Lahr

Musik mit vielen Facetten

Autor: 
Schätzle Wolfgang
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Juli 2013
Wolfgang Schätzle - Gesamtleiter Martin Groß wusste beim Benefizkonzert in der St.-Laurentius-Kirche Sänger und Instrumentalisten vorzüglich in Szene zu setzen.

Wolfgang Schätzle - Gesamtleiter Martin Groß wusste beim Benefizkonzert in der St.-Laurentius-Kirche Sänger und Instrumentalisten vorzüglich in Szene zu setzen.

Ein begeisterndes Benefizkonzert erlebten die Besucher am Freitag in Friesenheims katholischer Kirche. Es war ein Konzert mit vielen Facetten, darunter auch eine Uraufführung von Gesamtleiter Martin Groß selbst.

Friesenheim. »Lebendig – geistvoll – getragen«: So lautet das Motto der Feierlichkeiten zu »100 Jahre Kirche Friesenheim« – und das Benefizkonzert am Freitagabend in der katholischen Kirche St. Laurentius bediente alle diese Attribute.

Schon die »Toccata festiva«, eine Originalkomposition für Blechbläser und Orgel von Carsten Klomp, mit ihrem strahlend-festlichen Charakter zu Beginn war ein Hörgenuss. Das weitere Programm bot sogar eine echte Uraufführung: ein Orgelwerk von Martin Groß nach Themen von Ignaz Franz Biber.

Beeindruckend auch Sopranistin Helena Steiner, Musikstudentin aus Mahlberg, in »Et exsultavit spirtitus meus« aus dem »Magnificat« sowie die Berghauptener Gesangspädagogin und Altistin Monika Wartmann-Bührer in »Sei still dem Herrn und warte auf ihn« aus dem Oratorium »Elias«. Mit dabei waren außerdem der Kirchenchor St. Laurentius, der Chor des Ortenau-Klinikums Lahr-Ettenheim, das Bläser-Ensemble Friesenheim (Leitung: Michael Fünfgeld) sowie Anke und Duska Ohnmacht (Violinen), Ute Hahn (Viola), Lusine Arakelyan (Violoncello), Stefan Kneip und Adrian Sieferle (Orgel) sowie Herbert Paul Wieber (Pauken).

Donnergrollen

- Anzeige -

In Dietrich Buxtehudes Kantate »Alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken« blieb dessen Schlag-Instrumentarium indes stumm. Das Grollen im Hintergrund war nicht Teil des Werks, sondern vielmehr ein fernes Gewitter, das für einige Momente die Musik begleitete.

Beim Schlussstück »The Lord Gave the Word« (»Der Herr gab das Wort«) aus Georg Friedrich Händels Oratorium »Der Messias« war Wieber dann wieder voll in seinem Element. Die Transskription für Bläser, Orgel und Pauken hatte er übrigens selbst bearbeitet.

Gesamtleiter Martin Groß war am Ende selbst mehr als begeistert: »Ich bin überwältigt.« Gleiches galt für das Publikum: Es dankte mit stehenden Ovationen. Und die hatten sich die Akteure auch wahrlich verdient.

Natürlich bedankten die sich mit einer Zugabe: dem »Ambrosianischen Lobgesang« – so nennt man gewöhnlich den Kirchengesang »Te Deum laudamus« (»Herr Gott, Dich loben wir«).

Der Erlös des Abends kommt der Kirchengemeinde St. Laurentius zugute, deren Pfarrer Steffen Jelic das KOnzert treffend mit den Worten zusammenfasste: »Sie haben alles in Bewegung gesetzt.«

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 12 Stunden
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Fabrizio Spinner schiebt die Kehrhaspel in den Kamin. Die biegsame Glasfaserstange ist 15 Meter lang.
vor 1 Stunde
»Sie machen den Dreck weg« (5/5): Der Lahrer Anzeiger schaut zwei Schornsteinfegern über die Schulter
Wer sorgt für einen sauberen Alltag? Antworten auf diese Frage gibt es in der Serie des Lahrer Anzeigers. Immer donnerstags sind wir mit Menschen unterwegs, für die gilt: »Sie machen den Dreck weg«. Heute begleiten wir zwei Schornsteinfeger in Nonnenweier. 
vor 3 Stunden
Schwanau - Wittenweier
Der Männergesangsverein (MGV) »Eintracht« Wittenweier hat ein vergleichsweise beschauliches Jahr erlebt, wie aus der Hauptversammlung des Vereins am vergangenen Wochenende zu vernehmen war. Neumitglieder sind jederzeit willkommen, hieß es einmal mehr vonseiten der Verantwortlichen. 
vor 3 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos - das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie "Alt-Lahr in Bildern".
vor 3 Stunden
Schwanau
Schwanaus Gemeinderat hat eine Verlängerung der Konzession zum Kiesabbau durch die Firma Vogel-Bau in Ottenheim befürwortet. Außerdem vertagte der Rat die Aufstellung einer Einbeziehungssatzung im Ortsteil Allmannsweier.
vor 3 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Eines lässt sich Ernst Walter wohl auch an seinem heutigen 85. Geburtstag nicht nehmen: Die eine oder andere Geburtstagszigarette im geöffneten Küchenfenster.
vor 10 Stunden
Friesenheim
Mit der Schaffung neuer Kita-Plätze beschäftigt sich der Gemeinderat am Montagabend. Es wird über kurz-, mittel- und langfristige Lösungen entschieden. Voraussichtlich soll im Hauptgebäude des Klosters Heiligenzell eine viergruppige Kindertageseinrichtung untergebracht werden.
Eine weitere Verkehrsinsel wird aktuell an der Tramplerstraße gebaut. Sie wird vor dem Friedrich-Maurer-Park errichtet.
vor 12 Stunden
Baustellen
Die Stadt unterliegt einem stetigen Wandel. Sinnbild dafür sind die Baustellen. Derzeit gibt es an verschiedenen Stellen in und rund um Lahr Baumaßnahmen, die auch den Verkehr (stark) beeinträchtigen. Der Lahrer Anzeiger hat die Baustellen, die bis zum Sommer beginnen, aufgelistet.   
vor 15 Stunden
Lahr
Die Dorfhelferinnen der Katholischen Sozialstation Sankt Vinzenz Lahr-Ettenheim feierten kürzlich gleich drei Ereignisse: Jubiläum, Zusammenschluss und eine neue Einsatzleitung.
vor 18 Stunden
Städtebauförderung
3,6 Millionen Euro erhält Lahr in diesem Jahr von der Städtebauförderung, heißt es in einer Pressemitteilung der Landtagsabgeordneten Marion Gentges. Der zentrale Schwerpunkt der Förderung liege im Erhalt und Ausbau der Ortskerne. 
vor 19 Stunden
Schwanau
Reich an Veranstaltungen war das Vereinsjahr aus Sicht des Historischen Fördervereins (HFV) Schwanau, wie die Hauptversammlung vergangene Woche verdeutlichte. 
vor 20 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Sulz
Der Zustand der Sulzer Friedhofsmauer  ist in den vergangenen Jahren bereits mehrfach Thema im Ortschaftsrat gewesen. Mitte des Jahres 2015 stürzte sogar ein Teil der südlichen begrenzenden Mauer ein.
vor 22 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Die Lahrer Rockwerkstatt hat bei ihrer Haupt­versammlung eine Bilanz der vergangenen zwölf Monate vorgelegt. In 34 Veranstaltungen brachte sie 71 Bands auf die Bühne, darunter waren auch 20 Newcomer.