Schwanau - Allmannsweier

Mit Kreation »Sissi« aufs Treppchen

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. März 2015

Mit der Kleid-Kreation »Sissi« überzeugte Zippora Zibold die Mode-Jury. ©Privat

Mit dem dritten Platz beim »Dortex Design-Award 2015« hat Zippora Zibold (18, Allmannsweier) nicht zum ersten Mal Talent und Kreativität bewiesen. Mit dem Lahrer Anzeiger sprach sie über ihre Liebe zum Designen und ihre Zukunftspläne.

Schwanau-Allmannsweier. Zippora Zibold nimmt die aktuellen Entwicklung locker. Gewinnplatzierung beim »Dortex Design-Award 2015«, Abiturprüfungen, Pressetermin – die 18-jährige Allmannsweiererin meistert alle Anforderungen ebenso charmant wie konzentriert. Hintergrund des jetzigen Erfolgs war ein Wettbewerb, den der Dortmunder Textilhersteller »Dortex« zum zweiten Mal für kreative Geister bis 18 Jahre auslobte. Über 300 Kreationen wurden in den Kategorien »Textilkunst« und »Kostüm-Design« eingereicht. Zibold nahm bereits 2014 teil, diesmal reichte sie zwei Kreationen ein.

Die »Meerjungfrau« besteht aus tüllartigem Rosenstoff, unterlegt mit rotem Taft und wurde inspiriert durch die Filme »Tribute von Panem«, aber auch »Pretty Woman«. Dagegen orientiert sich »Sissi« zum Teil an der mit Romy Schneider verfilmten Trilogie um die Kaiserin von Österreich. Weitere Inspiration lieferten Aspekte der Gothic-Szene und die Figur der bösen wie begehrenswerten Königin aus dem Streifen »Snow White and the Huntsman«. Die Jury würdigte Zibolds Kreationen mit einem dritten Platz in der Kategorie »Kostüm-Design« und einer Prämie von 500 Euro. »Das war ein schöner Erfolg, die ganze Familie hat sich mitgefreut«, strahlt Zibold.

Was Kleider- und Schmuckdesign betrifft, ist die 18-Jährige längst kein heuriger Hase mehr. Weit über 50 Kleidungsteile hat sie bereits gefertigt. Das Interesse wurde früh geweckt. »Ich habe im Kindergarten schon gerne Kleider gemalt, mit sieben Jahren bekam ich die erste Kinder-Nähmaschine«, erinnert sie sich. Mit zehn Jahren erhielt sie Zeichenunterricht, nach und nach begann sie, Klamotten und Schmuck selbst zu kreieren.

- Anzeige -

Kreativität liegt in der Familie. In der Großeltern-Generation finden sich Schneider und Schmuckdesigner. Auch ihre Eltern sind kreativ, Vater Wilfried beispielsweise in Sachen Webdesign oder aktiver Sänger beim Männergesangverein. »Meine Eltern haben immer hinter mir gestanden, Freiheiten gelassen und mich unterstützt«, sagt die Tochter. Das Talent zeigte sich schnell, bestätigte sich bei diversen Wettbewerbs-Teilnahmen. Im August 2012 belegte sie bei einer Konkurrenz, bei der es um die Kreation eines Logos für eine Frauenrechte-Kampagne ging, einen Platz unter den besten zehn. Ein weiterer Wettbewerb im September 2012 wurde mit Platz zwei belohnt.

»Mein Traum«

Aktuell hat Zippora Zibold noch bei zwei Wettbewerben von »Burda Style« teilgenommen, die Resultate stehen noch aus. Die Zukunftspläne kreisen beruflich um das Feld Kostümdesign. Nach Praktika an Modeschulen in Offenburg, Mannheim oder Karlsruhe soll der Weg bald auch ins Ausland führen. »Das wäre mein Traum!« Doch ihre kreativen Gedanken kreisen bereits weiter. Nach Studium oder Ausbildung Kostüme am Theater oder beim Film kreieren, ein eigenes Label besitzen – ambitionierte Ziele hat sich die Abiturientin gesteckt. Doch eins nach dem anderen, sagt Zippora Zibold, »jetzt das Abi, dann folgt der nächste Schritt«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Lahr
SPD-Urgestein Walter Caroli scheidet aus dem Gemeinderat aus.
vor 4 Stunden
Lahr
Gute Nachrichten für die Lahrer Firma Galvanoform: Das Insolvenzverfahren kann bald aufgehoben werden. Rund 140 Arbeitsplätze bleiben bei dem Hersteller von Präzisionswerkzeugen erhalten. 
vor 4 Stunden
Barrierefrei
Weil sich der barrierefreie Umbau von Bushaltestellen zieht, gibt es Kritik am Regierungspräsidium.
vor 6 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Aus dem alten Milchhäusle und dem ehemaligen Stierstall in der Ortsmitte von Kürzell sollen Wohnungen werden. Der Ortschaftsrat hat den Bauantrag dafür genehmigt.
vor 15 Stunden
Friesenheim
Sie hat die Krippengruppen der Kindertagesstätte im Georg-Schreiber-Haus mit aufgebaut und ist seit 40 Jahren bei der  Erzdiözese Freiburg beschäftigt. Für dieses 40. Dienstjubiläum und 30 Jahre Leitungstätigkeit  ist Edith Armbruster nun ausgezeichnet worden.
vor 22 Stunden
Lahr
Die geplanten Parkplätze beim Haus am See im Seepark bleiben umstritten. Am Mittwoch hat der Technische Ausschuss die dafür notwendige Bebauungsplanänderung abgelehnt. An der grundsätzlichen Entscheidung pro Parkplätze wird sich dadurch aber wohl nichts ändern. 
17.09.2020
Lahr - Kuhbach
Der Ortschaftsrat Kuhbach hat die Konzeption für einen Neubau auf dem Gelände abgesegnet, auf dem früher das Gasthaus stand.
17.09.2020
Lahr - Kippenheimweiler
Der Ortschaftsrat Kippenheimweiler ist offen für die Idee, am Waldmattensee Wohnmobilstellplätze einzurichten. 
17.09.2020
Lahr
Mit Sabina Murza alias Murzarella gelingt der Neustart des Lahrer Kulturkreises Lahr nach der Corona-Pause.
17.09.2020
Lahr
Die Pläne für Tempo 30  in Kuhbach und Reichenbach bleiben umstritten. Ein Ingenieurbüro hält die Reduzierung für sinnvoll. Anwohner und Ortschaftsrat sehen das anders. Auch im Technischen Ausschuss am Mittwoch gab es viele kritische Nachfragen. 
17.09.2020
Lahr
Der Schwarzwaldverein Lahr bietet zwei Veranstaltungen mit dem bekannten Moderator, Autor und Wanderer Manuel Andrack an.
Schaeffler-Angestellte in Lahr.
17.09.2020
Stellenstreichungen angekündigt
Bundesweit haben heute Schaeffler-Mitarbeiter gegen die angekündigten Stellenkürzungen protestiert. Auch in Lahr wurde Flagge gezeigt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...