Lahr/Schwarzwald

»Lahrer Murre«: Der Countdown läuft

Autor: 
Michael Müller
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Juni 2017

Wer bekommt in diesem Jahr den Preis für den besten Text in alemannischer Sprache? ©Mediathek Lahr

Die Mediathek Lahr und die Muettersproch-Gesellschaft rufen auch in diesem Jahr alle, die Texte in alemannischer Sprache schreiben, zum Wettbewerb um die »Lahrer Murre« auf. Der Countdown bis zum Einsendeschluss läuft. 
Es gibt zwei Kategorien: Prosa und Lyrik. Prosa-Manuskripte dürfen maximal 5000 Zeichen haben. Gedichte dürfen nicht länger als 50 Verszeilen sein, wobei Leerzeilen als Verszeilen zählen. Die Teilnehmer dürfen nur einen einzigen Text, entweder in der Sparte Lyrik oder in der Sparte Prosa, einsenden. 

Teilnehmen kann jeder. Nur bei Minderjährigen muss eine Einverständniserklärung der Eltern eingereicht werden. Es werden nur bisher unveröffentlichte Texte angenommen. Die Texte müssen vollständig in alemannischer Mundart verfasst sein; einzelne Teile, etwa Zitate, die in einen ansonsten hochdeutsch verfassten Text eingebettet sind, reichen nicht. 

- Anzeige -

Prämiert werden die literarische Qualität des Textes, die authentische Verwendung des jeweiligen Dialekts und die Originalität der Arbeiten. Die Jury-Mitglieder sind Stefan Pflaum; Ludwig Hillenbrand und Ulrike Derndinger. Im erweiterten Beirat der Jury sitzen Vertreter aus Kultur, Politik, Medien und Buchhandel. 

Bis zu 300 Euro Preisgeld
Die Einsendung ist mit dem vollständigen Namen und gegebenenfalls dem Pseudonym, Postadresse, Telefonnummer und der E-Mail-Adresse zu versehen. Die persönlichen Daten werden vertraulich behandelt, teilt die Lahrer Stadtverwaltung mit. Bei Angabe eines Pseudonyms wird nur dieses veröffentlicht und nicht der richtige Name. 

Vergeben wird jeweils ein erster (Dotierung: 300 Euro) und ein zweiter Preis (Dotierung: 200 Euro) in den Sparten Lyrik und Prosa. Die Preisverleihung erfolgt im Herbst bei einer Veranstaltung in der Lahrer Mediathek. 
Die Arbeiten sind als Word-Dokument per E-Mail einzureichen. Adresse: mediathek@lahr.de. Andere Einreichungsformen werden nicht berücksichtigt. Einsendeschluss ist der 15. Juli. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Gemeinderat
vor 1 Stunde
Der am Montag erstmals nach Regularien des Neuen Kommunalen Haushaltsrechts (NKHR) beratene Schwanauer Haushaltsentwurf 2019 weist ordentliche Zahlen auf. Der Gemeinderat zerbrach sich rund vier Stunden die Köpfe.  
Amtsgericht Lahr
vor 10 Stunden
Ein Kraftfahrer hat die Führerscheinprüfung gegen Bezahlung im Herbst 2016 unter falschem Namen abgelegt. Wegen Beihilfe zur Urkundenfälschung ist der Fahrlehrer vom Lahrer Amtsgericht zu einer Geldstrafe verurteilt worden.  
Aus dem Gemeinderat
vor 13 Stunden
Verschiedene Themen zur Landesgartenschau wurden am Montag im Gemeinderat diskutiert. Ohne Gegenstimmen wurden die Mehrausgaben für die Blumenschau bewilligt. Ex-Stadtrat Lukas Oßwald nutzte die Fragestunde zu deutlicher Kritik an der Blumenschau.
Liegenschaftspolitik
vor 16 Stunden
Der Gemeinderat sprach sich nahezu einstimmig für eine aktive Liegenschaftspolitik durch die Verwaltung aus. Diese positive Entscheidung sieht Bürgermeister Erik Weide als vielversprechenden Start für die schnellere Erschließung von Bauland- und Gewerbeflächen.  
Posaunenquartett
vor 18 Stunden
Das Lahrer Musikum hat seinen zehnten Geburtstag groß in der Stiftskirche gefeiert. Mit einem Posaunenquartett begeisterte es die Zuhörer mit Literatur von der Renaissance bis zur Gegenwart. 
Samstag war auf der Gewerbeschau in der Sulzberghalle nicht so viel los wie am Sonntag.
Lahr/Schwarzwald - Sulz
vor 22 Stunden
Das Fazit zur Gewerbeschau mit Jobbörse, die am Wochenende in der Sulzberghalle stattfand, fiel nach zwei Tagen gemischt aus. Während der Samstag fast gewohnt ruhig verlief, erlebte der Sonntag ansatzweise eine gute Resonanz.
Hauptversammlung
20.11.2018
Die Mitglieder der Narrenzunft Stänglihocker bestätigten in der Hauptversammlung den Vorstand. Für Günter Brodowski gab es zum Abschied aus der Vereinsspitze die höchste Auszeichnung des Ortenauer Narrenbundes. 
Premiere
20.11.2018
Der Versuch ist gelungen: Rund 40 Besucher kamen am Freitag zur Premiere des Gesellschafts-Spieleabends beim Historischen Förderverein (HFV) Schwanau. Von Skat über Hexentanz bis zu Rummikub war einiges geboten.
Wie immer im Herbst wird in Lahr der Haushalt fürs kommende Jahr festgezurrt.
Lahr/Schwarzwald
19.11.2018
161,2 Millionen Euro Gesamtvolumen soll der Lahrer Haushalt 2019 haben. Am Montagabend brachte OB Wolfgang G. Müller den Entwurf in den Gemeinderat ein – und hielt seine letzte Haushaltsrede.
Ortsjubiläum Wittenweier
19.11.2018
Wie die Gestaltung der Festwiese und des Areals rund um Schutzhütte und See im Zuge des 2020 anstehenden Ortsjubiläums 750 Jahre Wittenweier aussehen könnte, war Thema im Ortschaftsrat. Es gab auch bereits Ortsrundgänge.
Teilnehmer prämiert
19.11.2018
Mit der 53. Abschluss­veranstaltung setzte der Obst- und Gartenbauverein die Tradition um die Prämierung des Blumenschmucks in der Auberghalle fort. 270 Preisträger und 16 Blumenpfleger öffentlicher Flächen wurden ausgezeichnet. 
Bei der »Nacht der Gitarren« mit (von links) Luca Stricagnoli, Antoine Boyer, Samuel Rouesnel (alias Samuelito) und Cenk Erdogan im Schlachthof erlebten die Zuhörer einen klasse Abend.
Lahr/Schwarzwald
19.11.2018
Vier Gitarristen als brillante Solisten und als Quartett überzeugten bei ihrem Auftritt am Samstag im Schlachthof restlos. Eine Prise Kabarett war das Sahnehäubchen des ansonsten eher klassischen Konzertes. 

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige