Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer

Mehrheit für Umgestaltung des Rosenwegs zur Fahrradstraße

Christian Kramberg
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Oktober 2022

Der Rosenweg zwischen Rosenpark (im Hintergrund) und Willy-Brandt-Straße soll saniert und die Situation für Radfahrer und Fußgänger verbessert werden. © Christian Kramberg

Eine große Mehrheit im Gemeinderat sprach sich für die Sanierung im westlichen Abschnitt zwischen der Willy-Brandt-Straße und dem Rosenpark aus. Die Situation von Radlern und Fußgängern soll deutlich verbessert werden. 

 Der westliche Rosenweg zwischen Willy-Brandt-Straße und Rosenpark soll zu einer Fahrradstraße umgebaut werden. Die Situation von Radlern und Fußgängern soll damit gegenüber dem Autoverkehr deutlich verbessert werden. Der Gemeinderat stimmte dem Plan zwar zu, es gab aber auch Skepsis. Auf die Anwohner kommen Erschließungsbeiträge zu. 

Der Rosenweg ist in diesem Bereich laut Stadtverwaltung stark sanierungsbedürftig mit zahlreichen Netzrissen, Ausbrüchen und Unebenheiten  und weist deutliche Defizite für den  Rad- und Fußgängerverkehr auf. Deshalb soll die Infrastruktur verbessert werden. Es handelt sich zwar nur um einen kurzen Abschnitt, der aber aus Sicht der Stadt auf einer  wichtigen Hauptverkehrsachse für den Rad- und Fußverkehr zwischen der  Innenstadt, den beiden  Stadtteilen Kuhbach und Reichenbach und dem Schuttertal liegt. Es gebe  keinen Gehweg, der Seitenstreifen werde als Parkplatz für Autos genutzt, obwohl es  Alternativen gebe. 

5 Meter Fahrbahnbreite
Die Stadtverwaltung will deshalb dort den Rad- und Fußgängerverkehr verbessern. Der Seitenstreifen soll beidseitig durch einen Gehweg ersetzt werden. So kann eine durchgehende Fußverkehrsverbindung geschaffen werden, heißt es in der Vorlage. Auf der nördlichen Straßenseite sollen sechs Längsparkplätze und sieben Baumbeete angelegt werden. Somit verbleibe eine Fahrbahnbreite von fünf Metern. 

- Anzeige -

Die Voraussetzungen für die Anordnung einer Fahrradstraße sind damit laut Stadt geschaffen. In Fahrradstraßen gilt Tempo 30, Radfahrer dürfen nebeneinander fahren und nicht von Autos oder Motorrädern behindert werden. 

„Das ist ein sehr schöner, kleiner Beitrag zur Verkehrswende in Lahr“, sagte Dorothee Granderath (Grüne), Zustimmung  kam auch von Roland Hirsch für die SPD): „Alles, was in der Stadt dem Radwegebau dient, wird von uns unterstützt.“ Etwas kritischer sah Rudolf Dörfler (CDU) die Sanierung und meinte in Richtung der Grünen: „Wenn sie etwas von Fahrrädern und Fußgängern hören, vergessen sie die Realität.“ 

Rudolf Dörfler und Klaus Schwarzwälder (Freie Wähler) befürchteten,  dass mit diesem Ausbau die Weichen für die Fortführung in die Breitmatten und Hexenmatt in Kuhbach gestellt werden und der Radverkehr dort den Gewerbebetrieb einschränkt. „Sollen wir mit Lastenfahrrädern die Zementsäcke transportieren?“, fragte Dörfler ironisch. 

Außerdem sei noch unklar, ob die Anlieger Erschließungsbeiträge bezahlen müssen. „Es gibt Anwohner, die den Ausbau wünschen“, entgegnete Oberbürgermeister Markus Ibert. Am Ende sprach sich eine große Mehrheit des Gemeinderats für die Sanierung aus. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 5 Stunden
Schuttertal - Dörlinbach
In Dörlinbach ist am Freitagabend eine Werkstatt in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich auf die Wohnung darüber aus. Ein Mensch hat Rauch eingeatmet und wurde leicht verletzt.
vor 13 Stunden
Friesenheim
Der Gemeinderat Friesenheim vergibt den Auftrag für den Lückenschluss des Fahrradwegs zwischen Friesenheim und Schuttern. Kritik kommt wegen der geplanten Verkehrsführung auf.
vor 13 Stunden
Meißenheim
Erfolgreiche Azubis: Paul Frenk aus Ottenheim hat seine Ausbildung als bester Elektroniker der Handwerkskammer Freiburg abgeschlossen. Seinen Ausbildungsbetrieb lernte er schon vor dem Abitur durch Ferienjobs kennen.
vor 14 Stunden
Schwanau
Schwanau stockt Plätze der beiden Kitas Regine Jolberg und Oberau in Nonnenweier auf. Im Gemeinderat gab es Diskussionen um die Eigentumsverhältnisse.
vor 14 Stunden
Lahr
Das Sportangebot soll in den Alltag aller Lahrer integrierbar sein. Das Ausdauer- und Muskeltraining funktioniert durch den Einsatz des eigenen Körpergewichts.
vor 14 Stunden
Lahr
Die Bevölkerungsentwicklung der Stadt im Lauf der Jahrzehnte und die Veränderungen, die damit einhergehen, bergen Chancen und Risiken. In wenigen Jahr wird wohl die 50.000-Einwohner-Marke überschritten.
vor 14 Stunden
Lahr
Baden im Stegmattensee wird wohl erst wieder im Juli 2023 möglich sein. Die Ausschreibung für die Sanierung des undichten Gewässers wird erst kommendes Jahr erfolgen.
01.12.2022
Friesenheim - Schuttern
Der Friesenheimer Gemeinderat hebt die Gebühren für Dauercamping und Kurzzeitgäste an, manchen Gemeinderatsmitgliedern nicht weit genug. Das Naherholungsgebiet Baggersee ist ein Eigenbetrieb der Gemeinde.
01.12.2022
Lahr
Das Schauspieltrio von der Theaterbühne im Keller überzeugt mit der Komödie „Play Strindberg“ nach Dürrenmatt und stellt die Charaktere facettenreich dar.
01.12.2022
Lahr
Die Gewinner sind der Obst- und Gartenbauverein Kuhbach und die Narro Gruppe Lahr. Insgesamt wurden 54.000 Blüten verklebt.
01.12.2022
Hauptversammlung
Der SC Lahr steht sportlich sehr gut da. Für den Fall eines Aufstiegs sieht der Verein Luft nach oben beim Unterstützer-Umfeld. Bei den Sportstätten wird sich in den nächsten Jahren noch nichts tun.
30.11.2022
Friesenheim - Oberweier
Die Gemeinde Friesenheim trägt den Großteil der Instandsetzungskosten des Kindergartens St. Michael. Ohne Kritik nahm der Gemeinderat die Abrechnung aber nicht nur Kenntnis.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Autohaus Allgeier – seit 40 Jahren ein zuverlässiger Partner in Biberach.
    30.11.2022
    Beim Autohaus Allgeier in Biberach steht zum 1. Dezember ein Generationenwechsel an: Joachim Allgeier (66) geht in Ruhestand, Verkaufsleiter Frank Welte wird neuer Geschäftsführer, Theresa Allgeier erhält Prokura und rückt in die Geschäftsleitung auf.
  • Der Hauptstandort in Rheinau-Linx.
    26.11.2022
    Traditionsunternehmen in Rheinau-Linx braucht Verstärkung
    Seit 1960 führend am Fertighaus-Markt, ist der Slogan - Du verdienst mehr - kein leeres Versprechen: Wer Mitglied im Mitarbeiter-Team wird, kann mit kollegialer Atmosphäre, fairen Bedingungen und vielen Extras rechnen.
  • Burger nach amerikanischem Vorbild stehen ebenfalls auf der Karte - in vielen Varianten.
    25.11.2022
    Pizza, Burger, Pasta, Musikevents und noch viel mehr
    Gemütliches Ambiente, große Gastfreundschaft, Fußballspiele direkt vor der Tür, Musikevents und jede Menge Köstlichkeiten: Für das alles steht die OFV-Gaststätte "Zum Elfer" in Offenburg.
  • Am neuen Stammsitz in Gengenbach ist ein hochmodernes Logistikzentrum entstanden. Das Familienunternehmen bietet Berufserfahrenen und Berufseinsteigern beste Entwicklungsmöglichkeiten. 
    25.11.2022
    STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG wächst weiter
    Büroeinrichtung, Bürotechnik, Bürobedarf und Logistik – das sind die Kernbereiche der STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Gengenbach. Das Familienunternehmen in dritter Generation expandiert weiter – und auch das Team soll wachsen.