Lahr/Schwarzwald

Lahrer Pirmin Styrnol gewinnt Medienpreis

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. September 2014

Der Lahrer Pirmin Styrnol, der seit Herbst 2010 in Wien Publizistik studiert, ist für seinen Hörfunkbeitrag »You'll never walk alone – die Musik und der Fußball« in Österreich mit dem »Sports Media Austria Preis 2014« ausgezeichnet worden. Der Preisträger demonstriert hier an seinem Laptop, wie die Hörfunkbeiträge zusammen geschnitten werden. ©Jürgen Haberer

Der Lahrer Student Pirmin Styrnol ist für seinen Hörfunkbeitrag »You’ll never walk alone – die Musik und der Fußball«, mit dem »Sports Media Austria Preis 2014« ausgezeichnet worden. Der 24-Jährige studiert seit Herbst 2010 Publizistik in Wien.

Der Verband der österreichischen Sportjournalisten ist in unserem Nachbarland nicht nur für die alljährliche Wahl des »Sportler des Jahres« zuständig, er kürt auch den »Sportjournalisten des Jahres«. In der Sparte Hörfunk ging der »Sports Media Austria Preis 2014« an einen jungen Mann aus Lahr: Pirmin Styrnol (24), der in Wien Publizistik studiert und 2013 bereits für die von ihm und einem Kommilitonen konzipierte Hörfunkreihe »Momente des Sports« ausgezeichnet worden war, konnte mit einem rund 40-minütigen Feature punkten, das auf dem Kulturkanal des Österreichischen Rundfunks (ORF) ausgestrahlt wurde.

»You’ll never walk alone – die Musik und der Fußball« heißt der Beitrag, für den Pirmin Styrnol Mitte Mai ausgezeichnet wurde. Diese Woche, bei seinem ersten Aufenthalt in seiner Heimatstadt Lahr nach der Auszeichnung, erläuterte der Publizistik-Student dem LAHRER ANZEIGER, worum es in dem Radiobeitrag geht: Er beleuchtet die musikalische Substanz von Mannschaftshymnen und zeigt dabei kulturell bedingte Unterschiede auf. »In Brasilien schwingt eine fröhliche Heiterkeit mit, die Lust am Tanz und natürlich die Samba. In England wird mit viel Herzblut marschiert«, bringt Styrnol im Gespräch zwei griffige Beispiele auf den Punkt.

Fußball und Musik
Es ist nicht ganz überraschend, dass er in dem Beitrag Musik und Fußball einer gemeinsamen Betrachtung unterzieht. Pirmin Styrnol hat als junger Bursche beim FC Mietersheim gekickt, bis ihn eine Knieverletzung dazu zwang, die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen. 2009 hat er am Clara-Schumann-Gymnasium sein Abitur mit dem Hauptfach Musik abgelegt, nachdem er mehrfach erfolgreich an dem Wettbewerb »Jugend musiziert« teilgenommen hatte.

- Anzeige -

Monatliche Sendereihe
Wie der Fußball ist die Musik dann aber etwas in den Hintergrund gerückt. Ein Kollege in einem von seinen Musiklehrer Christian Wenzel geleiteten Chor, hatte dann sein Interesse an der Medienarbeit geweckt, vor allem am Hörfunk. Ein Jahr lang hat Styrnol als Praktikant für unterschiedliche Sender gearbeitet und dann wie sein Chorkollege ein Studium der Publizistik in Wien angefangen. Seit Januar 2013 sind die beiden mit ihrer monatlichen Sendereihe »Momente des Sports« bei dem Wiener Sender Orange 94.0 am Start.

In ihren Beiträgen werden exotische Sportarten und große Sportpersönlichkeiten vorgestellt, aber auch heiße Eisen angepackt wie etwa die restriktive Haltung der Stadt Wien gegenüber den Skatern in der Stadt oder die Rolle der Farbigen im Sport.
Für den Beitrag »You’ll never walk alone« hat Pirmin Styrnol erst einmal Vereinshymnen aus aller Welt gesammelt und analysiert. Er hat die eigenen Betrachtungen in Interviews vertieft. Zu seinen Gesprächspartnern zählten Pervez Mody, sein langjähriger Klavierlehrer, dessen Duo-Partnerin Isabel Steinbach (Violine), der Lahrer Autor Peter Winter und Reinhard Gennhuber, Chefredakteur des österreichischen Fußballmagazins »Ballesterer«.
Trotzdem wird es Pirmin Styrnol nach dem Abschluss seines Studiums zurück nach Deutschland ziehen: »Österreich ist einfach zu klein, um dauerhaft als freier Mitarbeiter im Bereich der Sportmedien überleben zu können«, stellt er nüchtern fest.

Das ausgezeichnete Feature Styrnols ist im Internet zu finden unter:
www.soundcloud.com/momentedessports/youll-never-walk-alone-die-musik-und...

Stichwort

Sports Media Austria Preis

Sports Media Austria, die Vereinigung österreichischer Sportjournalisten, schreibt jährlich einen Journalistenpreis aus. Der Preis wird in sechs Kategorien vergeben: Print, TV/Radio, Foto, Multimedia, Nachwuchs und Sonderpreis. Für diesen Preis können sich alle Journalisten mit einem in Österreich veröffentlichten Beitrag zum nationalen und internationalen Sportgeschehen bewerben. Die Preisträger werden von einer Jury ausgewählt, der namhafte Journalisten und Prominente aus dem Sport angehören. Der Preis ist mit 1000 Euro pro Kategorie dotiert. 2000 Euro erhält der Gesamtsieger, 500 Euro der beste Nachwuchsjournalist. red/bri

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Gemeinderat
vor 1 Stunde
Der am Montag erstmals nach Regularien des Neuen Kommunalen Haushaltsrechts (NKHR) beratene Schwanauer Haushaltsentwurf 2019 weist ordentliche Zahlen auf. Der Gemeinderat zerbrach sich rund vier Stunden die Köpfe.  
Amtsgericht Lahr
vor 10 Stunden
Ein Kraftfahrer hat die Führerscheinprüfung gegen Bezahlung im Herbst 2016 unter falschem Namen abgelegt. Wegen Beihilfe zur Urkundenfälschung ist der Fahrlehrer vom Lahrer Amtsgericht zu einer Geldstrafe verurteilt worden.  
Aus dem Gemeinderat
vor 13 Stunden
Verschiedene Themen zur Landesgartenschau wurden am Montag im Gemeinderat diskutiert. Ohne Gegenstimmen wurden die Mehrausgaben für die Blumenschau bewilligt. Ex-Stadtrat Lukas Oßwald nutzte die Fragestunde zu deutlicher Kritik an der Blumenschau.
Liegenschaftspolitik
vor 16 Stunden
Der Gemeinderat sprach sich nahezu einstimmig für eine aktive Liegenschaftspolitik durch die Verwaltung aus. Diese positive Entscheidung sieht Bürgermeister Erik Weide als vielversprechenden Start für die schnellere Erschließung von Bauland- und Gewerbeflächen.  
Posaunenquartett
vor 18 Stunden
Das Lahrer Musikum hat seinen zehnten Geburtstag groß in der Stiftskirche gefeiert. Mit einem Posaunenquartett begeisterte es die Zuhörer mit Literatur von der Renaissance bis zur Gegenwart. 
Samstag war auf der Gewerbeschau in der Sulzberghalle nicht so viel los wie am Sonntag.
Lahr/Schwarzwald - Sulz
vor 22 Stunden
Das Fazit zur Gewerbeschau mit Jobbörse, die am Wochenende in der Sulzberghalle stattfand, fiel nach zwei Tagen gemischt aus. Während der Samstag fast gewohnt ruhig verlief, erlebte der Sonntag ansatzweise eine gute Resonanz.
Hauptversammlung
20.11.2018
Die Mitglieder der Narrenzunft Stänglihocker bestätigten in der Hauptversammlung den Vorstand. Für Günter Brodowski gab es zum Abschied aus der Vereinsspitze die höchste Auszeichnung des Ortenauer Narrenbundes. 
Premiere
20.11.2018
Der Versuch ist gelungen: Rund 40 Besucher kamen am Freitag zur Premiere des Gesellschafts-Spieleabends beim Historischen Förderverein (HFV) Schwanau. Von Skat über Hexentanz bis zu Rummikub war einiges geboten.
Wie immer im Herbst wird in Lahr der Haushalt fürs kommende Jahr festgezurrt.
Lahr/Schwarzwald
19.11.2018
161,2 Millionen Euro Gesamtvolumen soll der Lahrer Haushalt 2019 haben. Am Montagabend brachte OB Wolfgang G. Müller den Entwurf in den Gemeinderat ein – und hielt seine letzte Haushaltsrede.
Ortsjubiläum Wittenweier
19.11.2018
Wie die Gestaltung der Festwiese und des Areals rund um Schutzhütte und See im Zuge des 2020 anstehenden Ortsjubiläums 750 Jahre Wittenweier aussehen könnte, war Thema im Ortschaftsrat. Es gab auch bereits Ortsrundgänge.
Teilnehmer prämiert
19.11.2018
Mit der 53. Abschluss­veranstaltung setzte der Obst- und Gartenbauverein die Tradition um die Prämierung des Blumenschmucks in der Auberghalle fort. 270 Preisträger und 16 Blumenpfleger öffentlicher Flächen wurden ausgezeichnet. 
Bei der »Nacht der Gitarren« mit (von links) Luca Stricagnoli, Antoine Boyer, Samuel Rouesnel (alias Samuelito) und Cenk Erdogan im Schlachthof erlebten die Zuhörer einen klasse Abend.
Lahr/Schwarzwald
19.11.2018
Vier Gitarristen als brillante Solisten und als Quartett überzeugten bei ihrem Auftritt am Samstag im Schlachthof restlos. Eine Prise Kabarett war das Sahnehäubchen des ansonsten eher klassischen Konzertes. 

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige