Matthias Kappis bleibt Vorsitzender der Liberalen

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Mai 2015

Nach dem guten Abschneiden bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg blickt die Lahrer FDP mit Zuversicht in Richtung Landtagswahl. Matthias Kappis, der am Donnerstagabend einstimmig wiedergewählte Vorsitzende des Stadtverbandes, wurde auch als Direktkandidat für den Wahlkreis 50 Lahr-Wolfach nominiert.

Lahr. Für Matthias Kappis, den am Donnerstagabend einstimmig nominierten Direktkandidaten für die Landtagswahl 2016, ist der negative Trend für die FDP spätestens seit der Wahl in Hamburg gebrochen. Die Wahl am kommenden Sonntag in Bremen, wird die positive Tendenz seiner Meinung nach eindeutig bestätigen.
Kappis geht fest davon aus, das die FDP auch in ihrem Kernland Baden-Württemberg, wieder in den Landtag einziehen wird. Tiefpunkt sei sicherlich das desaströse Abschneiden bei der Bundestagswahl gewesen, das sich bei der Europawahl 2014 fortgesetzt habe. Um so erfreulicher sei das Abschneiden auf kommunaler Ebene gewesen, wo die Lahrer FDP mit 8,4 Prozent, ein sehr gutes Ergebnis erzielt habe. Die FDP sei wieder zur Sachpolitik zurückgekehrt, habe ihr politisches Profil, den freiheitlichen Grundgedanken der Partei wieder klar in den Vordergrund gestellt. Lebensqualität werde nicht wie die CDU auf ihren Wahlkampfplakaten in Bremen propagiert, durch den Begriff »Sicherkeit« definiert. Lebensqualität herrsche da, wo Freiheit und selbst bestimmtes Handeln gestärkt werden. »Wir wollen keine gläsernen Bürger, keine Sicherheit um jeden Preis«, betonte Kappis. Man müsse im auch die Frage stellen, wie Regierungen und Unternehmen, mit den Daten der Bürger umgingen.
Bildungspolitik zentral
Eines der zentralen Themen des Landtagswahlkampfes sei die Bildungspolitik, wo die ideologischen Experimente der amtierenden Landesregierung gestoppt werden müssten. Es gehe aber auch um soziale Gerechtigkeit und Zukunftsperspektiven, finanzpolitische Weichenstellungen. Angesichts der hohen Steuereinnahmen von Bund und Land, müsse die Frage gestellt werden, warum es nicht gelinge, Rücklagen zu bilden und Schulden abzubauen. Ganz ähnlich auch die Positionierung des Kreisvorsitzenden Johannes Huber, der die Nominierungsversammlung im »Löwen« in Lahr leitete. Der Mensch müsse wieder im Mittelpunkt stehen, der Datenschutz im europäischen Völkerrecht verankert werden. Auch die europäische Asylpolitik, müsse angesichts der Situation im Mittelmehr neu ausgerichtet werden.
In der vorgeschalteten Mitgliederversammlung der Lahrer FDP wurden Matthias Kappis, sein Stellvertreter Christian Surbeck und Schriftführer Heiner Hoefer einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Der neue Schatzmeister, Robert Karsten, tritt die Nachfolge von Manfred Neumeister an. Nach zwölf Jahren als Schatzmeister will der frühere Stadtverbbandsvorsitzende und langjährige Gemeinderat zukünftig etwas kürzer treten. Als frisch gewählter Beisitzer, gehört er aber weiterhin dem Vorstand an.
Ebenfalls als Beisitzer gewählt wurden Jörg Uffelmann, der frisch nominierte Ersatzkandidat für das Landtagsmandat, Sinja Kmitta, Joachim Heil und Hans Wäldin, der Ehrenvorsitzende des Stadtverbandes.

- Anzeige -

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Onkel Xaver statt Tante Emma
24. Februar 2018
Nach dem Ende des Thiem-Marktes sorgt nun »Xavers« für die Nahversorgung in Oberschopfheim.
Lahr/Schwarzwald
24. Februar 2018
Mit einem Festakt wurde am gestrigen Abend das neue Stadtmuseum Tonofenfabrik eingeweiht. 
Landesgartenschau Lahr 2018
23. Februar 2018
Das Projekt selbst ist längst in trockenen Tüchern, auch wenn der Salonwagen aus dem Jahr 1922 derzeit noch in Offenburg steht. Der Jugendgemeinderat sucht aber noch immer Helfer für den Betrieb des Jugend-Cafés auf der Landesgartenschau.   
Mittagsbetreuung an der Gemeinschaftsschule Hohberg
23. Februar 2018
Mit dem zunehmenden Nachmittagsunterricht an Schulen stellt sich die Frage: Was bieten wir den Schülern in der Mittagspause? Die Gemeinschaftsschule Hohberg erprobt im sechsten Jahr ein variantenreiches Programm. 
Gefahrgut-Übung in Schuttern
23. Februar 2018
Es war schon ein ungewohnter Anblick: Bei einer Gefahrengut-Übung in Schuttern bekamen die Zaungäste allerhand geboten. Friesenheim und Lahr übten gemeinsam auf dem Gelände der Firma Kammin.
Landesgartenschau Lahr 2018
23. Februar 2018
Knapp zwei Monate vor Beginn der Landesgartenschau in Lahr wird auf den Baustellen der drei Park-Areale Bürgerpark, Seepark und Kleingartenpark emsig gearbeitet. Bis zum Start der Gartenschau am 12. April muss alles fertig sein.
Die Lösung: Holzstand entlang der Kolpingstraße
23. Februar 2018
Für die Narrenzunft Kruttstumpe Schuttern wird es bald mehr lkagerfläche geben - das beschloss der Ortschaftsrat.
Arbeiten für die neue Dorfmitte Ottenheims
23. Februar 2018
Zum Jahreswechsel reichte es nicht mehr mit dem Abschluss der Ottenheimer Dorfmitte. Derzeit gehen die Verantwortlichen von Ende März als offiziellem Abschluss aus. 
Lahr/Schwarzwald
22. Februar 2018
Der evangelische Kindergarten »Schanz« wird für knapp 900 000 Euro saniert. Der Ausschuss für Soziales, Schulen und Sport machte sich vor seiner Sitzung am Mittwoch vor Ort ein Bild von der Situation. 
Ortschaftsrat stimmte für Zentrum zur Migrationsverwaltung
22. Februar 2018
Der Gedanke, die Ortsverwaltung ins Erdgeschoss des Hauptgebäudes des ehemaligen Schwesternwohnheims in Heiligenzell einziehen zu lassen, ist vom Tisch. Stattdessen wird dort nun ein Zentrum zur Flüchtlingsverwaltung eingerichtet.
Landesgartenschau Lahr 2018
22. Februar 2018
Die Lokale-Agenda-21-Gruppe Energie Lahr äußert sich skeptisch zur kleinen Windkraftanlage, die das E-Werk Mittelbaden auf dem Landesgartenschau-Gelände errichtet hat. Vor allem bei Privatleuten könne das Projekt falsche Erwartungen wecken, heißt es.
Vereinsgemeinschaft setzt jetzt auf kleinere Feste
22. Februar 2018
Eine Ära geht zu Ende: Nach 25 Jahren wird es ab Sommer kein Allmansweierer Straßenfest mehr geben. Das beschloss die Vereinsgemeinschaft am Dienstagabend. Stattdessen sollen mehrere Vereine in Partnerschaft kleinere Feste organisieren.