Lahr

Musikalisches Highlight in Stiftskirche Lahr

Autor: 
Ulrike Le Bras
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. November 2021

Die inklusive Tanzkompanie Szene2 wirkte bei der fulminanten Aufführung mit. © Heidi Fössel

In der Stiftskirche wurde die „Petite Messe Solennelle“ von Gioacchino Rossini aufgeführt. Das Publikum war begeistert von der facettenreichen Darbietung.

Mit Gioacchino Rossinis „Petite Messe Solennelle“ hat das evangelische Bezirkskantorat unter Leitung von Hermann Feist am Samstagabend in der Stiftskirche ein musikalisches Highlight gesetzt. Die Musik in Tanz umgesetzt hat die Lahrer Kompanie Szene2. 

Es war eine beeindruckend facettenreiche Aufführung, mit welcher der im nächsten Jahr ausscheidende Kantor des Kirchenbezirks Lahr, Hermann Feist, einmal mehr alle Register seines Wirkens gezogen hat: der ganze Altarraum voller Sängerinnen und Sänger des hauseigenen Chorensembles Concertino Vocale. Dazu ein Quartett aus professionellen Gesangssolistinnen und -solisten, wobei die beiden Frauenstimmen für das Lahrer Publikum keine Unbekannten sind: Hanna Feist für die Sopranlage und Kulturamtsleiterin Cornelia Lanz für die Altstimme. 

Tenor Nik Kevin Koch kann neben dem Staatstheater Stuttgart sowie der Oper Köln internationale Bühnen als Referenzen vorweisen, während Bassstimme Menno Koller unter anderem Engagements an der Rheinoper Düsseldorf und der Rheintriennale hat. Weitere Mitwirkende als Virtuosen ihres Fachs waren der Pianist Carl-Martin Buttgereit aus Rheinfelden, sowie der Konzertmeister des Bundesakkordeonorchesters, Franco Coali aus Müllheim. 

- Anzeige -

Neu und bislang einmalig im Kontext Kirchenmusik war die Einbindung des inklusiven Tanzensembles Szene2, das unter der Leitung von William Sanchez bereits mehrfach in Lahr in Erscheinung getreten ist. Es war also das ganz große musikalische Besteck, das Feist an diesem Abend in der Stiftskirche aufgelegt hat. Was beim Verständnis der Situation eine wichtige Rolle spielt. Denn im Hinblick auf die sich dramatisch entwickelnde Pandemielage hätte es die Vernunft eigentlich geboten, die Veranstaltung zu verschieben. Getestete Mitwirkende und streng auf 2G kontrollierte Besucher hin oder her – beim Blick auf ein mit rund 120 Menschen gefülltes Kirchenschiff konnte man sich eines mulmigen Gefühls nicht erwehren. 

Musikalisch hat das Publikum mit der „Petite Messe Solennelle“ nicht nur akustisch,  sondern auch optisch Ergreifendes präsentiert bekommen. Aus der Feder des ansonsten eher für heitere Opernkompositionen bekannten Gioacchino Rossini wurden die 14 Teile der Messe zu einem Erlebnis,  bei dem das Religiöse, Heilige, nicht in Steifheit erstarren musste, sondern sich allen zur Verfügung stehenden Raum nehmen durfte. So begannen die Tänzerinnen und Tänzer ihre Darbietungen etwa in strahlend ausgeleuchteten Plexiglaskästen, bewegten sich je nach Atmosphäre der Stücke introvertiert-gemessen oder in expressiver Dynamik weit ausgreifend über den Bühnen-Boden. 

Die ganz feine Art

Dass sich Gesangssolisten und Tänzer gemischt haben, um im letzten Teil der Messe im Stil eines Tableau figé den Zauber des „Dona Nobis Pacem“ als kontemplatives Element stehen zu lassen – das war unter die Haut gehendes Kino der ganz feinen Art. Der Soundtrack dazu: ein unglaublich weich und geschmeidig angeschlagenes Piano, dezent untermalende Akkordeonklänge und natürlich die ganze Fülle der bis ins letzte Detail perfekt einstudierten und dem liturgischen Inhalt angemessenen Chorstimmen – dieses Konzert wird in der Erinnerung der Besucher noch lange nachwirken.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

03.12.2021
Meißenheim
SWEG und Ortenauer Ärzte organisieren Aktion in Städten und Gemeinden.
03.12.2021
Friesenheim
Friesenheim hat sein Abwasser-Leitungsnetz überprüft. Von insgesamt 20 Millionen Euro im Zeitrahmen von 40 Jahren sollen bis zum Jahr 2027 zehn kurzfristig investiert werden.
03.12.2021
Lahr
Wie hat sich der Lahrer Wochenmarkt in den vergangenen Jahren entwickelt? Was vermissen die Besucher? Bei einem Rundgang über den Markt hat sich unsere Mitarbeiterin umgehört.
03.12.2021
Lahr
Beschicker wünschen sich bessere Bedingungen und mehr Werbung für den Lahrer Wochenmarkt. Das Stadtmarketing hat ein ganzes Paket geschnürt für mehr Öffentlichkeitsarbeit.  
02.12.2021
Friesenheim - Oberschopfheim
Vereine richten wegen der Pandemie den Blick auf 2022.
02.12.2021
Meißenheim
„Forum Energiedialog“ hat Expertenmeinungen zu Standort und Betriebsweise einer geplanten Anlage in Meißenheim eingeholt. Der Bürgerentscheid findet am 12. Dezember statt.
02.12.2021
Meißenheim
Die Unterkunft in Meißenheim wird reaktiviert, weil die Zahlen steigen. Hier bleiben Antragsteller während ihres laufenden Asylverfahrens. Die vorläufige Unterbringung regelt der Landkreis. 
02.12.2021
Lahr
Seit Mittwoch wird wieder in der Rheinstraße in Lahr geimpft. Zum Auftakt haben wir uns im baldigen Impfzentrum umgesehen und die wichtigsten Fragen vorab geklärt.
02.12.2021
Lahr
Der Lahrer Flugbetriebsleiter erklärt die Hintergründe.
01.12.2021
Lahr
Im Umweltausschuss wird der Arbeitsstand der Emissionen für die Gemarkung Lahr diskutiert. Belastbare Zahlen fehlen aber noch. Städtische Fenster jedoch seien nur einfach verglast. 
01.12.2021
Friesenheim
Der Friesenheimer Gemeinderat will zwei Vorschläge zur Umgestaltung vom Architekturbüro Werkgruppe Lahr. Die Räte lieferten sich ein Scharmützel um Schuldfrage der Verzögerung.
01.12.2021
Schöneboom
Der Lahrer Bürgermeister glaubt weiter an die Großveranstaltung im März kommenden Jahres. Eine Absage ist für Guido Schöneboom derzeit keine Option.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • An den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern schnüren die Mitarbeiter des Autohauses Roth ein pralles Servicepaket. 
    30.11.2021
    Ihr Dienstleister in Offenburg, Oppenau und Achern
    Die Teams des Autohauses Roth an den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern geben ihr ganzes Know-how, wenn es um besten Service geht. Was für ein umfassendes Leistungspaket täglich abgeliefert wird, ist jetzt in einem neuen Imagefilm zusammengefasst.
  • Seit 2011 befindet sich der Sportspezialist in der Freiburger Straße 21 in Offenburg.
    29.11.2021
    Offenburg: Seit 75 Jahren eine Heimat für jede Sportart
    Ob Bekleidung, Schuhe oder Ausrüstung: Auf 3500 Quadratmetern Fläche hat SPORT KUHN alles, was Sportler brauchen. Der Offenburger Spezialist für In- und Outdoor ist seit 75 Jahren bekannt für Know-how und Beratung. Das Team zählt heute 60 Mitarbeitende.
  • Die S&G Automobil AG ist der älteste Mercedes-Benz Partner der Welt. Schon 1898 rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine Automobil-Centrale ins Leben. Seit 1928 gibt es S&G auch in Offenburg.
    26.11.2021
    Historie von S&G Offenburg startet im vorletzten Jahrhundert
    Bereits 1898 schlug die Geburtsstunde der heutigen S&G Automobil AG, des ältesten Mercedes-Benz-Partners der Welt. Damals rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine „Automobil-Centrale“ ins Leben – der Auftakt für ein Stück Automobilgeschichte, die ihresgleichen sucht.
  • Mit Pfeiffer & May haben die Kunden einen verlässlichen Partner für ihr Bauprojekt. 
    21.11.2021
    Bei Pfeiffer & May in Offenburg perfekt beraten
    Mit Pfeiffer & May werden Badträume wahr: individuell und passgenau. Der Bäderprofi mit Standorten in Offenburg und Achern berät professionell und umfassend - und begleitet die Kunden bis zur Fertigstellung ihres Projekts.