Meißenheim

Musikverein Meißenheim präsentiert sein Winterkonzert

Autor: 
Hans Spengler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Dezember 2019

Ein breit gefächertes Programm präsentierten die Meißenheimer Musiker beim Winterkonzert am Samstagabend. ©Hans Spengler

Zum Winterkonzert lud der Musikverein Meißenheim am Samstagabend in die vorweihnachtlich geschmückte Festhalle ein. Die Musiker waren nach vielen Probenwochen auf den Punkt bestens vorbereitet. Mit Szenenapplaus belohnten das die Besucher. 
 

Die Stuhlreihen in der Festhalle waren wieder einmal voll besetzt, als am Samstagabend der Musikverein (MV) Meißenheim sein diesjähriges Winterkonzert präsentierte. Der musikalische Leiter Thomas Huber hatte einmal mehr eine anspruchsvolle Musikliteratur für diesen Festabend ausgesucht und die Musiker waren nach langen Probenwochen auf den Punkt genau vorbereitet. Maik Bartkowiak, Vorsitzender des MV Meißenheim, begrüßte die Gäste, unter ihnen auch Bürgermeister Alexander Schröder mit Familie. 

Die Kapelle bot zum Auftakt das aus den 80er-Jahren stammende Stück „Fire & Ice“ von Otto M. Schwarz. Danach ging es mit der „Seagate Ouvertüre“ von James Swearingen, einer Ouvertüre die vor Energie, Fröhlichkeit und Enthusiasmus gerade so nur strotzt, weiter. Nicht weniger schwungvoll schlossen sich „In aller Kürze“ von Thomas Assanger und der deutsche Militärmarsch „Alte Kameraden“ von Karl Telke an, der sich übrigens auch im Ausland großer Beliebtheit erfreut. 

„Star Wars“ zu Gast

Mit Martin Scharnagels „Ehrenwert“ stand ein frisch aus der Feder der aktuellen blasmusikalischen Topformation Viera Blech stammendes Stück auf dem Programm und natürlich durfte auch nicht ein Stück aus John Williams „Star Wars Saga“ fehlen. Moderator Heiko Heimburger fuchtelte während der Ansage mit einem Lichtschwert um sich, um das Böse zu vertreiben. 

- Anzeige -

In der Halbzeitpause wurden wieder Lose vom Glückshafen verkauft. Mit der brillanten Big-Band-Version ging es dann mit dem aus den 70er-Jahren stammenden Disco-Hit „Copacabana“ weiter. Dirigent Thomas Huber trieb bei diesen Stücken die Kapelle immer wieder zu Höchstleistungen an und die Konzertbesucher swingten flott mit. Mit den bekanntesten Hits von Herbert Grönemeyer nahm das Konzert weiter Fahrt auf. Rockklassiger wie „Männer“, „Flugzeuge im Bauch“ nicht fehlen, genauso wie das südamerikanische beschwingte „Mambo“. Nach allen Stücken gab es langen anhaltenden Szenenapplaus. Auch die Frage ob Blasmusik und die Hard-Rock-Band „Guns n‘ Roses“ zusammenpassen konnte die Meißenheimer Kapelle beantworten. Die Musiker zeigten, dass sie auch Stücke wie „Welcome to the Jungle“ gut beherrscht. Und auch das Blasmusik-Highlight, das Paradestück für Saxophone „Sax, Wind & Funk“ kam bei den Gästen gut an. 

Zum Schluss gab es dann mit dem Stück „Anastasia“, eine der schönsten Melodien aus dem Film und Musical Anastasia. Die junge Leadsängerin Andrea Gonzales bekam dabei für ihr vorgetragenes Lied „Journey to the Past“, tosenden Applaus. Eine Zugabe mit „We are the world“ wurde vom Publikum dann regelrecht gefeiert. Andrea Gonzales ist übrigens die Schwester des Drummers im Musikverein, Hugo Gonzales, und trat zum ersten Mal, in Meißenheim auf. Beide haben Musik im Blut. 

„Meißenheim-Lied“

Den Abschluss des Winterkonzerts bildetet dann das Stück „Missne des klingt nach Heimat ganz vertraut“, umgeschrieben aus dem Original-Marsch „Ein Land Tirol“, und alle Gäste sangen fröhlich mit.  „Des passt au zu uns zwischen Schwarzwald und dem Rhin“, konnte sich Moderator Heiko Heimburger einen Kommentar nicht verkneifen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Oberschopfheim
Die Tennisabteilung des Sportvereins Oberschopfheim strebt nach Selbständigkeit. Die Entscheidung darüber fällen die 160 Mitglieder in der am 27. März stattfindenden Hauptversammlung.
vor 4 Stunden
Lahr
Immer mehr Menschen suchen Hilfe bei der „Psychologischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche“ in Lahr. In den vergangenen beiden Jahren stieg die Zahl der Fälle deutlich an.
vor 7 Stunden
Stab für außergewöhnliche Ereignisse
Bislang gibt es noch keinen bestätigten Fall des Corona-Virus in Lahr. Doch die Stadtverwaltung will gerüstet sein. Für solche Notlagen gibt es extra den Stab für außergewöhnliche Ereignisse.
vor 10 Stunden
Schwanau
Die Obst- und Gartenbau-Vereine (OGVs) im Ried sind derzeit äußerst aktiv. Nach dem kürzlichen Baum-Schnittkurs in Meißenheim findet in Schwanau morgen erstmals ein Kurs für Frauen statt. Das Thema Baumpflege ist bedeutsamer, als viele glauben.   
vor 12 Stunden
"Ich bin Sulz" (7)
Auf 750 Jahre blickt Sulz 2020 zurück. Das Jubiläum wird mit verschiedenen Veranstaltungen groß gefeiert. Das Jahr über erzählen Sulzer Bürgerinnen und Bürger im Lahrer Anzeiger, worauf sie sich bei der 750-Jahrfeier besonders freuen und was ihnen an ihrem Heimatort gefällt.
vor 14 Stunden
"Ich bin Wittenweier" (1)
Wittenweier feiert 2020 Jubiläum, auf 750 Jahre blickt das Rieddorf zurück. Einige Veranstaltungen werden das Jubiläumsjahr begleiten. Wo­rauf sich die Bürger besonders freuen und warum sie gerne in ihrem Dorf leben, das erzählen sie donnerstags in der Serie „Ich bin Wittenweier“ im Lahrer Anzeiger...
vor 16 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Die Tennisabteilung des Sportvereins will künftig eigene Wege gehen und sich vom Hauptverein abkapseln.
vor 18 Stunden
Lahr
In der „Städtischen Galerie“ Lahr wird am kommenden Sonntag, 1. März, eine neue Ausstellung eröffnet. „Alles fließt“ zeigt Werke des Künstler-Ehepaars Herbert Mehler und Sonja Edle von Hoeßle.
vor 18 Stunden
Schwanau - Wittenweier
In siebeneinhalb Jahrhunderten Wittenweierer Dorfhistorie hat auch „Altvater“ Rhein stets eine tragende Rolle gespielt. Das sollte sich erst im 19. Jahrhundert mit Maßnahmen zur Rheinkorrektur ändern. Damit wurde der „wilde“ Strom gebändigt.  
26.02.2020
Lahr - Sulz
Ein Blockhaus – das gehört in Sulz auch zum Jubiläumsjahr dazu.
26.02.2020
Friesenheim
Vor zirka sieben Jahren stand die Zukunft der Katholischen Bücherei in Schuttern auf der Kippe. Mittlerweile ist viel Zeit verstrichen, doch wie läuft es mittlerweile in Schuttern und auch Friesenheim? Vor allem in Zeiten, in denen es das meiste online gibt.
26.02.2020
Friesenheim
Wie schneidet man richtig einen Baum? Der Obst- und Gartenbauverein und die Heim-Gartenfreunde aus Friesenheim haben zum Kurs eingeladen – und sogar einige junge Teilnehmer waren dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.