2018 dreimal so viele Hochzeiten wie im Vorjahr

Laut Rechenschaftsbericht mehr Menschen in Kippenheimweiler

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. März 2019
Der Kiesabbau am Stegermattsee brachte 208 mehr ein als im Vorjahr.

Der Kiesabbau am Stegermattsee brachte 208 mehr ein als im Vorjahr. ©Wolfgang Schätzle

2018 wohnten mehr Menschen in Kippenheimweiler als im Vorjahr. Uach Kindergärten und Shcule wren besser besucht.

2018 waren insgesamt 2019 Menschen im Ortsteil Kippenheimweiler gemeldet. Das ist im Vergleich zu 2017 ein Plus von 30. 18 Geburten, eine weniger als 2017, standen 16 Beerdigungen, acht mehr als im Vorjahr, gegenüber. Einen starken Aufwärtstrend verzeichneten die Eheschließungen: Neun Paare heirateten 2018 in Kippenheimweiler, das sind sechs mehr als im Vorjahr.
Die Ortsverwaltung, bei der sich hinsichtlich des Stellenschlüssels trotz des Wechsels von Birgitt Müller nach Langenwinkel nichts änderte, weil Ingrid Karl aufstockte, war erneut als Drehkreuz für die Belange der Bevölkerung gefragt. 100 Personalausweise, 15 weniger als 2017, 38 Reisepässe, 20 weniger als im Vorjahr und sieben Kinderreisepässe, zehn weniger als 2017, stellte sie aus.
Der Ortschaftsrat behandelte in zehn öffentlichen und neun nicht-öffentlichen Sitzungsteilen 114 Tagesordnungspunkte. Das waren 58 mehr als 2017. Während sich der Ortsteil auf der Landesgartenschau präsentierte, wurden im Rathaus die renovierten Archivräume Ende Oktober offiziell eingeweiht. Das wurde maßgeblich vom »Verein für Heimatpflege und Ortsgeschichte« voran getrieben. 
Neben der gemeinsamen Jugendsozialarbeit in den Ortsteilen Wylert, Hugsweier und Langenwinkel hat das Bürgerzentrum gerade in Wylert eine große Bedeutung. Nach dem Umzug in die Westendstraße wurden die neuen Räume Anfang August offiziell eingeweiht. Die Kaiserswaldhalle wurde an 23 und damit an zwei Veranstaltungstagen weniger als im Vorjahr für Veranstaltungen verschiedener Form genutzt.
Die Grundschule in Kippneheimweiler wurde von 82 Kindern, verteilt auf vier Klassen, besucht. Das waren sechs Kinder mehr als 2017. Im Schulhaus wurde eine neue Schallschutztür eingebaut und das Inklusionszimmer renoviert. Außerdem wurde die Holzplattform im Außenbereich aufgrund von Schäden abgebaut und eingerüstet. Die beiden Kindergärten besuchten 113 Kinder, neun mehr als 2017. 
Im Ortsteil stehen nach wie vor keine öffentlichen Bauplätze zur Verfügung. Die Diskussion um die Kreisstraße zwischen Ringsheim und Lahr war zuletzt eines der wiederholten Themen im Ortschaftsrat. 
Der Pachterlös aus dem Kiesabbau der Firma »Vogel-Bau« am Waldmattensee betrug rund 153 100 Euro, was rund 2600 Euro mehr waren als 2017.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 10 Stunden
Serie »Neu im Gemeinderat« (1/3)
In drei Teilen stellt der Lahrer Anzeiger immer mittwochs die neuen Gesichter des Friesenheimer Gemeinderats vor. Den Anfang macht Wolfgang Kienzler, ein nicht ganz unbekanntes Gesicht in der Kommunalpolitik.
vor 15 Stunden
Stadt Lahr
Die Raumplanerin Madeleine Meinhardt ist für die nächsten zwei Jahre die neue Klimamanagerin der Stadt Lahr. Sie will Projektideen aus dem Klimaschutzkonzept der Stadt angehen.
vor 15 Stunden
Zweiter Weltkrieg
Was ist vor 75 Jahren während des Zweiten Weltkriegs in Meißenheim und Schwanau passiert und welche Spuren wurden hinterlassen? In einer zweiteiligen Serie am Mittwoch wirft der Lahrer Anzeiger einen Blick auf die damaligen Geschehnisse. Heute: Meißenheim.
vor 15 Stunden
Stille Konzerte
Die Band »von Welt« kommt am Donnerstag, 4. Juli zum TuS-Sommerfest nach Reichenbach. Mit im Gepäck haben sie ihr einzigartiges Konzept »Stille Konzerte« und neues Songmaterial. 
vor 15 Stunden
Friesenheim
Die Original Filter-Länder aus Friesenheim hatten eine Riesengaudi auf dem Festival »Musikprob« – und das, trotz evakuiertem Festivalgelände und Zeltplatzes. Der Lahrer Anzeiger hat mit Fabian Stepbacher gesprochen. 
vor 22 Stunden
Schwimmbad soll wieder städtischen Zuschuss erhalten
Gute Nachrichten für den Förderverein für das Reichenbacher Schwimmbad.
vor 22 Stunden
Ottenheimer Brenner erklärt
Die Aufhebung des deutschen Branntwein-Monopols im Zuge übergeordneter EU-Rechtsprechung hat auf hiesige Brenner mehr oder weniger große Auswirkungen gezeigt. Der Lahrer Anzeiger hat mit Lutz Weide (Ottenheim) über Situation und Aussichten gesprochen.
vor 23 Stunden
Keine Barrieren
Schon im Vorschulalter können Kinder Schach lernen – wenn auch zunächst nur mit einfachen Figuren. Mit der Initiative »Lahr spielt Schach« versucht Bernd Emmelmann Kinder und Jugendliche mit dem Spiel in Berührung zu bringen. Im Gespräch erklärt er, wie und warum. 
18.06.2019
Lahr hat besten Redner der Welt
Der Lahrer Sven Bolz ist kürzlich Weltmeister geworden – nicht im Sport, sondern als »Speaker« (Redner) beim internationalen Speaker Slam in Stuttgart. Lahr hat somit vielleicht den derzeit weltbesten Redner.  
18.06.2019
Beifahrer schwer verletzt
Ein 36-jähriger Beifahrer auf einem Roller ist am Montagnachmittag in Lahr bei einem Unfall schwer verletzt worden – er trug laut Polizei keinen Helm. Der eigentliche Fahrer des Rollers soll zudem betrunken und ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen sein.
18.06.2019
Oberweier
Beim SKC Oberweier, der in zwei Jahren 50 wird, bereiten die zweite Mannschaft und der Nachwuchs Sorgen. Gut läuft es hingegen bei der Ersten. Am Sonntag hielten die Kegler in der Sternenberghalle Rückblick.
18.06.2019
Nach Apotheke
Nachdem vor einigen Monaten bereits die Apotheke geschlossen hat, folgt jetzt auch die einzige verbliebene Arztpraxis. Hausärztin Anke Markones hat nur noch diesen Monat geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.