürgerbegehren Artenschutz
Grüne Kreuze zieren derzeit die Felder in Friesenheim. Die Landwirte wollen damit ihrem Unmut über das Agrarpaket und das Bürgerbegehren Artenschutz »Rettet die Bienen« Luft machen. Für sie würde das Begehren das Aus bedeuten.
vor 5 Stunden
»Ihre Meinung!« (6/6)
Wie geht es Lahr mit Blick auf die Wirtschaft? Steffen Auer, seit 2011 Präsident der IHK Südlicher Oberrhein, stellt der Stadt gute Noten aus, zeigt im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger aber auch auf, was in Zukunft beachtet werden sollte.
vor 9 Stunden
Schwanau - Wittenweier
Am Bezirksfrauentag nahmen am Dienstag rund 100 Frauen aus dem evangelischen Kirchenbezirk Ortenau, Region Lahr, teil. Sie fand in der Wittenweierer Elzhalle statt und hatte unter anderem die Basler Mission zum Thema.
vor 12 Stunden
Bis 22 Uhr
Ab 18 Uhr können Besucher der Langen Nacht der Volkshochschule am Freitag mehrere Angebote im Haus zum Pflug ausprobieren und kennenlernen. Neben Sprachkursen und einem Quiz zum Einbürgerungstest gibt es auch ein Programm.
vor 15 Stunden
Haupt- und Personalausschuss
Ein eigentlich simpler Tagesordnungspunkt sorgte am Montag im Haupt- und Personalausschuss für Diskussion und emotionale Wortbeiträge.
vor 18 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Für seine Krippengruppe sucht der evangelische Kindergarten Ottenheim aktuell noch eine unterstützende Kraft im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahrs (FSJ). Die Aufgaben sind vielfältig.
vor 18 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Das ist genauso lange, wie...
vor 19 Stunden
Antrag der Freien Wähler
Die Freien Wähler haben im Friesenheimer Gemeinderat einen Antrag gestellt. Sie könnten sich einen Kindergarten auf dem ehemaligen Bima-Gelände in Oberschopfheim vorstellen. Der Antrag ist allerdings deutlich auf Gegenwind gestoßen.
vor 20 Stunden
Keine Überraschungen
Die »Zipflo Reinhardt Band« serviert fein ausgearbeiteten Fusion-Jazz und Harmonien voller Eleganz. Die Klang-Kollagen fließen, verdichten sich in virtuosen Ausbrüchen, schmoren letztendlich aber immer wieder im eigenen Saft. Überraschungen hatte der Auftritt beim Kulturkreis nicht zu bieten. 
vor 20 Stunden
Am Sonntag eröffnet
Wie haben die ersten Bauern am Oberrhein gelebt? Die erste Ausstellung im Begegnungshaus neben dem römischen Streifenhaus ist am Sonntag eröffnet worden. »Vom Korn der frühen Jahre« bietet einen Streifzug durch rund 7000 Jahre Ackerbau.
vor 20 Stunden
Friesenheim - Oberweier
50 Jahre nach Pfarrer Friedrich Schleicher veröffentlicht die Pfarrei Oberweier beim Pfarrfest am Samstag, 28. September, eine Schrift. Darin wird auf 60 Seiten die Geschichte der vergangenen 50 Jahren widergespiegelt. 
vor 20 Stunden
Meißenheim
Kaum jemand kannte Meißenheim, seine Geschichte, seine Böden und Feldfrüchte so gut wie Norbert Huser. Am Sonntag starb der engagierte Landwirt auf dem Weg zur Kirche. Er hinterlässt eine große Trauergemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -