Lahr/Schwarzwald

Lahrer Pirmin Styrnol gewinnt Medienpreis

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. September 2014

Der Lahrer Pirmin Styrnol, der seit Herbst 2010 in Wien Publizistik studiert, ist für seinen Hörfunkbeitrag »You'll never walk alone – die Musik und der Fußball« in Österreich mit dem »Sports Media Austria Preis 2014« ausgezeichnet worden. Der Preisträger demonstriert hier an seinem Laptop, wie die Hörfunkbeiträge zusammen geschnitten werden. ©Jürgen Haberer

Der Lahrer Student Pirmin Styrnol ist für seinen Hörfunkbeitrag »You’ll never walk alone – die Musik und der Fußball«, mit dem »Sports Media Austria Preis 2014« ausgezeichnet worden. Der 24-Jährige studiert seit Herbst 2010 Publizistik in Wien.

Der Verband der österreichischen Sportjournalisten ist in unserem Nachbarland nicht nur für die alljährliche Wahl des »Sportler des Jahres« zuständig, er kürt auch den »Sportjournalisten des Jahres«. In der Sparte Hörfunk ging der »Sports Media Austria Preis 2014« an einen jungen Mann aus Lahr: Pirmin Styrnol (24), der in Wien Publizistik studiert und 2013 bereits für die von ihm und einem Kommilitonen konzipierte Hörfunkreihe »Momente des Sports« ausgezeichnet worden war, konnte mit einem rund 40-minütigen Feature punkten, das auf dem Kulturkanal des Österreichischen Rundfunks (ORF) ausgestrahlt wurde.

»You’ll never walk alone – die Musik und der Fußball« heißt der Beitrag, für den Pirmin Styrnol Mitte Mai ausgezeichnet wurde. Diese Woche, bei seinem ersten Aufenthalt in seiner Heimatstadt Lahr nach der Auszeichnung, erläuterte der Publizistik-Student dem LAHRER ANZEIGER, worum es in dem Radiobeitrag geht: Er beleuchtet die musikalische Substanz von Mannschaftshymnen und zeigt dabei kulturell bedingte Unterschiede auf. »In Brasilien schwingt eine fröhliche Heiterkeit mit, die Lust am Tanz und natürlich die Samba. In England wird mit viel Herzblut marschiert«, bringt Styrnol im Gespräch zwei griffige Beispiele auf den Punkt.

Fußball und Musik
Es ist nicht ganz überraschend, dass er in dem Beitrag Musik und Fußball einer gemeinsamen Betrachtung unterzieht. Pirmin Styrnol hat als junger Bursche beim FC Mietersheim gekickt, bis ihn eine Knieverletzung dazu zwang, die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen. 2009 hat er am Clara-Schumann-Gymnasium sein Abitur mit dem Hauptfach Musik abgelegt, nachdem er mehrfach erfolgreich an dem Wettbewerb »Jugend musiziert« teilgenommen hatte.

- Anzeige -

Monatliche Sendereihe
Wie der Fußball ist die Musik dann aber etwas in den Hintergrund gerückt. Ein Kollege in einem von seinen Musiklehrer Christian Wenzel geleiteten Chor, hatte dann sein Interesse an der Medienarbeit geweckt, vor allem am Hörfunk. Ein Jahr lang hat Styrnol als Praktikant für unterschiedliche Sender gearbeitet und dann wie sein Chorkollege ein Studium der Publizistik in Wien angefangen. Seit Januar 2013 sind die beiden mit ihrer monatlichen Sendereihe »Momente des Sports« bei dem Wiener Sender Orange 94.0 am Start.

In ihren Beiträgen werden exotische Sportarten und große Sportpersönlichkeiten vorgestellt, aber auch heiße Eisen angepackt wie etwa die restriktive Haltung der Stadt Wien gegenüber den Skatern in der Stadt oder die Rolle der Farbigen im Sport.
Für den Beitrag »You’ll never walk alone« hat Pirmin Styrnol erst einmal Vereinshymnen aus aller Welt gesammelt und analysiert. Er hat die eigenen Betrachtungen in Interviews vertieft. Zu seinen Gesprächspartnern zählten Pervez Mody, sein langjähriger Klavierlehrer, dessen Duo-Partnerin Isabel Steinbach (Violine), der Lahrer Autor Peter Winter und Reinhard Gennhuber, Chefredakteur des österreichischen Fußballmagazins »Ballesterer«.
Trotzdem wird es Pirmin Styrnol nach dem Abschluss seines Studiums zurück nach Deutschland ziehen: »Österreich ist einfach zu klein, um dauerhaft als freier Mitarbeiter im Bereich der Sportmedien überleben zu können«, stellt er nüchtern fest.

Das ausgezeichnete Feature Styrnols ist im Internet zu finden unter:
www.soundcloud.com/momentedessports/youll-never-walk-alone-die-musik-und...

Stichwort

Sports Media Austria Preis

Sports Media Austria, die Vereinigung österreichischer Sportjournalisten, schreibt jährlich einen Journalistenpreis aus. Der Preis wird in sechs Kategorien vergeben: Print, TV/Radio, Foto, Multimedia, Nachwuchs und Sonderpreis. Für diesen Preis können sich alle Journalisten mit einem in Österreich veröffentlichten Beitrag zum nationalen und internationalen Sportgeschehen bewerben. Die Preisträger werden von einer Jury ausgewählt, der namhafte Journalisten und Prominente aus dem Sport angehören. Der Preis ist mit 1000 Euro pro Kategorie dotiert. 2000 Euro erhält der Gesamtsieger, 500 Euro der beste Nachwuchsjournalist. red/bri

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 19 Stunden
De Hämme meint...
Unser Kolumnist Hämme ist begeistert: Überall, wo er hinschaut, übermannen ihn Heimatgefühle. Egal, ob beim Bäcker, beim Friseur, beim Metzger oder wenn er in den Nachrichten die neuesten Entwicklungen zum kommenden DFB-Präsidenten entdeckt.
vor 20 Stunden
Von Bikini und Dirndl
Im Lahrer Stadtgeflüster flüstert Volontärin Ines Schwendemann in dieser Woche von Bikini und Dirndl, Filmen unter freiem Himmel und dem Besuch der Bundesumweltministerin.
vor 23 Stunden
"Umgekrempelt"
Was ist Kunst? Was Vandalismus? Anschauungsmaterial gibt es in Friesenheim.
Beate Tscheschlog wird mit Beginn des neuen Schuljahrs junge Schüler im Laufbus zu ihrer Bildungseinrichtung bringen. Das erzählt sie im Rahmen der Sommergespräche des Lahrer Anzeigers.
16.08.2019
"Unterm Schirm" (2/6)
Schwarzer Hut und blauer Sonnenschirm: In den kommenden Wochen ist Walter Holtfoth für den Lahrer Anzeiger auf Tour durch die Großgemeinde. Irgendwo setzt er sich hin, sammelt die Geschichten der Passanten ein und teilt sie in unserer Serie »Sommergespräche unterm Schirm« – sechsmal, immer samstags...
16.08.2019
Meißenheim/Schwanau
Früher legte man Vorräte an, um in nahrungsarmen Jahreszeiten nicht Hunger leiden zu müssen. Heute ist es »trendy«, Produkte aus dem eigenen Garten auf den Tisch zu bringen. Der Lahrer Anzeiger hat bei den Landfrauen in Ottenheim und Meißenheim nachgefragt, ob sie Obst und Gemüse aus dem eigenen...
16.08.2019
Auf dem Marktplatz
Der Lahrer Wochenmarkt: Zieht das Angebot noch die Kunden an? Oder wandern sie in die Supermärkte ab? Der Lahrer Anzeiger hat sich an einem Samstag vor Ort umgehört. 
16.08.2019
Langenhard
Das vermeintliches »Idyll« – Schafe auf Wiesen – gehören zum Langenhard erst seit dem Rückzug der Kanadier 1992. Ab kommendem Jahr werden auf etwa 60 Hektar Weide- und Waldfläche allerdings sogenannte Hinterwälder weiden und damit die Landschaft des nationalen Naturerbes offenhalten.
16.08.2019
Lahr/Schwarzwald - Langenwinkel
Zum 19. Mal findet am Wochenende das Langenwinkeler Stadtteilfest statt. Ortsverwaltung und Vereinsgemeinschaft haben für eine der größten Veranstaltungen im Dorf in der Organisation bewährte, teilweise auch neue Elemente miteinander verwoben.
16.08.2019
Offenes Werkstor
Wie wird aus Kunststoff und Messing eine Dusche? 16 Leser des Lahrer Anzeigers durften hinter die Kulissen der Firma Grohe in Lahr blicken – und erlebten Erstaunliches.
Bei der Prozession trugen Schutterns Frauen die Gottesmutter durch die Straßen.
16.08.2019
Mariä Himmelfahrt
Schuttern feierte am Donnerstag seine Kirchenpatronin. Bei der weltlichen Feier in der Offohalle war wie gewohnt der Sauerbraten, Schutterns Nationalgericht, der Renner.
16.08.2019
Serie
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos – das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie »Alt-Lahr in Bildern«.
16.08.2019
Was ich von dem/der neuen OB erwarte (8/16)
Bis Mittwoch, 28. August, sagen an dieser Stelle jeden Tag (außer am Wochenende) Bürger ihre Meinung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.