Friesenheim

Mensch stand im Mittelpunkt

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Februar 2015

Die Gesundheitsmesse zog am Wochenende die Besucher in die Sternenberghalle. ©Wolfgang Schätzle

Die neunte Gesundheitsmesse – zugleich die erste in Friesenheim – fand großen Zuspruch. Der Standortwechsel von Sulz in die Sternenberghalle hatte sich aus Sicht des Veranstalters mehr als gelohnt.

Friesenheim. Das Ambiente der Friesenheimer Sternenberghalle ist gefragter denn je. Seit dem Wochenende beherbergt sie nun auch die Messe »Wellness & Gesundheit«, die in den Jahren zuvor sechsmal im MDS-Gebäude in Mietersheim und zuletzt zweimal in der Sulzberghalle stattfand. Befragt zum aktuellen Standortwechsel meinte Armin Haag vom Veranstalter »Business & Future« gegen Ende der zweitägigen Messe: »Die Halle war super«. Alleine schon dadurch, dass gleich vier große Räume für Fachvorträge zur Verfügung standen. Die Qualität sei dadurch auch gestiegen, so Haag gegenüber dem Lahrer Anzeiger. Zugleich lobte er das Ambiente insgesamt, das sei sehr gut gewesen. Davon konnten sich auch die vielen Gäste am Samstag und Sonntag überzeugen. Beide Tage waren überaus gut besucht.
Es sei immer schön, wenn eine Messe durch eine ortsansässige Firma eröffnet werde, meinte vor ein paar Wochen Haag zu Sandra Börsig. Die Leiterin vom Marketing und Vertrieb der Med-Tronik in Friesenheim hatte dem Messe-Chef spontan zugesagt und so oblag es ihr, die neunte Gesundheitsmesse am Samstag zu eröffnen. Sie freute sich darüber, dass die von der Firma angewandte Philosophie der sogenannten Mora-Praxis, bei der Messe erklärt und vorgestellt durch den Experten Peter Mahr, sich auch im diesjährigen Leitthema »Gesund sein, gesund bleiben« widerspiegle.
Gleich zu Beginn strömten Interessierte in die Sternenberghalle, in der bereits im Eingangsbereich die ersten Informationsstände warteten. Das Spektrum insgesamt reichte von Ernährung über Prävention, Reha und Nachsorge bis zu Kosmetik und Anti-Aging. Es gab aber nicht nur Tipps und Anregungen, hier und da konnte auch ein kleiner Gesundheitscheck – beispielsweise das Messen von Zucker und Cholesterin oder Blutdruck – gemacht werden.
Vorträge kamen an
Dazu kamen, wie bereits erwähnt, die Vorträge. Ob Brustkrebs, Gelenkschmerz bei Arthrose, Speicheltest, Bluthochdruck oder die Behandlung chronischer Schmerzen – die Räume füllten sich bei allen 50 Vorträgen, die stündlich in vier Sälen angeboten wurden. »Das war echt gut«, freute sich Haag. Viele der Besucher wollen wohl 100 und mehr Jahre werden, denn sowohl am Samstag als auch am Sonntag stieß der Vortrag »100 werden und jung bleiben: Der Langes-Leben-Code wurde geknackt« auf großes Interesse.
Es sei immer ein Wagnis den Standort zu wechseln. Aber Haag und sein Team waren am Ende zufrieden. Sein Schlussfazit: »Ich muss sagen, das war eine ganze gute Geschichte«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Schwanau
vor 54 Minuten
Mit der 60. Ausstellung im Rahmen der Reihe »Kunst im Rathaus« hat die Gemeinde Schwanau am Freitagabend den nächsten kleinen Meilenstein gefeiert. Die Reihe läuft seit 1985, diesmal sind Bilder und Assemblagen von Karin Oßwald (Neuried) zu sehen.  
Feuerwehr
vor 3 Stunden
Zum Jahresabschluss galt es für die Feuerwehrleute der beiden Abteilungen Friesenheim und Schuttern einen Autofahrer aus einem auf dem Dach liegenden Auto zu bergen.  
Stefanie Hertel gab am Nachmittag alles.
Lahr/Schwarzwald
vor 4 Stunden
Da war am Sonntag etwas los in der Innenstadt. Die Chrysanthema lockte mit Schlager-Nachmittag, die Geschäfte mit geöffneten Türen. Dazu schien die Sonne über Lahr. Die Besucher drängten sich dicht an dicht auf den Plätzen und Straßen.
Schwanau
vor 6 Stunden
Mit Ortsrundgängen in Allmannsweier und Nonnenweier hat die Gemeinde Schwanau am Samstag die nächste Etappe auf dem Weg zum Gemeindeentwicklungskonzept eingeläutet. Interessierte konnten sich mit Elmar Groß (Steg Stadtentwicklung) austauschen.  
Wir haben Karten für die »SWR 3 Halloween Party« am 31. Oktober.
Lahr/Schwarzwald
vor 8 Stunden
Jede Woche suchen wir den einen, der sich in Lahr auskennt. Bei unserem Gewinnspiel "Lahrionär" gibt es dieses Mal etwas ganz besonderes zu gewinnen: Eintrittskarten für die »SWR 3 Halloween Party« im Europa-Park Rust.
Herbsheims Bürgermeister Esther Sittler (von rechts) überreichte Ortsvorsteher Hans-Jürgen Kopf, Bürgermeister Erik Weide, Martin Buttenmüller und Alt-Bürgermeister Eugen Götz zwei aufwändig geschnitzte Stühle, die künftig im Rathaus stehen sollen.
Friesenheim - Schuttern
vor 15 Stunden
Schuttern und Herbsheim pflegen seit 20 Jahren ihre Freundschaft. Der Runde wurde groß gefeiert – zuerst im Sommer im Elsass und jetzt am Wochenende in Baden
OB Wolfgang G. Müller krönte die neue Chrysanthemen-Königin Sonja I.
Lahr/Schwarzwald
vor 21 Stunden
Die Eröffnung der 21. Chrysanthema am Samstag hat es in sich gehabt. Der Oktober war das erste Mal herbstlich eingestimmt, als Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller die Chrysanthemen-Königin Sonja I. krönte. Die Zeremonie umrahmte das Quintett »Son Sin Par« aus Alajuela musikalisch.
Lahr
21.10.2018
Die Zukunft der Hirtenhütte, dem Projekt der Region Lahr im evangelischen Kirchenbezirk Ortenau, liegt in Hohberg: Von der Landesgartenschau wird die Hütte im kommenden Jahr auf dem CVJM-Marienhof in Hohberg wieder neu aufgebaut.  
Die City-Watch Lahr.
Lahr/Schwarzwald
20.10.2018
Am Anfang der Woche schlug ein Wort Wurzeln im Gemeinderat. Roland Hirsch (SPD) pflanzte es eher ungewollt ins Erdreich der Reden. Nachdem der OB weitschweifig zur Landesgartenschau gesprochen hatte, wollte Hirsch »kurzum« auch noch etwas dazu sagen und sagen und sagen ...
Meißenheim
20.10.2018
Die beiden Baggerseen in Meißenheim und Ichenheim sollen zusammengelegt werden. Am Donnerstag wurde über das Projekt in der Meißenheimer Festhalle informiert.  
De Hämme
Lahr/Schwarzwald
20.10.2018
Jahrelang war er mein Lieblingsparkplatz im Städtchen! Ganz frei nach dem Motto: Das Konto bei der Volksbank, parken bei der Sparkasse! Und egal, ob auf dem Parkdeck oder in der Tiefgarage: Er war einfach super!
»Blick ins Amtsblatt« Schwanau (29)
20.10.2018
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Januar und Februar 1980.