Kunst-Visite Lahr

Lahrer Künstler geben Einblicke in ihr Atelier und ihre Kunst

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. November 2019

Eine Fotocollage präsentiert unter anderem Künstlerin Sigrid Schäfer. ©Sigrid Schäfer

Einmal Einblicke in das Atelier eines Künstlers erhalten: Das bietet die 19. Auflage der Kunst-Visite Lahr morgen, Samstag, und Sonntag, 17. November. Kreative Menschen aus Lahr und Umgebung öffnen ihre Ateliers und zeigen ihre Werke.

23 Künstler öffnen am Wochenende die Türen ihrer Ateliers und geben Einblick in ihr künstlerisches Schaffen. Auf  Initiative des Lahrer Kulturamts findet morgen, Samstag, und am Sonntag, 17. November, zum 19. Mal die Kunst-Visite statt. Darüber informiert die Stadt Lahr in einer Pressemitteilung. Von filigranen Papierobjekten über großformatige Acrylbilder bis hin zu Möbelobjekten und Skulpturen – bei der Kunst-Visite können all diese Werke nicht nur aus nächster Nähe betrachtet werden.

Die Künstler geben Interessierten auch Einblick in ihre Arbeit. Kunst macht neugierig und wirft Fragen auf. Genau das macht sich die Kunst-Visite zu nutzen. Die Besucher der Ateliers können Fragen stellen und einen Eindruck davon bekommen, wie ein Werk entsteht. Der Rundgang durch verschiedene Ateliers öffnet laut Pressemitteilung den Blick für das breite Spektrum und die Einzigartigkeit der Kunstszene in Lahr.

Ganz gezielt

- Anzeige -

Die beiden Tage der Kunst-Visite seien in der Vergangenheit gut angekommen. Manche Besucher gehen ganz gezielt vor und wählen nur wenige Ateliers für einen Besuch aus. Andere Kunstinteressierte möchten möglichst viele Ateliers besuchen, um so einen Gesamteindruck von den vielfältigen Stilrichtungen und Arbeitstechniken zu bekommen, heißt es weiter.

Am Samstag, 14 bis 18 Uhr, und am Sonntag, 11 bis 18 Uhr, zeigen bei der 19. Auflage der Kunst-Visite 23 Künstler ihren Arbeitsalltag. Erstmals dabei ist Annette Birnbaum. In ihren Collagen aus Papier, Filz, Metallfolie, Acrylglas und Holz setzt sie sich mit Wort und Schrift auseinander. Neben Birnbaum aus Lahr sind viele weitere Künstler aus den Stadtteilen wie Reichenbach, Mietersheim und Sulz dabei, aber auch Kreative aus dem Umland wie Friesenheim und Meißenheim, heißt es weiter in der Pressemitteilung. 

Wer sich für die Kunst-Visite  Lahr interessiert, kann sich als Orientierungshilfe für den Rundgang ein Faltblatt im Kulturbüro im Alten Rathaus sowie in Lahrer Geschäften und Cafés mitnehmen. Auf dem Faltblatt sind die Künstler und die Adressen ihrer Ateliers aufgeführt. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es auch telefonisch unter • 0 78 21/95 02 10.

Info

Diese Künstler machen bei der Kunst-Visite mit

Diese 23 Künstler beteiligen sich morgen, Samstag, und Sonntag, 17. November, bei der 19. Kunst-Visite Lahr:

◼ Lahr: Annette Birnbaum, Ina Breig-Köchling, Christa Perreira Pires, Renate Henninger, Dorothea Jöster, Heinz Kneile, Roland Schäfer, Sigrid Schäfer, Susanne Scheurer, Lothar Zierer
◼ Sulz: Susanne Lenz, Pirmin Wilhelm, Tom Wilhelm

◼ Reichenbach: Udo Becherer, Susanne Hofmann

◼ Mietersheim: Gudrun Bertsche, Susanne Moussa
◼ Friesenheim: Barbara Heer

◼ Heiligenzell: Ulrich Dibbern, Sibylle Krastel-Dibbern

◼ Oberweier: Alfons Weiss

◼ Meißenheim: Laura Justus, Rainer Zimmermann

Die Adressen der Künstler sind online zu finden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Oberschopfheim
Mit einem Probensonntag hat sich die Chorgemeinschaft gemeinsam mit dem Kirchenchor und dem Kosakenchor aus Diersburg auf das Jubiläumskonzert von Chorleiter Peter Kupfer vorbereitet. Dieses findet am Sonntag, 18 Uhr, in der Auberghalle statt.
vor 5 Stunden
Schwanau - Allmannsweier
Mit dem symbolischen ersten Spatenstich ist die Gemeinde Schwanau am Mittwochabend in die Erschließungsphase des Allmannsweierer Baugebiets „Waldweg“ gestartet. Hier entstehen 23 neue Bauplätze.  
Die Gruppenmitglieder von St. Stephan und einige Firmanden verwandeln den nüchternen Pfarrsaal für die Krippen-Ausstellung in einen stimmungsvollen Raum.
vor 7 Stunden
Lahr
Seit Jahrzehnten gehört die Krippen-Ausstellung in Reichenbach zu den Vorboten der festlichen Tage. Sie zeigt Krippen im heimatlichen und alpenländischen Stil, aber auch orientalische und südländische Krippen.  
vor 9 Stunden
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend,  24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 
vor 10 Stunden
Dorfladen-Konzept scheitert
Nicht einmal zwei Jahre hatte „Xavers Landmarkt“ in Oberschopfheim seine Pforten offen – nun schließt der Laden. Das sind die Gründe. 
vor 11 Stunden
Lebenslanges Engagement
Ausgezeichnet: Der Alt-Ortsvorsteher Josef Eisenbeis aus Oberweier erhielt die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg. Er wurde damit für sein lebenslanges ehrenamtliches Engagement geehrt. 
vor 13 Stunden
Lahr
„Zauberhafte Momente“ gab es bei den Blütenwagen zur Chrysanthema. Nun sind die Sieger ausgezeichnet worden.
vor 13 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Am Dienstagabend behandelte der Ortschaftsrat Ottenheim in seiner letzten Jahressitzung die dritte Planänderung zum Bebauungsplan „Sportgebiet Muhrschollen“ und spricht dem Gemeinderat Schwanau die Empfehlung zur dritten Änderung aus.
vor 13 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest" (10)
Noch 12 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
vor 13 Stunden
Förderung des Landes
In Lahr gibt es ab 1. Januar eine neue digitale Lernplattform für den Unterricht der Musikschule. Das Land fördert das Projekt sogar mit 100.000 Euro.
11.12.2019
Lahr
Personalkarussell: Elise Voerkel ist die neue Stadthistorikerin, Thorsten Mietzner bleibt Stadtarchivar. 
11.12.2019
Schwanau
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde haben die Gemeinde Schwanau und der Waldservice Ortenau am Dienstag das 40-jährige Dienstjubilävon Manfred Schmidt gewürdigt. Neben Revierleiter Klaus Niehüser sei Schmidt laut Bürgermeister Wolfgang Brucker „das Gesicht unseres Walds“.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 22 Stunden
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.