Hochstimmung am Strand

Meißenheimer Surfer feiern zum siebten Mal »Beach-Party« 

Autor: 
Hans Spengler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. August 2018

Eine gute Stimmung herrschte bei der »Surfer’s Beach-Party« am Samstagabend in Meißenheim. ©Hans Spengler

Die »Surfer’s Beach-Party« des Windsurfclubs Meißenheim brachte am Samstagabend zum siebten Mal viele Besucher an den Vältinsschollensee.

Zum siebten Mal in Jahresfolge hatte der Windsurfclub Meißenheim auf dem Surfgelände am Vältinsschollensee zu einer rockigen und poppigen »Surfer’s Beach-Party« eingeladen – viele junge Leute waren diesem Aufruf zu diesem Open-Air-Festival gefolgt. 

Es war das vierte Mal auf dem neuen Surfgelände, das nun  fertig modelliert ist und auf dem auch schon viele Pflanzen sowie Rasen angesät und gepflanzt wurden. 
Das Publikum war überwiegend jung, aber jedes Jahr sind auch ältere Beach-Freaks mit an Bord, die sich einfach mal ein solches Musikspektakel anschauen möchten. Das Sommerfest am Surfer-Beach wird von den »jungen Wilden« des Vereins gemanagt. Als Hauptverantwortlicher fungierte Tobias Rieflin. Ihm zur Seite stehen  etwa zehn treue Helfer. 
Insgesamt waren um die 50 Helfer notwendig, damit an dem schönen, lauen, aber nicht zu heißen Abend und in der Nacht alles reibungslos ablief. Auch Vorsitzende Angela Maurer und Rechnerin Sabine Höfler sowie die anderen Vorstandsmitglieder waren vor Ort. 

Das neue Gelände bietet für solche größeren Veranstaltungen beste Voraussetzungen, um die Zelte und die Discoanlagen aufzustellen. »Jetzt sieht man erst, wie groß die neue Vereinsanlage ist«, war gelegentlich zu hören. 
Außerdem sind auch ausreichend saubere sanitäre Einrichtungen vorhanden, damit  größere Veranstaltungen gut abgewickelt werden können. Die Clubmitglieder sind stolz auf ihre »neue Heimat« am Baggersee. 
Auf dem Gelände war die größte Cocktailbar von Meißenheim aufgestellt. Es wurde kräftig abgerockt und die DJ Wendoz und Cruso und einige Mitstreiter legten eine Platte nach der anderen auf. Diese Diskoanlage hat zwischenzeitlich eine Größe angenommen, die auch wesentlich großen Open-Air-Festivals in nichts nachsteht.  

Gute Einnahmen

- Anzeige -

Eine Firma für Event-Veranstaltungstechnik hatte diese Eventanlage aufgebaut, die mit ihren zahlreichen Lautsprecherboxen und Lichteffekten bei den jungen Leuten Bestens ankam. Es herrschte  Hochstimmung am Meißenheimer Strand und es blieb alles sehr friedlich. Hierfür sorgten auch die zahlreich eingesetzten Sicherheitskräfte. 

Bei der Anfahrt und auf dem Zugangsweg waren zusätzlich Lichter aufgebaut, sodass keine größeren Gefahrenstellen vorhanden waren. Das Parken der vielen Autos verlief reibungslos. Rund um das Vereinsgelände sind ausreichend Parkplätze vorhanden, die ein unproblematisches Parken möglich machen. Coole Musik, coole DJs, tolle Lichteffekte, coole Drinks und Cocktails, Shotbar, große Bar im Zelt sowie Sekt und ein Weinstand vermittelten ein echtes Gefühl von Festival am großen Baggersee. 

Auch Bereitschaftskräfte des DRK-Ortsvereines Neuried waren in Absprache mit dem DRK Meißenheim vor Ort. Die Beach-Party ist fester Bestandteil der Ortenauer Veranstaltungsreihe und zwischenzeitlich auch Bestandteil im Katalog für die Riedwoche beiderseits des Rheines. 

Das Ergebnis auf der Einnahmenseite kann sich mit Sicherheit gut sehen lassen. Rechnerin Sabine Höfler und die  Vereinsmitglieder freut es natürlich, dass für die Jugendarbeit Neuanschaffungen und der Ausbau des Surfgeländes realisiert werden können. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Walter Gyssler und seine Isetta: Extra für die Ausfahrt zum Vogtsbauernhof kommende Woche hat seine Frau Traudel einen Bollenhut fürs Wägelchen angefertigt, passend zum Schwarzwald.
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
vor 5 Stunden
Das alljährliche Treffen des Isetta-Clubs kommt in die Ortenau. Neben dem umfassenden Programm für die Teilnehmer haben auch Nicht-Besitzer die Chance, die knuffigen Oldtimer zu bestaunen. 179 »Knutschkugeln« holt Organisator Walter Gyssler kommende Woche nach Reichenbach.
Schwanau
vor 8 Stunden
Die Maßnahmen im Rahmen des Millionen-Projekts »Rückhalteraum Elzmündung« werden derzeit wie geplant fortgesetzt. Die Schwerpunkte liegen, wie Ende 2017 bereits angekündigt wurde, aktuell in den Ortsteilen Nonnenweier und Wittenweier.  
Friesenheim
vor 10 Stunden
Die evangelische Kindertageseinrichtung in Friesenheim hat nun ein großes Insektenhotel. Erbaut von Kindern im Rahmen des Friesenheimer Ferienprogramms. Offizielle Einweihung ist am 10. September.  
Lahr/Schwarzwald
vor 14 Stunden
Der Weg zu einem weiteren Spielfeld für den FV Langenwinkel scheint geebnet. Im Rahmen der SPD-Sommertour am Mittwoch signalisierten Verein und Stadtverwaltung Bereitschaft, den Weg zu bereiten. Im September soll der Gemeinderat votieren.
Meißenheim
vor 17 Stunden
171 Blutkonserven konnten beim Blutspendetermin am Mittwoch in der Festhalle in Meißenheim gewonnen werden. Weniger als im Vorjahr, dennoch für die Ferienzeit ein gutes Ergebnis. 15 Erstspender kamen in die Festhalle.  
Lahr/Schwarzwald
vor 20 Stunden
Für 19 Kinder und Jugendliche war eine August-Woche eine ganz besondere: Der Verein »Aktion Treffpunkt« hatte die jungen Teilnehmer, allesamt mit Behinderung, zu einem Ferienprogramm eingeladen.
Lahr/Schwarzwald
16.08.2018
Wenn ein Mensch ein medizinisches Problem hat, geht er zum Arzt, legt sein Versicherungskärtchen vor und wird in aller Regel auch behandelt. Wohnungslose oder Sozialschwache haben es da nicht ganz so einfach. Für sie bietet das Pflastermobil erste Hilfestellungen.
Gartentier des Jahres
16.08.2018
Das Bienensterben ist in aller Munde. Doch auch andere Schwarz-Gelbler sind bedroht – wie die Dunkle Erdhummel, das Gartentier des Jahres 2018. Ob es das Tierchen auch in Lahr gibt und wie die Holländer es wirtschaftlich nutzen, das weiß Udo Baum, Vorsitzender des Nabu Lahr. 
Schwanau - Nonnenweier
16.08.2018
Eine 31-jährige Frau ist am Mittwoch zwischen Schwanau und Nonnenweier beim Vogelsee von einem Exhibitionisten belästigt worden. Der Mann konnte noch nicht ausfindig gemacht werden. Die Polizei bittet um Hinweise.
Schwanau
16.08.2018
Die vergangenen Wochen waren wettertechnisch betrachtet vor allem heiß und äußerst trocken. In diesem Zusammenhang jedoch bereits von Rekordmarken zu sprechen, hält Bernd Leppert, Schwanaus Gesamtwehr-Kommandant und Bauhofleiter, für verfrüht.  
Friesenheim - Oberschopfheim
16.08.2018
231 Spendenwillige kamen am Dienstag nach Oberschopfheim, von denen 219 Blutkonserven gewonnen werden konnten. Ein gutes Ergebis mitten in der Urlaubszeit.  
Lahr/Schwarzwald
16.08.2018
Sie ist bekennende Nesthockerin und ein Paradebeispiel für das Sprichwort »es gibt Männli, Wiebli und Lohrer«: Nach 38 Jahren hat sich Brigitte Vetter-Dittus aus dem Schuldienst am Scheffelgymnasium verabschiedet. Der Lahrer Anzeiger hat mit ihr gesprochen.