Lahr

Märchenhafte Musikreise bei der Chrysanthemengala

Johanna Kauz
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Oktober 2015

(Bild 1/2) Zusammen mit der Lahrer Stadtkapelle entwarf Dirigent Nicholas Reed Klangbilder, die bestens zu den farbigen Prismen auf der Bühnenleinwand passten. ©Stephan Tissot

Die Chrysanthemengala hat am Samstagabend in der Stadthalle für einige musikalische Überraschungen gesorgt. Der neue Dirigent Nicholas Reed führte die Stadtkapelle zur Hochform.

Die Chrysanthemengala ist in Lahr ein gesellschaftliches Ereignis, das man nicht verpassen sollte. Daher war alles für den Samstagabend bestens vorbereitet. Michael Moser, Vorstand Musik bei der Stadtkapelle, führte souverän durchs Programm. Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller wünschte sich »Strahlkraft« für die kommende Chrysanthema. Und auch die neue Chrysanthemenkönigin, Silke I. (Silke Faißt), durfte ein paar Worte sprechen und sich noch vor ihrer Inthronisierung einem größeren Publikum zeigen.

Der neue Dirigent der Stadtkapelle, Nicholas Reed, verwandelte den Samstagabend in der Stadthalle zu einer märchenhaften Musikreise. Da konnten er und die Musiker so richtig zeigen, wo die neuen Möglichkeiten der Stadtkapelle liegen. Reed wagte sich an musikalische Experimente. Es ging eher in Richtung symphonische Dichtung als zu Marschmusik, Walzer und Jazzklassikern. Dieses Repertoire tauchte nur dann auf, wenn es zum Gesamtkonzept des Konzerts passte.

Überraschung geglückt

- Anzeige -

Während der ersten Hälfte des Abends ließ Reed die Zuhörer an einem Experiment teilhaben. Mit drei symphonischen Werken für Blasorchester – noch dazu von seinen Lieblingskomponisten – entwarf er mit einer sehr aufgeschlossenen Stadtkapelle Klangbilder, die bestens zu den farbigen Prismen auf der Bühnenleinwand passten. Bereits das Eingangsstück (Ron Nelsons »Morning Alleluias for the Winter Solstice«) bot Überraschung um Überraschung: Einige Musiker sangen mehrstimmig eine Art harmonische Einführung in das Stück. Aus diesen Grundharmonien entwickelte das Blasorchester eine mal archaisch, mal verspielt klingende Symphonie. Trotz der modernen, teilweise dissonanten Anklänge, gefiel das dem Publikum vortrefflich. Es belohnte die Stadtkapelle gleich zu Beginn mit einem kräftigen Zwischenapplaus.

Der zweite Konzertteil des Abends war dem Motto der Chrysanthema »Im Land der Feen und Zwerge« gewidmet: Reed wählte dafür vier Stücke aus. Hervorzuheben sind vor allem die Zusammenfassung der Originalmusik zum Disneyfilm »Aladdin« und eine sehr gelungene Adaption aus Melodien des »Zauberer von Oz«, jenem Musical, durch das der Kinderstar Judy Garland weltberühmt geworden war. Da steckten sowohl Swing als auch orientalische Melodieläufe in den Arrangements.

Alles kein Problem für die Stadtkapelle. Im Gegenteil: Wer sich den Klängen hingab, glaubte im Kino oder im Musicaltheater zu sitzen. Da viel es schwer, wieder aufzuwachen. Offenbar wünschte sich das Publikum nach dem »Zauberer von Oz« unbedingt eine Regenbogenbrücke zurück ins Märchenland. Das hatten Reed und die Musiker vorausgesehen und boten noch zwei Zugaben. Eine bessere Hinführung zur diesjährigen Chrysanthema kann es nicht geben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Martin Heuwieser bei seiner erfolgreichen Rede beim Sprecher-Wettbewerb.
vor 22 Stunden
Rede über IT-Sicherheit
Martin Heuwieser aus Nonnenweier wurde für seine Rede über IT-Sicherheit ausgezeichnet. Im Interview berichtet er über die Veranstaltung und über seine Motivation, daran teilzunehmen.
Ein Bild aus dem Vereinsarchiv: Eine Wandergruppe des Schwarzwaldvereins im Jahr 1917 auf dem Rauhkasten nördlich der Ruine Hohengeroldseck.
vor 22 Stunden
Lahr
Der Schwarzwaldverein Lahr feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen. Zur offiziellen Gründung der Ortsgruppe am 2. April 1874 hatten sich 69 Interessenten eingefunden.
Fast vier Jahrzehnte hat Fritz Reifenschweiler mit seiner Ehefrau die Riedmühle bewirtschaftet.
23.05.2024
Friesenheim - Oberschopfheim
Ein Leben voller Arbeit und tragischer Momente ist zu Ende gegangen. Der Oberschopfheimer Riedmühle-Wirt Fritz Reifenschweiler ist mit 92 Jahren gestorben.
Gastwirt Stephane Bursac zeigt die Halteverbotszone in der Straße „Untere Bühne“, die ihm ein Dorn im Auge ist.
23.05.2024
Lahr - Mietersheim
Stephane Bursac vom Gasthaus „Zum Ast“ befürchtet, dass seine Gäste wegen fehlender Parkmöglichkeiten vor dem Lokal wegbleiben. Die Stadt verweist auf Parkplätze in 50 Metern Entfernung.
Der Freizeithof auf dem Langenhard verzeichnete im vergangenen Jahr knapp 8000 Übernachtungen.
23.05.2024
Lahr
Das Jugendwerk ist mit den Übernachtungszahlen im Freizeithof auf dem Langenhard zufrieden, sieht sich jedoch vor Herausforderungen. In allen drei Häusern stehen größere Investitionen an.
22.05.2024
Lahr
Nach einer Auseinandersetzung am Dienstagabend in der Straße "Werderplatz" in Lahr haben die Beamten des Polizeireviers Lahr ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.
2004 gab es zum Zehnjährigen das Abzugs eine "Reunion" in Lahr. Das kanadische Militärflugzeug im Hintergrund – der Starfighter – ist bis heute auf dem Lahrer Flugplatzareal zu sehen.
22.05.2024
Lahr
Fast 30 Jahre lang war Lahr Hauptquartier der kanadischen Streitkräfte in Europa. 1994 sind die letzten Streitkräfte abgezogen. Wie stark sind die Verbindungen 30 Jahre später noch?
Die DLRG Lahr – hier ein Foto von einer Aktion im Jahr 2019 – will in diesem Jahr wieder Wache am Waldmattensee Kippenheimweiler halten. 
22.05.2024
Lahr - Kippenheimweiler
Die DLRG-Ortsgruppe Lahr will in diesem Sommer wieder die Aufsicht an zehn Badetagen am Waldmattensee in Kippenheimweiler übernehmen.
Der Vorsitzende der Winzergenossenschaft Oberschopfheim, Frank Erb (von links), ehrte Jürgen Erb, Bruno Kaiser und Lothar Füner für ihre langjährige Mitgliedschaft.
22.05.2024
Friesenheim - Oberschopfheim
Die Winzergenossenschaft Oberschopfheim könnte nun doch Mitglied im Badischen Winzerkeller Breisach bleiben. Dieser stellte in der Hauptversammlung der Genossenschaft neue Strategien vor.
Als Schwarzwälder Vollblutmusiker präsentierte sich die Band Luddi auf der Bühne des Lahrer Schlachthofs.
22.05.2024
Lahr
Alemannen-Power erlebte das Publikum im Lahrer Schlachthof. Es war der dritte Auftritt der Band Luddi mit Mundartautorin Ulrike Derndinger in der Reihe der Highmat-Abende.
Die Straßensperrung aus Fahrtrichtung Sulz. Bis zum Münchtal in Lahr ist die Strecke frei.
22.05.2024
Lahr - Sulz
Seit gestern müssen Verkehrsteilnehmer bei der Fahrt von Lahr nach Sulz einen Umweg über die Dammenmühle fahren. Als Alternative wird die Bundesstraße 3 empfohlen.
Thi Dai Trang Nguyen kandidiert erneut für die Grünen. 
21.05.2024
Lahr
Der Anteil von Migrantinnen und Migranten auf den Kandidatenlisten für die Kommunalwahl ist gering. Die Gründe sind vielfältig, Zeitaufwand und sprachliche Hürden spielen eine große Rolle.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das gediegene neue Corporate Design von Sport Kuhn spiegelt sich auch in der Fassadengestaltung wider.  
    21.05.2024
    Sport Kuhn: Führungstrio geht mit Drive in die Zukunft
    Seit vergangenem Sommer steht die vierte Generation bei Sport Kuhn in Offenburg an der Spitze und hat in den wenigen Monaten viele Änderungen angestoßen. Immer im Mittelpunkt: der Kunde.
  • Finanz- und Versicherungsmakler Tino Weissenrieder betreut mit dem Team der "W&K Wirtschaftsberatung" in Lahr einen bundesweiten Kundenstamm.
    21.05.2024
    Rundum beraten: W&K Wirtschaftsberatung Tino Weissenrieder
    In Unternehmen werden viele Entscheidungen getroffen – strategische, finanzielle und technologische. Doch wer stellt die Weichen für die Zukunft der Unternehmer? Die "W&K Wirtschaftsberatung" Tino Weissenrieder hilft mit Kompetenz und Erfahrung weiter.
  • Das Geheimnis des Erfolgs ist der große Zusammenhalt der Familie. Jeder bringt sich mit seinen Erfahrungen und Talenten ein (von links): Erika und Erhard, Brigitte und Hubert Benz sowie Anja Vetter und Alexander Benz mit ihrem kleinen Lukas. 
    29.04.2024
    Top-Life Gesundheitszentrum: Alle Altersgruppen willkommen!
    Das Top-Life Gesundheitszentrum in Berghaupten feiert in diesem Jahr ein außergewöhnliches Firmen-Jubiläum. Es basiert auf dem Alter aller sieben Familienmitglieder, die zum Erfolg des Unternehmens beitragen.
  • Physiotherapeutin Luise Wolf schätzt die Zusammenarbeit und innovativen Ansätze bei ihrem Arbeitgeber. 
    22.04.2024
    Top-Life Berghaupten: Hier steht der Mensch im Mittelpunkt
    Das Gesundheitszentrum Top-Life in Berghaupten bietet ein Komplettpaket rund um Gesunderhaltung, Rehabilitation, Prävention und Wellness. Physiotherapeutin Luise Wolf ist Teil des motivierten Teams und gibt im Interview Einblick in ihre abwechslungsreiche Arbeit.