Lahr/Schwarzwald

Nabu Lahr: Obstbaum schneiden ist nicht so einfach

Autor: 
Jacqueline Meier
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. März 2018

Udo Baum, Vorsitzender des Nabu Lahr, Landtagsabgeordneter Markus Rösler (Grüne), Sandra Boser (MdL Grüne), Helmut Opitz, ehemaliger Vize im Bundesvorstand, Bürgermeister Tilman Petters und Walter Caroli (von rechts) pflanzten einen »Jakob Fischer«. ©Jacqueline Meier

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am Samstagvormittag rund 20 interessierte Lahrer, um sich aus kompetenter Hand Tipps zum richtigen Umgang mit Obstbäumen zu holen. Markus Rösler, seines Zeichens promovierter Natur- und Umweltschützer, ließ sich nicht lange bitten.

Anhand des Apfelbäumchens der alten und seltenen Sorte »Jakob Fischer«, das er gemeinsam mit Udo Baum, Wolfgang Bahr und Walter Caroli von der Nabu-Ortsgruppe Lahr sowie der Landtagsabgeordneten Sandra Boser (Grüne) und Bürgermeister Tilman Petters in den Boden brachte, erklärte er so einiges, was die Teilnehmer dieses besonderen Baumschnittkurses noch nicht wussten. 

Bevor der Baum überhaupt in den Boden kommt, sollte der Obstbauer zunächst das Wurzelwerk anschauen, erklärte Rösler. Dieses dürfe nicht nur einzelne Wurzeltriebe zeigen. Wichtig sei ein verzweigtes feines Netzwerk. Das Pflanzloch, so Rösler weiter, dürfe nicht zu tief sein. »Gut fünf Zentimeter der Veredelungsstelle dürfen aus dem Boden ragen«, sagte er. 

Wissenschaft für sich

Auch das Beschneiden der Äste, respektive das Vorbereiten und Formen der Krone, ist eine Wissenschaft für sich. Ein starker Trieb, der meist mittig sitze, sei der Leit-Ast. Darüber hinaus sollten drei weitere Äste stehen bleiben, die möglichst in unterschiedliche Richtungen zeigten. 

- Anzeige -

Damit die untere Krone kräftig wird und nach außen wächst, gab Rösler den Tipp, den Schnitt nicht so zu setzen, dass ein Außentrieb am Ast stehen bleibe, sondern lieber einen Innentrieb übrig zu lassen. Dieser würde, wenn er sich entwickle, den Ast durch sein Eigengewicht nach unten drücken. Dünger, das war eine weitere Empfehlung, sollte der frisch eingepflanzte Baum nicht bekommen.  

Schützenswerter Raum

Das Gelände auf dem Langenhard gäbe ein erstklassiges Baugebiet, sagte Petters und bezog sich auf Diskussionen im Gemeinderat. Doch müsse die Nachhaltigkeit erhalten bleiben. Der Naturschutz sei so wichtig wie ein Bus im ÖPNV. »Wir müssen diesen Lebensraum erhalten und schützen«, betonte Petters.

Rösler zeigte im Anschluss noch an weiteren Obstbäumen der Streuobstwiese, worauf es bei der Pflege der Bäume ankommt.

Stichwort

Eine der größten Nabu-Gruppen

Die Nabu-Ortsgruppe Lahr zählt rund 1600 Mitglieder und ist eine der größten auf Bundesebene. Auf dem zum Naturerbe ernannten 109 Hektar großen Gelände auf dem Langenhard haben die Naturschützer mehr als 100 Obstbäume, darunter viele seltene und alte Sorten, gepflanzt. 

Derzeit wird das Gebiet durch Schafbeweidung freigehalten, ab 2019 werden dort Hinterwälderrinder grasen. Vorsitzender des Nabu Lahr ist Udo Baum. Das ehemalige Panzerübungsgelände der kanadischen Streitkräfte auf dem Langenhard wurde 2012 auf Betreiben von Walter Caroli, ehemaliger Landtagsabgeordneter der SPD, als Naturschutzerbe anerkannt und ist von daher geschützt. 

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Lahr
vor 2 Stunden
Die Zahl der vom Polizeirevier Lahr erfassten Verkehrsunfälle in der Stadt Lahr ist 2017 im Vergleich zum Jahr davor von 1290 auf 1278 minimal zurückgegangen. Die erfreulichste Nachricht: Es hat im vergangenen Jahr in Lahr keinen Verkehrstoten gegeben.
Nicht nur das Dach des Elisabeth-Kindergartens in Oberschopfheim muss saniert werden, sondern auch Heizung, Fenster und sanitäre Anlagen.
Friesenheim - Oberschopfheim
vor 3 Stunden
Der Oberschopfheimer Kindergarten Sankt Elisabeth ist stark sanierungsbedürftig. Offenbar ist der Aufwand so groß, dass auch schon über einen Abriss des 35 Jahre alten Gebäudes nachgedacht wird.
Lokalredakteurin Anja Rolfes bei ihrem Rundgang über die LGS.
Lahr/Schwarzwald
vor 6 Stunden
Bis zum Ende der Landesgartenschau Lahr gibt es jeden Samstag ein besonderes Thema bei uns. Los geht es heute mit dem persönlichen Rundgang von Redakteurin Anja Rolfes, die zeigt: Die LGS ist mehr als Blumen und Bäume.
Lahr/Schwarzwald
vor 9 Stunden
Ein Schachturnier für Erwachsene, Jugendliche und Kinder wird es heute, Samstag, auf der Landesgartenschau geben. Organisiert wird der Wettkampf von Bernd Emmelmann, der in Lahr auch Schach im Kindergarten und in der Schule eingeführt hat.
Lahr-Sulz
vor 12 Stunden
Das 2020 bevorstehende Jubiläum »750 Jahre Sulz« soll vom neuen Förderverein »Sulz 2020« koordinierend begleitet werden. Die Vereinsgründung ging am Donnerstagabend mit 31 Gründungsmitgliedern reibungslos über die Bühne.
Zusammenhang mit Brandserie?
vor 14 Stunden
Wieder haben in Lahr Autos gebrannt. In den frühen Morgenstunden des Freitags standen zwei Kleinwagen in der Nähe des Ortenau-Klinikums in Flammen. Ein Zusammenhang mit der Monate andauernden Brandserie wird nicht ausgeschlossen.
Lahr
vor 15 Stunden
Bauruinen im Stadtbild sind Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller ein Dorn im Auge. Doch die Möglichkeiten, dies zu ändern, sind bei privater Eigentümerschaft begrenzt. Dies zeigt sich insbesondere an der ehemaligen Weinhandlung in der Max-Planck-Straße.
Feierten Richtfest beim Emmaus Oberweier (von links): Matthias Ryzlewicz, Hartmut von Schöning, Bürgermeister Erik Weide, Charlotte Schubnell, Marion Gentges, Heimleiterin Claudia Collet und Jens Rothweiler.
Friesenheim - Oberweier
vor 18 Stunden
In Windeseile vom Spatenstich zum Richtfest: Am Donnerstag konnte ein weiterer Bauabschnitt beim Emmaus in Oberweier gefeiert werden.
Vollen Preis gezahlt
19.04.2018
Es war wohl eine der unglücklichsten Entscheidungen im Rahmen der Landesgartenschau bis jetzt. Einem 32-Jährigen wurde der Erlass eines Teils des Eintrittes verwährt, weil er seinen Schwerbehindertenausweis vergessen hatte. Doch kann jeder, der ihn im Rollstuhl sitzend, mit einem Sprachcomputer...
Schwanau
19.04.2018
Leben die Menschen gerne in Schwanau? Offenbar ja. Das ist unterm Strich das Ergebnis einer Umfrage, die am Mittwoch vorgestellt wurde. Kritik gab es allerdings auch: vor allem an der Nahversorgung.
Die Waldläufer erkunden ab morgen, Samstag, wieder den Forst.
Friesenheim
19.04.2018
Wie schon vergangene Woche in Schwanau (wir berichteten) so startet diesen Samstag auch wieder das Friesenheimer Waldläufer-Projekt von CVJM-Ortsverein und evangelischer Kirchengemeinde in eine neue Staffel. 
Lahr
19.04.2018
Nicht nur auf dem Gelände der Landesgartenschau blüht es, bunte Blumenpracht ist auch im Stadtpark zu bewundern. Dort veranstaltet der Freundeskreis Lahrer Stadtpark am kommenden Sonntag, 22. April, sein traditionelles Tulpenfest.