Lahrer Tonofenfabrik

Museumsbau soll im Juli starten

Autor: 
Jacqueline Meier
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. März 2015

(Bild 1/2) Soll das neue Stadtmuseum aussehen. ©Stadt Lahr

Genau ein Jahr nach der Gründung hat sich der Förderverein Tonofenfabrik zur ersten turnusmäßigen Mitgliederversammlung getroffen. Dabei wurden Logo, Fyler und Website präsentiert. Der Verein sucht noch weitere Unterstützer.

Die Entwicklung des Stadtmuseums Tonofenfabrik nimmt Fahrt auf. Der Förderverein, der sich bislang im Hintergrund aufgebaut hat, hat nun eine Außenpräsentation in Form von Logo, Flyern und Website entwickelt. Das Logo zeigt die Grafik der Tonofenfabrik in Form eines Scherenschnitts in Sandsteinfarben, die Schrift nimmt laut dem Vorsitzenden Jürgen Frank die Struktur des Gebäudes auf. Für einen Farbkon-trast sorgt ein frisches Apfelgrün, das sich im Flyer und auf der Website wiederfinden. Grafiken der Planer zeigen, wie das Museum einmal aussehen soll.

Bauantrag vorbereitet
Derzeit wird der Bauantrag vorbereitet, mit der Genehmigung wird in zwei bis drei Monaten gerechnet, sodass der Bau noch im Juli beginnen könne, berichtete die städtische Hochbauchefin Silke Kabisch, die mit Projektleiterin Maria Kupfer gekommen war. 2016 will man fertig sein, danach geht es an den Innenausbau. »Bei der Inneneinrichtung sind wir gefragt«, sagte Frank. Die genauen Planungen sollen dem Gemeinderat am Montag, 23. März, in der öffentlichen Sitzung vorgestellt werden.

Spende über 8000 Euro
Stolze 9524 Euro sind bereits in der Vereinskasse verbucht, wie Schatzmeister Thomas Joachims berichtete. Neben den Mitgliedsbeiträgen seien 8325 Euro an Spenden eingezahlt worden, darunter eine Großspende in Höhe von 8000 Euro. Der Verein möchte noch vor der Sommerpause eine Mitgliederfahrt in ein ähnlich großes und neu eingerichtetes Museum unternehmen.

- Anzeige -

Momentan wird der Bestand des Stadtarchivs auf Ausstellungsstücke geprüft. Unter den vielen Exponaten gibt es auch 6500 Bücher, die teilweise aus dem ehemaligen Bestand der Stadtbibliothek stammen. Rund 4000 davon stelle die Stadt für einen Verkauf zur Verfügung. Der Erlös der Veranstaltung soll dem Förderverein zugute kommen. Wann der Bücherflohmarkt über die Bühne gehen wird, ist noch nicht genau festgelegt. Die Planungen laufen.

Der Verein sucht nach weiteren Unterstützern und Spendern. In Absprache mit der Stadt sollen sich Spender im Museum namentlich erwähnt wiederfinden. Ziel des Vereins ist, den Kassenbestand bis zum Beginn der Inneneinrichtung so weit zu bringen, dass die Arbeiten finanziert sind.

Infos gibt es bei Gabriele Bohnert unter Telefon 0 78 21/910 04 16 oder via E-Mail an museum@tonofenfabrik-foerdern.de.

www.tonofenfabrik-foerdern.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 13 Stunden
Meißenheim
SWEG und Ortenauer Ärzte organisieren Aktion in Städten und Gemeinden.
vor 13 Stunden
Friesenheim
Friesenheim hat sein Abwasser-Leitungsnetz überprüft. Von insgesamt 20 Millionen Euro im Zeitrahmen von 40 Jahren sollen bis zum Jahr 2027 zehn kurzfristig investiert werden.
vor 13 Stunden
Lahr
Wie hat sich der Lahrer Wochenmarkt in den vergangenen Jahren entwickelt? Was vermissen die Besucher? Bei einem Rundgang über den Markt hat sich unsere Mitarbeiterin umgehört.
vor 13 Stunden
Lahr
Beschicker wünschen sich bessere Bedingungen und mehr Werbung für den Lahrer Wochenmarkt. Das Stadtmarketing hat ein ganzes Paket geschnürt für mehr Öffentlichkeitsarbeit.  
02.12.2021
Friesenheim - Oberschopfheim
Vereine richten wegen der Pandemie den Blick auf 2022.
02.12.2021
Meißenheim
„Forum Energiedialog“ hat Expertenmeinungen zu Standort und Betriebsweise einer geplanten Anlage in Meißenheim eingeholt. Der Bürgerentscheid findet am 12. Dezember statt.
02.12.2021
Meißenheim
Die Unterkunft in Meißenheim wird reaktiviert, weil die Zahlen steigen. Hier bleiben Antragsteller während ihres laufenden Asylverfahrens. Die vorläufige Unterbringung regelt der Landkreis. 
02.12.2021
Lahr
Seit Mittwoch wird wieder in der Rheinstraße in Lahr geimpft. Zum Auftakt haben wir uns im baldigen Impfzentrum umgesehen und die wichtigsten Fragen vorab geklärt.
02.12.2021
Lahr
Der Lahrer Flugbetriebsleiter erklärt die Hintergründe.
01.12.2021
Lahr
Im Umweltausschuss wird der Arbeitsstand der Emissionen für die Gemarkung Lahr diskutiert. Belastbare Zahlen fehlen aber noch. Städtische Fenster jedoch seien nur einfach verglast. 
01.12.2021
Friesenheim
Der Friesenheimer Gemeinderat will zwei Vorschläge zur Umgestaltung vom Architekturbüro Werkgruppe Lahr. Die Räte lieferten sich ein Scharmützel um Schuldfrage der Verzögerung.
01.12.2021
Schöneboom
Der Lahrer Bürgermeister glaubt weiter an die Großveranstaltung im März kommenden Jahres. Eine Absage ist für Guido Schöneboom derzeit keine Option.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • An den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern schnüren die Mitarbeiter des Autohauses Roth ein pralles Servicepaket. 
    30.11.2021
    Ihr Dienstleister in Offenburg, Oppenau und Achern
    Die Teams des Autohauses Roth an den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern geben ihr ganzes Know-how, wenn es um besten Service geht. Was für ein umfassendes Leistungspaket täglich abgeliefert wird, ist jetzt in einem neuen Imagefilm zusammengefasst.
  • Seit 2011 befindet sich der Sportspezialist in der Freiburger Straße 21 in Offenburg.
    29.11.2021
    Offenburg: Seit 75 Jahren eine Heimat für jede Sportart
    Ob Bekleidung, Schuhe oder Ausrüstung: Auf 3500 Quadratmetern Fläche hat SPORT KUHN alles, was Sportler brauchen. Der Offenburger Spezialist für In- und Outdoor ist seit 75 Jahren bekannt für Know-how und Beratung. Das Team zählt heute 60 Mitarbeitende.
  • Die S&G Automobil AG ist der älteste Mercedes-Benz Partner der Welt. Schon 1898 rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine Automobil-Centrale ins Leben. Seit 1928 gibt es S&G auch in Offenburg.
    26.11.2021
    Historie von S&G Offenburg startet im vorletzten Jahrhundert
    Bereits 1898 schlug die Geburtsstunde der heutigen S&G Automobil AG, des ältesten Mercedes-Benz-Partners der Welt. Damals rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine „Automobil-Centrale“ ins Leben – der Auftakt für ein Stück Automobilgeschichte, die ihresgleichen sucht.
  • Mit Pfeiffer & May haben die Kunden einen verlässlichen Partner für ihr Bauprojekt. 
    21.11.2021
    Bei Pfeiffer & May in Offenburg perfekt beraten
    Mit Pfeiffer & May werden Badträume wahr: individuell und passgenau. Der Bäderprofi mit Standorten in Offenburg und Achern berät professionell und umfassend - und begleitet die Kunden bis zur Fertigstellung ihres Projekts.