Lahr

Lahrer SPD will mehr Präsenz zeigen

Autor: 
Jacqueline Meier
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. April 2016

Ehrungen beim SPD-Ortsverein (von links): Johannes Fechner (MdB), Willi Ugi, Peter Ritt, Hannelore Caroli, Bernd Tacke, Sigrid Letta, Karl-Rainer Kopf und Mark Rinderspacher. ©Jacqueline Meier

Ein bisschen Wunden lecken, viel Kritik üben und Verbesserungsvorschläge – der SPD-Ortsverein Lahr hatte am Donnerstag im Gasthaus Linde in Reichenbach Hauptversammlung. Im Mittelpunkt stand die Analyse der Wahlschlappe vom 13. März.

Was ist bei der Landtagswahl nur schiefgelaufen? Die SPD musste eine herbe Niederlage hinnehmen und mitansehen, wie viele Wähler den Weg zur AfD suchten. Bei der Hauptversammlung wurde schonungslos analysiert, wobei der Kandidat des Wahlkreises Lahr-Wolfach sich selbst nicht ausnahm, aber auch herbe Kritik einstecken musste. 

War es der Kretschmann-Effekt, wie Johannes Fechner (MdB) das Phänomen des Ministerpräsidenten bezeichnete? Der Ministerpräsident, der überparteilich Anerkennung findet, der nach Karl-Rainer Kopfs Meinung eine Falle ausgelegt und es eiskalt ausgenutzt hat, dass die SPD hineingetappt ist? Oder war es der »wenig charismatische« Spitzenkandidat Nils Schmid, auf den der Wahlkampf fokussiert war? Hat die SPD der AfD zu viel Freiraum gelassen, wie Dorothea Hertenstein anmerkte? Oder ist es doch die SPD selbst, die unter »Profillosigkeit« leidet, wie Walter Caroli der Partei vorwirft, der Schmid in einem Zitat als »farblosen Buchhalter« tituliert? Oder war es doch der lokale Kandidat Karl-Rainer Kopf, der zu wenig präsent gewesen sei und kaum mit eigenen Ansichten und Aussagen in Verbindung gebracht werden konnte? 

Die Mitglieder des Ortsvereins suchen nach Auswegen. Zum einen durch Personalwechsel an der Spitze, einer Reform an Haupt und Gliedern, wie Caroli sagte, zum anderen durch mehr Präsenz vor Ort. »Ich habe oft gehört, dass man uns nur kurz vor den Wahlen sieht, sonst aber nie«, berichtete Vorsitzender Mark Rinderspacher. Bei genauer Betrachtung könne er diesem Vorwurf nur zustimmen.

- Anzeige -

»Motzkiste« 

Deshalb sei neben dem monatlichen Stammtisch nun auch eine »rote Bank« in Planung, die jeden ersten Samstag im Quartal auf dem Sonnenplatz stehen solle. Mitglieder des Ortsvereins wollen sich dann dem Gespräch mit Lahrer Bürgern stellen, eventuell noch eine »Motzkiste« daneben platzieren und vielleicht sogar ein Schild dazu mit der Aufschrift »Sagen Sie uns die Meinung«. Es fehle nur noch die Genehmigung der Stadt. Sobald diese vorliege, werde eine Holzbank gekauft und rot angestrichen. Wenn alles klappt, soll die rote Bank erstmals am 1. Juli eingesetzt werden.

Neben aller Selbstkritik gab es aber auch noch reguläre Tagesordnungspunkte. Monika Weismann berichtete über das abgelaufene Vereinsjahr, Uta Dreyer vermeldete einen positiven Kassenbestand. 
Mark Rinderspacher ehrte langjährige Mitglieder. Seit 50 Jahren sind Peter Ritt und Willi Ugi in der Partei, 40 Jahre haben Sigrid Letta, Hannelore Caroli und Bernd Tacke der SPD die Treue gehalten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 7 Stunden
Lahr
Ein 38-Jähriger verursachte drei Autounfälle – ein 54-jähriger Franzose starb deshalb auf dem Lahrer Autobahnzubringer.  
vor 8 Stunden
Lahr
Der Zweckverband Industrie- und Gewerbepark Raum Lahr hat eine Möglichkeit gefunden, seine Mitgliedskommunen in der Corona-Krise zu unterstützen.
vor 11 Stunden
Schwanau - Allmannsweier
Hitze und Staub lösten den Brand in einer Filteranlage vermutlich aus. 
Robert Schad lässt seine Kunst bald in Lahr tanzen.
vor 14 Stunden
Lahr
Viele Veranstaltungen müssen in diesem Jahr aufgrund von Corona ausfallen. Die Reihe „Kunst in die Stadt“ macht eine Ausnahme – sie beginnt mit Verspätung. Von Samstag, 25. Juli, an werden Skulpturen des Künstlers Robert Schad die Lahrer Innenstadt zieren. Die Begleitausstellung im Alten Rathaus...
vor 14 Stunden
Lahr
Bedingt durch die große Trockenheit haben die Feuerwehren in der südlichen Ortenau derzeit täglich mit Flächenbränden zu kämpfen. Auch am Mittwoch brannte es in Lahr unweit der Sulzer Deponie.
vor 14 Stunden
Friesenheim
Friesenheim bekommt sein Vandalismus-Problem nicht in den Griff. Ein geplanter Austausch zwischen Jugendlichen und Jugendbüro musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Falls sich die Lage verschlimmert, will das Rathaus auf die Polizei zugehen.
vor 14 Stunden
Friesenheim
Im Friesenheimer Gemeiderat wurde intensiv über eine Pachterhöhung diskutiert – nicht nur von den Ratsmitgliedern, auch Betroffene aus der Landwirtschaft meldeten sich zu Wort.
vor 15 Stunden
Lahr
Ab dem 1. November bekommt Lahr eine nue Kulturamtsleiterin: Die ausgebildete Regisseurin und Sängerin Cornelia Lanz. Sie setzte sich gegen 44 Mitbewerber durch und wird Nachfolgerin von Gottfried Berger.
08.07.2020
Lahr
Für den Bereich der Obertorstraße in der Nordstadt will die Stadt einen Bebauungsplan entwickeln. Im Gemeinderat herrscht noch Uneinigkeit über die Details. Anlass war eine Bauvoranfrage für ein Areal in der Obertorstraße, die mittlerweile zurückgezogen worden ist.
08.07.2020
Lahr
Heike Neumann aus Lahr will am 8. August das Traditionscafé am Urteilsplatz wieder eröffnen.
08.07.2020
Friesenheim
Seit gut drei Wochen fahren die Züge auf der Rheintalbahn nun schon nach einem neuen Fahrplan. Einzelne Halte an kleineren Bahnhöfen fehlen darin – so auch der Halt einen Zuges Richtung Offenburg um kurz nach 7 Uhr in Friesenheim. Das bringt Pendler auf die Palme.
08.07.2020
Lahr - Reichenbach
Im vierten Heimatbrief des Vereins für Heimatpflege und Ortsgeschichte in Reichenbach geht es um die Fronmatten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.