Freundeskreis LGS

LGS-See in Lahr soll im April angeschwommen werden

Autor: 
Endrik Baublies 
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. März 2019

(Bild 1/2) ©Iris Rothe

Die drei Parks im Lahrer Westen haben weiterhin eine große Anziehungskraft. Auf der ersten Hauptversammlung des »Freundeskreises Landesgartenschau Lahr 2018« nach dem Mammutveranstaltung im vergangenen Jahr bilanzierten der Vorstand und die Stadt ein gewaltiges Engagement. Das hat es nicht nur während der 186 Tage LGS gegeben.
 

Bürgermeister Guido Schöneboom, der am Ende der Hauptversammlung am Donnerstagabend in »Blank‘s Genussarena« allen Mitgliedern im Namen der Verwaltungsspitze dankte, fasste das Enga-gement des Vereins so zusammen: »Die heutige Parkanlage muss sich entwickeln.« Es gelte jetzt auszuloten, welche Veranstaltungen für die Parks erträglich sind, genauso wie es die Masse an Events – wie im vorigen Jahr – sicher so nicht mehr geben kann.

Insbesondere dieses und kommendes Jahr sind laut Schöneboom entscheidend, ob und in wie weit die Lahrer die drei Parks annehmen werden.  Dazu sollte sich eine »soziale Kontrolle«, sprich: wie Besucher sich im Park verhalten, eingependelt haben. Das meinte der Sozialdezernent völlig wertneutral.

Imbiß und Eiswagen

Der Seepark wird bereits an diesem Wochenende das erste Mal wieder bespielt werden. Ulrike Holland, die Vorsitzende, kündigte an, dass es da einen Imbiß unweit dem Strand geben wird und einen Eiswagen in der Nähe der Vogesenstraße. Das sei als Probelauf gedacht. Hier ergänzte die Vorsitzende, dass das Restaurant »Haus am See« was Küche und Plätze angehe, heute für etwa 150 Gäste eingerichtet sei.

Die 250 bewirteten Plätze im Restaurant während der LGS waren eine Ausnahme – wie es die gesamte LGS gewesen ist. Daher wären sowohl der Imbiß wie »Don Peppi-no«, so der Name des Eiswagens, eine sinnvolle Ergänzung. Holland ergänzte hier, dass sich der Freundeskreis auch für ein Wiederaufleben des beliebten »Rebhislis« – al-lerdings an einer anderen Stelle – stark mache.

- Anzeige -

Das nächste größere Event – sicher nicht nur für den Freundeskreis – ist das Wochenende von Freitag, 12. April bis Sonntag, 14. April. Am Freitag tritt »Made in Lahr« das erste Mal wieder auf. Zur Erinnerung: Die Band, die aus Lehrern der Musikschule besteht, rockte das Finale der LGS am 14. Oktober. Da passte es doch gut, so die Überlegungen zum Auftritt im April, dass die Lehrer-Band auch wieder zur Eröffnung der Frühlingssaison auftrit.

Der 12. April ist bekanntlich der Tag, an dem die LGS vor einem Jahr begann. Einen Tag später ist ein »Zusammensingen« geplant. Holland sprach da von einer »Massenkaraoke«. Es gebe eine Band und möglichst viele Besucher, die singen können, sollen und dürfen.  Am Sonntag, 14. April, wird die Stadtkapelle auftreten. Und ein besonderes Spektakel wird das »Anbaden« sein. Das Strandbad am und im See soll da eröffnet werden.

Nutrias kein Problem
 

Dabei sollten die Nutrias im See eigentlich kein Problem sein. Die wären ja schon immer da gewesen. Herbert Schneider, Leiter des Bau- und Gartenbetriebs Lahr (BGL), und Ulrike Karl, Geschäftsführerin der LGS-Gesellschaft nutzten die Hauptversammlung, um vonseiten des BGL und der Gesellschaft über die künftige Nutzung der Parks zu informieren.

Schneider sagte, dass es mit den Nagetieren im See kaum Probleme aus Sicht des BGL geben wird. Ein weitaus größeres Problem wären Enten, die dann auch noch gefüttert würden. Schneider nutzte die Gelegenheit und dankte den Mitgliedern des Freundeskreises, gerade für die regelmäßigen Aufräumaktionen.

Helfer, da waren sich der Leiter des BGL und Karl einig, wären immer willkommen – solange das nach Absprache mit den Verantwortlichen geschehen würde. Karl nannte bei der Gelegenheit den Hochsommer als Termin, zu dem die Sportanlagen im Bürgerpark und auch der Kleingartenpark vollends fertig seien. 

Ingrid Isele, Barbara Spengler, Willi Frey und René Wehrle wurden von der Versammlung einstimmig als Beisitzer im Vorstand hinzugewählt. Es gibt, sagte Holland, verschiedene neue Gruppen innerhalb des Vereins, die sich um Organisation, Kulturarbeit in einem niederschwelligen Bereich oder eben die Parkpflege engagieren würden. Daher seien die Verantwortlichen als neue Beisitzer in den Vorstand gewählt worden

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 4 Stunden
De Hämme meint...
Helmut Dold über das Ende einer Ära.
vor 6 Stunden
Stadtgeflüster
Im Lahrer Stadgeflüster geht es diese Woche um die altbekannten Parkprobleme und ein Konflikt mit dem Gesetz.
vor 8 Stunden
Umgekrempelt
Unser Mann mit Hut – er krempelt dieses Mal lichtermäßig die Großgemeinde um.
vor 10 Stunden
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 
Frank Erb kommt aus Oberschopfheim, ist 32 Jahre alt, verheiratet und erwirtschaftet auf dem elterlichen Hof 22 Hektar Rebflächen und 60 Hektar Ackerland.
vor 12 Stunden
Friesenheim
Grüne Kreuze, Schlepperdemonstrationen und jetzt ein Mahnfeuer am Samstag in Oberschopfheim. Landwirte und Winzer ringen um mehr Verständnis in der Öffentlichkeit. Frank Erb, Vorsitzender der Winzergenossenschaft Oberschopfheim und engagierter Vertreter der Landwirte, traf sich zum Gespräch mit dem...
vor 14 Stunden
Schwanau
Eine Ära ist im Schwanauer Ferienprogramm zu Ende gegangen: Am Donnerstag wurde Initiatorin Martina Stahl, „Kopf, Herz und Seele des Programms“, verabschiedet. Stahl bleibt dem Programm weiter verbunden, die Nachfolge erfolgt als Teamlösung.  
vor 14 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest" (6)
Noch 17 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
vor 21 Stunden
Lahr
Die neuen Jugendgemeinderäte sind gewählt. Oberbürgermeister Markus Ibert gratulierte den 21 Jugendlichen als Vertreter der Jugendlichen in der Stadtverwaltung zur Wahl im Schlachthof. Die Wahlbeteiligung war allerdings ernüchternd.
Das linke Kärtchen mit den Gummibärchen bekommen Richtigparker an die Windschutzscheibe, das rechte Kärtchen die Falschparker.
06.12.2019
Lahr/Schwarzwald
Gehwegparker aufgepasst: Ab Januar ist Schluss damit. Dann ist ein Strafzettel fällig. Bis dahin verteilt die Stadt erst einmal freundliche Hinweiskärtchen für Falschparker und für Richtigparker. 
06.12.2019
Umweltausschuss
In Lahrer Schulen und Kindergärten soll es künftig auch veganes Essen geben. Außerdem sollen vorrangig regionale Produkte auf den Speiseplan kommen. Und nicht nur das: Der Umweltausschuss hat über eine ganze Reihe Neuerungen beraten.
06.12.2019
Meißenheim
Mit besonderen Aktionen wie Baumpflanzungen  oder auch Holzversteigerungen bringt die Gemeinde den Bürgern in Meißenheim und Kürzell den Wald nahe gebracht.   
06.12.2019
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!