Lahr

Museum setzt auf Interaktion

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Mai 2016

(Bild 1/2) Außen geht’s voran an der ehemaligen Tonofenfabrik, deren Umbau bis Ende des Jahres fertig sein soll. Die Museumskonzeption steht auch schon in ihren Grundzügen. Das neue Stadtmuseum will dann Ende 2017 an den Start gehen. ©Burkhard Ritter

Die Außenhülle der ehemaligen Tonofenfabrik wird bis Ende 2016 fertig sein. Die Stadt wird sich dann noch einmal ein Jahr Zeit lassen, um das Museums- und Ausstellungskonzept umzusetzen. Am Samstagvormittag wurden die Entwürfe im Pflugsaal vorgestellt und diskutiert.

Das neue Stadtmuseum in der ehemaligen Tonofenfabrik soll ein Ort werden, an dem Geschichte greifbar wird, an dem sie auch praktisch erlebt und entdeckt werden kann, ein Ort, der Lust macht, in die Vergangenheit der Stadt Lahr einzutauchen, der zum Verweilen und zum Gespräch einlädt. Bei der Vorstellung der inhaltlichen Konzeption machten Museumsleiterin Gabriele Bohnert, die zukünftige Hausherrin in der ehemaligen Tonofenfabrik, und die beiden Ausstellungsmacherinnen Ursula Dworak (Stuttgart) und Janicke Kernland (Maastrich) deutlich, dass es in der ehemaligen Tonofenfabrik zukünftig vor allem auch spannend zugehen soll.

Die Zeiten, in denen Kinder und Jugendliche selbst an einem verregneten Sonntag gegen ihren Willen ins Museum gezerrt werden müssen, sollen mit dem Umzug des Lahrer Stadtmuseums von der Villa Jamm in die Innenstadt endgültig vorbei sein.

Das Kellergeschoss des neuen Museums soll der Frühgeschichte und den Römern gehören, die im Jahr 2018 am Streifenhaus im Bürgerpark der Landesgartenschau auch eine Art museales Feldlager mit Workshops und viel Museumspädagogik erhalten. Ebenfalls im Kellergeschoss der ehemaligen Tonofenfabrik bekommen die Merowinger und die alte Burgheimer Kirche eine Art Werkbank, die in die Methoden der Ärchäologie einführen wird. 

Im Erdgeschoss wird ein großflächiger Veranstaltungs- und Aufenthaltsraum mit Bewirtungsmöglichkeit entstehen. Den Einstieg in die Stadtgeschichte wird ein großes Modell der Stadt markieren. Von da aus geht es weiter in eine Reihe Themenbereiche, die von der Entwicklung der Stadt und der bürgerlichen Gesellschaft erzählen, von Herrschaft und Macht, Recht und Ordnung, Freiheit und Gerechtigkeit – aber auch von den dunklen Jahren der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft und von der Nachkriegs-ära. 

- Anzeige -

Das erste Obergeschoss gehört der Lahrer Militär- und Industriegeschichte. Dort soll der Besucher an einer Museumswerkbank auch selbst Hand anlegen können. Im zweiten Obergeschoss schließen sich dann die Verwaltungsräume des Museums und ein großer Vortragsraum an.

Start Ende 2017

Die museale Konzeption bezieht dabei auch den neu zu gestaltenden Platz an der Kreuzstraße ein sowie eine Achse, die vom Museum über den Storchenturm zum Spital führt. Für die Umsetzung ist ein Zeitfenster bis Ende 2017 angedacht. Die Bürger sollen sich dabei ebenso einbringen wie der im Dezember 2014 gegründete Förderverein des Stadtmuseums Tonofenfabrik, der aktuell etwas mehr als 50 Mitglieder zählt. 

Das am Samstag offiziell vorgestellte Konzept, wurde von den gut 50 Veranstaltungsteilnehmern allgemein begrüßt. In der Diskussion wurde aber auch deutlich, dass viele eine Ausdehnung auf den Kulturbereich wünschen, dass Lahrer Autoren und Künstler präsent sein sollten, Lahrer Erfinder und Frauen, die in der Geschichte einen Platz gefunden haben. Nicht zu vergessen sei auch die Geschichte der Tonofenfabrik selbst, die keinesfalls unter den Tisch fallen sollte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

30.07.2021
Lahr
Auch die Freie Evangelische Schule hat ihre Absolventen der Werkreal-, Realschule und Gymnasium verabschiedet. 72 Prüflinge in vier Schulzweigen, die alle zu „Persönlichkeiten“ heranreifen werden.
30.07.2021
Schwanau
Für das neue gemeinsame Gebäude der Schwanauer Einsatzabteilung Süd hat es eine Feier mit einem Großaufgebot an Gästen gegeben. Das neue Feuerwehrhaus ist ein Gemeinschaftsort für alle.
30.07.2021
Lahr - Reichenbach
Nach dem mysteriösen Knochenfund zweier Jungs aus Reichenbach, meldet sich eine Familie aus dem Schuttertal und löst das Rätsel auch ohne Experten. Der Knochen sei ein Walknochen, welcher aus ihrem Skandinavien-Urlaub mitgebracht wurde und in die Schutter gelangt sei.
30.07.2021
Lahr - Hugsweier
Das neue Ortszentrum Hugsweier benötigt noch Anteilseigner. Dabei haben die Bürger am Infoabend in der Schutterlindenberghalle großes Interesse gezeigt - mit etlichen Fragen rund um das Projekt.
30.07.2021
Lahr
Die Bereitschaft, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, ist auch in Lahr gesunken − Praxen haben ausreichend Vakzin. Niederschwellige Angebote an allen möglichen Stellen und Werbung für das Impfen seien aktuell notwendig.  
29.07.2021
Lahr
Das Scheffel-Gymnasium hat in der Halle im Bürgerpark 73 Abiturientinnen und Abiturienten verabschiedet. Schulleiterin Antje Bohnsack betont dabei in ihrer Rede, dass "Schule auch Freude machen kann".
29.07.2021
Friesenheim - Schuttern
Dem Lahrer Tierschutzverein ist ein erneuter Fund einer Lebendtierfalle gemeldet worden. Diesmal in Schuttern. Der Tierschutzverein und der Jagdpächter sind tief empört über das „absolute No Go“.
29.07.2021
Lahr
Auch an den Kaufmännischen Schulen in Lahr haben Schüler des Berufskollegs II und der Berufsfachschule Wirtschaft (BFW) ihren Abschied gefeiert. Beim Abschluss ist gerappt, gesungen und gelacht worden.
29.07.2021
Lahr
Der Konrektor der Lahrer Friedrichschule ist über 40 Jahre im Schuldienst tätig gewesen. Jetzt geht er in den wohlverdienten Ruhestand. Nachfolger soll Andreas Brochhausen werden.
29.07.2021
Lahr
Die Stadtverwaltung, Volksbank und der Gemeinderat wollen die Entwicklung der alten Post in der Lotzbeckstraße vorantreiben. Möglichkeiten für die Verwendung des Areals gibt es einige.
29.07.2021
Lahr
Zwei Jungen aus Reichenbach haben das Exemplar in der Schutter entdeckt, das mit fast zwei Metern gewaltige Ausmaße hat. Experten untersuchen nun seine Herkunft.  
28.07.2021
Lahr
Nach einer handfesten Auseinandersetzung am späten Dienstagabend im Hohbergweg in Lahr haben die Beamten des Polizeireviers Lahr Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Persönlicher Kontakt, kurze Wege: Dafür steht das Autohaus Schillinger in Offenburg-Albersbösch. 
    vor 18 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Das Autohaus Schillinger hat seit 1946 einen festen Platz in der Offenburger Unternehmensgeschichte. Die Entwicklung vom Zwei-Mann-Betrieb zum heutigen Unternehmen mit 20 Mitarbeitern wurde konsequent von Familie Schillinger und einem engagierten Team vorangetrieben.
  • Aus der Region, für die Region: Die badenova AG & Co. KG mit Unternehmenssitz in Freiburg beliefert allein 300.000 Privatkunden mit Strom, Wasser und Wärme. 
    vor 18 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Verantwortung, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit – Begriffe, die für uns bei badenova von großer Bedeutung sind.
  • Die Abkürzung TGO steht für nahezu grenzenlose Mobilität in der Ortenau. 
    vor 18 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Ein Fahrkartensystem für den Kreis. Dafür steht der Tarifverbund Ortenau (TGO). Er sorgt in der Region mit seinen Verbundpartnern seit 1994 für die richtige Verbindung. Ganz egal, ob mit dem Stadt- oder Regionalbus, der Regional-, Ortenau-S-Bahn oder der Kehler Tram.
  • Das perfekte Bike finden Radfreunde bei LinkRadQuadrat in Gengenbach. 
    vor 18 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Wer die Leidenschaft zum Radsport pflegt, braucht einen zuverlässigen Partner. Der ist LinkRadQuadrat in Gengenbach. Egal, ob analog oder digital: Das Link-Team ist immer auf dem neusten Stand und bietet alles rund ums Radfahren.