Nach Apotheke

Letzte Arztpraxis in Meißenheim schließt

Autor: 
Hans Spengler mit dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Juni 2019

Ab dem 1. Juli ist die einzige Arztpraxis in Meißenheim geschlossen. ©Hans Spengler

Nachdem vor einigen Monaten bereits die Apotheke geschlossen hat, folgt jetzt auch die einzige verbliebene Arztpraxis. Hausärztin Anke Markones hat nur noch diesen Monat geöffnet.

Jetzt ist es passiert: Meißenheim steht ab 1. Juli ohne Arztpraxis da. Bereits im Vorfeld gab es dafür einige Anzeichen als am 31. Januar die Meißenheimer Apotheke ihre Türen für immer geschlossen hatte. Ein Grund: Die Zukunft der Hausarztpraxis war damals im Dorf noch nicht gesichert. Jetzt kündigt Hausärztin Anke Markones an, dass sie zum 1. Juli ihre Arztpraxis in Meißenheim schließt und in eine Gemeinschaftspraxis mit Karin Garve in Ichenheim umsiedelt. Bereits jetzt ist die Praxis von Markones geschlossen. 

Versorgung

- Anzeige -

Seit 7. Juni befindet sich die Ärztin in Urlaub und öffnet damit ihre Praxis bis einschließlich 30. Juni nicht mehr. Damit ist in Meißenheim endgültig keine Arztpraxis mehr.  Man darf nun gespannt sein, wie es in Meißenheim mit der medizinischen Versorgung vor Ort weiter geht und sich auch die Kommunalpolitiker, die Gemeindeverwaltung mit Bürgermeister Alexander Schröder und auch die Kassenärztlichen Vereinigungen diesem Thema annehmen. 

Bundesweit ist die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum ein Problem. Es soll mehr Studentenplätze geben, um die Versorgung zukünftig zu sichern, aber auch mit speziellen Aktionen sollen die Medizinstudenten auf das Land gelockt werden. 
So soll es jetzt bald ein Programm geben, dass die Medizinstudenten dazu verpflichtet, später im ländlichen Raum ihren Beruf zu praktizieren. Medizinstudenten intensiv betreuen, unternehmerische Kenntnisse vermitteln und sie gezielt auf die Leitung einer eigenen Praxis vorbereiten: Genau mit einem solchen Konzept wollen die Deutsche Universitätsstiftung und die Walter Blüchert Stiftung einen Beitrag zur Verbesserung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum leisten. 

Das dazu neu aufgelegte Stipendienprogramm »Medicus« richtet sich an Studierende aus dem In- und Ausland, die einen Medizinstudienplatz an einer hiesigen Hochschule und Deutschkenntnisse auf sehr gutem Niveau vorweisen können. Mit der Aufnahme in das Programm verpflichten sie sich, nach dem Studium eine ärztliche Tätigkeit auf dem Land zu übernehmen. So soll sich die Situation verbessern.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 6 Stunden
Friesenheimer Kolumne »Umgekrempelt«
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
vor 8 Stunden
Schwanau
Einem entsprechenden Verwaltungsvorschlag folgend hat Schwanaus Gemeinderat in aktueller Sitzung eine Anhebung der Elternbeiträge in den Kindergärten für die kommenden beiden Jahre 2019/20 und 2020/21 einhellig befürwortet.
vor 8 Stunden
Lahrer Stadtgeflüster
Wer am Dienstag mit dem Fahrrad von Sulz in Richtung Lahr fahren wollte, erlebte einen kleinen Schildbürgerstreich. Warum das so war – darüber plaudert Redakteurin Sophia Körber in unserem Stadtgeflüster.
vor 8 Stunden
Kolumne des Lahrer Anzeigers
Unser Hämme hat endlich ein Smarthphone - kann allerdings noch nicht telefonieren!
vor 8 Stunden
Meißenheim
Die Rentnerin Brunhilde Goerke feiert am heutigen Samstag in der Meißenheimer Rheinstraße ihren 85. Geburtstag. 
vor 8 Stunden
Serie
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos - das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie »Alt-Lahr in Bildern«.
vor 8 Stunden
Im Interview
Sie ist die neue Ortsvorsteherin in Heiligenzell: Brigitta Schrempp. Die 64-Jährige ist damit nicht nur die erste Ortsvorsteherin in Heiligenzell, sondern auch die einzige Ortsvorsteherin in Friesenheim. Wie sie mit der  Männerdomäne umgeht und welche Themen sie vorantreiben möchte, hat sie im...
vor 8 Stunden
Lahr
Die Absolventen des Kaufmännischen Berufskollegs II wurden im Rahmen einer Feierstunde verabschiedet. Sophia Feldweg und Luca Späth waren die Jahrgangsbesten. 55 Schüler haben ihre Fachhochschulreife erworben. 
vor 15 Stunden
Lahr
Am Montag hätte der Gemeinderat über den neuen Standort des Jugendcafés entschieden. Ein Brief hat die Verwaltung zum Umdenken bewegt. Wir haben mit Anliegern darüber gesprochen, was gegen den Standort Rossplatz spricht.
vor 15 Stunden
Lahr
Die Stadt sucht einen Platz in zentraler Innenstadtlage für das Jugendcafé Wildberry. Mehrere Plätze wurden geprüft – herauskristallisiert hat sich der Rossplatz. Die Entscheidung wurde jetzt jedoch vertagt.
vor 18 Stunden
Lahrer Westen
Die Otto-Hahn-Realschule (OHR) und die Theodor-Heuss-Werk­realschule (THWR) im Lahrer Westen sollen im Schuljahr 2020/2021 eine Verbundschule werden. Der Sozialausschuss hat diese Idee am Mittwoch im Rathaus II das erste Mal in einer öffentlichen Sitzung beraten.
vor 21 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Mehr als 50 Absolventen haben am Donnerstagabend mit Übergabe ihrer Zeugnisse die Bärbel-von-Ottenheim-Gemeinschaftsschule (BvO) mit Real- oder Hauptschulabschluss in der Tasche verlassen. Drumherum gab es eine bunte, abwechslungsreiche Feier.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.