Thema im Hauptausschuss

Lahrer Stadtgulden veranlasst (noch) nicht zur Euphorie

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Januar 2020

Jakob Crone übernimmt auch beim Stadtgulden 2020 wieder die organisatorische Koordination für die Stadt Lahr. ©Archiv: Anja Rolfes

Im Hauptausschuss wurde am Montagabend ein Zwischenbericht zur erstmaligen Vergabe des Lahrer Stadtguldens vorgelegt. Ab Februar können neue Vorschläge eingereicht werden, der „Tag der Entscheidung“ ist am 17. Oktober angesetzt.

„Euphorie kommt nicht gerade auf“, lautet die persönliche Bilanz von Stadtrat Jörg Uffelmann (FDP) zum Lahrer Stadtgulden. Insgesamt seien zwar 115 Projektvorschläge eingereicht und 47 zur Abstimmung zugelassen worden. Insgesamt hätten aber gerade einmal 702 Bürger ein Votum abgegeben. Es sei also noch deutlich Luft nach oben, wie Uffelmann betonte. 

Mit Blick auf den Stadtgulden 2020, mahnte er eine zügige Verwirklichung der ausgewählten Projekte an, um einen Umsetzungsstau zu vermeiden. Sein Vorschlag, die Stadt könnte eine Art Umsetzungsbarometer einrichten, das über die Fortschritte bei der jeweiligen Projektrealisierung informiert.

Kritik: Verknüpfung mit Suppenfest

Thi-Dai-Trang Nguyen (Grüne) brachte in der Sitzung die im interkulturellen Beirat kritisierte Verknüpfung mit dem internationalen Suppenfest zur Sprache. Anders als in der Stadtverwaltung, habe man dort keine wirklichen Synergieeffekte erkannt. Der Stadtgulden habe das Suppenfest an den Rand gedrängt, manch einer der der Suppenköche hätte sich als Dienstleister und Caterer einer anderen Veranstaltung empfunden.

- Anzeige -

Das Thema soll im Beirat erneut auf die Tagesordnung gesetzt und diskutiert werden, es gebe durchaus Stimmen, die eine Entflechtung der beiden Veranstaltungen fordern.
 
Wie die Verwaltung berichtete, wurde die Umsetzung der 2019 ausgewählten Projekte bereits in die Wege geleitet. Bei dem Vorschlag, die Tierhaltung im Stadtpark zu verbessern, gebe es allerdings Diskussionsbedarf, nachdem eine Umsiedlung der Huftiere in den Seepark angeregt wurde. Hier entstünden auf jeden Fall Folgekosten, über die der Gemeinderat diskutieren und entscheiden müsse, wie Oberbürgermeister Markus Ibert betonte.

Es gibt aber auch kritische Stimmen, die sich auf die zukünftige Versorgung und Pflege der Tiere beziehen und Übergriffe auf das neu zu errichtende Tiergehege befürchten.

Neue Projektvorschläge ab 1. Februar

Beim Stadtgulden 2019 sind insgesamt 14 Projekte zum Zuge gekommen, der Vorschlag „Spazierweg an der Schutter“ soll zusätzlich im Rahmen der Umgestaltung des Areals an der Klostermatten aufgegriffen werden. Das vorhandene Restbudget von 1100 Euo, wir auf den Stadtgulden 2020 übertragen. Für die Umsetzung des Stadtguldens wurde bis 2021 ein Realisierungsbudget von 85.000 Euro bewilligt, der Anteil für 2019 wurde leicht überschritten. 

Ab dem 1. Februar können neu Projektvorschläge eingebracht werden, die Vorschlagsphase endet am 30. Juni. Die Machbarkeitsprüfung soll bis zum 31. August abgeschlossen werden, der „Tag der Entscheidung“ ist am 17. Oktober angesetzt. Das Verfahren für die Onlineabstimmung soll optimiert werden, die Meldefrist endet hier auf jeden Fall am 30. September.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 20 Stunden
Lahr - Reichenbach
Lang ist die Liste der Verdienste im Ehrenamt von Albert Moritz. Der frühere Ortsvorsteher von Reichenbach, Altstadtrat der Christdemokraten und Träger des Bundesverdienstkreuzes ist am Donnerstag im Alter von 91 Jahren gestorben.
vor 23 Stunden
Lahr
Historische Fotos von Rolf und Eugen Dieterle, bekannt von „Foto Dieterle“, sind im Stadtmuseum zu sehen.
25.09.2020
Lahr
Neben dem Antrag der Linken Liste & Tierschutzpartei geht es am Montag in der Gemeinderatssitzung auch um Tempo 30 im Tal und die Parkplätze im Seepark.
25.09.2020
Lahr
Das Polizeirevier Lahr hat im Rahmen eines Sicherheitstags die Einhaltung der Maskenpflicht im Nahverkehr kontrolliert. Wir waren dabei.
25.09.2020
Lahr
Eine Sitzung im Seniorenbeirat befasste sich am Mittwoch mit Corona-Prävention für ältere Menschen und Risikogruppen.
25.09.2020
Friesenheim - Heiligenzell
Der Ortschaftsrat Heiligenzell hat die niedrigere Kita-Rechnung gebilligt. Die Kündigung einer Erzieherin in Oberschopfheim war ebenfalls Thema.
25.09.2020
Lahr
Herbstputz: Die Stadt Lahr reinigt am Montag das Nest auf dem Storchenturm. So wird der Storchenturm für Mensch und Tier sicherer.
25.09.2020
Lahr
Der Herbst ist da – und die Temperaturen werden in den kommenden Tagen und Wochen deutlich sinken. Für die Gastronomiebetriebe in Lahr bedeutet das: Aufgrund der Corona-Beschränkungen und damit weniger Sitzplätze im Innenbereich müssen sie sich für die Außenbewirtung etwas einfallen lassen. Die...
25.09.2020
Friesenheim - Schuttern
Der Ortschaftsrat in Schuttern stellt sich gegen Ortsvorsteher Hans-Jürgen Kopf bei der Straßenverbreiterung ins Gebiet Neumatt.
24.09.2020
Lahr - Reichenbach
Die erste von vier Radservice-Stationen ist an der Hammerschmiede in Reichenbach eingeweiht worden.
24.09.2020
Interview mit Ortsvorsteher Norbert Bühler
Unter der Festhalle in Kuhbach soll ein Treffpunkt für Jugendliche eingerichtet werden. Dazu wurden im Vorfeld 70 junge Leute im Lahrer Stadtteil angeschrieben – aber nur zwei zeigten Interesse. Über das weitere Vorgehen hat Wolfgang Beck mit Kuhbachs Ortsvorsteher Norbert Bühler gesprochen. 
24.09.2020
Lahr
Ein Junge ist in Lahr in der Reichenbacher Hauptstraße vor ein Auto gerannt und wurde dabei schwer verletzt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Es werden immer noch Ballkünstler gesucht! Aber: Die Aktion #Ballwechsel, die das  Energiewerk Ortenau (ewo) gemeinsam mit  starken Partnern im August ins Leben gerufen hat, geht in die letzte Runde. Noch bis Samstag, 15. Oktober, kann auf der Facebook-Seite von fussball.bo.de gevotet und markiert...