Lahr/Schwarzwald

Musikschule Lahr setzt auf digitale Lern-Plattform

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. August 2019

Johanns Fechner probierte sich beim Rundgang an einem Instrument aus. ©Thorsten Mühl

In kleiner Runde fand am Donnerstag der zweite Termin der Lahrer SPD-Sommertour statt. Inhaltlich ging es um Konzept, Ziele und Zukunftspläne der städtischen Musikschule. Vor allem in Sachen Digitalisierung haben die Verantwortlichen einiges vor.
 

Seit 2009 leitet Tobias Meinen die städtische Musikschule Lahr. Die Einrichtung hat in den vergangenen Jahren einen deutlichen Aufschwung genommen. Die SPD richtete am Donnerstag, im Beisein von OB Wolfgang G. Müller, dem Kreisvorsitzenden Karl-Rainer Kopf und MdB Johannes Fechner, viele Fragen an Meinen, unter anderem zur Digitalisierung. Der Leiter distanzierte sich von Konzepten andernorts, wo auf nur noch 20-minütige Unterrichtseinheiten gesetzt werde. »Sparen an der Zeit, um günstiger zu sein, ist ein Weg, der nach unserem Empfinden nicht geht«, unterstrich Meinen. In Lahr werde versucht, die Attraktivität zu erhöhen, »indem die Schüler länger im Haus bleiben können, das Ganze bei stabilen Kosten«, erläuterte er. 

Seit 2016 besteht in Lahr bereits das Modell »GrooveLab« für den Gruppenunterricht im Popularbereich. Dabei werden Ansätze der Montessori-Pädagogik mit digitalen Hilfsmitteln verbunden. Ergänzend ist eine digitale Lern-Plattform angedacht, die völlig neue Möglichkeiten des Lernens ermöglicht. Meinen führte exemplarisch an: Ein Schüler könne zuhause mittels App ein vierstimmiges Concerto betrachten, die eigene Stimme begleitend einspielen und aufnehmen. Mit dem Lehrer finde digital Austausch und Einschätzung statt. 

- Anzeige -

Bemerkenswert: Die städtische Musikschule Lahr ist die einzige Schule, die sich bundesweit bisher an der Idee (siehe Kasten) beteiligt. »Wir haben hier Leute, die über den Tellerrand hinausschauen und eine Stadt, die uns entsprechende Möglichkeiten bietet. Wir müssen offen sein, die Musikschule der Zukunft muss sich verändern«, betonte Tobias Meinen. 

Dorothea Hertenstein hinterfragte kritisch, ob auf diesem Weg nicht Kommunikation und soziale Funktion verloren gingen. Meinen dazu: »Wir wollen die Voraussetzungen zum Üben verbessern. Der klassische Musikunterricht bleibt, Schüler können so aber auf einem ganz anderen Niveau einsteigen. Wir wollen uns verändern, vom Lehr- zum Lernhaus.« Konkret sprach Meinen von »individualisiertem Lernen im sozialen Kontext«. Schüler könnten, innerhalb des Zeitfensters von 14 bis 19 Uhr, zum Üben kommen. Der Unterricht sei nicht mehr so lehrer-zentriert, »die Schüler-Fluktuation tendiert gegen Null«. Im klassischen Bereich werde dagegen der Einzelunterricht nicht aufgelöst. 

Beim Rundgang berichtete Meinen außerdem von den Plänen, die Lotzbeckstraße 20 zum »Haus der Musik« zu entwickeln. Räumliche Ressourcen seien mehr oder weniger vorhanden. Ziel sei aber, die Bereiche Popular und Klassik perspektivisch stärker zu trennen, um das jeweilige Arbeiten noch weiter zu intensivieren. Die SPD sicherte, beeindruckt vom Gehörten, ihre Unterstützung zu. 

Info

Zahlen zur Musikschule

Die Musikschule zählt rund 2100 Schüler, wobei etwa 1100 den Kern bilden. Dazu kommt ein international besetztes, 45-köpfiges Kollegium. »Das Kollegium ist so bunt wie die Stadt Lahr«, bemerkte SPD-Fraktionsvorsitzender Roland Hirsch. 

Die digitale Lernplattform würde 200 000 Euro kosten, ein erster Antrag wurde bereits gestellt. Die Stadt würde 100 000 Euro an Eigenanteil beisteuern. Zeitlich geplant, soll es im Oktober 2020 eine erste App geben. 

Weiter wird daran gedacht, eine GmbH zu gründen, in deren Aufsichtsrat zum Beispiel Stadt und Landesverband vertreten sein könnten. Als Gesellschafter sollen Größen aus der Wirtschaft gewonnen werden. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Der Countdown
Das ist genauso lange...
vor 5 Stunden
Sparkasse Offenburg/Ortenau
Susanne Miemelt und Harald Meier sind seit mehreren Jahrzehnten bei der Sparkasse Offenburg/Ortenau beschäftigt. Nun wurden die beiden für ihre Tätigkeit im öffentlichen Dienst mit der Urkunde des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.
vor 5 Stunden
Friesenheim - Heiligenzell
Nach dem Dreikönigsspiel wurde in Heiligenzell nun auch ein Teil des musikalischen Schaffens des geistlichen Rats Joseph Schulz für die Nachwelt archiviert. Die Krönung: Am Stefanstag wird die Missa Cor Jesu in der Pfarrkirche aufgeführt.
vor 5 Stunden
Comedy und Poetry Slam
Die zweite Auflage der Reihe »Seelebens« kam besser an, als der Auftakt im August. Volle Ränge beim Poetry Slam am Freitag, knapp 100 Gäste bei der »Comedynacht« am Samstag und ein gut besuchter Auftritt von »Helmut Dold’s Dixie-Quartett« am Sonntag waren die Resonanz im Seepark.
vor 5 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Verschiedene Punkte rund um den Dorffriedhof haben den Ottenheimer Ortschaftsrat in seiner Sitzung beschäftigt. Neben baulichen Themen ging es dabei insbesondere um das weitere Verfahren in Sachen gärtnergepflegtem Grabfeld.
vor 12 Stunden
Meißenheim
Kann der Abriss nochmals verhindert werden? Mit einer Mitmachaktion haben am Samstag Meißenheimer Bürger für den Erhalt des historischen Gebäudes Villa Beck geworben.
vor 15 Stunden
OB-Wahl Lahr
Zehn Oberbürgermeister standen bereits an der Spitze der Stadt Lahr – der oder die Elfte soll am 22. September gewählt werden. Der Lahrer Anzeiger blickt zurück auf die vergangenen Wahlen und die Inhaber des höchsten Lahrer Amts.
vor 18 Stunden
Verabschiedung
Der Ur-Reichenbacher Julius Benz scheidet nach 20 Jahren aus dem Ortschaftsrat Reichenbach aus. Für ihn rückt Sven Hertenstein nach.
vor 21 Stunden
Ausstellung in Lahr
»Un-Bekannte Mitbürger« heißt die neue Ausstellung im Stadtmuseum Tonofen-Fabrik. Ab dem 22. September können Besucher dabei einen Blick in das Leben von Geflüchteten werfen. Die Ausstellung ist interaktiv angelegt.
14.09.2019
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
14.09.2019
De Hämme meint...
Wenn die Füße fast bluten...
14.09.2019
Lahrer Stadtgeflüster
In Lahr dreht sich momentan alles um den OB-Wahlkampf. Die Kandidaten überraschen. Teilweise sogar mit einer Sprechstunde in der virtuellen Welt. Redakteurin Sophia Körber flüstert etwas.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.