Lahr

Lahrer SPD setzt klares Zeichen für Klinikum-Erhalt

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. April 2018

Die Lahrer SPD fordert, dass die Zentralversorgung des Lahrer Klinikums erhalten bleibt. ©Ulrich Marx

Die Lahrer SPD hat nicht nur die Weichenstellung in Berlin und die Erneuerung der eigenen Partei im Blick. In ihrer Mitgliederversammlung am Mittwochabend diskutierten die Genossen auch über lokale Themen und politischer Handlungsfelder – insbesondere über den Erhalt des Lahrer Klinikums.

Die Lahrer Sozialdemokraten diskutierten in ihrer Versammlung freilich auch über die Neuauflage der Großen Koalition und die zähe Regierungsbildung in Berlin sowie über das Bestreben, die eigene Partei auf Bundesebene neu aufzustellen. Die vom Ortsvorsitzenden Mark Rinderspacher geleitete Versammlung begnügte sich indes nicht mit einer Nachbereitung der eigenen Aktivitäten im vergangenen Jahr und der Aufarbeitung der Bundestagswahl vom September 2017. Die Lahrer Genossen besetzten auch mit Blick auf die 2019 anstehende Kommunalwahl eigene Handlungsfelder, diskutierten über die Krankenhaus-Landschaft in der Ortenau und den Lahrer Wohnungsmarkt, über Umwelt- und Verkehrsthemen, über Digitalisierung und Innere Sicherheit.

Auch der Umgang mit der AfD war ein Thema. Sie suche ganz bewusst immer wieder den Tabubruch und trete das demokratische Verständnis vieler Bürger mit Füßen, hieß es in der Versammlung.  Ausgangspunkt für die Diskussion war eine Veranstaltung der AfD in Offenburg, bei der sich deren Bundestagsabgeordneter Thomas Seitz nach Ansicht der Lahrer SPD »wieder einmal gehörig im Ton vergriffen« habe. Trotz der »sich häufenden Entgleisungen« wollen die Genossen eigenen Angaben zufolge aber weiterhin den politischen Schlagabtausch suchen. Man müsse den Menschen aufzeigen, dass die rechtsgerichtete Partei keine echte Alternative zu bieten habe und in der Parlamentsarbeit in Berlin regelmäßig versage, sagte der Lahrer SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner.

Verkehrsproblem B415

Sichtlich enttäuscht reagierten die Genossen auf die Ablehnung des Nachtfahrverbots für LKW auf der B 415. Die vom Regierungspräsidium angebotene Tempo-30-Regelung, für Kuhbach und Reichenbach helfe ebenso wenig weiter wie das Hoffen auf eine baldige Umfahrung. 

- Anzeige -

Als »unredlich« bewerteten die Genossen in ihrer Sitzung den Versuch der Bürgerinitiative Altenberg, das Neubaugebiet am Altvater über die neue Sozialquote im Wohnungsbau kippen zu wollen. Der Investor habe zugesichert, an anderer Stelle günstigen Wohnraum zu schaffen. Der Bürgerentscheid sei eindeutig ausgefallen, unterstrich der Roland Hirsch, Vorsitzender der Lahrer SPD-Gemeinderatsfraktion. Der Wille der Bürger sei auch von den Gegnern des Projekts zu respektieren. 

Einen »heißen Sommer« kündigte Stadtrat Walter Caroli mit Blick auf die anstehende Neuordnung der Klinik-Landschaft in der Ortenau an. Die Lahrer SPD bekenne sich hier klar zum Erhalt des Lahrer Klinikums als Standort der Zentralversorgung. Die von der SPD im Gemeinderat eingebrachte Resolution werde von allen Parteien mitgetragen, sagte Caroli. Nun gelte es, Verbündete zu suchen und auf Kreisebene für das Klinikum zu kämpfen. Wirtschaftlichkeit allein sei kein Kriterium, wenn es um eine dezentrale und hochwertige Patientenversorgung geht. Bei diesem Thema will die Lahrer SPD neben ihrem Bundestagsabgeordneten Johannes Fechner auch den neuen Kreisvorsitzenden Karl-Rainer Kopf in die Pflicht nehmen. 

Blick auf den Wahlkampf

Diskutiert wurde auch über den Umgang mit den Sozialen Medien und die bei einigen Bevölkerungsgruppen in Lahr erkennbare Anfälligkeit für »alternative Wahrheiten« sowie über das Bedürfnis nach Ruhe und Sicherheit, das bei den Kommunalwahlen 2019 wieder eine Rolle spielen dürfte. Die SPD müsse hier aufklären, auf die Wähler zugehen und an der Basis Überzeugungsarbeit leisten, so der Auftrag für den Wahlkampf. Den vom Gemeinderat abgelehnten Antrag, den Einsatz von Glyphosat auf städtischen Grundstücken zu verbieten, wollen die Sozialdemokraten weiterverfolgen.

In einer Nachwahl des Ortsvorstands wurde Sascha Dühmke als Beisitzer gewählt. Als langjährige Parteimitglieder wurden Helmut Trost und Ralph Jörger (25 Jahre) gewürdigt, Margret Kaufmann, die Grande Dame der Lahrer SPD (50 Jahre) und Erna Schramm, die der Partei seit 65 Jahren angehört. Die Übergabe von Urkunden und Ehrennadeln soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

60-jähriges Bestehen
vor 8 Stunden
Anlässlich des 60. Vereinsbestehens hat der Akkordeon-Club Ottenheim (ACO) in diesem Jahr schon ein paar Überraschungen auf Lager gehabt. Als weitere Besonderheit tritt im Rahmen des Konzert- und Unterhaltungsabends ein »Revival-Orchester« auf.  
Tag der Schulverpflegung
vor 11 Stunden
Im Speisesaal des Clara-Schumann-Gymnasiums kommt am Donnerstag ein besonderes Gericht auf die Teller. Die Schule nimmt am landesweiten Tag der Schulverpflegung teil. Damit soll das Image von Schulmensen verbessert werden.   
Lahr
vor 13 Stunden
Wie ist die Reichspogromnacht 1938 in Lahr verlaufen? 80 Jahre danach stellten Norbert Klein und Thorsten Mietzner vom Historischen Verein in einem Vortrag am Dienstagabend in der VHS ihre Forschungen vor.   
Die Besucher strömen auch im 21. Jahr zur Chrysanthema nach Lahr.
Lahr/Schwarzwald
vor 14 Stunden
War sie ein Erfolg? Sie war es. Am Mittwoch blickte die Stadt auf die 21. Chrysanthema zurück. Einziger Minuspunkt: Die gebuchten Führungen waren nicht so gefragt wie in den Vorjahren.
Friesenheim
vor 17 Stunden
Einen unterhaltsamen Nachmittag erlebten die Alterskameraden des Feuerwehrverbands Ortenaukreis bei ihrem Treffen in Friesenheim. Dazu gehörte auch exzellente Musik, Showtanz und »badische Komedi«.  
Lahr
vor 20 Stunden
Nichts Neues an der Spitze der Friesenheimer Fasent-Zunft (FFZ): Petra Müller-Huber und Christine Sturm werden auch künftig als Zunftmeisterinnen die Geschicke der Zunft lenken. Dies ergaben die Neuwahlen am Sonntagabend im Rahmen der Hauptversammlung in der Zunftstube in der »Alten Post«.
Meißenheim und Schwanau
vor 21 Stunden
Aufgrund eines technischen Defekts an der Zubringerleitung aus dem Wasserwerk des Wasserversorgungsverbands Ried muss in der Nacht des 6. Dezember das Trinkwasser in Meißenheim und Schwanau abgestellt werden. Laut Mitteilung der Badenova soll die Abstellung etwa ab 23 Uhr erfolgen und rund vier...
Lahr
vor 23 Stunden
Wollte man am vergangenen Montag die Produktionshalle der Firma Fleig GmbH in Lahr betreten, so durfte man über einen langen roten Teppich laufen, um dann gleich danach mit einem Glas Sekt empfangen zu werden. Bistrotische, Stuhlreihen, eine Leinwand und Monitore vervollständigten das nicht...
Auferstehungsgemeinde
13.11.2018
Die vier Kirchengemeinden des Lahrer Westen werden im Februar 2019 zu einer zweiten Gemeinde zusammengefasst. Wie die neue Auferstehungsgemeinde aussehen wird, welche Vorteile, Chancen und Änderungen diese Fusion haben wird, stellte Dekan Rainer Becker im Vereinsheim des Dinglinger Fußballvereins (...
Es tut sich was in puncto B 415: Bürgermeister Tilmann Petters sieht gute Chancen, dass die Bundesstraße in Kuhbach und Reichenbach einen leisen Asphalt bekommt. Zudem werde das Lkw-Nachtfahrverbot verstärkt verfolgt.
Lahr/Schwarzwald
13.11.2018
Nicht nur Blumen sind in Lahr das große Thema. Da die Bevölkerung wächst, rückt besonders das Wohnen in den Mittelpunkt. Am Dienstag informierte die Stadtspitze unter anderem über den Kanadaring, aber auch über die B 415 und einen China-Besuch.
Schwanau
13.11.2018
Der Schwanauer Feuerwehr-Bedarfsplan wird bis 2023 fortgeschrieben. Das beschloss der Gemeinderat am Montag einhellig. Der Plan wurde konzeptionell erstmals in anderem Rahmen erarbeitet, zeigt Ist-Zustand und Perspektiven auf.  
Ortschaftsrat
13.11.2018
Oberschopfheims Ortschaftsrat sah Handlungsbedarf und stimmte angesichts einer derzeitigen Kostendeckungsrate von 28 Prozent der Vorlage der Verwaltung zur Anhebung bei den Bestattungs- und Grabnutzungsgebühren zu. Die Gremien von Schuttern und Heiligenzell einigten sich auf die gleiche Empfehlung...

Das könnte Sie auch interessieren

Weltgrößtes Adventskalenderhaus
vor 17 Stunden
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige
Ortenau
06.11.2018
Jetzt im Herbst zieht es viele Ortenauer wieder nach draußen - denn die Natur präsentiert sich in den schönsten Farben. Und bei was könnte man die herbstliche Ruhe besser genießen, als bei einer der vielen möglichen Wanderungen im Schwarzwald? Doch bevor es los geht, sollte man an die richtige...
Anzeige