SPD Lahr

Mark Rinderspacher führt Genossen für zwei weitere Jahre

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. April 2019
Walter Caroli und der Ortsvereinsvorsitzende Mark Rinderspacher (rechts) ehren Jürgn Walter (Mitte) für seine 50-jährige Mitgliedschaft bei der SPD Lahr.

Walter Caroli und der Ortsvereinsvorsitzende Mark Rinderspacher (rechts) ehren Jürgn Walter (Mitte) für seine 50-jährige Mitgliedschaft bei der SPD Lahr. ©Jürgen Haberer

Der Ortsverein der SPD hat seinen Vorsitzenden Mark Rinderspacher und seine Führungsriege  für zwei weitere Jahre bestätigt. Auf der Hauptversammlung wurde auch über das Wahlprogramm für die Kommunalwahl diskutiert. 
 

»An den Info-Ständen zur Kommunal- und Europawahl herrscht für die aufgestellten Kandidaten Anwesenheitsplicht«, hat der am Donnerstagabend einstimmig wiedergewählte Ortsvereinsvorsitzende Mark Rinderspacher seinen Parteigenossen ins Stammbuch geschrieben. Es gebe aber auch sonst viel zu tun in den nächsten Wochen. Plakate müssten gehängt und immer wieder das Gespräch mit den Bürgern gesucht werden. Man müsse für die politischen Anliegen der Lahrer SPD werben, aber auch für eine möglichst hohe Wahlbeteiligung.

Alle müssten mit an einem Strang ziehen, damit die SPD wieder stärkste Kraft im Gemeinderat werde, das Europaparlament nicht an den politischen Rändern ausfranze und nach rechts rücke. Einigermaßen gelassen nimmt Rinderspacher das erstmalige Antreten der Tierschutzpartei und vor allem der AfD in Lahr zur Kenntnis. Es sei wohl ein Unterschied, bei einer rechtslastigen Protestpartei sein Kreuz zu machen oder den eigenen Namen auf deren Kandidatenliste zu setzen, kommentierte er die seiner Meinung nach recht dünne Liste der AfD. Wachsamkeit sei in Mietersheim geboten, wo die Partei mit Manfred Schmidt nur einen einzigen Kandidaten ins Rennen schicke. 

- Anzeige -

Eckpunktepapier
Dieser dürfe nicht mit dem im Stadtteil beliebte Vorsitzenden des evangelischen Kirchengemeinderates verwechselt werden, der selbstverständlich wieder auf der Liste der SPD kandidiere. Bei den turnusgemäßen Vorstandswahlen wurden neben Mark Rinderspacher auch Heike Wieseke, stellvertretende Vorsitzende, Willi Wentland, zweiter stellvertretender Vorsitzender, Uta Dreyer, Kassiererin, Monika Weismann, Schriftführerin, und die Beisitzer Günter Endres, Christian Reinbold und Peter Winkler bestätigt. Hinzugekommen sind Heike Rinderspacher und Albert Zehnle als weitere Beisitzer. Uta Dreyer, Günter Endres, Dorothea Hertenstein, Christian Reinbold, Mark Rinderspacher und Monika Weismann wurden als Kreisdelegierte gewählt.

Diskutiert wurden auch das Eckpunktepapier für die Kommunalwahl, dass Schwerpunkte bei Bildung, Wohnungsbau und Verkehrspolitik setzt, eine Stärkung des Wirtschaftsstandortes und den Ausbau der sozialen Stadt fordert, für mehr Natur- und Umweltschutz eintritt. Walter Caroli betonte, dass insbesondere der Ausbau von Kindergärten und Spielplätzen in der Stadt sei zu priorisieren, weil Investitionen in die Jüngsten, den größten Mehrwert für die Gesellschaft erzielten. Caroli erneuerte auch das Bekenntnis des Ortsvereins zur Wiederansiedlung von Thomas Philipps, erntete hier aber Widerspruch. 

Dorothea Hertenstein und Rudolf John warnten zudem vor negativen Entwicklungen im Gesundheitswesen in Lahr.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 20 Stunden
Lahraus, Lahrein
Paul Bürkle erzählt in dieser Woche von Urlaubsgrüßen, leckeren Crêpes und dem schönen Lahr.
vor 22 Stunden
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
24.08.2019
Lahrer Stadtgeflüster
Diese Woche wurden flüstert die Redakteurin Sophia Körber über übersehene Ruhetage, den Klimawandel, erste Male und erste Vorboten des Weihnachtsfests in Lahr.
24.08.2019
Offenes Werkstor
Wie viele Schritte sind nötig, um aus Obst oder Gewürzen einen hochprozentigen Alkohol herzustellen? Den Vorgang bis zum fertigen Produkt konnten die Leser des Lahrer Anzeigers bei der Brennerei Südstraße in Ottenheim beobachten.
24.08.2019
Schwanau - Wittenweier
Während der Wittenweierer »Förderverein Heimatpflege« am Dienstag erstmals seit Jahren wieder mit dabei war, sind die ersten Tage des Schwanauer Ferienprogramms insgesamt gut angelaufen, wie der erste Zwischenstand erkennen ließ.  
24.08.2019
Meißenheim
Jürgen Brandstaeter als Coach und Alexander Velz als Spieler sind beim Handballverein des TV Möhlin in der Schweiz unter Vertrag.
24.08.2019
Festakt
Die Tennisabteilung des Turn- und Sportsvereins Reichenbach feierte 40-jähriges Bestehen. Christian Straub blickte auf die vergangenen Jahre zurück und erinnerte auch an das sportlich erfolgreichste Jahr 2018, das der Tennisabteilung drei Meisterschaften bescherte.
23.08.2019
»Unterm Schirm« (3/6)
Schwarzer Hut und blauer Sonnenschirm: In den kommenden Wochen ist Walter Holtfoth für den Lahrer Anzeiger auf Tour durch die Großgemeinde. Irgendwo setzt er sich hin, sammelt die Geschichten der Passanten ein und teilt sie in unserer Serie »Sommergespräche unterm Schirm« – sechsmal, immer samstags...
23.08.2019
Meißenheim - Kürzell
Des einen Freud, des anderen Leid: Freibad- und Baggerseegänger jubeln bei den sommerlichen Temperaturen und der regenarmen Zeit, für Landwirte und Gartenbaubetriebe stellt die aktuelle Wetterlage ein Herausforderung dar. Der Lahrer Anzeiger hat sich darüber mit Gärtner Michael Billian unterhalten...
23.08.2019
Lahr/Schwarzwald
Chinesische Investoren haben Interesse am Lahrer Flugplatz. Aber wollen sie ihn auch kaufen, wie es in einem Medienbericht hieß? Und macht die Stadt da mit? Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller hat am Freitag dazu Klartext geredet.
23.08.2019
SPD Sommertour
Die Mitglieder der Lahrer SPD beschäftigten sich im Rahmen ihrer Sommertour mit den Auswirkungen des Klimawandels im Lahrer Stadtwald. Vor allem die geringe Niederschlagsmenge bereitet den Forstverantwortlichen Sorge.
23.08.2019
Probleme mit dem Müll
Die Arbeit und das Engagement des Freundeskreises Landesgartenschau Lahr gehen nach dem Ende des Mammutereignisses gezielt weiter. Eine Besonderheit hat der Lahrer Förderverein.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...