Schwanau - Allmannsweier

Mit Kreation »Sissi« aufs Treppchen

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. März 2015

Mit der Kleid-Kreation »Sissi« überzeugte Zippora Zibold die Mode-Jury. ©Privat

Mit dem dritten Platz beim »Dortex Design-Award 2015« hat Zippora Zibold (18, Allmannsweier) nicht zum ersten Mal Talent und Kreativität bewiesen. Mit dem Lahrer Anzeiger sprach sie über ihre Liebe zum Designen und ihre Zukunftspläne.

Schwanau-Allmannsweier. Zippora Zibold nimmt die aktuellen Entwicklung locker. Gewinnplatzierung beim »Dortex Design-Award 2015«, Abiturprüfungen, Pressetermin – die 18-jährige Allmannsweiererin meistert alle Anforderungen ebenso charmant wie konzentriert. Hintergrund des jetzigen Erfolgs war ein Wettbewerb, den der Dortmunder Textilhersteller »Dortex« zum zweiten Mal für kreative Geister bis 18 Jahre auslobte. Über 300 Kreationen wurden in den Kategorien »Textilkunst« und »Kostüm-Design« eingereicht. Zibold nahm bereits 2014 teil, diesmal reichte sie zwei Kreationen ein.

Die »Meerjungfrau« besteht aus tüllartigem Rosenstoff, unterlegt mit rotem Taft und wurde inspiriert durch die Filme »Tribute von Panem«, aber auch »Pretty Woman«. Dagegen orientiert sich »Sissi« zum Teil an der mit Romy Schneider verfilmten Trilogie um die Kaiserin von Österreich. Weitere Inspiration lieferten Aspekte der Gothic-Szene und die Figur der bösen wie begehrenswerten Königin aus dem Streifen »Snow White and the Huntsman«. Die Jury würdigte Zibolds Kreationen mit einem dritten Platz in der Kategorie »Kostüm-Design« und einer Prämie von 500 Euro. »Das war ein schöner Erfolg, die ganze Familie hat sich mitgefreut«, strahlt Zibold.

Was Kleider- und Schmuckdesign betrifft, ist die 18-Jährige längst kein heuriger Hase mehr. Weit über 50 Kleidungsteile hat sie bereits gefertigt. Das Interesse wurde früh geweckt. »Ich habe im Kindergarten schon gerne Kleider gemalt, mit sieben Jahren bekam ich die erste Kinder-Nähmaschine«, erinnert sie sich. Mit zehn Jahren erhielt sie Zeichenunterricht, nach und nach begann sie, Klamotten und Schmuck selbst zu kreieren.

- Anzeige -

Kreativität liegt in der Familie. In der Großeltern-Generation finden sich Schneider und Schmuckdesigner. Auch ihre Eltern sind kreativ, Vater Wilfried beispielsweise in Sachen Webdesign oder aktiver Sänger beim Männergesangverein. »Meine Eltern haben immer hinter mir gestanden, Freiheiten gelassen und mich unterstützt«, sagt die Tochter. Das Talent zeigte sich schnell, bestätigte sich bei diversen Wettbewerbs-Teilnahmen. Im August 2012 belegte sie bei einer Konkurrenz, bei der es um die Kreation eines Logos für eine Frauenrechte-Kampagne ging, einen Platz unter den besten zehn. Ein weiterer Wettbewerb im September 2012 wurde mit Platz zwei belohnt.

»Mein Traum«

Aktuell hat Zippora Zibold noch bei zwei Wettbewerben von »Burda Style« teilgenommen, die Resultate stehen noch aus. Die Zukunftspläne kreisen beruflich um das Feld Kostümdesign. Nach Praktika an Modeschulen in Offenburg, Mannheim oder Karlsruhe soll der Weg bald auch ins Ausland führen. »Das wäre mein Traum!« Doch ihre kreativen Gedanken kreisen bereits weiter. Nach Studium oder Ausbildung Kostüme am Theater oder beim Film kreieren, ein eigenes Label besitzen – ambitionierte Ziele hat sich die Abiturientin gesteckt. Doch eins nach dem anderen, sagt Zippora Zibold, »jetzt das Abi, dann folgt der nächste Schritt«.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 12 Minuten
Friesenheim
Zur 1000-Jahr-Feier in Friesenheim wurde die »Bläck Elli« erschaffen. Jetzt läuft sie am Samstag mit der Flut aus und steuert einen neuen Heimathafen an.  
Von der Hitze im vergangenen Jahr konnte das Terrassenbad profitieren. Oft war es so voll im Freibad wie auf dieser Aufnahme von Ende Juli 2018.
vor 3 Stunden
Lahr
In zwei Wochen startet in Lahr die Freibadsaison – mit mehr Personal, weil immer mehr Menschen schlecht schwimmen können. Besonders bedenklich: Dieses Phänomen betreffe nicht nur Kinder.
Bis Donnerstagmorgen gesperrt: der Werderpark
vor 4 Stunden
Unwetter
Das kurze, aber anscheinend heftige Gewitter vom Mittwochnachmittag hat dazu geführt, dass der Werderpark oberhalb der Lahrer Innenstadt gesperrt worden ist.
vor 6 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
70 Jahre nach Gründung blicken die Verantwortlichen des CDU-Ortsverbands Oberschopfheim im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger auf ihre Geschichte und wagen auch einen Blick in die Zukunft. Heute, Freitag, wird das Jubiläum im Clubheim gefeiert.  
Sechs Stationen werden auf der Tour über den Wassserpfad Sulzbachtal angesteuert
vor 9 Stunden
Saisonstart
Die sechs Interaktivstationen sind installiert, die Wasserexperimentierstation ist aufgebaut, umgefallene Bäume aus dem Weg geräumt und Trittbohlen sind erneuert worden.
vor 12 Stunden
Kommunalwahl
Am 26. Mai hat auch Schwanau die Wahl. Drei altbekannte Namen werden allerdings auf den Stimmzetteln fehlen. Reinhard Frenk und Ria Bühler (beide Freie Wähler) und Hans Dieter Schiller (CDU) kandidieren nicht mehr für den Gemeinderat.
vor 15 Stunden
Kommunalwahl
Welche Vorstellungen zum Wachstum der Gemeinde haben aber die einzelnen Parteien und Gruppierungen, die am 26. Mai zur Kommunalwahl antreten? Der Lahrer Anzeiger hat Vertreter aller vier Listen, die sich um die 24 Sitze im Friesenheimer Gemeinderat bewerben, um ihre Meinungen zu diesem Thema...
Helmut Spitznagel ist für seine Dienste im Karate Do Lahr kürzlich von Helena Haas geehrt worden.
vor 17 Stunden
Karate ist sein Leben
Im Rahmen der Hauptversammlung des Vereins Karate-Do Lahr hat die derzeitige stellvertretende Vorsitzende, Helena Haas, dem Vereinsvorsitzenden Helmut Spitznagel im Namen aller Mitglieder für 40 Jahre im Amt gedankt. 
vor 17 Stunden
Friesenheim
Margarete Glück feiert am heutigen Donnerstag, 25. April, ihren 85. Geburtstag. Zeitlebens ist sie auch eine treue Leserin des Lahrer Anzeigers gewesen, erzählt sie im Gespräch.
vor 17 Stunden
Friesenheim
Das Kabarett-Duo »Dui do on de Sell« tritt am Samstag, 4. Mai, in der Sternenberghalle in Friesenheim auf die Bühne. Beginn ist um 20 Uhr.
vor 17 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos - das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie »Alt-Lahr in Bildern«.
24.04.2019
Feuerwehr Lahr
30 weitere Lahrer Feuerwehrleute wurden für die Flugzeugbrandbekämpfung ausgebildet. Übungsort war der Flugplatz im Lahrer Westen. Es ist nach 2015 der zweite Lehrgang, der wesentliche Grundlagen der Flugzeugbrandbekämpfung vermittelt, teilt die Stadt mit.