Chysanthemengala

Lahrer Stadtkapelle stimmt mit Konzert auf Chrysanthema ein

Endrik Baublies
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Oktober 2019

Die Lahrer Stadtkapelle begeisterte bei der Chrysanthemengala das Publikum. ©Endrik Baublies

Eine phänomenale Suite, ein zerbrechender Urkontinent und ein neues Ehrenmitglied. Die Chrysenthemengala der Lahrer Stadtkapelle im Parktheater war am Sonntagabend ein gelungener Auftakt  der „Zauberhaften Momente“, dem Motto der Blu-menschau.

Als neues Ehrenmitglied wurde Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller am Sonntag bei der Chrysanthemengala der Lahrer Stadtkapelle gekürt. Das war sicher für den scheidenden Rathauschef eine gelungene Überraschung. Die Zugabe in diesem Jahr waren daher vier Stücke von „Ol blue Eye“ Frank Sinatra – eigens für das neue Ehrenmitglied.

Gustav Holst, hat 1911 eine viersätzige »Suite in F« eigens für Blasorchester verfasst. Die Stadtkapelle unter der Leitung von Nicolas Reed überzeugte im fast ausverkauften Parktheater mit einer bravourösen Darbietung der anspruchsvollen Suite. Beim „Song of the Blacksmith“ wurden die Percussion durch einen Amboss ergänzt. Der erste Satz der Suite bewies einmal mehr, was es für Möglichkeiten in der gesamten Literatur für Blasor-chester geben kann. So also kann ein Marsch auch klingen. 

Spannend und souverän

„At the break of Gondwana“ war eine Wucht, wie die Musiker das intonierte Zerbrechen des Urkontinents Gondwana vor 600 Millionen Jahren im Parktheater inszenierten. Lavaströme, Eruptionen, eine Stampede einer Horde Dinosaurier und immer wieder bunte idyllische Landschaften waren ein abwechslungsreiches, spannendes und souverän dargebotenes Klanggebäude. Eine Mischung von verschiedenen Stimmen der Instrumente, Holz und Metall sowie die Per-cussion, die mitunter die Melodien zerlegten, boten ein eindrucksvolles Gemälde nach Noten. So könnte es sich angehört haben, wäre ein Komponist wie Benjamin Yeo Zeuge der Geschehnisse gewesen. Die Idee, welche die Musiker transportierten, ist nach dem Applaus unschwer zu schließen, sehr gut bei den etwa 700 Zuschauern und Zuhörern angekommen.

- Anzeige -

Mehr Beifall gab es nur bei dem Solo von Bernd Oswald am Euphonium. Der Zögling der Stadtkapelle brillierte mit filigranen Klanggirlanden an dem Blasinstrument, das Moderator Michael Moser zuvor als „Cello des Blasorchesters“ bezeichnet hatte. 
Daher waren gerade die Tonfolgen erstaunlich. Für das Solo von „The Green Hill“ gab es den mehr als verdienten Applaus. Das aber galt für alle Stücke, die Nicolas Reed mit allen Musikern für diese Gala einstudiert hatte. Die Musiker bewegten sich weg von altbekannten Pfaden.

Die Auswahl der Stücke dieser Art ist eigentlich keine Überraschung mehr, seit Reed die Kapelle leitet. Gelungen war diese Wahl zu diesem Anlass aber auf jeden Fall. Reed hielt aber dabei auch ein Gleichgewicht, dass alle Stücke bei garantiert allen Zuhörern gleichermaßen gut ankamen. Das galt auch für „The Force awakens“ aus der „Star-Wars-Saga“, Teil sieben. Es war die Art, wie das Ensemble das bekannte Thema samt Neuschöpfungen umsetzte. 

Keine Überraschung

Zur Chrysanthemengala gehören auch immer die gerade noch amtierenden Chrysanthemenkönigin und deren Nachfolgerin. Sonja I. erinnerte sich an ein spannendes Jahr. Lorena I freut sich, das war nicht zu übersehen, auf ihre Amtszeit. Keine so große Überraschung waren die Zugaben. Die aber hatten mit dem Verdienst des OB um die Stadtkapelle, deren Lichterfest und die Chrysanthema zu tun.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 14 Stunden
Goße Trauerfeier für ehemaligen Bürgermeister
Abschied von Ex-Oberbürgermeister Werner Dietz mit dessen Namen „zahlreiche Projekte verbunden sind und der sich nie selber in den Vordergrund stellte“, so Oberbürgermeister Markus Ibert.
vor 14 Stunden
Friesenheim - Oberweier
„Holz trifft Leinwand“ ist das Motto der aktuellen Ausstellung im Heimatmuseum Oberweier, die noch bis zum 6. Januar läuft. Zu sehen sind Holzarbeiten des Ehepaars Bettina und Klaus Koller sowie Bilder von Bärbel Wilhelm.
vor 14 Stunden
Lahr
 „Wie können wir am besten das Gemeinwesen der Zukunft gestalten?“ Diese Frage hat Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert am Freitag im Jugend- und Kulturzentrum Schlachthof aufgeworfen. In seiner Ansprache verdeutlichte er, dass sich auch Jugendliche einbringen sollen.
vor 14 Stunden
Lahr
Sprecher Falk Auer der lokalen Agenda-Gruppe zieht nach zehn Jahren eine wenig positive Bilanz über das Klimaschutzkonzept der Stadt. Zur Umsetzung der Großprojekte habe der politische Wille gefehlt.
vor 14 Stunden
Windpark Streit
Die Lahrer Flugbetriebsgesellschaft sieht die Windpark-Befürworter aus Ettenheim am Ball, diese spielen den Ball zurück
vor 14 Stunden
Friesenheim - Schuttern
Gleich mehrere Probleme hatte es beim Start des Verkehrsversuchs auf der Brücke zwischen Kürzell und Schuttern gegeben. Nach dem Pannen-Start beim Verkehrsversuch hat das Regierungspräsidium nachjustiert und bedauert den unglücklichen Start.
06.10.2022
Meißenheim
Vor 50 Jahren haben Peter Robert und Erika Waltraud Reichenbach, geborene Hasemann geheiratet. Am Donnerstag feiert das Paar goldene Hochzeit. Kennengelernt haben sie sich im Gasthaus Hechten in Ichenheim.
06.10.2022
Friesenheim - Schuttern
Trotz Dauerregens sind am Sonntag beim fünften Klosterlauf in Schuttern 238 Läuferinnen und Läufer an den Start gegangen. Auch viele Schulkinder waren mit Begeisterung dabei.
06.10.2022
Festakt in Schwanau
Schwanau hat endlich wieder einen Bürgermeister. Beim Festakt zeigten sich Stellvertreter Patrick Fertig und Hauptamtsleiter Michael Fertig erleichtert. 
06.10.2022
"Popup-Grünflächen"
Das Konzept, das beim Aktionstag zum Thema Nachhaltigkeit vorgestellt wurde, sieht als ersten Schritt mehr Bäume für den Lahrer Rathausplatz vor. 
06.10.2022
Neuer Käufer gesucht
Die Resonanz auf die digitale Lernplattform für Musikschüler eines Lahrer Start-up fiel deutlich geringer aus als erhofft. Nun hofft man einen Käufer zu finden, damit die Inhalte nicht verloren gehen. Die App kann jedoch noch genutzt werden.
05.10.2022
Amtsantritt
An seinem ersten Arbeitstag als Bürgermeister in Schwanau wurde Marco Gutmann mit Blumen begrüßt. Zu den ersten Aufgaben gehören die Haushaltsberatungen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • JEAN D'ARCEL in Kehl-Bodersweier steht für exklusive Kosmetik. Der Fabrikverkauf wurde von Samstag, 8. Oktober, auf Samstag, 3. Dezember, verschoben. 
    06.10.2022
    Exklusiv Shoppen bei JEAN D'ARCEL in Kehl.Bodersweier
    Die Kosmetikmarke JEAN D’ARCEL hat weltweit einen exklusiven Ruf. Ursprünglich hatte das Unternehmen aus Kehl-Bodersweier am Samstag, 8. Oktober, einen Fabrikverkauf geplant, der jetzt aber kurzfristig wegen Krankheit auf 3. Dezember verschoben werden muss.
  • Weitsprung-Star Malaika Mihmabo ist Schirmherrin des ersten Tag des Mineralwassers. 
    06.10.2022
    111 Jahre natürliches Mineralwasser: Das feiern die Brunnen in Deutschland heute beim ersten Tag des Mineralwassers mit vielen Einzelaktionen. Die Ortenau gibt volle Power: Peterstaler, Griesbacher und Schwarzwald Sprudel packen den Aktionstag gemeinsam an.
  • Claudio Labianca lädt zum verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in Offenburg zum Streifzug durch die modernisierten Räume in der Zährigerstraße ein. 
    30.09.2022
    Geschäfts- und Ausstellungsräume rundum modernisiert
    Das Klavierhaus Labianca in der Zährigerstraße in Offenburg präsentiert sich am verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in neuem Glanz. Verkaufs- und Ausstellungsflächen wurden nach 17 Jahren von Grund auf modernisiert und neu strukturiert – es hat sich sichtbar gelohnt!
  • Das E5-Team vor dem Studio in der Offenburger Okenstraße 65. 
    30.09.2022
    Wendepunkt: Für mehr Effektivität und Wohlbefinden im Leben
    Egal ob Rückenprobleme oder einfach mehr körperliche Fitness – wer rasche Erfolge erzielen möchte, für den bietet sich das EMS-Training im Studio von Simone Metz in der Okenstraße 65 in Offenburg an.