Lahr

Lahrer Pirmin Styrnol gewinnt Medienpreis

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. September 2014

Der Lahrer Pirmin Styrnol, der seit Herbst 2010 in Wien Publizistik studiert, ist für seinen Hörfunkbeitrag »You'll never walk alone – die Musik und der Fußball« in Österreich mit dem »Sports Media Austria Preis 2014« ausgezeichnet worden. Der Preisträger demonstriert hier an seinem Laptop, wie die Hörfunkbeiträge zusammen geschnitten werden. ©Jürgen Haberer

Der Lahrer Student Pirmin Styrnol ist für seinen Hörfunkbeitrag »You’ll never walk alone – die Musik und der Fußball«, mit dem »Sports Media Austria Preis 2014« ausgezeichnet worden. Der 24-Jährige studiert seit Herbst 2010 Publizistik in Wien.

Der Verband der österreichischen Sportjournalisten ist in unserem Nachbarland nicht nur für die alljährliche Wahl des »Sportler des Jahres« zuständig, er kürt auch den »Sportjournalisten des Jahres«. In der Sparte Hörfunk ging der »Sports Media Austria Preis 2014« an einen jungen Mann aus Lahr: Pirmin Styrnol (24), der in Wien Publizistik studiert und 2013 bereits für die von ihm und einem Kommilitonen konzipierte Hörfunkreihe »Momente des Sports« ausgezeichnet worden war, konnte mit einem rund 40-minütigen Feature punkten, das auf dem Kulturkanal des Österreichischen Rundfunks (ORF) ausgestrahlt wurde.

»You’ll never walk alone – die Musik und der Fußball« heißt der Beitrag, für den Pirmin Styrnol Mitte Mai ausgezeichnet wurde. Diese Woche, bei seinem ersten Aufenthalt in seiner Heimatstadt Lahr nach der Auszeichnung, erläuterte der Publizistik-Student dem LAHRER ANZEIGER, worum es in dem Radiobeitrag geht: Er beleuchtet die musikalische Substanz von Mannschaftshymnen und zeigt dabei kulturell bedingte Unterschiede auf. »In Brasilien schwingt eine fröhliche Heiterkeit mit, die Lust am Tanz und natürlich die Samba. In England wird mit viel Herzblut marschiert«, bringt Styrnol im Gespräch zwei griffige Beispiele auf den Punkt.

Fußball und Musik
Es ist nicht ganz überraschend, dass er in dem Beitrag Musik und Fußball einer gemeinsamen Betrachtung unterzieht. Pirmin Styrnol hat als junger Bursche beim FC Mietersheim gekickt, bis ihn eine Knieverletzung dazu zwang, die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen. 2009 hat er am Clara-Schumann-Gymnasium sein Abitur mit dem Hauptfach Musik abgelegt, nachdem er mehrfach erfolgreich an dem Wettbewerb »Jugend musiziert« teilgenommen hatte.

- Anzeige -

Monatliche Sendereihe
Wie der Fußball ist die Musik dann aber etwas in den Hintergrund gerückt. Ein Kollege in einem von seinen Musiklehrer Christian Wenzel geleiteten Chor, hatte dann sein Interesse an der Medienarbeit geweckt, vor allem am Hörfunk. Ein Jahr lang hat Styrnol als Praktikant für unterschiedliche Sender gearbeitet und dann wie sein Chorkollege ein Studium der Publizistik in Wien angefangen. Seit Januar 2013 sind die beiden mit ihrer monatlichen Sendereihe »Momente des Sports« bei dem Wiener Sender Orange 94.0 am Start.

In ihren Beiträgen werden exotische Sportarten und große Sportpersönlichkeiten vorgestellt, aber auch heiße Eisen angepackt wie etwa die restriktive Haltung der Stadt Wien gegenüber den Skatern in der Stadt oder die Rolle der Farbigen im Sport.
Für den Beitrag »You’ll never walk alone« hat Pirmin Styrnol erst einmal Vereinshymnen aus aller Welt gesammelt und analysiert. Er hat die eigenen Betrachtungen in Interviews vertieft. Zu seinen Gesprächspartnern zählten Pervez Mody, sein langjähriger Klavierlehrer, dessen Duo-Partnerin Isabel Steinbach (Violine), der Lahrer Autor Peter Winter und Reinhard Gennhuber, Chefredakteur des österreichischen Fußballmagazins »Ballesterer«.
Trotzdem wird es Pirmin Styrnol nach dem Abschluss seines Studiums zurück nach Deutschland ziehen: »Österreich ist einfach zu klein, um dauerhaft als freier Mitarbeiter im Bereich der Sportmedien überleben zu können«, stellt er nüchtern fest.

Das ausgezeichnete Feature Styrnols ist im Internet zu finden unter:
www.soundcloud.com/momentedessports/youll-never-walk-alone-die-musik-und...

Stichwort

Sports Media Austria Preis

Sports Media Austria, die Vereinigung österreichischer Sportjournalisten, schreibt jährlich einen Journalistenpreis aus. Der Preis wird in sechs Kategorien vergeben: Print, TV/Radio, Foto, Multimedia, Nachwuchs und Sonderpreis. Für diesen Preis können sich alle Journalisten mit einem in Österreich veröffentlichten Beitrag zum nationalen und internationalen Sportgeschehen bewerben. Die Preisträger werden von einer Jury ausgewählt, der namhafte Journalisten und Prominente aus dem Sport angehören. Der Preis ist mit 1000 Euro pro Kategorie dotiert. 2000 Euro erhält der Gesamtsieger, 500 Euro der beste Nachwuchsjournalist. red/bri

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

11.07.2020
Lahr
In Lahr ist in der Nacht auf Samstag ein Schuppen abgebrannt, in dem 50 Hühner untergebracht waren. Keines der Tiere überlebte das Feuer. Die Polizei schließt Brandstiftung noch nicht aus und ermittelt.
10.07.2020
Friesenheim - Schuttern
Im Dezember 2019 verunglückte der 16-jährige Mirko Dieterle aus Schuttern mit dem Motorrad und verletzte sich so stark, dass seine Beine seither gelähmt sind. Seine Freunde starteten daraufhin einen großen Spendenaufruf, bei dem rund 100 000 Euro zusammenkamen. Nach einem langen...
10.07.2020
Lahr
In Corona-Zeiten klingt es unvorstellbar, aber bis 2022 ist ja noch etwas Zeit: 10 000 Sporttreibende aus dem ganzen Land werden in zwei Jahren zum Landesturnfest in Lahr erwartet. Bereits jetzt steht fest, dass das Landesgartenschaugelände eine gewichtige Rolle spielen soll. Unterstützung gibt es...
10.07.2020
Meißenheim
Sie sind Freunde auf vier Pfoten, treue Arbeitskollegen mit Fell oder behufte Familienmitglieder: unsere Haus-und Nutztiere. Diese Serie geht der besonderen Beziehung zwischen Mensch und Tier auf den Grund und stellt Menschen und ihre ganz spezielle Verbindung zu ihrem Tier vor. Heute: Josef...
10.07.2020
Lahr
Das Sozialamt plant eine neues Angebot für städtische Kindertagesstätten: Eine App soll Elternbriefe und ähnliches ablösen.
10.07.2020
Friesenheim
Auf dem Friesenheimer Friedhof gibt es jetzt ein Baumgrabfeld für 160 Urnen.
09.07.2020
Lahr
Ein 38-Jähriger verursachte drei Autounfälle – ein 54-jähriger Franzose starb deshalb auf dem Lahrer Autobahnzubringer.  
09.07.2020
Lahr
Der Zweckverband Industrie- und Gewerbepark Raum Lahr hat eine Möglichkeit gefunden, seine Mitgliedskommunen in der Corona-Krise zu unterstützen.
09.07.2020
Schwanau - Allmannsweier
Hitze und Staub lösten den Brand in einer Filteranlage vermutlich aus. 
Robert Schad lässt seine Kunst bald in Lahr tanzen.
09.07.2020
Lahr
Viele Veranstaltungen müssen in diesem Jahr aufgrund von Corona ausfallen. Die Reihe „Kunst in die Stadt“ macht eine Ausnahme – sie beginnt mit Verspätung. Von Samstag, 25. Juli, an werden Skulpturen des Künstlers Robert Schad die Lahrer Innenstadt zieren. Die Begleitausstellung im Alten Rathaus...
09.07.2020
Lahr
Bedingt durch die große Trockenheit haben die Feuerwehren in der südlichen Ortenau derzeit täglich mit Flächenbränden zu kämpfen. Auch am Mittwoch brannte es in Lahr unweit der Sulzer Deponie.
09.07.2020
Friesenheim
Friesenheim bekommt sein Vandalismus-Problem nicht in den Griff. Ein geplanter Austausch zwischen Jugendlichen und Jugendbüro musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Falls sich die Lage verschlimmert, will das Rathaus auf die Polizei zugehen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.