Lahr

Musikschule Lahr setzt auf digitale Lern-Plattform

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. August 2019

Johanns Fechner probierte sich beim Rundgang an einem Instrument aus. ©Thorsten Mühl

In kleiner Runde fand am Donnerstag der zweite Termin der Lahrer SPD-Sommertour statt. Inhaltlich ging es um Konzept, Ziele und Zukunftspläne der städtischen Musikschule. Vor allem in Sachen Digitalisierung haben die Verantwortlichen einiges vor.
 

Seit 2009 leitet Tobias Meinen die städtische Musikschule Lahr. Die Einrichtung hat in den vergangenen Jahren einen deutlichen Aufschwung genommen. Die SPD richtete am Donnerstag, im Beisein von OB Wolfgang G. Müller, dem Kreisvorsitzenden Karl-Rainer Kopf und MdB Johannes Fechner, viele Fragen an Meinen, unter anderem zur Digitalisierung. Der Leiter distanzierte sich von Konzepten andernorts, wo auf nur noch 20-minütige Unterrichtseinheiten gesetzt werde. »Sparen an der Zeit, um günstiger zu sein, ist ein Weg, der nach unserem Empfinden nicht geht«, unterstrich Meinen. In Lahr werde versucht, die Attraktivität zu erhöhen, »indem die Schüler länger im Haus bleiben können, das Ganze bei stabilen Kosten«, erläuterte er. 

Seit 2016 besteht in Lahr bereits das Modell »GrooveLab« für den Gruppenunterricht im Popularbereich. Dabei werden Ansätze der Montessori-Pädagogik mit digitalen Hilfsmitteln verbunden. Ergänzend ist eine digitale Lern-Plattform angedacht, die völlig neue Möglichkeiten des Lernens ermöglicht. Meinen führte exemplarisch an: Ein Schüler könne zuhause mittels App ein vierstimmiges Concerto betrachten, die eigene Stimme begleitend einspielen und aufnehmen. Mit dem Lehrer finde digital Austausch und Einschätzung statt. 

- Anzeige -

Bemerkenswert: Die städtische Musikschule Lahr ist die einzige Schule, die sich bundesweit bisher an der Idee (siehe Kasten) beteiligt. »Wir haben hier Leute, die über den Tellerrand hinausschauen und eine Stadt, die uns entsprechende Möglichkeiten bietet. Wir müssen offen sein, die Musikschule der Zukunft muss sich verändern«, betonte Tobias Meinen. 

Dorothea Hertenstein hinterfragte kritisch, ob auf diesem Weg nicht Kommunikation und soziale Funktion verloren gingen. Meinen dazu: »Wir wollen die Voraussetzungen zum Üben verbessern. Der klassische Musikunterricht bleibt, Schüler können so aber auf einem ganz anderen Niveau einsteigen. Wir wollen uns verändern, vom Lehr- zum Lernhaus.« Konkret sprach Meinen von »individualisiertem Lernen im sozialen Kontext«. Schüler könnten, innerhalb des Zeitfensters von 14 bis 19 Uhr, zum Üben kommen. Der Unterricht sei nicht mehr so lehrer-zentriert, »die Schüler-Fluktuation tendiert gegen Null«. Im klassischen Bereich werde dagegen der Einzelunterricht nicht aufgelöst. 

Beim Rundgang berichtete Meinen außerdem von den Plänen, die Lotzbeckstraße 20 zum »Haus der Musik« zu entwickeln. Räumliche Ressourcen seien mehr oder weniger vorhanden. Ziel sei aber, die Bereiche Popular und Klassik perspektivisch stärker zu trennen, um das jeweilige Arbeiten noch weiter zu intensivieren. Die SPD sicherte, beeindruckt vom Gehörten, ihre Unterstützung zu. 

Info

Zahlen zur Musikschule

Die Musikschule zählt rund 2100 Schüler, wobei etwa 1100 den Kern bilden. Dazu kommt ein international besetztes, 45-köpfiges Kollegium. »Das Kollegium ist so bunt wie die Stadt Lahr«, bemerkte SPD-Fraktionsvorsitzender Roland Hirsch. 

Die digitale Lernplattform würde 200 000 Euro kosten, ein erster Antrag wurde bereits gestellt. Die Stadt würde 100 000 Euro an Eigenanteil beisteuern. Zeitlich geplant, soll es im Oktober 2020 eine erste App geben. 

Weiter wird daran gedacht, eine GmbH zu gründen, in deren Aufsichtsrat zum Beispiel Stadt und Landesverband vertreten sein könnten. Als Gesellschafter sollen Größen aus der Wirtschaft gewonnen werden. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Große Populationen freilebender Katzen machen Tierschützern in Lahr Sorgen. Eine Katzenschutzverordnung könnte Mensch und Tier helfen.
vor 6 Stunden
Katzenpopulation
Die Gemeinderatsfraktion Linke Liste Lahr & Tierschutzpartei will, dass Lahr eine Katzenschutzverordnung bekommt. Ziel ist die Verringerung des Tierleids und ein Beitrag zu echtem Tierschutz.
Nicht nur dem Wald macht lange Dürre zu schaffen, sondern auch den Quellen der Wälder.
vor 7 Stunden
Versiegende Quellen
Die Quelle auf Gemarkung Schuttern hat mit mangelnden Niederschlägen zu kämpfen. Förster Christian Junele kann noch nicht sagen, wie es weitergehen wird.
vor 14 Stunden
Lahr - Mietersheim
Mit einer Gegenstimme hat sich der Ortschaftsrat in der Sitzung am Donnerstag für den Platz neben dem Buswartehäuschen beim Rathaus in der Mietersheimer Hauptstraße als Standort für eine Mobilitätsstation ausgesprochen.
vor 15 Stunden
Kapellen und Chöre
Kapellen und Chöre in Lahr halten Proben ab, unter Beachtung der Corona-Verordnungen. Manche proben aber etwas anders als bisher – und es gibt sogar Pläne für erste Auftritte im Sommer. 
vor 15 Stunden
Friesenheim
Erste Facebook-Bürgersprechstunde von Friesenheims Bürgermeister Erik Weide. Das aktive Publikum ist überwiegend weiblich und die meisten Fragen drehen sich um den Verkehr und seine Begleiterscheinungen.
vor 15 Stunden
Meißenheim
Im Jahr 2019 startete das Regierungspräsidium Freiburg das Projekt „Modellbetriebe Biodiversität“, das die biologische Vielfalt fördern soll. Auf dem landwirtschaftlichen Betrieb von Heinz und Thomas Hahn in Kürzell war deshalb in dieser Woche die  Braugerstenstelle Südbaden zu Gast, um die...
vor 15 Stunden
Lahr
Die Arbeiten an der Kunststofflaufbahn im Stadion Dammenmühle laufen planmäßig. In einem Monat soll die Übergabe sein.
vor 16 Stunden
Lahr
Nach der Auflösung des Freundeskreis Süßes Löchle ist das Guthaben nun wie geplant übertragen worden.
Der Verein Unser Wald hat 500 nordamerikanische Amberbäume als Pilotprojekt gegen den Klimawandel im Friesenheimer Gemeindewald gepflanzt
19.06.2021
Friesenheim - Oberweier
Der Verein Unser Wald hat im Friesenheimer Wald 500 nordamerikanische Laubbäume gepflanzt, die mit wenig Wasser auskommen,.
Die neue ehrenamtliche Helfergruppe mit dem Meißenheimer Bürgermeister Alexander Schröder (hinten Mitte). 
19.06.2021
Meißenheim
Auch im DRK Meißenheim/Schwanau gibt es jetzt Aktive, die vor dem Rettungsdienst zu Notfallpatienten eilen. Ein Manko ist der Mangel an Freiwilligen und Ausbildern.
Der Kletterturm des Alpenvereins kann wieder genutzt werden 
19.06.2021
Lahr
Die Ortsgruppen des Schwarzwaldvereins und die Lahrer Sektion des Alpenvereins unterbreiten Angebote streng nach den Corona-Regeln. Es gibt auch wieder Führungen in der Hammerschmiede.
Darf an ihrem Platz bleiben: die historische Trotte in Sulz. 
19.06.2021
Lahr - Sulz
Der Sulzer Ortschaftsrat spricht sich für eine E-Bike-Verleihstation an der Kirche aus. Die historische Weinpresse kann trotzdem dort wieder aufgebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Sieger der #Ballwechsel Aktion des Energiewerks Ortenau (ewo) wurde der VfR Achern. Im Acherner Hornisgrindestadion versammelten sich zur Preisverleihung: (von links) Erich Oser, Michael Müller, ewo-Geschäftsführer Matthias Friedrich, Oberbürgermeister Klaus Muttach, VfR-Achern Vorstandsvorsitzender Hans-Joachim Glunz, Malwin Lima, Bastien Touchemann, Thorsten Libis, Salvatore Vida, Carlos Fusaro.
    vor 20 Stunden
    Sechs Vereine freuen sich über attraktive Preise
    Endlich: Das runde Leder rollt wieder. Über Monate mussten die Ortenauer Amateurfußballer tatenlos darben. Pünktlich zum Trainingsbeginn brachte die Preisverleihung der Aktion #Ballwechsel des Energiewerks Ortenau (ewo) den Gewinnern das Glück ins Haus.
  • Das trinationale Filmfestival der Hochschule Offenburg wird live aus dem FORUM Cinema in Offenburg gestreamt.
    16.06.2021
    Filmfestival Hochschule Offenburg – 53 Filme am Start
    Das trinationale studentische Filmfestival SHORTS wird dieses Jahr vom 1. bis 5. Juli live aus den FORUM Cinemas Offenburg gestreamt.
  • Unsere eigenen vier Wände: der Bau- und Sanierungsboom hält auch in der Ortenau weiter an. 
    15.06.2021
    Bauboom hält an – neue Förderprogramme ab 1. Juli
    Die Pandemie hat der Baubranche, den Architekten und Planern, den Landschaftsgärtnern sowie den Möbelhäusern weiter Auftrieb beschert. Renovieren und Sanieren stehen ganz oben auf der Liste der Vorhaben der Bauherren. Unser Magazin zeigt Aktuelles vom Markt auf.
  • Das Arbeitgeberversprechen "in good company" wird bei Hubert Burda Media wörtlich genommen. 
    14.06.2021
    Spannende Sales-Jobs: Im Dialog mit den Verbrauchern
    1903 als Druckerei gegründet, gehört Hubert Burda Media heute mit mehr als 1600 Arbeitsplätzen am Standort Offenburg zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region und zählt mit weiteren Standorten zu einem der größten Medien- und Technologieunternehmen Europas.