Friesenheim

Landtagsabgeordnete Sandra Boser besucht Friesenheim

Autor: 
red/wun
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Oktober 2019

Eine Landtagsabgeordnete zu Besuch in der Grundschule Oberschopfheim (von links): Bürgermeister Erik Weide, Ewald Schaubrenner, Miriam Ziegler, Sandra Boser, Oberschopfheims Ortsvorsteher Michael Jäckle und Wolfgang Kienzler. ©Wahlkreisbüro Sandra Boser

Die Landtagsabgeordnete Sandra Boser hat der Gemeinde Friesenheim vergangene Woche einen Besuch abgestattet. Viele Themen wurden unter anderem bei einem Rundgang durch die Grundschule in Oberschopfheim angesprochen.

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion, Sandra Boser, hat vergangene Woche die Gemeinde Friesenheim besucht. Bei einem Gespräch mit Bürgermeister Erik Weide und den beiden Gemeinderäten Fred Kletzin (Fraktionsvorsitzender SPD) und Wolfgang Kienzler tauschte sich Boser über aktuelle Themen in der Gemeinde aus. 

Schwerpunktmäßig ging es um „Volksbegehren Artenschutz“, „Fortführung der Verwaltungsvorschrift Kinderbetreuungsfinanzierung“, „Finanzierung Schulsozialarbeit“ und „Verlegung des Einschulungsstichtags“. Anschließend gab es einen Rundgang in der Grundschule Oberschopfheim mit Führung durch Lehrerin Miriam Ziegler.

Heiß debattiertes Thema

Bei der Gesprächsrunde im Rathaus fragte Weide, wie die Landtagsabgeordnete zu dem heiß debattierten Thema „Volksbegehren, Rettet die Bienen“ stehe. „Das Volksbegehren ist in der Form so nicht unterstützbar. In Baden-Württemberg wurde schon vieles für den Naturschutz getan, wie zum Beispiel Blühstreifen, Grünlandumbruchverbot und Gewässerrandstreifen. Derzeit wird auch über den Gesetzentwurf zur Pestizidreduktion diskutiert. Das Volksbegehren richtet sich nur an die Landwirtschaft, obwohl beispielsweise Steingärten ebenso negative Auswirkungen haben“, antwortete Boser.

- Anzeige -

Wie sich eine Gemeinde für Natur- und Artenschutz einsetzen kann, erklärte Weide: „Die Kommune hat zwei neue Geräte angeschafft, damit Glyphosat nicht mehr eingesetzt werden muss.“ Als nächstes erkundigte sich der Bürgermeister bei der Landtagsabgeordneten über die Fortführung der VwV-Kinderbetreuungsfinanzierung zum Ausbau von Betreuungsplätzen in Kitas. Dieses Programm endet 2020 und derzeit gibt es keine Informationen über ein Nachfolgeprogramm. „Wir haben großen Druck genügend Plätze zur Verfügung zu stellen. Das Kloster Heiligenzell wird ausgebaut und eventuell soll ein Waldkindergarten aufgebaut werden“, so Weide.

Boser: „Es sind noch Mittel im Topf, so dass das Programm wahrscheinlich fortgeführt werden kann.“ Boser verwies auf das Gute-Kita-Gesetz und das Gesetz für Bildung und Betreuung das auf den Weg gebracht wurde. Zudem wurde von der Landesregierung für gute Bildung und Betreuung noch einmal Geld in die Hand genommen, um eine Fachkräfteoffensive zu starten sowie die PIA-Ausbildung zu unterstützen.

Lieber Geld für guten Standard

Weide wies darauf hin, dass anstatt weiter in Qualität zu investieren, solle lieber Geld für das Halten eines guten Standards in der Kinderbetreuung zur Verfügung gestellt werden. Zum Thema kommunale Ganztagesbetreuung berichtete Boser, dass die Kommunen ohne Ganztagesschulen im nächsten Jahr wieder eine Förderung erhalten werden. Weide bedauert, dass es in seiner Gemeinde keinen Zuspruch für eine Ganztagsschule gibt. Zur Zukunft der Grundschule Friesenheim merkte Boser an, dass ein „Schulverbund mit das Beste“ sein könne. 

Abschließend sprach man noch über die Sanierung der Sternenberghalle, Schulsozialarbeit und die Verlegung des Einschulungsstichtags. Bei einem Rundgang durch das Schulgebäude konnten sich Boser, Weide, Michael Jäckle (Ortsvorsteher von Oberschopfheim) und die beiden Gemeinderäte Wolfgang Kienzler und Ewald Schaubrenner (Fraktionsvorsitzender CDU) ein Bild von dem Zustand des Gebäudes machen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 4 Stunden
Unterschrift fehlt
Der Startschuss für den Umzug des Sonderpostenherstellers Thomas Philipps nach Mietersheim verschiebt sich um mindestens noch einen Monat, da die Unterschrift für eine Kostenübernahmevereinbarung am Montag im Gemeinderat noch nicht gegeben werden konnte.
vor 6 Stunden
Weitere römische Fundstücke
In der Lahrer Leopoldstraße sollen Sozialwohnungen gebaut werden. Noch wird dort allerdings nach hisorischen Funden aus der Römerzeit gegraben. Die hohe Funddichte erhöht jetzt nicht nur die Grabungsdauer, die Arbeiten werden auch teurer.
vor 10 Stunden
Prozess vor Amtsgericht Lahr
Ein Arzt aus Lahr soll seine Frau wiederholt geschlagen, genötigt und ihr nachgestellt haben. Attestierte Hämatome am Körper der Frau konnten aber nicht zweifelsfrei auf etwaige Schläge durch den Mann zurückgeführt werden – beide Partner sind Kickboxer.
vor 13 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Tilo Strauß an der Orgel und Sonja Kanno-Londoll an der Quer- sowie Traversflöte haben das Publikum beim Orgelkonzert in der Reichenbacher Pfarrkirche St. Stephanus am Sonntag begeistert.
vor 13 Stunden
Lahr
Rund 19.000 Euro Schaden hat ein Transporter-Fahrer in Lahr verursacht, weil er über eine Verkehrsinsel fuhr und gegen eine Straßenlaterne krachte. Die Polizei vermutet, dass vorangegangener Alkoholkonsum die Ursache für den Unfall war.
vor 16 Stunden
Gemeinderat Lahr
Die Petition gegen den Bebauungsplan „Altenberg“ in Lahr wurde im Petitionsausschuss und im Landtag abgelehnt. Der Weg für die Veröffentlichung des Bebauungsplans ist damit frei – nun geht die Bürgerinitiative wohl den nächsten Schritt gegen das Projekt.
vor 16 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Tolle Blasmusik, bunte Bilder, klasse Tipps und blumige Präsente, so lässt sich der Sonntag in Oberschopfheims Auberghalle umschreiben. Bei der Blumenschmuck-Abschlussveranstaltung wurden zahlreiche Bürger ausgezeichnet.
vor 19 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Am Samstag, 23. November, findet in Ottenheim zum 25. Mal ein Wintermarkt statt. Schon mit der Bezeichnung setzt man sich von sämtlichen vergleichbaren Märkten ab. Der Lahrer Anzeiger sprach mit Silke Weber vom Orga-Team des Marktes über Vergangenes und Kommendes.  
vor 21 Stunden
Lahr
Die Pfadfinder der „Royal Rangers“ waren zu Gast im Kursana Domizil Friesenheim.
vor 21 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Kuhbach
Mit einer Feier ehrten Ortsvorsteher Norbert Bühler und DRK-Bereitschaftsleiter Martin Meier vergangene Woche langjährige Blutspender aus Kuhbach.
vor 21 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Die Ortsverwaltung Reichenbach hat seinen „Blumenpaten“ ein kräftiges Dankeschön ausgesprochen und für ihr Blumenschmuck-Arrangement in den vergangenen Wochen ausgezeichnet.
18.11.2019
Hommange an Bandgründer
Nach 20 Jahren Abstinenz ist die „Bigband W“ in den Stiftsschaffneikeller zurückgekehrt, in dem sie 1988 ihre Premiere unter der Leitung von Carlo Bäder feierte.  Gleichzeitig feierten sie in einem ausverkauften Haus den 85. Geburtstag des 2007 verstorbenen Bandgründers.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 7 Stunden
    Winkelwaldgruppe
    Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die...
  • Das Schüler-Abo der TGO deckt mehr als nur den Weg zur Schule oder Ausbildungsstätte ab.
    18.11.2019
    TGO Schüler-Monatskarte
    Schon gewusst? Das Schüler-Abo des Tarifverbund Ortenau (TGO) kann mehr als junge Menschen zur Schule bringen. Auch in der Freizeit sind damit kostenlose Fahrten möglich – und an Wochenenden und Feiertagen reisen auch Eltern und Geschwister gratis mit! 
  • 18.11.2019
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.
  • 17.11.2019
    Mit Video
    Bei Juwelier Thüm in Kehl wird der Trauringkauf ab sofort zum Erlebnis. Das Familienunternehmen investierte in den vergangenen Monaten in die Neugestaltung einer Trauringwelt, welche in der Region einmalig ist. Hier im Video ist das Ergebnis zu bestaunen!