Lahr

Lahrer SPD setzt klares Zeichen für Klinikum-Erhalt

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. April 2018

Die Lahrer SPD fordert, dass die Zentralversorgung des Lahrer Klinikums erhalten bleibt. ©Ulrich Marx

Die Lahrer SPD hat nicht nur die Weichenstellung in Berlin und die Erneuerung der eigenen Partei im Blick. In ihrer Mitgliederversammlung am Mittwochabend diskutierten die Genossen auch über lokale Themen und politischer Handlungsfelder – insbesondere über den Erhalt des Lahrer Klinikums.

Die Lahrer Sozialdemokraten diskutierten in ihrer Versammlung freilich auch über die Neuauflage der Großen Koalition und die zähe Regierungsbildung in Berlin sowie über das Bestreben, die eigene Partei auf Bundesebene neu aufzustellen. Die vom Ortsvorsitzenden Mark Rinderspacher geleitete Versammlung begnügte sich indes nicht mit einer Nachbereitung der eigenen Aktivitäten im vergangenen Jahr und der Aufarbeitung der Bundestagswahl vom September 2017. Die Lahrer Genossen besetzten auch mit Blick auf die 2019 anstehende Kommunalwahl eigene Handlungsfelder, diskutierten über die Krankenhaus-Landschaft in der Ortenau und den Lahrer Wohnungsmarkt, über Umwelt- und Verkehrsthemen, über Digitalisierung und Innere Sicherheit.

Auch der Umgang mit der AfD war ein Thema. Sie suche ganz bewusst immer wieder den Tabubruch und trete das demokratische Verständnis vieler Bürger mit Füßen, hieß es in der Versammlung.  Ausgangspunkt für die Diskussion war eine Veranstaltung der AfD in Offenburg, bei der sich deren Bundestagsabgeordneter Thomas Seitz nach Ansicht der Lahrer SPD »wieder einmal gehörig im Ton vergriffen« habe. Trotz der »sich häufenden Entgleisungen« wollen die Genossen eigenen Angaben zufolge aber weiterhin den politischen Schlagabtausch suchen. Man müsse den Menschen aufzeigen, dass die rechtsgerichtete Partei keine echte Alternative zu bieten habe und in der Parlamentsarbeit in Berlin regelmäßig versage, sagte der Lahrer SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner.

Verkehrsproblem B415

Sichtlich enttäuscht reagierten die Genossen auf die Ablehnung des Nachtfahrverbots für LKW auf der B 415. Die vom Regierungspräsidium angebotene Tempo-30-Regelung, für Kuhbach und Reichenbach helfe ebenso wenig weiter wie das Hoffen auf eine baldige Umfahrung. 

- Anzeige -

Als »unredlich« bewerteten die Genossen in ihrer Sitzung den Versuch der Bürgerinitiative Altenberg, das Neubaugebiet am Altvater über die neue Sozialquote im Wohnungsbau kippen zu wollen. Der Investor habe zugesichert, an anderer Stelle günstigen Wohnraum zu schaffen. Der Bürgerentscheid sei eindeutig ausgefallen, unterstrich der Roland Hirsch, Vorsitzender der Lahrer SPD-Gemeinderatsfraktion. Der Wille der Bürger sei auch von den Gegnern des Projekts zu respektieren. 

Einen »heißen Sommer« kündigte Stadtrat Walter Caroli mit Blick auf die anstehende Neuordnung der Klinik-Landschaft in der Ortenau an. Die Lahrer SPD bekenne sich hier klar zum Erhalt des Lahrer Klinikums als Standort der Zentralversorgung. Die von der SPD im Gemeinderat eingebrachte Resolution werde von allen Parteien mitgetragen, sagte Caroli. Nun gelte es, Verbündete zu suchen und auf Kreisebene für das Klinikum zu kämpfen. Wirtschaftlichkeit allein sei kein Kriterium, wenn es um eine dezentrale und hochwertige Patientenversorgung geht. Bei diesem Thema will die Lahrer SPD neben ihrem Bundestagsabgeordneten Johannes Fechner auch den neuen Kreisvorsitzenden Karl-Rainer Kopf in die Pflicht nehmen. 

Blick auf den Wahlkampf

Diskutiert wurde auch über den Umgang mit den Sozialen Medien und die bei einigen Bevölkerungsgruppen in Lahr erkennbare Anfälligkeit für »alternative Wahrheiten« sowie über das Bedürfnis nach Ruhe und Sicherheit, das bei den Kommunalwahlen 2019 wieder eine Rolle spielen dürfte. Die SPD müsse hier aufklären, auf die Wähler zugehen und an der Basis Überzeugungsarbeit leisten, so der Auftrag für den Wahlkampf. Den vom Gemeinderat abgelehnten Antrag, den Einsatz von Glyphosat auf städtischen Grundstücken zu verbieten, wollen die Sozialdemokraten weiterverfolgen.

In einer Nachwahl des Ortsvorstands wurde Sascha Dühmke als Beisitzer gewählt. Als langjährige Parteimitglieder wurden Helmut Trost und Ralph Jörger (25 Jahre) gewürdigt, Margret Kaufmann, die Grande Dame der Lahrer SPD (50 Jahre) und Erna Schramm, die der Partei seit 65 Jahren angehört. Die Übergabe von Urkunden und Ehrennadeln soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 15 Minuten
Schwanau - Ottenheim
Zum Jahreswechsel ist die Geschäftsleitung der Ottenheimer Metzgerei Erb auf die vierte Generation übergegangen. Die Brüder Steffen und Hannes Erb nehmen das Steuer in die Hand, wobei sich bei den Abläufen erst einmal nichts ändert.
vor 6 Stunden
Schwanau
Vier Monate vor der Kommunalwahl am 26. Mai beginnt allmählich auch aus Sicht der Schwanauer Fraktionen der Endspurt in der Suche nach Kandidaten für die jeweiligen Gemeinde- und Ortschaftsratslisten. Ein aktueller Zwischenstand.
vor 8 Stunden
Friesenheim
Schüler der Realschule Friesenheim machten sich kürzlich auf den Weg ins Elsass. Hier erwartete sie ein Geschichtsexkurs unter anderem zur Gedenkstätte des ehemaligen  Konzentrationslagers "Natzweiler-Struthof".
vor 8 Stunden
Meißenheim
Der Bau des »Pumpwerks Kaiserswald«, das den Zufluss im Schutter/Unditz-System entlasten könnte, verzögert sich weiter. Die Verbandsgemeinden des ZV »Hochwasserschutz Schuttermündung« wollen beim Thema am Ball bleiben.
vor 9 Stunden
Sternenberghalle
Er sollte in bester Erinnerung bleiben, dieser nun zweite offizielle Neujahrsempfang der Gemeinde Friesenheim, den Bürgermeister Erik Weide im vergangenen Jahr erstmals einführte. Heiter im Blick auf das Ganze, nachdenklich und mahnend im Blick auf manches Detail.
vor 11 Stunden
Meißenheim
Immer wieder führt der hochqualifizierte Pferdefachmann, Fahrlehrer und Fahrtrainer Wolfgang Lohrer auf seinem Fahrstall Lohrer und in der Gemeinde Meißenheim und dort auch in den weiten Fluren und Wäldern Fahrlehrgänge durch.
vor 11 Stunden
Friesenheim - Oberweier
Der neue Ortsvorsteher von Oberweier, Andreas Bix, wurde am Montag vom gesamten Dorf offiziell willkommen geheißen. Sogar die Feuerwehr-Abteilung Friesenheim war mit einem Sondersignal und Sirenengeheul dabei. 
vor 11 Stunden
Friesenheim - Schuttern
Ein großzügiges Geburtstagsgeschenk über 8000 Euro erhielten die »Kruttstumpe« Schuttern zum 66. Geburtstag von der Sparkasse Offenburg/Ortenau am vergangenen Dienstag.
vor 11 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Diana Körner ist aus zahlreichen TV-Produktionen wie »Liebling Kreuzberg«, »Girlfriends« und »Der Bulle von Tölz« einem größeren Publikum bekannt. In der Komödie »Paulette – Oma zieht durch«, die das »a.gon«-Theater München am Mittwoch, 23. Januar, auf die Bühne des Parktheaters bringt, spielt sie...
vor 21 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Der technische Ausschuss der Stadt Lahr hat am Mittwoch einstimmig die Aufstellung des Bebauungsplans für die Feuerwache West beschlossen. Diskutiert wurde vor allem über die ökologischen Ausgleichsflächen für die Versiegelung des Geländes.
Das Stadtmuseum scheint den Nerv der Lahrer getroffen zu haben: 9000 Besucher kamen 2018 ins Museum.
17.01.2019
Stadtmuseum
Das neue Stadtmuseum zieht ein äußerst positives Fazit. Knapp ein Jahr nach seiner Eröffnung sind bereits mehr als 9000 Gäste in die historische Tonofenfabrik an der Kreuzstraße gekommen. Seitens der Stadtverwaltung ist man darüber sehr erfreut. 
17.01.2019
Lahr/Schwarzwald
Die »Jobxpedition« ist eine Einladung an junge Menschen auf eine Safari durch die Unternehmenswelt. Sie bietet Schülern die Chance, sich schon vor dem Schulabschluss über die Möglichkeiten einer Ausbildung zu informieren.