Lahr/Schwarzwald

Meißenheim: Filmteam dreht Jubiläumsstreifen fertig

Autor: 
Hans Spengler
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Mai 2018

(Bild 1/2) Die Laienschauspieler. ©Andreas Gauch

Immer wieder wird in diesen Tagen in Meißenheim und auf seiner Gemarkung das Drehteam für den Jubiläumsfilm 750-Jahre Meißenheim zu sehen sein. Der Regisseur und Filmemacher Enrico Kurz aus Kippenheimweiler und der Vorsitzende des Videoclubs Lahr, Wolfgang Hierlinger, sind mit einigen Laienschauspielern unterwegs, um noch bestimmte Sequenzen zu filmen. 

So waren am Pfingstsamstag das Leben auf dem Bauernhof und die Auswanderung von Bürgern nach Amerika dran. Das Team hatte das Leben auf einem Bauernhof gefilmt und  verschiedene im Ried übliche Fachwerkhäuser mit Scheunen ausgesucht. Gedreht wurde im Gehöft von Gerhard und Martel Kern. 

Als Laienschauspieler waren Bürgermeister Alexander Schröder mit seinen Kindern, Tamara Krämer mit dem Nachwuchs sowie Kinder von Miriam Weber und der Fotograf Andy Gauch dabei. Am sogenannten »Pfohl« (Pfahl) im wilden, naturbelassenen Rheinwald wurde das Einschiffen und Ablegen von Menschen mit ihrer persönlichen Habe gefilmt. Hier haben Menschen mit ihrem Hab und Gut abgelegt, um nach Amerika auszuwandern. Große geflochtene Behälter wurden auf einen Nachen im Rheinwald geladen, als Schiffer fungierte Gustav Brahm. 

- Anzeige -

Nach und nach sind nun die meisten Bilder im Kasten. Enrico Kurz hat nun die Aufgabe alles zu sondieren und zurecht zu schneiden. 

Auch mit Musik und Tönen ist der Streifen noch zu versehen. Dann muss alles zusammengefügt werden, damit ein so zu sagen nahtloser Film entsteht. 

Der Jubiläumsfilm wird dann voraussichtlich am 29. September in der Festhalle vorgeführt. Alle Bewohner von Meißenheim und auch viele Mitbewohner im Ried sind natürlich schon sehr gespannt auf diesen aufwändig gemachten Film.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Schwanau - Allmannsweier
vor 54 Minuten
14 Haupttermine umfasste die Kampagne 2017/2018 der »Bäschili-Hexe Allmeschwier«. In ihrer Hauptversammlung blickten die Hexen auf ein erfolgreiches Jahr zurück, die Neuwahlen des Vorstands brachten einige personelle Änderungen mit sich.  
Lahr
vor 9 Stunden
Über ökologischen Ausgleichsmaßnahmen informierte Urte Stahl von der Abteilung Öffentliches Grün und Umwelt. Den Mitgliedern des Umweltausschusses präsentierte sie städtische Planungen. Ein Biodiversitätscheck soll Potentiale auf Lahrer Gemarkung aufzeigen.  
Friesenheim
vor 12 Stunden
Die vierte Auflage der Badisch-Irischen Nacht in der Sternenberghalle in Friesenheim begeisterte am Samstag aufs Neue. Geprägt von starken Stimmen und einem bestens aufgelegten Brendan Keeley.  
Friesenheim - Oberweier
vor 15 Stunden
Das hier nicht nur ein altes Firmengebäude grundlegend erneuert und zu Wohneinheiten umfunktioniert wird, wurde den Bürgern und Interessenten beim Tag der offenen Tür in der alten Zigarrenfabrik in Oberweier am Samstag schnell bewusst. 
Bereitschaftspolizei
vor 18 Stunden
Als Höhepunkt eines anderthalbstündigen Festakts sind am Freitagvormittag im Ausbildungs-Institut der Lahrer Polizei-Hochschule 184 Anwärter zum Polizeimeister als Herbstjahrgang vereidigt worden.  
Hallstatt - nicht original in Österreich, sondern kopiert in China.
Lahrer Stadtgeflüster
17.11.2018
Lahr liebäugelt mit China – und der rote Drache blinzelt zurück. Die Stadt Foshan hat die Landesgartenschau für sich entdeckt und will sie entlang des Perlflusses wiederauferstehen lassen. Böse Zungen könnten nun behaupten, wenn die Chinesen gut in etwas sind, dann im Kopieren.
Lahraus, Lahrein
17.11.2018
Wenn ich ebbis nit liiede kann, dann isch des 's Vordrängle! Am Zischdig bin ich im Ärtzehuus gsii. Am Empfang waren zwei Arzthelferinne beschäftigt un ä großes Schild isch uffem Trese gstande: »Diskretion! Bitte Abstand halten!« Des hab ich natierlich gmacht.
Kranzniederlegung
17.11.2018
Vertreter der Gemeinde Meißenheim waren Gast bei den Feierlichkeiten in Gerstheim: Dort wurde des Endes des Ersten Weltkriegs gedacht, das sich zum 100. Mal jährte. 
Blick ins Amtsblatt (33)
17.11.2018
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Ein Rückblick auf 1982.
Krippenausstellung
16.11.2018
Bei Klaus Pipp entsteht derzeit eine Schwarzwälder Mühlenkrippe. Zu sehen sein wird sie erstmals im elsässischen Obernai. Gleichzeitig initiierte der Friesenheimer die Restaurierung der alten Oberweierer Kirchenkrippe, die im kommenden Advent wieder in der Pfarrkirche ihren Platz finden wird.
Auch die Eschenallee in der Friedhofstraße ist von den bevorstehenden Baumfällungen betroffen. Hier muss zudem der Gehweg und ein Teil der Straße saniert werden.
Lahr/Schwarzwald
16.11.2018
Auf Lahr kommen mehrere umfangreiche Baumfällungen zu. Los geht es noch in diesem Jahr. Das hat Richard Sottru, Abteilungsleiter Öffentliches Grün und Umwelt, am Donnerstag im Umweltausschuss gesagt. Probleme macht hauptsächlich das Eschentriebsterben.
Kooperation
16.11.2018
Zum Abschluss des vierten Jahrs der Kooperation ist das deutsch-französische Theater-Ensemble von »Baal novo« erneut mit einer Produktion in Schwanau zu Gast. Am 23. November wird in der Wittenweierer Elzhalle das Stück »Macho Man« gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige