Kolumne

Lahrer Stadtgeflüster

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. April 2019

Auf dem Gelände der ehemaligen Ölfabrik sind Wohnungen und eine Kita geplant. ©Burkhard Ritter

Es ist kein Geheimnis, dass Lahr wächst. Für immer mehr Lahrer braucht es folglich neuen, möglichst preisgünstigen Wohnraum.

Zudem wollen Kinder in modernen Kitas betreut werden, Schulen müssen erneuert und erweitert werden: Das alles sind die derzeitigen städtebaupolitischen Herausforderungen, denen sich die Verwaltung stellt. Was allerdings auf dem ehemaligen Ölfabrik-Areal in der Geroldsecker Vorstadt vonstatten geht, erschließt sich nicht jedem Beobachter.

Da die Stadt keine geeigneten eigenen Flächen mehr haben soll, will sie eine Kita in einem sogenannten Mischgebiet, neben einer metallverarbeitenden Firma, bauen. Auch, dass eine Bundesstraße praktisch direkt an das Areal angrenzt, scheint niemanden bis jetzt ernsthaft gestört zu haben.

Lediglich die Grünen, das umweltpolitische Gewissen im Gemeinderat, haben seit Beginn der Verhandlungen immer wieder ihre Einwände dazu vorgetragen – aber schließlich den Beschluss, neben der Kita dort auch einen Hort und etwa 50 neue Wohnungen entstehen zu lassen, mitgetragen. Man brauche Kompromisse in der Politik, teilt ihr Sprecher dazu mit.

Dumm nur, dass diese Firma bei der Produktion Gerüche emittiert, die zwar nicht gefährlich sind, wohl aber Kinder und Anwohner stören könnten. Aber was heißt hier stören »könnten«? Wie die Gutachten belegen, stören die Gerüche, die die Toleranzwerte überschreiten, bereits schon jetzt die Anwohner des dortigen Rosenwegs. Das kann Kindern natürlich nicht zugemutet werden, so der Tenor im Rat am Montag, sie in eine Kita zu schicken, wo es miefig und stickig ist. 

- Anzeige -

Was soll man also machen? 

Es gibt Lösungsvorschläge. Eine Lösung ist, die besagte Firma umzusiedeln, dann hätte man von »Geruchs wegen« Ruhe, aber nicht von »Verkehrs wegen«. Die Bundesstraße lässt sich ja nicht mal schnell umsiedeln, auch, wenn viele dies sicher befürworten würden. Vorschlag eins ist also abgelehnt. 

Lösungsvariante zwei ist da schon ein wenig besser. Die Firma erhöht den Abluftkamin, aus dem die störenden Gerüche kommen, auf eine Höhe, die die Ausscheidungen nicht mehr so intensiv riechbar machen lässt. Ein Luftkurort wird dort dann sicher dennoch nicht entstehen. Die Kinder könnten aber draußen im Innenhofbereich wirbeln, ohne eine Atemschutzmaske oder dergleichen tragen zu müssen. 

Die beste Lösung wäre es aber, die Kita gar nicht dort zu bauen, sondern einen Alternativstandort zu suchen. Den soll es, glaubt man der Stadtspitze, gegenwärtig nicht geben. Wenn man aber das geplante Projekt einem auswärtigen Besucher präsentiert, folgt häufig ein Kopfschütteln: Eine Kita neben einer metallverarbeitenden Firma bauen?

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 52 Minuten
750 Jahre
Die Mitglieder des Fördervereins „750 Jahre Wittenweier“ haben sich noch nicht entschieden, wie es mit den geplanten Jubiläums-Veranstaltungen weitergehen soll. Eine vorgesehene Sitzung wurde abgesagt.
vor 2 Stunden
Regelung für Notbetreuung getroffen
Der Friesenheimer Gemeinderat hat am Montagabend für den Erlass gestimmt. Für Kinder, die in der Notbetreuung untergebracht sind, werden jedoch Kosten fällig. Dagegen hatte die SPD protestiert.
vor 4 Stunden
Lahr
Alle Kita-Plätze in Lahr sind vergeben. Eine Anmeldung ist bis zum 15. Juni nicht mehr möglich. 
vor 11 Stunden
Motorradfahrer verstorben
Ein Autofahrer ist im vergangenen Jahr unter Drogeneinfluss bei einem riskanten Überholmannöver mit einem Motorradfahrer kollidiert. Der verstarb noch am Unfallort. Jetzt hat das Amtsgericht Lahr das Urteil in dem Fall gesprochen. 
25.05.2020
Lahr
Auch die Schulen befinden sich durch Corona in einer ganz besonderen Situation. In einem offenen Brief äußert sich die Otto-Hahn-Realschule zu den Anforderungen.
24.05.2020
Schwanau - Wittenweier
Der 18-jährige Philipp Milsch aus Wittenweier legt als DJ Phil auf Vereinsfesten und privaten Feiern auf. Am Montagabend bekommt er prominenten Besuch in seiner neuen Radiosendung.  
24.05.2020
Friesenheim - Schuttern
Friesenheims BUND-Vorsitzender Wolfgang Huppert vermittelt das Wissen der Inkas und Azteken und demonstriert die Herstellung von Aktivkohle. Baumschnittreste von Streuobstwiesen können dem Boden einen nahrhaften Stoff zurückgeben. 
23.05.2020
De Hämme meint ...
Heute äußert sich De Hämme zum Thema Freundschaft.
22.05.2020
Schwanau - Allmannsweier
Etwas mehr als zwei Jahre dauerten die Arbeiten. Der Ansatz für die Maßnahme konnte eingehalten werden.
22.05.2020
Friesenheim - Schuttern
1770 durchquerte der Brautzug der späteren Königin von Frankreich, Marie-Antoinette, die heutige Ortenau. Norbert Klein, Vorsitzender der Regionalgruppe Geroldseckerland, hat dazu Recherchen angestellt.
22.05.2020
Lahr
Die Lahrer Rockwerkstatt hat die Dreharbeiten zu „We Live“ aufgenommen. Die Kooperation mit dem Film- und Tonstudio „Punchline“ aus Lahr soll einen professionellen Maßstab setzen. 
22.05.2020
"Oberweier von 1945 bis heute"
Vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg. Wie war die Zeit danach? Die ersten Jahre, Frieden, Aufbauarbeit, Wirtschaftswunder, Globalisierung – in der vierteiligen Serie schlägt der Lahrer Anzeiger den Bogen über die Jahrzehnte. Am Beispiel von Oberweier zeigt Heimatforscher Josef Eisenbeis, wie...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...