Freundeskreis LGS

LGS-See in Lahr soll im April angeschwommen werden

Autor: 
Endrik Baublies 
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. März 2019

(Bild 1/2) ©Iris Rothe

Die drei Parks im Lahrer Westen haben weiterhin eine große Anziehungskraft. Auf der ersten Hauptversammlung des »Freundeskreises Landesgartenschau Lahr 2018« nach dem Mammutveranstaltung im vergangenen Jahr bilanzierten der Vorstand und die Stadt ein gewaltiges Engagement. Das hat es nicht nur während der 186 Tage LGS gegeben.
 

Bürgermeister Guido Schöneboom, der am Ende der Hauptversammlung am Donnerstagabend in »Blank‘s Genussarena« allen Mitgliedern im Namen der Verwaltungsspitze dankte, fasste das Enga-gement des Vereins so zusammen: »Die heutige Parkanlage muss sich entwickeln.« Es gelte jetzt auszuloten, welche Veranstaltungen für die Parks erträglich sind, genauso wie es die Masse an Events – wie im vorigen Jahr – sicher so nicht mehr geben kann.

Insbesondere dieses und kommendes Jahr sind laut Schöneboom entscheidend, ob und in wie weit die Lahrer die drei Parks annehmen werden.  Dazu sollte sich eine »soziale Kontrolle«, sprich: wie Besucher sich im Park verhalten, eingependelt haben. Das meinte der Sozialdezernent völlig wertneutral.

Imbiß und Eiswagen

Der Seepark wird bereits an diesem Wochenende das erste Mal wieder bespielt werden. Ulrike Holland, die Vorsitzende, kündigte an, dass es da einen Imbiß unweit dem Strand geben wird und einen Eiswagen in der Nähe der Vogesenstraße. Das sei als Probelauf gedacht. Hier ergänzte die Vorsitzende, dass das Restaurant »Haus am See« was Küche und Plätze angehe, heute für etwa 150 Gäste eingerichtet sei.

Die 250 bewirteten Plätze im Restaurant während der LGS waren eine Ausnahme – wie es die gesamte LGS gewesen ist. Daher wären sowohl der Imbiß wie »Don Peppi-no«, so der Name des Eiswagens, eine sinnvolle Ergänzung. Holland ergänzte hier, dass sich der Freundeskreis auch für ein Wiederaufleben des beliebten »Rebhislis« – al-lerdings an einer anderen Stelle – stark mache.

- Anzeige -

Das nächste größere Event – sicher nicht nur für den Freundeskreis – ist das Wochenende von Freitag, 12. April bis Sonntag, 14. April. Am Freitag tritt »Made in Lahr« das erste Mal wieder auf. Zur Erinnerung: Die Band, die aus Lehrern der Musikschule besteht, rockte das Finale der LGS am 14. Oktober. Da passte es doch gut, so die Überlegungen zum Auftritt im April, dass die Lehrer-Band auch wieder zur Eröffnung der Frühlingssaison auftrit.

Der 12. April ist bekanntlich der Tag, an dem die LGS vor einem Jahr begann. Einen Tag später ist ein »Zusammensingen« geplant. Holland sprach da von einer »Massenkaraoke«. Es gebe eine Band und möglichst viele Besucher, die singen können, sollen und dürfen.  Am Sonntag, 14. April, wird die Stadtkapelle auftreten. Und ein besonderes Spektakel wird das »Anbaden« sein. Das Strandbad am und im See soll da eröffnet werden.

Nutrias kein Problem
 

Dabei sollten die Nutrias im See eigentlich kein Problem sein. Die wären ja schon immer da gewesen. Herbert Schneider, Leiter des Bau- und Gartenbetriebs Lahr (BGL), und Ulrike Karl, Geschäftsführerin der LGS-Gesellschaft nutzten die Hauptversammlung, um vonseiten des BGL und der Gesellschaft über die künftige Nutzung der Parks zu informieren.

Schneider sagte, dass es mit den Nagetieren im See kaum Probleme aus Sicht des BGL geben wird. Ein weitaus größeres Problem wären Enten, die dann auch noch gefüttert würden. Schneider nutzte die Gelegenheit und dankte den Mitgliedern des Freundeskreises, gerade für die regelmäßigen Aufräumaktionen.

Helfer, da waren sich der Leiter des BGL und Karl einig, wären immer willkommen – solange das nach Absprache mit den Verantwortlichen geschehen würde. Karl nannte bei der Gelegenheit den Hochsommer als Termin, zu dem die Sportanlagen im Bürgerpark und auch der Kleingartenpark vollends fertig seien. 

Ingrid Isele, Barbara Spengler, Willi Frey und René Wehrle wurden von der Versammlung einstimmig als Beisitzer im Vorstand hinzugewählt. Es gibt, sagte Holland, verschiedene neue Gruppen innerhalb des Vereins, die sich um Organisation, Kulturarbeit in einem niederschwelligen Bereich oder eben die Parkpflege engagieren würden. Daher seien die Verantwortlichen als neue Beisitzer in den Vorstand gewählt worden

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Auch das Jugendorchester der Stadtkapelle war bei der Matinee im Mietersheimer Bürgerhaus unter dem Motto »Drei Orchester – ein Klang« dabei.
vor 5 Stunden
Vor-, Jugend- und Hauptorchester taten sich zusammen
Alle drei Orchester der Lahrer Stadtkapelle kamen gut beim Publikum an. Querbeet spielten sie alles von Barockmusik über irische Folklore bis zu modernem Jazz. Das große Orchester war wegen des begrenzten Platzes nicht vollständig.
Machen sich für die Rechte von Flüchtlingen stark: (von links) Heimfried Furrer, Günter Endres, David Schaller, Dagmar Ehret, Silvia Boniface-Anyanwu, Vanessa Senger und Stefanie Kempchen
vor 7 Stunden
Flüchtlinge in Lahr
Eine Lösung im Kreistag oder vor Gericht: Der Freundeskreis Flüchtlinge Lahr will sich gegen die Erhöhung von Wohngebühren für Flüchtlinge in Gemeinschaftsunterkünften zur Wehr setzen – politisch oder juristisch. Der Verein hat jetzt ein Schreiben an die beiden Landtagsabgeordneten Gentges und...
Marion Gentges (Mitte) hatte am vergangenen Dienstag auf dem Weg nach Offenburg einen Verkehrsunfall.
vor 7 Stunden
Marion Gentges
Die CDU-Landtagsabgeordnete Marion Gentges musste nach einem Verkehrsunfall  am vergangenen Dienstag mehrere Tage ins Krankenhaus.
vor 8 Stunden
Schwanau
Wegen einer beschädigten Trinkwasserleitung, sind Teile von Wittenweier und Nonnenweier ohne eine öffentliche Wasserversorgung. Experten arbeiten an der Behebung des Problems. Laut Badenova soll dieses bis etwa 19 Uhr behoben sein.
vor 11 Stunden
Friesenheim - Oberweier
Die elfte Auflage des Ortenauer Rommé-Turniers hat sich in Oberweier am Samstagnachmittag wieder als familiäre, liebevoll gestaltete Veranstaltung für Junge und Junggebliebene präsentiert. 40 Teilnehmer füllten den Saal.
Auch die Lahrer Band »Under Construction« spielt bei der Musiknacht am Samstag.
vor 13 Stunden
Am Samstag gibt es elfmal Live-Musik in der Innenstadt
Am Wochenende wird es musikalisch in der Lahrer Innenstadt: Zum vierten Mal findet in elf Lokalen, Bars und Kneipen die Musiknacht statt.
vor 13 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Im Ottenheimer Ortschaftsrat sind die Entwurfspläne zur Erweiterung der Ottenheimer Erdaushubdeponie im Gewann »Schönau« vorgestellt worden. Geplant ist eine Erweiterung um 500.000 Kubikmeter für rund zehn Jahre Entsorgungssicherheit.
vor 17 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Zwölf Kinder des katholischen Kindergartens St. Elisabeth Ottenheim erhielten am Donnerstag Besuch von Maya Jehle (Hauptzollamt Lörrach). Sie besprach mit den Kindern unter anderem das Berufsbild der Zöllnerin.  
vor 20 Stunden
Lahr
Die Pflanzentauschbörse samt Basteltisch am Samstag im Gemeinschaftsgarten des BUND hat einige Besucher angezogen. Am kommenden Samstag, bei einer Pflanzaktion zugunsten des Insektenhotels, dürften es aber ruhig mehr Besucher werden.
Ralf Erlewein (vorne) und Michael Kopf kämpften im Halbfinale um den Einzug in das Endspiel der Herren-Wertung über 50 Jahre. Kopf wurde dort von Hans Lögler bezwungen.
vor 22 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Interessante und teils hochklassige Partien gab es bei den Tischtennisdorfmeisterschaften zu sehen. Mit dem Minusrekord von 47 Startern wurden die Erwartungen der DJK bei Weitem nicht erfüllt. Den begehrten Vereinspokal erspielte sich der Sportverein.  
vor 22 Stunden
Lahr
Im Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderung wurden die Wandzeitung »Ampel« und zwei Inklusionsprojekte des Tennisclub Lahr vorgestellt. Heinz Kuhn thematisierte die fußläufige Erreichbarkeit von Einkaufszentren für Rollstuhlfahrer.
vor 22 Stunden
Stiftsschaffneikeller
Klassische Harmonien treffen auf Folklore, Jazzelemente und Popgrooves. Das Streichtrio »Duck Tape Ticket« wirbelt lustvoll die unterschiedlichsten Genres und Kulturkreise durcheinander, füllt den Platz zwischen allen Stühlen. Am Freitagabend gastierten die drei Musiker erstmals im...