Lahr

Lahrer Genossen sind selbstbewusst

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Februar 2017

Christian Estenfeld (von links) und Fred Smella wurden für 40-jährige Mitgliedschaft in der SPD Lahr ausgezeichnet, Günter Endres ist schon seit einem halben Jahrhundert Genosse. Der Vorsitzende Mark Rinderspacher wurde in der Hauptversammlung wiedergewählt. ©Jürgen Haberer

Die Lahrer SPD hat sich am Mittwochabend selbstbewusst auf die anstehende Bundestagswahl eingestimmt. »Das Rennen um das Kanzleramt ist völlig offen«, wie Wahlkreiskandidat Johannes Fechner betonte. Mark Rinderspacher wurde für weitere zwei Jahre als Ortsverbandsvorsitzender gewählt.    

Der SPD ist mit der Nominierung von Martin Schulz als Kanzlerkandidat ein Befreiungsschlag gelungen, wie der Lahrer Ortsvereinsvorsitzende Mark Rinderspacher nach seiner Wiederwahl bei der Hauptversammlung am Mittwoch betonte. Das Rennen um das Kanzleramt sei völlig offen. Für Rinderspacher ist ein spürbarer Ruck durch die Partei gegangen, die vor wenigen Wochen noch als chancenlos eingestuft worden sei. Umfragen sehen die SPD erstmals seit vielen Jahren vor der CDU. Mitgliederzahlen steigen bundesweit, auch in Lahr seien in jüngster Zeit drei Genossen hinzugekommen.  

Rinderspacher sicherte dem Wahlkreiskandidaten Johannes Fechner die volle Unterstützung des Verbands zu und forderte die Genossen auf, aktiv für die Ziele der Partei zu werben. Fechner wiederum versprach, ein anstrengender Kandidat zu sein. 

Altenberg ist Thema

Ausführlich ging Roland Hirsch, Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat, nur auf den am 26. März anstehenden Bürgerentscheid ein. Die SPD habe sich für die Absenkung des Quorums stark gemacht und stehe dazu, auch wenn sich die Genossen mehrheitlich für die Aufstellung des Bebauungsplans Altenberg einsetzten. Die von der Bürgerinitiative kritisierten Punkte könnten im Verfahren gelöst werden. Hirsch erinnerte an den von der SPD im Sommer eingebrachte Zehn-Punkte-Plan. »Wir sind dazu bereit, die Verdichtung der Wohnbebauung weiter herabzusetzen und alles für eine Verbesserung der Verkehrssituation zu tun«, betonte er. 

- Anzeige -

Walter Caroli, ebenfalls Gemeinderat, erläuterte das Papier, das auch eine rigorose Einhaltung des Bebauungsplans und des Gestaltungshandbuchs, bis hin zu einem Rückbau bei offensichtlichen Verstößen, einfordere. OB Wolfgang G. Müller ergänzte, dass die Verkehrsprobleme in der Oststadt nicht am Altenberg entstünden. Ausschlaggebend sei eine Überlastung der Stefanienstraße. 
Auf Anfrage ging Müller auf die Verkehrssituation rund um die Autobahnauffahrt ein. Die Stadt habe bereits 2002 eine Verbesserung gefordert. Bis 2018 werde nun zwar einiges getan, die ganz große Lösung sei aber noch nicht in Sicht.

Langjährige Genossen

In der Versammlung wurden auch langjährige Mitglieder geehrt. Klaus Parchow, Reinhard Schmidt und Bernd Firnkes gehören seit 25 Jahren der SPD an, Christian Estenfeld und Fred Smella seit 40 Jahren. Günter Endres ist bereits seit 50 Jahren Genosse. 

Bei den Wahlen wurden Mark Rinderspacher und seine Stellvertreter Heike Wieseke und Willi Wentland ebenso bestätigt wie Kassiererin Uta Dreyer und Schriftführerin Monika Weismann. Als Beisitzer wurden Jutta Vollmer-Kitzing, Günter Endres, Eugen Hurst und Christian Reinbold gewählt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Der Seepark war ein Herzstück der LGS in Lahr. Nach Abschluss der Blumenschau ist das Gelände mit hohem Freizeitwert nun kostenlos zugänglich und städtebaulich wertvoll für die Stadt.
Lahr/Schwarzwald
vor 42 Minuten
Nach einem halben Jahr ist die Landesgartenschau in Lahr am Sonntag zu Ende gegangen. Der Lahrer Anzeiger hat bei den Fraktionsvorsitzenden im Lahrer Gemeinderat nachgefragt, ob sie ihre Erwartungen erfüllt hat und was für die Nachnutzung des Geländes jetzt wichtig ist.
Hausfriedensbruch und Diebstahl
vor 4 Stunden
Die Polizei hat am Sonntagabend zwei mutmaßliche Diebe auf einer Deponie in Lahr-Sulz vorläufig festgenommen. Beim Eintreffen der Beamten befanden sich die zwei Männer in einem Wertstoffcontainer.
Mit dem Auto illegal nach Deutschland einreisen - das ist eine Straftat.
Lahr/Schwarzwald
vor 5 Stunden
Das Verfahren gegen einen angeklagten Schleuser ging vor dem Lahrer Amtsgericht ohne Urteil zu Ende. Tim Richter, der in Lahr die Strafprozesse leitet, stellte das Verfahren nach Paragraf 205 der Strafprozessordnung –  vorläufig – ein.
Friesenheim - Schuttern
vor 6 Stunden
Schuttern und Herbsheim pflegen seit 20 Jahren eine Gemeindepartnerschaft. Nach den Feierlichkeiten in Herbsheim wird nun am Samstag die Jumelage in Schuttern groß gefeiert.  
Schwanau
vor 9 Stunden
Manches unterschied die Herbstabschlussübung der Schwanauer Gesamtwehr von gängigen Szenarien. Das Gebäude der ehemaligen Altenpflegeschule in Nonnenweier stellte am Samstag ebenso fordernde wie realistische Anforderungen.   
Überlingen 2020
vor 12 Stunden
Im Zelt vor der E-Werk-Bühne im Seepark ist am Sonntagmittag feierlich die Landesgartenschau beendet worden. Mit der Fahnenübergabe an Vertreter der nächsten Landesgartenschau in Überlingen, war nach 186 Tagen und mehr als 4000 Veranstaltungen Schluss.
Lahr/Schwarzwald
vor 13 Stunden
Die Landesgartenschau erlebte am Samstag und Sonntag ihre letzten Höhepunkte.
Lahr/Schwarzwald
vor 15 Stunden
Samstag, kurz nach 17 Uhr. Ein Oberweierer Bürger wundert sich über starke Rauchentwicklung an Oberweiers derzeit neben dem Emmaus-Komplex zweiter Großbaustelle, einem ehemaligen Fabrikgebäude in der Oberweierer Hauptstraße, das sich noch in der Umbauphase zu einem Wohnkomplex mit 40 Wohnungen...
Lahr/Schwarzwald
14.10.2018
Ein Teilgeheimnis ist gelüftet. Am Donnerstag wird der sogenannte »Dianastein« in seiner vollen Pracht an der Friesenheimer Römersiedlung feierlich übergeben.
Lahr/Schwarzwald
14.10.2018
Eine Deutsch-Französische Feuerwehr-Übung stand am Samstag in Meißenheim statt. Außer den Meißenheimer Wehrmännern waren auch sieben Mann der Truppe aus Gerstheim im Elsass mit von der Partie.
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
14.10.2018
Der Lindenplatz in Reichenbach bekam im Rahmen des wöchentlichen Dorfmarkts nun offiziell ein Namensschild. Jetzt ist der Platz für alle Besucher mühelos zu finden.  
lahraus, lahrein
13.10.2018
Am Sunndig isch unseri Landesgartenschau fertig. Mancher wird sage: »Endlich!« un ä Anderer sait: »Schad!« Ich finds schad, wil-mir hets viehmäßig gfalle!